Wir nutzen Cookies, um Ihnen das Webseitenerlebnis bestmöglich anbieten zu können. Durch weitere Nutzung der Webseite erlauben Sie die Nutzung von Cookies. Für weitere Details und wie Sie ggf. diese Einstellungen verändern können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmung.
Weitere Infos Bestätigen
81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. expand_more

Erfolgreich in ETF investieren - der ultimative Guide 2020

Juli 29, 2020 15:05 UTC
Lesezeit: 22 Minuten

Erfolgreich in ETF investieren - der ultimative Guide 2020

In diesem Artikel wollen wir Ihnen erklären, wie man in einen ETF (Exchange Traded Fund) investiert, was ETFs überhaupt sind und warum sie sich bei Investoren wachsender Beliebtheit erfreuen. Wir erläutern zudem, welche unterschiedlichen ETF-Typen es gibt, was der Unterschied zwischen einem herkömmlichen ETF und einem ETF CFD ist, welche Investitionsform sich für Sie eignet und wie Sie mit dem ETF Investieren loslegen können.

Abschließend zeigen wir Ihnen, wie man die besten ETFs findet und mit dem ETF Investment beginnt. Da Sie diesen Artikel lesen, gehen wir davon aus, dass Sie sich bereits mit der Frage beschäftigt haben, wie man in Zeiten niedriger Zinssätze am besten für später vorsorgt. Vielleicht haben Sie ja bereits versucht, die Aktie des nächsten Amazon ausfindig zu machen. Hätten Sie dieses Wertpapier im Mai 1997, als das Unternehmen an die Börse ging, für 1.000$ gekauft, wäre dieses Investment nun 1.362.000$ wert.

Natürlich ist es nicht ganz einfach, das nächste Amazon zu finden. Aber gibt es eine Lösung, die es Ihnen ermöglicht, mehr zu verdienen als den niedrigen Zinssatz, den Ihre Bank anbietet, ohne all Ihre Zeit darauf zu verwenden, den nächsten Big Player zu finden? Ja, die gibt es, und sie trägt den Namen ETF.

In ETF Investieren mit Invest.MT5 von Admiral Markets!

In ETF investieren: Die Grundlagen

Bevor wir Ihnen erklären, worum es sich bei ETFs genau handelt, wollen wir Ihnen ein kurzes theoretisches Beispiel vorführen, wie unterschiedlich sich verschiedene Arten von Investitionen nach mehreren Jahren gestalten können.

Investieren bei der Bank und am Aktienmarkt

Jeder, der Geld anlegt, zielt damit darauf ab, die größtmögliche Rendite zu erzielen. Deshalb sollte man sich vorher ansehen, welches Szenario zu welcher potenziellen Rendite führen könnte. Im Falle von ETFs wollen wir uns in diesem Abschnitt ansehen, wie ein Sparkonto bei einer Bank im Vergleich zu einer Anlage am Aktienmarkt ausfällt.

Investition in ein Sparkonto

Stellen Sie sich vor, Sie zahlen 1.000 EUR auf ein Sparkonto ein, das Ihnen durchschnittlich eine Zinszahlung von 3% pro Jahr zusichert. Würden Sie das Geld 40 Jahre lang liegen lassen, hätte sich die ursprüngliche Investition auf 3.262,04 EUR erhöht, wie man der folgenden Grafik entnehmen kann:

In ETF investieren: Rendite Sparkonto

Quelle: Thecalculatorsite.com

Nehmen wir nun an, Ihnen gelänge es, jeden Monat 100 EUR zusätzlich zur Seite zu legen. Mit derselben Anfangseinzahlung von 1.000 EUR und einer jährlichen Zinsrate von 3% würde Ihr Konto nach 40 Jahren schon auf 95.207,23 EUR angewachsen sein:

In ETF investieren: Rendite Sparkonto plus monatliche Einzahlung

Quelle: Thecalculatorsite.com

Das hört sich doch schon viel besser an. Aber geht das auch noch besser? Um das zu klären, wollen wir uns im Vergleich eine Investition am Aktienmarkt ansehen.

Investition am Aktienmarkt

Aus dem vorherigen Beispiel wissen wir bereits, dass regelmäßiges Investieren lohnenswerter ist als einmaliges. Nehmen wir nun an, wir würden versuchen, am Aktienmarkt eine noch höhere Rendite zu erzielen. Der Aktienindex S&P 500 hat zwischen 1928 und 2017 eine durchschnittliche Jahresrendite von 10% erzielt. Legen wir nun wieder unser Anfangsinvestment von 1.000 EUR plus monatliche Zahlungen von 100 EUR an, erhielten wir bei einer jährlichen Rendite von 10% nach 40 Jahren eine Summe von 604.702 EUR:

In ETF investieren: Rendite S&P 500

Quelle: Thecalculatorsite.com

Natürlich sind dies nur theoretische Beispiele. Potenzielle und tatsächliche Renditen ändern sich ständig. Vergangene Performances sind deshalb niemals ein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Falls Sie sich diese theoretischen Modelle in realistischer Marktumgebung ansehen wollen, empfehlen wir Ihnen die Eröffnung eines kostenlosen Demokontos. Damit können Sie ETF Investitionen und Trades völlig risikofrei ausprobieren, bevor Sie echtes Geld aufs Spiel setzen. Um ein Demokonto zu eröffnen, klicken Sie einfach auf das folgende Banner:

Eröffnen Sie ein kostenloses Admiral Markets Demokonto und testen Sie Investment- und Tradingstrategien völlig risikofrei!

Was sind ETFs?

Die Abkürzung ETF steht für Exchange Traded Fund. Der erste ETF Fonds wurde im Jahr 1990 in Kanada kreiert. Das Konzept ist simpel, es geht schlicht um zusammengelegte Investitionen. Ein ETF ist ein Investmentfonds, der die Performance eines spezifischen Index abbildet. Der Vanguard S&P 500 UCITS ETF bildet beispielsweise die Performance des S&P 500 Index ab, in dem die 500 größten US-Unternehmen versammelt sind.

Die Auswahl an ETFs, in die Sie investieren können, ist groß. Es gibt nicht nur viele unterschiedliche ETFs auf den gleichen Index, wie zum Beispiel den DAX, von unterschiedlichen Anbietern wie iShares, Xtrackers oder Lyxor. Es gibt auch ETFs auf unterschiedliche Branchen wie nachhaltige Energiegewinnung oder Biotechnologie. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist dabei die Streuungsbreite, also die Frage, in wie viele Aktien der betrachtete ETF investiert.

Ein ETF auf den deutschen Aktienindex DAX investiert zum Beispiel nur in die 30 Firmen, die zum DAX gehören. Das ist schon eine deutlich geringere Streuungsbreite als bei einem Index wie dem bereits erwähnten S&P 500 oder dem Stoxx Europe 600, in dem - der Name sagt es schon - 600 Unternehmen aus Europa gelistet sind. Allgemein gilt: Je breiter die Streuung, desto weniger volatil die Geldanlage per ETF. Anfängern und Börsenneulingen wird deshalb oftmals die Investition in einen ETF wie den MSCI World empfohlen, da dieser 1.600 Unternehmen aus der ganzen Welt beinhaltet.

Die Vorteile beim Investieren in ETFs

ETF Investieren ist also weniger riskant als ein Aktienkauf, da man nicht nur von der Performance dieses einen Unternehmens abhängig ist, sondern von mehreren, in manchen Fällen über hundert oder sogar tausend. Investiert man zum Beispiel in einen MSCI Emerging Markets ETF, der Unternehmen aus Schwellenländern abbildet, könnte die Performance des ETF auch dann noch positiv sein, wenn die wirtschaftliche Entwicklung in manchen Schwellenländern negativ wäre. Diese negative Entwicklung könnte von einer positiven Entwicklung in anderen Schwellenländern, die im ETF enthalten sind, aufgefangen werden.

Neben der hervorragenden Risikostreuung zeichnen sich Investments in ETFs durch niedrige Kosten aus. Beim ETF Investieren kauft man nämlich selbst die Indexfonds-Anteile, die man sich ausgesucht hat. Das eigene Portfolio wird also nicht aktiv von einem Fondsmanager betreut, sondern man bemüht sich selbst um die richtige Zusammenstellung. Es fällt also schon mal ein großer Kostenanteil, die Bezahlung des Fondsmanagers, weg.

Aber auch die laufenden Kosten von ETFs sind deutlich günstiger als die aktiv gemanagten Fonds, bisweilen betragen sie nur ein Siebtel davon. Sie belaufen sich auf zwischen 0,2 und 1,5% des angelegten Volumens. Hinzu kommen Anschaffungskosten, die einmalig beim ETF Kauf zu entrichten sind und nicht mehr als 0,25% des Kaufbetrags betragen. Eine etwaige Gewinnbeteiligung für einen Fondsmanager gibt es ebenfalls nicht.

Diese übersichtliche Kostenstruktur hat den weiteren Vorteil, dass die Preisbildung von ETFs sehr transparent ist. Sie werden an den klassischen Börsen und Internetbörsen wie Tradegate gehandelt, wo Sie jederzeit Einblick in die aktuellen Kurse haben. Die Preisbildung ist auch deshalb so transparent, weil der ETF Markt sehr liquide ist. Das bedeutet, dass Sie schnell einen Käufer oder Verkäufer für den gewünschten ETF finden, wenn Sie diesen kaufen oder verkaufen wollen.

Natürlich hat das Investieren in ETFs nicht nur Vorteile, sondern birgt auch Risiken. Diese erläutern wir Ihnen im nächsten Abschnitt.

Die Risiken beim ETF Investieren

Mit Investment und Trading gehen immer Risiken einher. Allerdings gibt es einige Risiken beim Investieren in ETF, über die Sie Bescheid wissen sollten:

  • Marktrisiko: ETFs sind gestaltet, um einen Aktienkorb, einen Index, eine Rohstoffanlage oder sogar Derivate (wie zum Beispiel Öl-Futures) abzubilden. Steigt der Kurs, machen Sie also einen Profit. Fällt er, erleiden Sie einen Verlust. Da Sie die Struktur des ETFs nicht verändern können, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als seine Performance zu überwachen, bis Sie sich dazu entscheiden, das Investment wieder zu schließen.
  • Überfordernde Auswahlmöglichkeiten: Der ETF Markt ist in ständigem Wachstum begriffen, weshalb die Auswahlmöglichkeiten schier unendlich erscheinen. Der Unterschied zwischen dem besten und schlechtesten Biotech ETF betrug jedoch innerhalb weniger Jahre 18%. Diesen Unterschied kann man als Investor und Trader für sich nutzen, indem es einem gelingt, in den besser performenden ETF zu investieren.

Viele Investoren nutzen einen ETF, um ihr Portfolio zu diversifizieren oder Zugang zu neuen Märkten zu erhalten. Vielleicht haben Sie in jüngster Zeit bereits viel über das Wachstum von künstlicher Intelligenz gehört. Es könnte allerdings schwierig sein, hier ein spezifisches Unternehmen zu finden, in das man investieren möchte, da es sich immer noch um eine sehr junge Branche handelt.

In diesem Fall könnten Sie zum Beispiel auf den Global X Robotics & Artificial Intelligence ETF (BOTZ) setzen. Dieser ETF investiert in Unternehmen, die Lösungen zur künstlichen Intelligenz und Robotik anbieten. Sie als Investor würden so Zugang zu einem Wachstumsmarkt bekommen, ohne nach einer speziellen Unternehmensaktie suchen zu müssen, die sich lohnen könnte.

In ETFs investieren mit dem Kontomodell Invest.MT5 von Admiral Markets!

Bevor wir an dieser Stelle zu sehr ins Detail gehen, wollen wir uns ansehen, welche unterschiedlichen ETF Typen es gibt.

Erfolgreich in ETF investieren: Unterschiedliche ETF Typen

Es gibt viele unterschiedliche ETFs, in die Sie investieren können:

  • Länderspezifische ETFs: Sie können an Börsen auf der ganzen Welt investieren, die zuvor vielleicht schwierig zu erreichen waren. Wenn Sie zum Beispiel glauben, dass sich Taiwans Börse bald nach oben bewegt, können Sie daran via dem iShares MSCI Taiwan ETF (EWT) teilhaben.
  • Sektorspezifische ETFs: Falls Sie den Standpunkt vertreten, dass der britische Immobilienmarkt bald einen Aufschwung erlebt, können Sie mittels ETF (zum Beispiel dem iShares UK Property UCITS GBP Dist ETF (IUKP)) auf steigende Kurse setzen.
  • Rohstoffspezifische ETFs: Mit ETFs wie dem SPDR S&P Metals & Mining ETF (XME) erhalten Sie Zugriff auf den globalen Metall- und Minenmarkt.
  • Index ETFs: Wie wir bereits dargelegt haben, könnten Sie mittels Vanguard S&P 500 ETF (VUSA) am Wachstum des S&P 500 Index partizipieren.

Es gibt unzählige andere ETFs, aus denen Sie wählen können, die Anleihen, Währungen oder neue Wachstumsmärkte wie Biotech, künstliche Intelligenz und viele mehr abbilden. Eine Branche, die Investoren seit jeher besonders anzieht, ist der Technologiesektor. Sehen wir uns also an, wie man am besten in einen Technologie ETF investiert beziehungsweise ihn tradet.

In welche ETFs investieren?

Während manche Investoren zufrieden sind mit der jährlichen Rendite von 10%, wollen andere ihr Portfolio diversifizieren, um andere Märkte zu finden und ihre Rendite zu maximieren. Wiederum andere wollen vielleicht in Branchen investieren, in denen sie sich auskennen, wie zum Beispiel die Technologie-Branche. Diese wollen wir uns später beispielhaft ansehen, um Ihnen daran eine mögliche ETF Investment Strategie aufzuzeigen.

Bevor wir damit beginnen, sollten Sie sich jedoch eine grundlegende Frage stellen: Wollen Sie mit dem ETF Investieren eine langfristige Geldanlage aufbauen, die Sie 10, 15 oder noch mehr Jahre halten wollen, um sich damit eine zusätzliche Altersvorsorge zu schaffen? Oder wollen Sie das ETF Investment nutzen, um kurzfristige Renditechancen zu ergreifen?

In diesem Falle würden Sie nicht einfach nur einen ETF kaufen, den Sie dann über Jahre und Jahrzehnte liegen lassen würden, sondern sich aktiv darum kümmern, öfter kaufen und verkaufen und so versuchen, die größtmögliche Rendite zu generieren. Dabei ist es vor allem wichtig, über ein günstiges Brokerkonto zu verfügen, das keine Kontoführungsgebühren enthält und niedrige Handelskosten bereitstellt.

Bei der Frage des richtigen Investierens in ETFs ist aber auch entscheidend, welches Instrument Sie dabei verwenden wollen. Man kann nämlich nicht nur in ETFs investieren, sondern sie auch aktiv traden. Wie das geht erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Erfolgreich per Trading in ETF investieren

Neben der klassischen Investition in ETFs, bei der man einen ETF kauft und dann im Portfolio liegen lässt, kann man auch aktiver an die Sache herangehen. Das funktioniert per ETF CFD. Die Abkürzung CFD steht für Contract for Difference, was auf Deutsch Differenzkontrakt bedeutet. Mit einem solchen CFD kaufen Sie den Basiswert, in diesem Falle den ETF, nicht, sondern spekulieren lediglich auf dessen Wertentwicklung. Dabei hat man den Vorteil, dass man nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen kann. Man kann also LONG und SHORT auf einen ETF gehen.

Differenzkontrakte sind überdies Hebelprodukte. Das bedeutet, dass man mit einem Vielfachen dessen traden kann, was man auf dem Konto hat. Praktisch heißt das Folgendes: Wird Ihnen von Ihrem Broker ein ETF Hebel von 1:5 angeboten, können Sie mit dem Fünffachen Ihres Kontostands traden. Sie müssen in diesem Fall lediglich eine Margin - eine Sicherheitsleistung - von 20% des anvisierten Trades in Ihrem Konto haben. Haben Sie zum Beispiel 1.000 EUR auf Ihrem Konto, könnten Sie mit einem Hebel von 1:5 einen ETF im Wert von 5.000 EUR traden. An dieser Stelle sei jedoch erwähnt, dass sich mit Hilfe des Hebels nicht nur die Gewinne, sondern auch die möglichen Verluste vervielfachen können.

Der Handel mit ETF CFD zielt üblicherweise darauf ab, aus kurzfristigen Entwicklungen Gewinn zu erwirtschaften. Die Kosten sind niedrig, allerdings fallen Swaps an, sobald eine Position über Nacht gehalten wird. Diese entfallen beim klassischen ETF Investieren. Ob Sie sich nun für das aktive Trading oder das passive Investieren entscheiden, ist ganz Ihnen überlassen. Bei Admiral Markets haben Sie die Auswahl aus beiden Optionen: Mit dem Kontomodell Invest.MT5 können Sie in über 200 ETFs investieren, mit einem Kontomodell wie Trade.MT5 können Sie über 300 ETF CFDs traden.

Nutzen Sie Top Konditionen und traden Sie bei Admiral Markets CFD mit dem Trade.MT5 Konto!

Egal, für welche Form von ETF Investment Sie sich entscheiden, wollen wir Ihnen im Folgenden am Beispiel des Technologiesektors erklären, wie man den für sich passenden ETF findet.

Erfolgreich in ETF investieren: Beispiel Technologiesektor

Der Technologieindex Nasdaq 100, der die Performance der 100 größten Technologieaktien an der Nasdaq Börse abbildet, erreichte alleine im Jahr 2019 eine Rendite von 38%. Daran lässt sich erkennen, warum eine Investition per ETF in einen solchen Index so beliebt ist. Man ist nicht dem Risiko einer einzelnen Unternehmensaktie ausgesetzt, kann aber trotzdem solch eindrucksvolle Renditen erzielen.

Es gibt viele ETFs, die die Performance des Nasdaq 100 abbilden. Ein Beispiel ist der First Trust NASDAQ-100 Technology Index Fund ETF (QTEC). Darin wird eine breite Palette an Technologie-Aktien wie Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google abgebildet. Jedoch gibt es auch andere Bereiche, die für Investoren interessant sein könnten.

20% der Marktkapitalisierung des S&P 500 Index von 46,6 Billionen USD entfallen auf Technologieaktien. Sie bilden somit die größte Gruppe innerhalb des Indexes. Investoren suchen traditionell nach solch breiten Anlagemöglichkeiten.

Die sich ständig in Bewegung befindlichen Märkte und neue Produkte bieten Investoren und Tradern aber auch die Möglichkeiten, an Kursbewegungen und Volatilität in Nischen zu partizipieren. Sehen wir uns dazu einige Beispiele an:

  • Hätten Sie am 28. Februar 1997 10.000$ in den Vanguard 500 Index investiert, wäre der Wert des Investments in 20 Jahren auf 42.650$ gestiegen.
  • Hätten Sie am 31. Dezember 1980 10.000$ in Apple investiert, wäre der Wert des Investments bis 28. Februar 2017 auf 2.709.248$ gestiegen, was einer jährlichen Rendite von 16,75% entspricht.
  • Hätten Sie im Mai 1997 1.000$ in Amazon investiert, wäre der Wert dieser Investition bis September 2018 auf 1.362.000$ gestiegen.

Daran lässt sich leicht ablesen, warum Investoren und Trader immer nach den besten Technologie-Aktien und Tech-ETFs Ausschau halten. Die Suche nach der nächsten FAANG Aktie (Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google) könnte jedoch ein ganzes Leben dauern. Sehen wir uns also ein paar Möglichkeiten an, wie man in die erhältlichen Technologie ETF investieren kann, zum Beispiel mit der weltweit beliebtesten Handelsplattform MetaTrader 5.

Traden Sie auf der weltweit beliebtesten Handelsplattform, dem MetaTrader!

Den richtigen Technologie ETF zum Investieren finden

Es gibt eine riesige Auswahl an Tech ETFs, weshalb die Suche nach den besten schwierig ist. Wir wollen Ihnen deshalb zwei vorstellen, damit Sie sich selbst ein Bild machen können.

Technology Select SPDR Fund ETF (XLK)

Dieser breit aufgestellte Technologie ETF ist einer der populärsten in der Technologiebranche. Er bildet 75 Aktien ab, inklusive solcher Industrieschwergewichte wie Apple, Microsoft und Facebook. Der Anteil der Apple-Aktie am Portfolio beträgt 16%, weshalb der Tech ETF Schwierigkeiten bekommen könnte, wenn das Wertpapier sinkt. Nachfolgend ein Chart der Performance zwischen November 2016 und Mai 2020:

In ETF investieren per #XLK im MetaTrader 5

Quelle: MetaTrader 5 #XLK Wochenchart, Datenspanne: 27. November 2016 bis 17. Mai 2020, abgerufen am 25. Mai 2020 um 11.59 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances geben keine Voraussage auf zukünftige Ergebnisse und sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances.

Dieser Technologie ETF befand sich zwischen Mai und September 2019 innerhalb einer Trading Range. Das ist ein Marktzustand zwischen zwei Kursniveaus, da weder Käufer noch Verkäufer die Kontrolle übernehmen wollen. Wir können das anhand von Trading Indikatoren feststellen.

Die beiden Linien im Chart sind Moving Average Indikatoren. Sie helfen dabei festzustellen, ob sich der Markt in einem Trend befindet oder nicht. Sie kalkulieren eine benutzerdefinierte Menge früherer Schlusskurse, um den Durchschnittskurs dieses Zeitraums festzustellen. Der wird dann auf dem Chart abgebildet. Die blaue Linie ist der 20-Perioden-SMA (Simple Moving Average), die rote der 50-Perioden-SMA. Die Linien bilden den durchschnittlichen Kurs der letzten 20 und 50 Kerzen ab.

Für Trader ist dabei besonders interessant, dass sich die Moving Averages während des Trends auf ebenem Pfad nach oben bewegen, was einen starken Trend signalisiert, der sich weiter nach oben entwickelt. Moving Averages sind nur eine Art von nützlichen Trading Indikatoren, die man im MetaTrader 5 nutzen kann.

iShares PHLX Semiconductor ETF (SOXX)

In ETF investieren per #SOXX im MetaTrader 5

Quelle: MetaTrader 5 #SOXX Wochenchart, Datenspanne: 4. Dezember 2016 bis 17. Mai 2020, abgerufen am 25. Mai 2020 um 12.06 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances geben keine Voraussage auf zukünftige Ergebnisse und sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances.

Während der zuvor vorgestellte Technologie ETF eine breite Palette an Technologie-Aktien abbildet, ist dieser Tech ETF spezifischer. Wie der Namenteil "Semiconductor" ("Halbleiter") schon verrät, fokussiert sich dieser ETF auf die Hardware der übrigen Software- und Internet-Aktien. Der ETF enthält einige der größten Hardware-Produzenten des Sektors, wie zum Beispiel Nvidia oder Intel.

Wie im Bild zu sehen ist, können Trader mittels Unterstützungs- und Widerstandsniveaus feststellen, dass dieser Technologie ETF in den Jahren 2017 und 2018 ein symmetrisches Dreieck geformt hat. Dieses Konsolidierungsmuster zeigt an, dass weder Käufer noch Verkäufer Kontrolle über den Markt übernehmen wollen und ein Breakout (Ausbruch) kurz bevorsteht. In diesem Fall brach der Kurs nach unten aus.

So können Sie bei Admiral Markets in ETFs investieren

Falls Sie sich nun bereit fühlen, in einen der von uns empfohlenen oder von Ihnen selbst ausgewählten ETF zu investieren, geben wir Ihnen hier eine Anleitung, wie Sie dafür bei Admiral Markets vorgehen müssen.

Erfüllen Sie zunächst die drei folgenden Schritte:

  1. Eröffnen Sie ein Invest.MT5 Konto.
  2. Laden Sie Ihre Handelsplattform MetaTrader 5 herunter.
  3. Platzieren Sie eine Order und machen Sie Ihr erstes Investment.

Diese einzelnen Schritte werden im Folgenden noch einmal genauer besprochen.

1. So eröffnen Sie ein Invest.MT5 Konto

Falls Sie dies noch nicht getan haben, folgen Sie der folgenden Anleitung, um ein Invest.MT5 Konto zu eröffnen. Haben Sie schon ein Konto, können Sie diesen Teil überspringen. Die Kontoeröffnung erfolgt über die Homepage von Admiral Markets. Im rechten oberen Eck befindet sich ein grüner Button, auf dem "REGISTRIEREN" steht.

Haben Sie diesen angeklickt, gelangen Sie zum Registrierungsformular, in dem Sie Vorname, Name und E-Mail-Adresse angeben müssen:

Registrierung bei Admiral Markets

Nachdem Sie sich für ein Passwort entschieden und Ihre Telefonnummer angegeben haben, bekommen Sie Zugang zu unserem Trader Room. Darin können Sie unterschiedliche Trading- und Investmentkonten eröffnen:

Admiral Markets Trader Room

Nachdem Sie auf den grünen Button "LIVEKONTO ERÖFFNEN" geklickt haben, können Sie sich aussuchen, welches Konto Sie eröffnen wollen. Um in Aktien und ETF zu investieren, wählen Sie Invest.MT5 aus:

Kontomodell Admiral Markets Invest.MT5

Nun müssen Sie nur noch den Livekonto-Antrag ausfüllen, die erforderlichen Dokumente hochladen und den Verifikationsprozess durchlaufen. Sobald Ihr Antrag genehmigt wurde, können Sie die Handelsplattform MetaTrader 5 herunterladen. Wie das genau geht, erklären wir Ihnen im nächsten Abschnitt.

2. So laden Sie sich die Handelsplattform MetaTrader 5 herunter

Im Dashboard des Trader Rooms finden Sie am unteren Ende die Links zum MetaTrader 5 Download für PC, Mac, Android und iOS:

Trader Room MetaTrader 5 Download

Nun müssen Sie lediglich den Anweisungen Ihres Computers folgen, um den MetaTrader 5 herunterzuladen und zu installieren.

Eine erste Einführung in die Funktionen des MetaTrader 5 erhalten Sie in folgendem Video:

3. So platzieren Sie eine ETF Investition im MetaTrader 5

Nachdem Sie den MetaTrader 5 heruntergeladen und installiert haben, folgen Sie dieser Anleitung, um eine Order aufzugeben:

  1. Öffnen Sie das Fenster "Marktübersicht" über "Ansicht" und "Marktübersicht" oder nutzen Sie den Shortcut Strg+M.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Marktübersicht und wählen Sie "Symbole" oder nutzen Sie den Shortcut Strg+U.
  3. Im nun geöffneten Fenster können Sie nach dem gewünschten Instrument suchen und dieses mit "Symbol anzeigen" Ihrer Marktübersicht hinzufügen:

In ETF investieren: MetaTrader 5 Symbolfenster

Quelle: MetaTrader 5 Symbole

Das gewünschte Symbol befindet sich nun in der Marktübersicht. Um davon das Kurschart zu sehen, klicken Sie auf das Symbol, halten es gedrückt und ziehen Sie es in den Chartbereich. Im nun geöffneten Chartfenster können Sie folgendermaßen eine Order aufgeben:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in das Chart und wählen Sie "Handel" und "Neues Order" oder nutzen Sie den Shortcut F9.
  2. Im nun geöffneten Auftragsfenster können Sie Werte für Eröffnungskurs, Stop Loss und Take Profit und das gewünschte Volumen eingeben:

XLK SPDR Order

Quelle: MetaTrader 5 Auftrag

Warum Sie bei Admiral Markets in ETF investieren sollten

Admiral Markets bietet unterschiedliche Kontomodelle für Investment und Trading an. Mit dem Kontomodell Invest.MT5 können Sie in Aktien und ETFs von 15 der größten Börsen der Welt investieren. Außerdem verfügt es über die folgenden Vorteile:

  • Investition in tausende Aktien & ETFs von 15 der weltweit größten Börsen
  • Kontoeröffnung bereits ab 1€ Mindesteinzahlung und Investitionen bereits ab 0,01$ pro Aktie mit Mindesttransaktionskosten von nur 1$ für US-Aktien.
  • Kostenlose Marktdaten in Echtzeit und ohne Verzögerungen
  • Potenzielles passives Einkommen durch Dividendeneinnahmen
  • Trading und Investieren mit der weltweit beliebtesten Handelsplattform MetaTrader 5

Klicken Sie einfach auf den folgenden Banner, um ein Invest.MT5 Konto zu eröffnen:

In ETF investieren mit dem Kontomodell Invest.MT5 von Admiral Markets!

Abschließendes zur Investition in ETFs

Bereits eine Investition von 1.000 EUR kann sich auf lange Sicht auszahlen. Der Schlüssel ist dabei laufende Rendite. Viele Investoren handeln an der Börse, um bessere Renditen zu erhalten als bei der Bank. Eine Investition in ETFs erlaubt mehr Diversifikation über unterschiedliche Sektoren und Märkte hinweg. Sie könnten zum Beispiel Ausschau halten nach dem besten Technologie ETF. Oder Sie suchen nach einem spezialisierten ETF im Wachstumsbereichen wie Computerhardware oder Cybersicherheit.

Das Kontomodell Invest.MT5 erlaubt es Ihnen, in Aktien und ETFs von 15 der weltweit größten Börsen zu investieren. Mit der Handelsplattform MetaTrader 5 haben Sie Zugriff auf Charts und Indikatoren, die zur technischen Analyse verschiedener ETFs eingesetzt werden können. Die technische Analyse hilft Ihnen auch beim Handeln von ETFs via CFDs. Hierbei können Sie von kurzfristigen Marktbewegungen profitieren sowie auf steigende und auf fallende Kurse setzen. Dank der Hebelwirkung von CFDs können Sie ein Mehrfaches Ihres Kontostands einsetzen.

Welche Anlageform - ob ETF Investieren oder Trading - sich nun am besten für Sie eignet, müssen Sie selbst herausfinden. Dabei hilfreich ist in jedem Fall ein kostenloses Demokonto. Haben Sie dieses eröffnet, können Sie völlig risikofrei ausprobieren, welche ETF Investment Form am besten zu Ihnen passt. Um jetzt gleich ein Demokonto zu eröffnen, klicken Sie einfach auf das folgende Banner:

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Strategie völlig risikofrei!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.