Wir nutzen Cookies, um Ihnen das Webseitenerlebnis bestmöglich anbieten zu können. Durch weitere Nutzung der Webseite erlauben Sie die Nutzung von Cookies. Für weitere Details und wie Sie ggf. diese Einstellungen verändern können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmung.
Weitere Infos Bestätigen
79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
expand_more

So können Sie die Apple Aktie kaufen

Februar 17, 2021 11:48 UTC
Lesezeit: 19 Minuten

So können Sie die Apple Aktie kaufen

Der Erfolg der Apple Aktie ist eine der großen Börsengeschichten des 21. Jahrhunderts. Im September 1997 war die Apple Aktie dem Bankrott sehr nahe. Der Kurs der Aktie war damals stark rückläufig. Doch dann übernahm Gründer Steve Jobs das Ruder und startete auf einer soliden Basis neu durch, um ein Aktienunternehmen mit einer der größten Marktkapitalisierungen der Welt zu werden.

Die Apple Aktien zu kaufen kann daher für jeden Anleger interessant sein. Selbst der legendäre Investor Warren Buffet hat die Apple Aktie zu seinem Favoriten in seinem Portfolio erklärt.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Apple Aktien kaufen können, was Sie wissen müssen, wenn Sie Aktien von Apple kaufen wollen und ob Sie die Apple Aktie kaufen oder verkaufen sollten.

Investieren Sie in Aktien und ETFs bei Admiral Markets!

Die Apple Aktie kaufen: Was ist Apple?

Seit der Subprime-Krise ist Apple eine der beliebtesten Aktien bei institutionellen und privaten Anlegern. In einem Technologiesektor, in dem Profitabilität Mangelware ist, hat die Marke Apple dieses Kunststück auf gesunde Art und Weise vollbracht. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine starke Liquidität.

Das im April 1976 gegründete Unternehmen Apple befindet sich in einer kritischen Phase, in der seine Vorzeigeprodukte und -dienste einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der Verkauf der Produkte iPhone und iPad ist nach wie vor das Kerngeschäft, aber Apple konnte sich auch diversifizieren, um sich den Marktbedürfnissen anzupassen und neue Einnahmen zu generieren.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, ob es noch interessant ist, Apple Aktien zu kaufen und wie Sie die Apple Aktie kaufen können.

Bevor Sie die Apple Aktie kaufen und damit beginnen in Aktien und ETFs zu investieren, empfehlen wir Ihnen zunächst in einem kostenlosen Demokonto zu testen, welche Anlagemöglichkeit sich für Sie eignet.

Demokonto eröffnen

Wie kann ich an der Börse die Apple Aktie kaufen?

Um an der Börse Apple Aktien kaufen zu können, eröffnen Sie einfach ein Konto bei einem regulierten und etablierten Online Broker, wie zum Beispiel Admiral Markets. Durch die Registrierung bei Ihrem Broker erhalten Sie dann Zugang zu einer Trading Plattform, wie z. B. zum MetaTrader 5 (MT5). Dann müssen Sie nur diese wenigen Schritte befolgen, um  Apple Aktien kaufen zu können:

  1. Registrieren Sie sich für ein Invest.MT5-Konto und melden Sie sich im MetaTrader 5 an.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Registerkarte Marktübersicht.
  3. Gehen Sie zu Symbole und geben Sie Apple in die Suchleiste ein.
  4. Wählen Sie die Apple Aktie und klicken Sie auf Symbol anzeigen.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Apple Aktien und klicken Sie auf Neue Order und dann auf kaufen.

Mit der weltweit bei Anlegern beliebten Trading Plattform, dem MetaTrader, können Sie:

  • Die Entwicklung des Apple Aktienkurses in Echtzeit verfolgen (Apple ist an der US-Börse gelistet, Echtzeit Kurse sind während der Handelszeiten der US-Börse verfügbar).
  • Die Wertentwicklung der Apple Aktie in verschiedenen Zeitrahmen beobachten.
  • Die Apple Aktien kaufen oder verkaufen.
  • Ihre offenen Positionen in Echtzeit überwachen und verwalten.
  • Gewinn- oder Verlustpositionen schließen.
  • Mit CFDs (Contracts for Difference) auf Aktien sowohl auf steigende (Long) als auch auf fallende Kurse (Short) mit nur wenigen Klicks im Trade.MT5-Konto spekulieren.

Um langfristig in Apple Aktien und mehr als 4000 weitere Aktien und ETFs (Exchange Traded Funds) zu investieren, nutzen Sie das Invest.MT5-Konto von Admiral Markets.

Investieren Sie in Aktien und ETF als Alternative zu Ihrem Tagesgeldkonto.

Die Apple Aktie kaufen oder verkaufen?

Neben der Möglichkeit, die Apple Aktie direkt zu kaufen, können Sie mit dem CFD Handel Long oder Short auf Apple Aktien gehen. Um die Apple Aktie mithilfe von CFDs zu shorten, folgen Sie einfach den gleichen Schritten, als würden Sie die Apple Aktie kaufen:

  1. Registrieren Sie sich für ein Trade.MT5-Konto und melden Sie sich im MetaTrader 5 an.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Registerkarte Marktübersicht.
  3. Gehen Sie zu Symbole und geben Sie Apple in die Suchleiste ein.
  4. Wählen Sie die Apple Aktie und klicken Sie auf Symbol anzeigen.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Apple Aktien und klicken Sie auf Neue Order und dann auf verkaufen.

Dies macht es möglich, auf fallende Kurse der Apple Aktie zu setzen.

Was der Unterschied zwischen (Day-)Trading und Investieren ist, erfahren Sie in dieser Folge unseres Podcasts:

Die Apple Aktie kaufen: Chartanalyse

Apple Aktie Wochenchart MT5

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, #APPL Wochenchart. Datenspanne: 21. Januar 2017 bis 15. Juni 2020, abgerufen am 15. Juni 2020 um 18:15 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Eine Analyse des Kursverlaufs der Apple Aktie zeigt einen alles in allem bullischen Trend seit 2017. Der Aktienkurs von Apple befindet sich sogar seit mehr als 20 Jahren in einem Aufwärtstrend.

Nach dem Anstieg im Jahr 2017 gab es eine Phase des Rückgangs im Jahr 2018, auf die eine starke Aufwärtsbewegung des Apple Aktienkurses im Jahr 2019 folgte, bevor er Anfang 2020 stagnierte.

Natürlich wird man den starken Rückgang der Aktienkurse im Februar und März 2020 im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sehen. Besonders hervorzuheben ist jedoch die erstaunliche Erholung der Preise nach oben ab der zweiten Märzhälfte.

In der Tat erreichte die Apple Aktie Anfang Juni mit 327 $ ihren vorherigen Höchststand vom Januar 2020 zurück und markierte wenige Tage später mit 354 $ ein neues historisches Hoch.

Apple Aktie Tageschart

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, #APPL Tageschart. Datenspanne: 01. Oktober 2019 bis 15. Juni 2020, abgerufen am 15. Juni 2020 um 18:15 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Auf dem Tageschart von Apple kann man die jüngste Aufwärtsphase, die von seltenen Phasen der Unsicherheit geprägt war, besser betrachten.

Nach der Rallye auf neue Höchststände Anfang Juni belasteten jedoch Gewinnmitnahmen den Kurs, da die Aktienmärkte wieder zu fallen begannen.

Trotzdem bleibt die Prognose für die Apple Aktie an dieser Stelle mittel- und längerfristig bullisch. Dies wird so lange so bleiben, wie der Kurs über dem bisherigen Höchststand von $327 bleibt. Bei einem erneuten Unterschreiten könnte der Aktienkurs kurzfristig noch etwas stärker fallen, später jedoch mittel- bis langfristig wahrscheinlich wieder steigen.

Nutzen Sie den MetaTrader 5 für Ihr Trading!

Die Apple Aktie kaufen: Fundamentalanalyse

Neben der technischen Chartanalyse spielt die fundamentale Analyse eine entscheidende Rolle bei der Frage, ob man die Apple Aktie kaufen sollte oder nicht. Dazu wollen wir uns im Verlauf ein paar wichtige Faktoren rund um das Unternehmen anschauen.

Apple hat es im ersten Quartal 2020 trotz der Auswirkungen des Coronavirus geschafft, Wachstum zu generieren. Das Unternehmen meldete einen leichten Anstieg des Umsatzes im zweiten Quartal auf 58,3 Milliarden US-Dollar, und das in einer Zeit, in der Angebot und Nachfrage nach Apple-Produkten durch die Covid-19-Pandemie negativ beeinflusst wurden.

Hier eine Übersicht über die wichtigsten Kennzahlen:

  • EPS (earnings per share): $2,55 pro Aktie, bereinigt
  • Umsatz: $58,3 Milliarden

"In dem schwierigsten globalen Umfeld, in dem wir je operiert haben, sind wir stolz darauf, sagen zu können, dass Apple in diesem Quartal gewachsen ist", sagte Tim Cook, CEO von Apple, in einer Telefonkonferenz mit Analysten.

Die von Refinitiv, einem Unternehmen für die Aufbereitung von Wirtschaftsdaten, befragten Analysten hatten für das zweite Fiskalquartal einen Gewinn pro Aktie (EPS) von 2,26 $ bei einem Umsatz von 54,54 Mrd. $ und einer Bruttomarge von 38,4% prognostiziert.

Apple wird weiterhin seine Aktien im Zusammenhang mit der Pandemie zurückkaufen, sagte das Unternehmen. Es habe eine Erhöhung des Aktienrückkaufprogramms in Höhe von 50 Milliarden Dollar genehmigt, zusätzlich zu einer Dividende von 0,82 Dollar pro Aktie. Zum Vergleich: Im Geschäftsjahr 2019 gab Apple 67,1 Milliarden Dollar für Aktienrückkäufe und 14,1 Milliarden Dollar für Dividenden aus.

Die Cash-Position von Apple lag im ersten Quartal 2020 bei 192,8 Milliarden Dollar, verglichen mit 207,1 Milliarden Dollar am Ende des vorherigen Quartals.

Finden Sie die richtige Dividendenaktien für Ihr Portfolio!

iPhone-Umsatz weiter rückläufig, aber andere Apple-Segmente gut im Rennen

Der iPhone-Umsatz sank auf 28,96 Mrd. US-Dollar, was einem Rückgang von 7 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Umsatzrückgang wurde teilweise durch einen 16-prozentigen Anstieg des Umsatzes aus Dienstleistungen, zu denen iCloud, Apple Music, Apple TV und andere Abonnements gehören, auf 13,34 Milliarden US-Dollar ausgeglichen. Das Wachstum des Gesamtumsatzes verringerte sich im ersten Quartal auf 0,5 %, verglichen mit 9 % im Vorquartal.

Chief Financial Officer Luca Maestri sagte, dass das iPhone im Juni-Quartal im Jahresvergleich schwächer abschneiden wird als im März-Quartal.

"Beim iPhone und bei den Wearables erwarten wir, dass sich die Umsatzentwicklung im Juni-Quartal im Vergleich zum März-Quartal verschlechtern wird. Für das iPad und den Mac erwarten wir im Juni-Quartal eine Verbesserung der Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahr", sagte Maestri.

CEO Cook sagte, dass der Fernseh-Abonnementdienst des Unternehmens, Apple TV+, gut laufe, da mehr Menschen während der Lockdowns Inhalte streamen und sich zudem zunehmend dem iPad und dem Mac, den größten Computern des Unternehmens, zuwenden würden.

"Es ist klar, dass dies dem iPad und dem Mac hilft und aus diesem Grund [...] erwarten wir, dass beide Geräte im laufenden Quartal eine bessere Performance als im Vorjahr haben werden", sagte Cook. "Wenn man sich das Beispiel von TV+ ansieht, haben wir einen signifikanten Anstieg der Anzahl der Zuschauer und des Interesses an den Inhalten gesehen."

Auch die Ladengeschäfte des Unternehmens sind betroffen: Die Apple Stores weltweit, mit Ausnahme von China und einem Standort in Korea, sind bis auf Weiteres geschlossen. Das Unternehmen teilte jedoch mit, dass die Umsätze des Online-Shops zusammen mit denen der Einzelhandelsgeschäfte im März ein Rekordhoch erreichten. Cook sagte auch, dass das Unternehmen plant, seine Einzelhandelsgeschäfte mit "einer viel kleineren Anzahl von Menschen im Laden" wieder zu eröffnen.

Schließlich wies er darauf hin, dass Apple in der Lage war, neue Produkte auf den Markt zu bringen, darunter neue iPad Pro und MacBook Air Modelle, während eines Quartals, in dem viele Mitarbeiter in der kalifornischen Apple-Zentrale inmitten der Corona-Pandemie von zu Hause aus arbeiteten.

Mit der exklusiven MetaTrader Supreme Edition erhalten Sie über 60 zusätzliche Tools und Indikatoren, um Ihre technische und fundamentale Analyse zu ergänzen.

Zur Supreme Edition

Apple hat keine Prognose veröffentlicht

Was Apples Prognosen für das dritte Fiskalquartal betrifft, so erwarteten die von Refinitiv befragten Analysten einen Umsatz von 51,54 Milliarden Dollar und eine Bruttomarge von 38,5%.

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die wirtschaftliche Aktivität haben es für Analysten jedoch schwieriger gemacht, die Geschäftsergebnisse genau vorherzusagen.

Infolgedessen veröffentlichte Apple nicht wie üblich eine Prognose für das im Juni endende Quartal. Im Februar zog das Unternehmen seine Prognose für das zweite Quartal zurück, da sich das Coronavirus Covid-19 in China ausbreitete.

"Im Februar gab es einen signifikanten und sehr starken Rückgang. Im März begann sie sich zu erholen, und im April sahen wir eine weitere Erholung. Das gibt uns also etwas Raum für Optimismus", sagte Tim Cook.

"Wir haben großes Vertrauen in die langfristige Zukunft unseres Unternehmens. Kurzfristig ist es schwer, durch die Windschutzscheibe zu sehen und zu wissen, wie die nächsten 60 Tage aussehen werden, daher geben wir aufgrund dieser mangelnden Sichtbarkeit und Unsicherheit keine Prognose ab", so Cook.

Die Apple Aktie kaufen: Bilanz

Rentabilität der Apple Aktie

Quelle: Referenzdokumente von Apple

Die Profitabilität durch Betriebs- und Nettomargen ist seit 2012 gesättigt, bleibt aber in einem hohen Bereich. Beachten Sie, dass Apple seine Produkte zwar entwickelt, aber nicht direkt herstellt.

Der ROE (Return on Equity), also die Rendite auf das Geld der Aktionäre, ist 2018 auf ein Rekordhoch explodiert, weil das Unternehmen auf Fremdkapital mit attraktiven Fremdkapitalkosten zurückgegriffen hat.

Gewinne Apple Aktie

Quelle: Referenzdokumente von Apple

Zum jetzigen Zeitpunkt macht Apple signifikante Gewinne und hält das EPS seit 2006 in einem Aufwärtstrend, trotz einiger Achterbahnfahrten ab 2012. Dies ist gut für die Wertschöpfung der Aktionäre und den Cashflow.

Aber lassen Sie uns einmal einen Blick auf die Schuldenseite der Gleichung werfen.

Verschuldung Apple Aktie

Quelle: Referenzdokumente von Apple

Der Verschuldungsgrad kann bei einem Wert oberhalb der 100 %-Schwelle Anlass zur Sorge geben. In Wirklichkeit bevorzugt Apple die Aufnahme von günstigem Fremdkapital zur Finanzierung seines Geschäfts.

Um Sie zu beruhigen: Apples Fähigkeit, seine Schulden zurückzuzahlen, steht mit einer Nettoverschuldung/EBITDA von 1,02 nicht in Frage und liegt damit deutlich innerhalb der Normen der Rating-Agenturen, die von Nicht-Finanzunternehmen verlangen, einen Schwellenwert von 5 nicht zu überschreiten.

Dividende Apple Aktie

Quelle: Referenzdokumente von Apple

Seit 2012 zahlt das Unternehmen eine Dividende an seine Aktionäre und hat sich in eine Finanzlogik begeben, die die Wall Street liebt. Die Dividende steigt jedes Jahr. Es ist ein Beweis dafür, dass es Apple gelingt, Shareholder Value zu schaffen.

Das Unternehmen kann seinen Aktionären gegenüber großzügiger sein. Tatsächlich liegt die Ausschüttungsquote bei knapp 25 %. Auf den ersten Blick kann man sagen, dass die Dividende langfristig solide ist.

Die Apple Aktie kaufen: Die Person Steve Jobs

Ohne die Rückkehr seines Gründers Steve Jobs gäbe es das Unternehmen Apple vielleicht nicht mehr. Dabei entschied er sich, die Interessen des Unternehmens über die der Aktionäre zu stellen, denn es ging um die finanzielle Nachhaltigkeit. Als Beweis wurde ihm ein Dollar pro Jahr gezahlt (auch wenn man die gezahlten Boni in Abhängigkeit der finanziellen Performance von Apple dazuzählen muss).

Steve Jobs hatte verstanden, dass es mit der politischen Korrektheit in einer Geschäftsstrategie vorbei war. In jedem Fall hat Apple den absoluten Beweis dafür erbracht, indem es die traditionellen Codes von Geschäftsmodell und Konsum umgestoßen hat. Es war notwendig, das zu geben, was die Verbraucher wollen oder wünschen.

Was man an ihm schätzte, war seine überzeugende Fähigkeit, Technik auch dem unbedarften Verbraucher zugänglich zu machen. Und das alles mit einfachen und erfrischenden Argumenten. Infolgedessen schuf die Apfelmarke Anhänger, die sich online in Foren und auf Seiten, die Apple gewidmet sind, sammeln.

So war der Charakter von Steve Jobs vor seinem Tod eines der versteckten Argumente dafür, warum man Apple Aktien kaufen wollte.

Kaufen Sie US-Aktien mit einer Kommission ab 0,01 $ pro Aktie.

Warum Apple Aktien kaufen? Echte Produkte und Dienstleistungen

Wenn Apple seit 2000 und 2010 wieder erfolgreich ist, dann ist das vor allem dem iPhone und dem iPad zu verdanken. Diese Produkte haben irgendwie die technologische Mobilität revolutioniert. Was sie von der Konkurrenz unterscheidet, ist, dass diese Produkte authentisch sind und den Verbraucher wertschätzen.

Sie haben die Besonderheit, trotz der hohen Preise multifunktional zu sein. Im Anschluss können Sie damit viele Dinge tun, wie Musik hören, Videos und digitale Bücher lesen, Videospiele spielen, ins Internet gehen, fernsehen. Kurz gesagt, mit dem iPhone und dem iPad können Sie bei bestimmten Einkäufen potenziell Geld sparen.

Eine weitere Stärke von Apple, die zur wiederholten Nutzung und Kundenbindung beiträgt, ist das Portfolio an Dienstleistungen durch iTunes für Musik und den App Store für kostenlose und kostenpflichtige Anwendungen. Lassen Sie sich nicht von Worten abschrecken, die Preise sind im Verhältnis niedriger als im Einzelhandel.

Jetzt, wo das iPhone und das iPad ihre Reife- und Demokratisierungsphase erreicht haben, werden wir andere Argumente finden müssen, um Apple Aktien zu kaufen, so sehr ist das Unternehmen vom Erfolg seiner Produkte abhängig. China und das Dienstleistungssegment könnten einen neuen Aufschwung bringen. In China sieht sich Apple jedoch der lokalen Konkurrenz von Xiaomi, Huawei und ZTE gegenüber.

Sollten Sie die Apple Aktie kaufen?

Apple ist ganz sicher eine Aktie, die man nur kaufen sollte, um langfristig zu investieren. Seine Bilanzen und Erträge sind trotz der Corona-Krise weiterhin solide und seine jüngste Diversifizierungspolitik, die darauf abzielt, mehr und mehr Einnahmen aus Dienstleistungen statt nur aus Produktverkäufen zu generieren, sorgt für eine gewisse krisensichere Visibilität. Auch die Tatsache, dass Apple derzeit die Lieblingsaktie im Portfolio von Warren Buffet ist, spricht für die Aktie.

In Bezug auf die technische Analyse von Apple macht die jüngste Abwärtskorrektur, die sich im Falle einer ausgeprägteren Trendwende an den Aktienmärkten aufgrund des Coronavirus noch verstärken könnte, den Kauf von Apple Aktien auf kurze Sicht riskant.

Eine Investition in Apple ist daher mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterhin eine Chance am Aktienmarkt, und der Kurs sollte langfristig weiter steigen. Auch die Aussicht auf die Dividende von Apple ist nur ein weiteres Argument, das für einen Kauf spricht.

So können Sie die Apple Aktie kaufen oder verkaufen

Egal, ob Sie Apple Aktien kaufen, verkaufen oder traden möchten, der Online Broker Admiral Markets hat eine Lösung für Ihre Bedürfnisse.

Einen starken, etablierten und regulierten Broker an Ihrer Seite. Admiral Markets ist unter anderem von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) in Zypern und dem Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) lizenziert und reguliert. 

Mit dem Invest.MT5-Konto können Sie an der Börse Apple Aktien kaufen, um sie langfristig zu halten. Über dieses Konto haben Sie auch Zugang zu Hunderten von anderen Aktien an verschiedenen Finanzmärkten sowie zu verschiedenen ETFs.

Mit dem Trade.MT5-Konto können Sie Leerverkäufe tätigen und einen Contract for Difference (CFD) auf Apple handeln, um sowohl von Aufwärts- als auch von Abwärtsbewegungen der Kurse zu profitieren. Mit diesen werden Sie auch in der Lage sein, einen Trading Hebel anzuwenden und zu variieren, um Ihren Einsatz am Markt mit einem Minimum an Kapital um ein Vielfaches zu erhöhen.

❗ Beachten Sie, dass die Hebelwirkung zwar die potenziellen Gewinne erhöhen kann, aber auch die damit verbundenen Verlustrisiken steigert und deswegen nicht für alle Anleger geeignet ist.

Admiral Markets ist auf den wichtigsten Finanzmärkten vertreten und bietet Ihnen die Möglichkeit, über die Handelsplattform MetaTrader in Apple zu investieren. Neben Aktien bietet Admiral Markets auch den Handel mit Währungen, Rohstoffen und Anleihen an.

Unabhängig davon, für welches Konto Sie sich entscheiden, profitieren Sie von der weltweit beliebten Handelsplattform: dem MetaTrader 5. Bei Admiral Markets erhalten Sie zudem das exklusive Upgrade in Form der MetaTrader Supreme Edition. Mit dieser Erweiterung können Sie auf über 60 weitere fortschrittliche Tools und Indikatoren zugreifen.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie die Apple Aktie kaufen oder verkaufen sollten und noch nicht wissen, ob Traden oder Investieren eher zu Ihnen passt, dann nutzen Sie das kostenlose Demokonto von Admiral Markets, um dies herauszufinden. Testen Sie vollkommen risikofrei, welche Kontoart zu Ihrem Horizont passt, üben Sie sowohl als Einsteiger als auch als fortgeschrittener Trader Ihre Strategien und Skills.

Üben und verbessern Sie Ihre Trading Skills risikofrei im kostenlosen Demokonto von Admiral Markets!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.