Finanzielle Sicherheit

Wenn Sie mit Admirals handeln, profitieren Sie von unseren bewährten Maßnahmen zur Einlagensicherung und den Richtlinien zum professionellem Kundenumgang.

Segregierte Kundenkonten

Gemäß den CySEC Richtlinien werden alle Kundengelder getrennt von den Unternehmensgeldern bei einer regulierten Kreditanstalt in der EU aufbewahrt. Damit sind die Kundengelder zu jeder Zeit abgesichert und können unter keinen Umständen von uns genutzt werden. Diese Vereinbarungen werden stetig von der Regulierungsbehörde überprüft und verifiziert.

Der Investor Compensation Fund (ICF)

Zweck des ICF ist es, die Ansprüche der gedeckten Kunden gegen die ICF-Mitglieder durch Entschädigung zu sichern, wenn die notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind. Der Investor Compensation Fund (ICF) zahlt an einen gedeckten Kunden eine Entschädigung von bis zu 20.000,00 EUR. Bitte lesen Sie die vollständige Investor Compensation Policy.

Negative Balance Protection Policy

Wir kompensieren negative Salden für Professional Clients gemäß unserer Negative Balance Protection Policy bis zu einer Summe von 50.000 Euro pro Kunde. Unsere Retail Clients erhalten einen vollständigen und bedingungslosen Schutz vor negativen Kontosalden und sind pro Konto ohne Begrenzung der maximalen Auszahlung abgedeckt.

Faire Behandlung der Kunden

Bei Admiral Markets stehen Ihre Interessen immer im Vordergrund. Wir erfüllen die Anforderungen der CySEC, bei der Erbringung von Anlage- und Nebendienstleistungen ehrlich, fair und professionell und im besten Interesse unserer Kunden zu handeln.

Wir stellen sicher, dass unsere Mitarbeiter stets auf dem neusten Stand jeglicher Entwicklungen sind, die die Qualität des Services für Sie beeinflussen könnten.

Zypern (zusätzlicher) Versicherungsschutz bis zu 100.000 EUR

Mit Wirkung vom Montag, den 1. März 2021, ist unsere Kundengelderschutzversicherung für alle Admiral Markets Zypern-Kunden* in Kraft getreten. Von nun an hat Ihr Geld ein deutlich höheres Schutzniveau - nämlich bis zu 100.000 EUR!

Die Versicherungsleistungen erstrecken sich automatisch auf die Kunden von Admiral Markets Cyprus, ohne dass irgendwelche Aktivierungen erforderlich sind und ohne dass zusätzliche Gebühren oder Kosten anfallen.

Die neue Versicherung ist ein Bestandteil unseres umfassenden Sicherheitsangebots, zusammen mit segregierten Kundengeldkonten bei den größten Banken der Welt (keine zypriotischen Banken), EU-weitem Schutz vor negativem Kontostand für Privatkunden (Retail Clients, in Anlehnung an die CFD-Regulierung in der EU) und unserer zusätzlichen Policy zum Schutz vor negativem Kontostand in Bezug auf CFD-Handelsrisiken für Professional Clients.

Was deckt die Versicherung für Sie ab:

  • Die geeigneten Handelspositionen und Geldmittel der Kunden von Admiral Markets Cyprus im Falle einer Insolvenz.

Was deckt der Versicherungsschutz nicht ab:

  • Handelsrisiken und Trading-Performance sind NICHT abgedeckt. Hebelprodukte sind hochspekulativ und bergen ein hohes Risiko von Handelsverlusten. <b>Handeln Sie verantwortungsbewusst!</b>

Das Versicherungszertifikat können Sie hier einsehen.

Ihre Sicherheit und Ihr Vertrauen sind uns extrem wichtig! Dieser neue Versicherungsschutz ist eine weitere Maßnahme, um Ihre Einlagen zu schützen. Der Standard-Kundenschutz in Zypern über den ICF (Investor Compensation Fund) ist auf bis zu 20.000 EUR für einen geschützten Kunden begrenzt. Unser neues, für Kunden kostenfreies Angebot erhöht diesen Schutz nochmals erheblich auf bis zu 100.000 Euro!

* Mehr als 99 % aller unserer Kunden werden über die Versicherungspolice abgedeckt sein. Allerdings werden nicht alle Kunden abgedeckt, Ausnahmen umfassen:

  • Kapitalgesellschaften, bei denen es sich nicht um ein Kleinunternehmen handelt (in diesem Zusammenhang gilt als "Kleinunternehmen" eine Personengesellschaft, eine Körperschaft, eine Vereinigung ohne Rechtspersönlichkeit oder ein Verein auf Gegenseitigkeit mit einem Jahresumsatz von weniger als 1 Millionen USD).
  • Partnerschaften (anders als oben beschrieben).
  • Gemeinschaftsunternehmen (anders als oben beschrieben).
  • Finanzdienstleistungsinstitute im Ausland.
  • Kollektive Kapitalanlagen oder jede Person, die der Betreiber oder Treuhänder einer solchen Anlage ist.
  • Renten- oder Pensionsfonds.
  • Supranationale Institutionen, Regierungen oder zentrale Verwaltungsbehörden.
  • Provinz-, Regional-, Kommunal- oder Stadtverwaltungen.
  • Personen, die nach Meinung der Versicherer für die Insolvenz von Admiral Markets Cyprus verantwortlich sind oder dazu beitragen werden.
  • Personen, deren Anspruch sich aus Transaktionen ergibt, in deren Zusammenhang sie wegen eines Straftatbestands der Geldwäscherei verurteilt wurden.