79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
expand_more

Was ist Value Investing? Definition, Strategien, Beispiele

Dezember 10, 2020 16:12 UTC
Lesezeit: 18 Minuten

Was ist Value Investing? Definition, Strategien, Beispiele

Haben Sie jemals von Warren Buffett gehört, dem legendären, milliardenschweren Investor, der sein Vermögen mit der Auswahl der richtigen Aktien machte? Falls ja, haben Sie bereits den König des Value Investing kennengelernt. Die Kunst des sogenannten Stock Picking (zu Deutsch: Aktien wählen), bei dem es darum geht, unterbewertete Aktien zu finden, steht im Zentrum vieler Value Investing Strategien.

Seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie zu Beginn des Jahres 2020 haben sich so viele Investoren wie noch nie darum bemüht, ihre eigene Value Investing Strategie zu finden. Dieser Trend könnte laut Analysten über das nächste Jahrzehnt hinweg anhalten. Falls auch Sie daran teilhaben wollen, lesen Sie gerne diesen Artikel, in dem Sie Folgendes erfahren werden:

✅ Eine Value Investing Definition, die genutzt wird, um langfristige Investitionen in stark unterbewertete Unternehmen zu finden.

✅ Die Value Investing Strategie, die von milliardenschweren Investoren wie Warren Buffett und anderen großen Fondsmanagern eingesetzt wird.

✅ Die besten Value Investing Aktien, die Sie in Ihr Portfolio aufnehmen könnten, um an diesem potenziell langjährigen Trend teilzuhaben.

✅ Wie man zu einem aktiven Value Investor wird und welche Werkzeuge man dazu braucht beziehungsweise wie man mittels ETFs (Exchange Traded Funds) zu einem passiven Value Investor wird.

✅ Wie man bereits ab einer Mindesteinzahlung von nur 1 EUR ein Invest.MT5 Konto bei Admiral Markets eröffnet, damit man:

✔️ In Aktien und ETFs von 15 der weltweit größten Börsen investieren kann.

✔️ Bereits ab einer Kommission von nur 0,01 USD pro Aktie und niedrigen Transaktionsgebühren von nur 1 USD für US-Aktien investieren kann.

✔️ Sich kostenlose Marktdaten in Echtzeit anzeigen lassen und direkt aus den Charts der weltweit beliebtesten Handelsplattform Investitionen tätigen kann.

✔️ Seine Handelsplattform komplett kostenlos upgraden kann, um Zugang zu fortschrittlichen Analysen und Tools zu bekommen, mit denen man qualitativ hochwertige Investitionsentschdungen treffen kann.

Investieren Sie mit Invest.MT5 in Aktien & ETFs!

Was ist Value Investing?

Die einfachsten Value Investing Definition lautet, Investitionen zu finden, die über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügen beziehungsweise niedriger bewertet sind, als sie eigentlich wert sind. Prinzipiell sucht der Value Investor nach einer Aktie, Anleihe, Währung, Immobilie oder einem Rohstoff, die er für unterbewertet hält.

Value-Investing wird meistens am Aktienmarkt eingesetzt. Man sucht dabei erfolgsversprechende Unternehmen, die in Anbetracht ihrer historischen Bewertung als günstig angesehen werden. Der Job des Value Investors ist es, diese Unternehmen zu finden und dann eine langfristige Einschätzung seines potenziellen Aktienkurses vorzunehmen. Dabei besteht die Hoffnung, dass nach dem Investment auch andere Investoren auf das Unternehmen aufmerksam werden und seine Aktien kaufen.

Es gibt viele unterschiedliche Gründe dafür, warum die Aktie eines Unternehmens günstiger zu haben sein könnte, als sie wirklich wert ist. Schauen wir uns ein paar davon an:

▶️ Enttäuschende Gewinne: Erzielt ein Unternehmen weniger Gewinn als erhofft, reagieren viele Investoren emotional und stoßen ihre Aktien ab, was zu einem Rückgang des Aktienkurses führt. Das trifft vor allem zu, wenn mehrmals nacheinander niedrige Gewinne berichtet werden.

▶️ Börsencrash: Manchmal kommt es zu einem sogenannten Black Swan Event, der Investoren dazu veranlasst, die Aktienmärkte zu verlassen und sich in sichere Anlagehäfen oder Bargeld zu flüchten. Beispiele aus diesem Jahrtausend sind das Platzen der Tech-Bubble im Jahr 2000, die weltweite Finanzkrise 2008 oder die Corona-Pandemie 2020.

▶️ Industrielle Veränderungen: Im Zeitablauf ändert sich oftmals das Verhalten von Konsumenten oder politische Entscheidungsträger führen neue Regularien ein. Solche Veränderungen können große Verwerfungen in einzelnen Industrien nach sich ziehen, was dann wiederum Investoren dazu veranlassen kann, Unternehmensaktien aus diesen Industrien abzustoßen, obwohl ein solches Unternehmen immer noch gute Zahlen schreiben könnte. Ein Beispiel ist die Autoindustrie in Deutschland, von der es oftmals heißt, sie habe den Trend zum Elektroauto nicht frühzeitig erkannt.

▶️ Unternehmensspezifische Nachrichten: Wenngleich börsennotierte Unternehmen Transparenz herstellen, indem sie regelmäßig ihre Geschäftszahlen veröffentlichen und diese von Wirtschaftsprüfern überprüfen lassen, kommt es weiterhin regelmäßig zu Betrugsfällen und Skandalen. In diesem Jahrtausend lassen sich zahlreiche Beispiele finden: Enron 2001, Worldcom 2002, AIG 2004, Lehman Brothers 2008, Tesco 2014, VW 2015 oder Wirecard 2020.

Wie Sie sehen, gibt es viele Gründe dafür, dass ein eigentlich gesundes Unternehmen Opfer einer Investorenflucht werden kann, die eine Differenz zwischen dem hinterlässt, was das Unternehmen eigentlich wert ist, und dem Kurs, zu dem es an der Börse gehandelt wird. Value Investoren suchen gezielt nach diesen Unternehmen und setzen darauf, dass sie sich auf langfristige Sicht wieder auf beziehungsweise über ihren eigentlichen Wert entwickeln werden.

Um die Ausführungen in diesem Artikel gleich praktisch umsetzen zu können, empfehlen wir Ihnen, sich die Handelsplattform MetaTrader 5 herunterzuladen und zu installieren. Darin können Sie sich die Livecharts von über 3.000 Aktien und ETFs von 15 der weltweit größten Börsen anzeigen lassen. Außerdem können Sie direkt im Chart Ihre Investitionen tätigen und anhand nützlicher Tools Ihre Entscheidungen weiter verfeinern.

Traden Sie auf der weltweit beliebtesten Handelsplattform, dem MetaTrader 5!

Die wichtigsten Value Investing Kennzahlen

Einige der im vorigen Kapitel genannten Gründe für eine Unterbewertung von Unternehmen können Investoren dabei behilflich sein, unterbewertete Aktien zu finden. Viele Investoren greifen aber zusätzlich auf weitere Kennzahlen zurück. Die wichtigsten davon wollen wir Ihnen hier vorstellen.

Value Investing Kriterium #1: Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

Diese Finanzkennzahl stellt den schnellsten und einfachsten Weg dar, eine unterbewertete Aktie zu finden. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis errechnet sich aus dem Aktienkurs geteilt durch den Gewinn pro Aktie. Die Kennzahl hilft dabei, den Aktienkurs eines Unternehmens damit zu vergleichen, wie viel Gewinn es macht.

Wenngleich das KGV auch auf sich alleine gestellt schon hilfreich ist, wird die Analyse noch nützlicher, wenn man das KGV mehrerer Unternehmen aus dem gleichen Sektor vergleicht. Stellt man zum Beispiel einen KGV-Vergleich zwischen Wal-Mart, Costco und anderen Handelskonzernen an, erhält man ein gutes KGV der gesamten Industrie.

Ein niedriges KGV bedeutet, dass ein Unternehmen unterbewertet sein könnte, da es damit ausdrückt, dass der Aktienkurs im Vergleich zum Profit relativ niedrig ist.

Value Investing Kriterium #2: Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV)

Das Kurs-Buchwert-Verhältnis misst den Aktienkurs eines Unternehmens gegen dessen Buchwert. Das Verhältnis wird errechnet, indem man den Aktienkurs durch den Buchwert teilt. Letztgenannter ergibt sich aus dem gesamten Vermögen des Unternehmens minus dessen Verbindlichkeiten geteilt durch die Gesamtzahl an ausgegebenen Aktien.

Das KBV hilft Investoren beim Verständnis darüber, wie viel sie bekommen würden, wenn das Unternehmen aufgelöst werden würde. Laut Benjamin Graham, dem Vater des Value Investing und Lehrer von Warren Buffett, sollten sich Value Investoren auf Aktien konzentrieren, deren Marktwert um zwei Drittel niedriger ist als der Buchwert ihres Geschäfts.

Value Investing betreiben

Value Investing Kriterium #3: Dividendenrendite

Die Dividendenrendite gibt die jährlich ausgezahlte Dividende als Prozentsatz des Aktienkurses an. Viele Unternehmen zahlen ihren Aktionären regelmäßig eine Dividende aus. Diese besteht aus einem Teil der Profite aus jedem Quartal, Halbjahr oder Jahr.

Die Dividendenrendite wird errechnet, indem man die jährliche Dividende durch den aktuellen Aktienkurs teilt. Eine hohe Dividendenrendite könnte also bedeuten, dass der Investor ein höheres Dividendeneinkommen erzielt. Da sich die Dividendenrendite aber in die entgegengesetzte Richtung des Aktienkurses bewegt, muss man Aktien mit hoher Dividendenrendite weiteren Analysen unterziehen.

Eine hohe Dividendenrendite könnte zum Beispiel bedeuten, dass der Aktienkurs eines Unternehmens niedrig ist. Deshalb ist es nötig, die Gründe für diesen niedrigen Aktienkurs zu finden. Das Ziel ist es, gesunde Unternehmen mit starken Dividendenrenditen zu finden.

Mit dem Kontomodell Invest.MT5 von Admiral Markets können Sie sich ein Portfolio mit Dividenden Aktien zusammenstellen und so ein potenzielles passives Einkommen generieren.

Investieren Sie mit Invest.MT5 in Aktien & ETFs!

Um zu sehen, wie sich eine Value Investing Strategie über einen langfristigen Zeitrahmen entwickelt, schauen Sie sich das folgende Chart des Vermögensverwalters Schroders an. Es enthält die kumulative Rendite aus Aktien mit hohen und niedrigen Dividendenrenditen sowie einen Referenzindex.

Im Prinzip zeigt das Chart, dass man mit unterbewerteten Aktien diejenigen mit niedrigen Dividendenrenditen und den Gesamtmarkt im Analysezeitraum von 1900 bis 2010 hätte schlagen können:

Value Investing zwischen 1900 und 2010

Quelle: Schroders, abgerufen am 10. Dezember 2020

Natürlich ist es nicht für jeden Investor möglich, sich tausende Geschäftsberichte und Reports anzusehen und dazu Analysen zu erstellen. Deshalb entscheiden sich viele dazu eine Value Investing ETF Strategie zu nutzen. Wie das geht, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Value Investing mittels ETFs

Exchange Traded Funds (ETFs) sind Investmentfonds, die die Performance eines bestimmten Markts, Sektors oder Industrie abbilden. Zum Beispiel:

▶️ Gibt es ETFs, die die Performance von Aktien aus unterschiedlichen Weltregionen abbilden, zu denen Investoren ansonsten keinen Zugang hätten. Der iShares MSCI South Korea ETF (EWY) ermöglicht es Investoren beispielsweise, an der Entwicklung des südkoreanischen Aktienmarkts teilzunehmen.

▶️ Einige ETFs bilden andere Industrie oder Sub-Sektoren ab, die traditionelle Industrien wie die Landwirtschaft enthalten könnten. Der PowerShares DB Agriculture Fund ETF (DBA) ermöglicht es Investoren, von Futures-Kontrakten auf Rohstoffe aus dem Agrarsektor zu profitieren.

▶️ Die bei institutionellen Investoren beliebtesten ETFs bilden Variationen von Börsenindizes ab. Der iShares S&P 500 Value ETF (IVE) enthält zum Beispiel alle Aktien des S&P 500 Index, die als unterbewertet angesehen werden.

Im letzten Beispiel ist es das BlackRock-Unternehmen iShares, das den ETF auflegt und managt. Sie und andere Fondsanbieter verfügen über ein breites Portfolio an unterschiedlichen Fonds, aus denen man sich einen oder mehrere aussuchen kann. Der bereits erwähnte iShares S&P 500 Value ETF wurde aufgelegt, um Investoren die Möglichkeit zu geben, am Wachstum unterbewerteter Aktien teilzuhaben, ohne diese selbst aussuchen zu müssen.

Value Investing mit iShares S&P 500 Value ETF

Quelle: iShares, abgerufen am 10. Dezember 2020

Das obige Chart zeigt das hypothetische Wachstum von 10.000 USD, hätte man diese im Mai 2000 angelegt. Während manche Investoren direkt in den ETF investieren, könnten sich aktivere die einzelnen Aktien ansehen, die darin enthalten sind. Schließlich handelt es sich laut Produktbeschreibung um unterbewertete Aktien. Im Dezember 2020 enthielt der ETF 390 der 500 Aktien, die im S&P 500 gelistet sind. Die zehn mit den größten Anteilen im Fonds sind:

Value Investing: Top 10 Aktien im iShares S&P 500 Value ETF

Quelle: iShares, abgerufen am 10. Dezember 2020

Alle Fondsanbieter stellen ein Datenblatt zur Verfügung, um Investoren ein Verständnis darüber zu geben, wie die Auswahl der einzelnen Aktien getroffen wird. Der iShares S&P 500 Value ETF (IVE) wählt seine Aktien beispielsweise aus, indem er sich auf Unternehmen aus vollentwickelten Industrien konzentriert, die über hohe Dividendenraten verfügen. Einer der Unterschiede zwischen Value-Investing und Growth Investing besteht darin, dass Growth Fonds oftmals in Unternehmen aus neueren Industrien investieren, was kurzfristigeren Wertzuwachs verspricht.

Das folgende IVE-Tageschart zeigt, wie der ETF nach dem Corona-Tief im Februar 2020 wieder gleichmäßig nach oben stieg. Damals wurden Aktien von gesunden Unternehmen in gewachsenen Industrien abgestoßen, was zu sehr niedrigen Preisen führte. Daraus haben sich wiederum höhere Dividendenrenditen ergeben.

Value Investing mit IVE ETF

Quelle: MetaTrader 5 #IVE Tageschart, Datenspanne: 21. November 2019 bis 9. Dezember 2020, abgerufen am 10. Dezember 2020 um 12.27 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Das obige Chart zeigt deutlich, wie sich der iShares S&P 500 Value ETF nach dem Tiefpunkt im Frühjahr 2020 erholt hat. Der eigentliche S&P 500 Index erreichte in dieser Zeit allerdings ein Allzeithoch, weshalb man im Vergleich der beiden von einer Underperformance des ETF sprechen kann.

Man sollte stets im Hinterkopf behalten, dass die Legenden des Value Investing wie Benjamin Graham oder Warren Buffett stets die langfristige Perspektive einnehmen. Viele Kleinanleger tendieren dazu, emotionale Entscheidungen zu treffen. Sie schließen Positionen dann zu früh oder wollen das schnelle Geld machen, was sie oftmals enttäuscht zurücklässt. Die Kunst des Value Investing besteht darin, Geduld zu haben, was für passive Investoren machbar sein sollte.

Um erfolgreich Value Investing zu betreiben, braucht man natürlich auch das richtige Werkzeug. Mit dem Kontomodell Invest.MT5 von Admiral Markets können Sie:

✔️ Ein Konto bereits ab einer Mindesteinzahlung von nur 1 EUR eröffnen.

✔️ Investitionen bereits ab einer Kommission von nur 0,01 USD pro Aktie mit einer Mindesttransaktionsgebühr von nur 1 USD für US-Aktien machen.

✔️ Kostenlose Echtzeitdaten ohne Verzögerungen erhalten.

✔️ Durch Dividendenauszahlungen ein potenzielles passives Einkommen generieren.

✔️ Auf der weltweit beliebtesten Handelsplattform MetaTrader 5 investieren.

Invest.MT5 Konto eröffnen

So beginnen Sie im MetaTrader mit dem Value Investing

Sobald Sie das für Sie passende Instrument ausfindig gemacht haben, um Ihrer Value Investing Strategie zu folgen, können Sie sich dessen Kurschart im MetaTrader 5 anzeigen lassen und es dort auch direkt traden, indem Sie die folgende Anleitung nutzen:

  1. Öffnen Sie Ihre Trading Plattform. Falls Sie diese noch nicht heruntergeladen und installiert haben, holen Sie das hier nach.
  2. Öffnen Sie die Marktübersicht über "Ansicht" und "Marktübersicht" oder mit dem Shortcut Strg+M.
  3. Ganz unten in der Marktübersicht befindet sich ein Suchfeld. Dort können Sie das Instrument eingeben, in das Sie investieren möchten. Haben Sie es gefunden, drücken Sie einfach Enter, dann erscheint es in der Marktübersicht.
  4. Um das Chart des Instruments zu öffnen, halten Sie es geklickt und ziehen Sie es auf das Chartfenster.
  5. Um eine Order zu platzieren, klicken Sie rechts in das Chart und wählen Sie "Handel" und "Neue Order" oder nutzen Sie den Shortcut F9. Im nun geöffneten Auftragsfenster können Sie Werte für Eröffnungskurs, Volumen, Stop Loss und Take Profit eingeben:

MetaTrader 5 Auftragsfenster

Quelle: MetaTrader 5 Auftragsfenster

Value Investing Aktien für 2021 und darüber hinaus

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie im Jahr 2020 waren viele Aktien plötzlich sehr günstig zu haben, da viele Investoren in Panik ihre Anlagen verkauften. Spätestens seit bekannt wurde, dass es einen Corona-Impfstoff geben würde, drehte sich die Stimmung an den Börsen wieder.

An diesem Punkt wechselten viele Investoren wieder von den growth stocks zurück zum Value Investing. Von diesem Trend glauben manche Analysten, dass er ein Jahrzehnt oder mehr anhalten könnte, sollten die makroökonomischen Bedingungen stabil bleiben. Die Kriterien zur Auswahl der besten Value Investing Aktien mögen für jeden Investor variieren, aber die Grundlagen sollten die folgenden Punkte beinhalten:

☑️ Bekannte Unternehmensmarke, die für hohe Qualität steht

☑️ Starke Dividendenrendite

☑️ Niedriger Aktienkurs im Vergleich zum S&P 500 Index

☑️ Starke Fundamentaldaten im gesamten Sektor

Aufgrund dieser Faktoren haben wir zwei Value Investing Aktien herausgesucht, die sich 2021 und darüber hinaus gut entwickeln könnten. Schauen wir sie uns gemeinsam an.

Value Investing Aktie #1: AbbVie Inc. (ABBV)

AbbVie ist ein amerikanisches Biopharmaunternehmen, das im Jahr 2013 aus der Firma Abbott Laboratories hervorging. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 30.000 Angestellte und vertreibt seine Produkte in über 170 Ländern.

Bei AbbVie konzentriert man sich auf die Felder Immunologie, Onkologie, Virologie und neurowissenschaftliche Medikamente. Ein Bestseller ist das Medikament Humira, das der Firma 18,8 Mrd. USD Erlös im ersten Jahr an der Börse einbrachte. Aber obwohl AbbVie einen Umsatz von über 30 Mrd. USD erzielt, sieht sich das Unternehmen immer wieder Rechtsstreitigkeiten wegen seiner Medikamente ausgesetzt.

Das ist einer der Gründe, warum Investoren die Aktie gemieden haben und sie über eine hohe Dividendenrendite verfügt. Dem Unternehmen ist es gelungen, in 48 aufeinanderfolgenden Jahren seine Dividende zu erhöhen, was es zu einem starken Kandidaten für eine Value Investing Strategie macht - vor allem, weil der Aktienkurs sich gerade nicht auf einem Allzeithoch befindet.

Value Investing mit der AbbVie Aktie

Quelle: MetaTrader 5 ABBV Monatschart, Datenspanne: 1. Juni 2015 bis 1. Dezember 2020, abgerufen am 10. Dezember 2020 um 14.00 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Das langfristige Monatschart der AbbVie-Aktie zeigt den unruhigen Aufwärtstrend, der sich seit 2015 entwickelt hat und bei dem es zwischen 2017 und 2019 zu signifikanten Abschwüngen kam. Der Rückgang vom Allzeithoch von 125 USD auf ein mehrjähriges Tief von 63 USD in den Jahren 2019 und 2020 ist beträchtlich.

Seit diesem Tief hat der Aktienkurs von einer großen Umkehr zurück in Aktien aus dem Gesundheitswesen und Biotech Aktien profitiert, die nach Auftreten der Corona-Pandemie an Nachfrage zulegen konnten. Die langfristigen Fundamentaldaten sehen gut aus:

  • Aktienkurs weit unter dem Allzeithoch
  • Dividendenrendite höher als 5 % (Stand: 10. Dezember 2020)
  • Aktienkurs nur ca. 8,4 Mal die erwarteten Umsätze (Zum Vergleich: Der Kurs des S&P 500 Index war ca. 21 Mal die erwarteten Umsätze am Ende von 2020.)

Value Investing Aktie #2: Johnson & Johnson (JNJ)

Johnson & Johnson ist ein amerikanischer Konzern aus dem Gesundheitswesen, der 1886 gegründet wurde und in 175 Ländern über 130.000 Angestellte beschäftigt. Die meisten seiner Konsumgüter sind bestens bekannte Marken wie Neutrogena, Band-Aid, Listerine, Penaten, Dolormin und viele mehr. Das Unternehmen entwickelt außerdem medizinische Geräte und pharmazeutische Produkte.

Wenngleich Johnson & Johnson einen weltweiten Umsatz von 85 Mrd. USD generiert, hat man ähnliche Probleme wie AbbVie. In einer Rechtsstreitigkeit wird dem Unternehmen vorgeworfen, sein Babypuder könne angeblich Krebs auslösen. Als Reaktion darauf hat die Firma das Produkt aus dem Sortiment genommen, was dabei half, den Aktienkurs anzuheben. Mit Stand 10. Dezember 2020 liegt die Dividendenrendite der Aktie bei 2,5 %.

Value Investing mit der JNJ Aktie

Quelle: MetaTrader 5 JNJ Monatschart, Datenspanne: 1. Dezember 2009 bis 1. Dezember 2020, abgerufen am 10. Dezember 2020 um 14.16 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Das langfristige Monatschart der Value Investing Aktie von Johnson & Johnson zeigt einen ordentlichen Aufwärtstrend, der zu Beginn des Jahres 2011 seinen Anfang nahm, nachdem zwischen 2009 und 2011 eher eine unruhige Seitwärtsbewegung zu verzeichnen war. Wenngleich der Aktienkurs zwischen 2011 und 2017 kontinuierlich anstieg, fiel es dem Wertpapier schwer, zwischen 2017 und 2020 eine ähnliche Entwicklung zu erzielen. Das lag vor allem an der Unsicherheit, die die Aktie aufgrund der Babypuder-Klage umgab, die 2017 begonnen hatte.

Der Aktienkurs verhält sich widerstandsfähig und bleibt über den 50-Perioden (rote Linie) und 100-Perioden (grüne Linie) Moving Averages. Das suggeriert, dass die Käufer trotz der genannten Rückschläge weiterhin eine bullische Aussicht auf die Aktie haben, was sie zu einem starken Value Investing Kandidaten machen.

Bei Admiral Markets haben Sie die Möglichkeit, den Technical Insight Lookup Indikator einzusetzen, der Ihnen leicht ausführbare, kurz-, mittel- und langfristige Trading- und Investmentideen für tausende Finanzinstrumente liefert. Schauen wir uns den Indikator einmal beispielhaft für die Johnson & Johnson Aktie vom 10. Dezember 2020 an:

Value Investing mit dem Technical Insight Indikator

Quelle: MetaTrader 5 Supreme Edition Technical Insight Lookup Indikator für JNJ

Der Technical Insight Lookup Indikator ist in der kostenlosen MetaTrader Supreme Edition enthalten, die Sie jederzeit bei Admiral Markets herunterladen und installieren können. Neben besagtem Indikator bietet die Supreme Edition viele weitere Indikatoren und Tools, die Sie bei der technischen und fundamentalen Analyse jedes gewünschten Finanzinstruments unterstützen und Ihen so die Investitionsentscheidungen erleichtern.

Holen Sie sich die kostenlose MetaTrader Supreme Edition von Admiral Markets!

Darum sollten Sie Value Investing bei Admiral Markets betreiben

✅ Traden und Investieren bei einem renommierten Unternehmen, das von der britischen Financial Conduct Authority (FCA), der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), der Australian Securities and Investments Commission (ASIC) und der Estonian Financial Supervision Authority (EFSA) autorisiert und reguliert ist.

✅ Die Negative Balance Protection Policy von Admiral Markets beschützt Sie stets vor zu hohen Verlusten in volatilen Märkten.

✅ Traden auf der weltweit beliebtesten Trading Plattform MetaTrader 5 für PC, Mac, Android, iOS oder im Web.

✅ Kostenloses Upgrade des MetaTraders mit der MetaTrader Supreme Edition.

✅ Eröffnen Sie ein Invest.MT5 Konto, um direkt in Aktien und ETFs von 15 der weltweit größten Börsen zu investieren.

✅ Eröffnen Sie ein Trade.MT5 Konto, um Finanzinstrumente wie Aktien, ETFs, Rohstoffe, Indizes, Anleihen, Währungen und Kryptowährungen per CFD (Contract for Difference) zu traden und potenziell von steigenden und fallenden Kursen zu profitieren.

✅ Managen Sie alle Ihre Konten, Ein- und Auszahlungen und erhalten Sie Kundenbetreuung von einem Ort, dem Admiral Markets Trader Room.

All diese Angebote können Sie mit einem kostenlosen Demokonto bei Admiral Markets ausprobieren, ohne gleich ihr eigenes Geld riskieren zu müssen. Mit virtuellem Guthaben können Sie ihre Value Investing Strategien in realistischer Marktumgebung austesten, bis Sie sich dazu bereit fühlen, ins Live Trading einzusteigen.

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Investmentstrategien völlig risikofrei!

Das könnte Sie außerdem interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.