Was sind Growth Aktien? So finden Sie Wachstumsaktien

Admirals

Hätten Sie in den 1980er Jahren nur eine einzige Apple-Aktie oder in den Neunzigern eine Amazon gekauft und bis heute gehalten, hätten Sie hohe Gewinne gemacht.

Was hat das mit Wachstumsaktien zu tun? Und funktioniert Growth Investing auch heute noch? 

Jetzt Growth Aktien kaufen

Was ist eine Wachstumsaktie?

Eine Growth Aktie ist ein Anteil an einem Unternehmen, von dem ein Wachstum erwartet wird, das deutlich über dem Marktdurchschnitt liegt. Diese Aktien zahlen fast nie Dividenden. Der Grund dafür ist, dass die Emittenten von Wachstumsaktien in der Regel Unternehmen sind, die anfallende Gewinne reinvestieren wollen, um das Wachstum kurzfristig zu beschleunigen.  

Dabei kann es sich auch um Start-Ups oder Small-Cap-Unternehmen (solche mit geringer Marktkapitalisierung) handeln. Growth-Aktien finden sich häufig in bestimmten Branchen, die als Ganzes ein schnelles Wachstum verzeichnen, wie zum Beispiel die Technologiebranche.  

Die besten Wachstumsaktien kommen von Unternehmen, die einen Wettbewerbsvorteil gegenüber ihren Konkurrenten besitzen. Entweder sind sie besser darin, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, innovative Produkte und Dienstleistungen einzuführen oder ins Ausland zu expandieren. 

Anleger, die in Growth Aktien investieren, gehen also davon aus, durch beträchtliche Wertsteigerungen der Papiere in der Zukunft einen Profit zu verdienen. 

Wachstumsaktien werden oft mit einem hohen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) gehandelt und erscheinen daher teuer. Aber: Da man auf das zukünftige Wachstum setzt, können solche Bewertungen in Wahrheit günstig sein. Wenn nämlich das Unternehmen schnell wächst, treibt das den Aktienkurs rasch noch weiter nach oben. 

Allerdings gilt umgekehrt auch, dass wenn sich die Erwartungen nicht erfüllen, es bei Wachstumsaktien zu dramatischen Kursverlusten kommen kann. 

Investieren Sie in die weltbesten Instrumente

Tausende von Aktien und ETFs auf Knopfdruck

Was ist Growth Investing?

Investitionen in Wachstumsaktien sind eine langfristige Anlagestrategie, bei der es Folgendes zu bedenken gibt: Da Growth Aktien in der Regel ihrer Zeit vorauseilen, der gegenwärtige Wert der Aktie also noch nicht durch realisierte Gewinne gerechtfertigt ist, sind Wachstumsaktien mit einem höheren Risiko verbunden als andere Arten von Aktien. 

Dennoch sind Wachstumsaktien für viele Anleger sehr attraktiv, da ihr Kauf beeindruckende Renditen bringen kann - sofern die Unternehmen erfolgreich sind. 

Für wen ist Growth Investing also geeignet? Da es sich um langfristige Investitionen handelt, die mit einem erhöhten Risiko verbunden sind, muss ein Wachstumsinvestor in der Lage sein, ein hohes Maß an Volatilität in Kauf zu nehmen.  

Gleichzeitig sollte er über freies Kapital verfügen, das mehrere Jahre gebunden bleiben kann. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass auch langfristige Ziele verfolgt werden sollten, wie die Absicherung der Altersvorsorge.  

Die weltweit beliebteste Handelsplattform


Der Unterschied zu Value Aktien

Die Besonderheiten von Growth Aktien werden noch deutlicher, wenn man sie mit dem sogenannten Value Ansatz vergleicht. 

Beim Growth-Investing versuchen die Anleger, Unternehmen auszuwählen, die das Potenzial haben, stärker als der Markt zu wachsen. Value-Investoren hingegen suchen nach Aktien, die im Vergleich zum Unternehmenserfolg derzeit eine unterdurchschnittliche Performance aufweisen. Lesen Sie: Wie findet man unterbewertete Aktien

Value-Investing ist eine Anlagestrategie, bei der Titel ausgewählt werden, die scheinbar unter ihrem inneren Wert oder Buchwert gehandelt werden. Value-Investoren sind oft risikoscheuer und fokussieren auf Fundamentaldaten wie die Gewinn- und Verlustrechnung oder die Bilanz eines Unternehmens.  

Wachstumsinvestoren interessieren sich eher für Verbraucher- und Technologietrends, Innovationen und die Marktstimmung. Beim Growth Investing muss der Anleger an die Stärke eines Trends und an die Fähigkeit des Unternehmens glauben, weiterhin innovativ zu sein. 

An diesem Punkt wird auch deutlich, dass die Abgrenzung zu Value Aktien ab einem gewissen Punkt nicht mehr scharf ist. Ob Value oder Growth, die Wahrheit zeigt sich erst im Laufe der Zeit. Am Ende des Tages steigen nur Aktien derjenigen Unternehmen, die nachhaltig Gewinne erzielen. 

Die folgende Tabelle stellt noch einmal die wichtigsten Unterschiede zwischen Growth- und Value Aktien zusammen:

Growth Investing Value-Investing 
  • Wachstumsinvestoren suchen nach Aktien von Unternehmen, die stark an Wert gewinnen werden. 
  • Wachstumsinvestoren kaufen hauptsächlich Aktien mit einem hohen Kurs-Gewinn-Verhältnis. 
  • Die Erträge im Growth Investing ergeben sich aus der Fähigkeit eines Unternehmens, zu wachsen. 
  • Der beste Moment für den Kauf von Wachstumsaktien sind Zeiten des wirtschaftlichen Aufschwungs
  • Value-Investoren sind auf der Suche nach Aktien von Unternehmen, die derzeit unterbewertet sind.   
  • Value-Investoren suchen nach Aktien mit einem niedrigen Kurs-Gewinn-Verhältnis. 
  • Die Erträge aus Value-Investing ergeben sich aus der Fähigkeit des Marktes, seine Wahrnehmung eines Unternehmens zu ändern. 
  • Value-Aktien werden am besten in Zeiten der wirtschaftlichen Rezession gekauft, wenn weniger Geld in Investitionen fließt und die Unternehmen unterbewertet sind 

Vor- und Nachteile von Wachstumsaktien

Der entscheidende Vorteil von Growth Aktien ist, dass eine einzige Investition Ihnen einen hohen Gewinn bescheren kann. Wenn Sie früh genug kaufen, kann das kometenhafte Wachstum einer Top Growth Aktie Sie wohlhabend machen.  

Läuft alles gut, kann es profitabel sein, diese Aktien zu besitzen, da sie die Gewinnerwartungen regelmäßig übertreffen. Jeder mag positive Nachrichten und eine gute Wachstumsaktie liefert reichlich davon. 

Der Nachteil ist, dass dieser potenzielle Renditesegen mit höherem Risiko erkauft wird. Außerdem zahlen Wachstumsunternehmen in ihren frühen, schnellen Wachstumsphasen so gut wie nie eine Dividende. Dazu kommt der hohe Preis der Aktie.  

Kostenlose Trading-Webinare

Nehmen Sie an Live Webinaren mit Trading-Experten teil

So finden Sie geeignete Growth Aktien

Wachstumsinvestoren achten bei der Bewertung von Aktien häufig auf fünf Schlüsselfaktoren: historisches und zukünftiges Gewinnwachstum, Gewinnspannen, Eigenkapitalrendite (ROE) und Aktienkursentwicklung. 

Um Wachstumsaktien zu finden, sollten Sie nach Unternehmen suchen, die revolutionäre Veränderungen in der Art und Weise vornehmen, wie Menschen Dinge tun oder ihr Leben leben. So sind beispielsweise Anteile an Firmen, die sich auf das Metaverse konzentrieren, Wachstumswerte, weil der Markt von der neuen Technologie ein großes Gewinnpotenzial erwartet. Lesen Sie auch: Welche KI-Aktien kaufen

? Earnings per Share (EPS)

Wachstumsaktien und steigende Gewinne gehen Hand in Hand. Ein entscheidender Gradmesser ist der Gewinn je Aktie, der die Ertragskraft eines Unternehmens in Relation zur Aktienanzahl stellt.  

Die daraus resultierende Zahl dient als Indikator für die Rentabilität. Steigt die Kennzahl EPS, sollte das auch einen Anstieg des Aktienkurses mit sich bringen. 

? Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

Das KGV bewertet ein Unternehmen, indem der aktuelle Aktienkurs zu dem EPS ins Verhältnis gesetzt wird. Diese Kennzahl wird von Anlegern und Analysten verwendet, um Wachstumsaktien miteinander zu vergleichen oder auch, um die Entwicklung eines Unternehmens anhand seiner eigenen historischen Daten zu bewerten.  

Grundsätzlich kann man sagen, dass Investoren bei Growth Aktien nach einem hohen, bei Value Aktien nach einem niedrigen KGV suchen. 

? Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV)

Auch als Price-Sales-Ratio oder P/S bekannt. Diese Kennzahl wird berechnet, indem die Marktkapitalisierung eines Unternehmens (die Anzahl der im Umlauf befindlichen Aktien multipliziert mit dem Aktienkurs) durch den Gesamtumsatz geteilt wird.  

Je niedriger das P/S-Verhältnis, desto attraktiver ist die Aktie. Ein im Zeitverlauf sinkendes KUV deutet auf Wachstum hin. Einer der Nachteile dieser Kennzahl besteht darin, dass sie nicht berücksichtigt, ob das Unternehmen überhaupt Gewinne macht oder jemals machen wird. 

? Innerer Wert

Was ist eine Aktie eigentlich wert? Man könnte die Antwort einfach im aktuellen Aktienkurs suchen. Aber dieser Preis ist den Launen des Marktes unterworfen und zeigt den wahren Wert der Aktie nur im Ausnahmefall. 

Eine andere Möglichkeit besteht darin, den inneren Wert der Aktie zu ermitteln. Der innere oder intrinsiche Wert gilt Finanzanalysten als der „wahre“, den tatsächlichen Wert. 

Der innere Wert wird mit Hilfe einer objektiven Berechnung oder eines komplexen Finanzmodells ermittelt und nicht anhand des aktuellen Marktpreises des betreffenden Vermögenswerts. 

Diese Kennzahl ist eigentlich die Domäne des Value Investors. Insbesondere der Meister des Value-Investing, Warren Buffett, hat gezeigt, dass mit Aktien, die man zu einem Preis kauft, der unter ihrem inneren Wert liegt, langfristig hohe Renditen erzielt werden können.  

Aber auch im Growth Investing ist diese Maßgröße wichtig, da der innere Wert das zukünftige Wachstum maßgeblich mitbestimmt. Weil Investoren, die auf Wachstumsaktien setzen, häufig einen kurzfristigeren Anlagehorizont haben, kann sich für sie ein Einstieg auch noch lohnen, wenn der Aktienkurs schon über dem intrinisichen Wert liegt.  

Trading bei einem Top-Broker

Registrieren Sie sich noch heute und handeln Sie bei einem vielfach ausgezeichneten Broker!

6 Tipps für Ihre Investition in Wachstumsaktien

Wer Geld anlegt, sollte gewisse Prinzipien verinnerlicht haben. Die folgenden Punkte sind nicht nur beim Kauf von Growth Aktien essenziell. 

1. Seien Sie geduldig ⏰

Eine alte Börsenweisheit lautet: Hin und her macht Taschen leer. Soll heißen, um Erfolg an der Börse zu haben, ist es wichtig, seine Emotionen unter Kontrolle zu halten. 

Weder sollten Sie bei allgemeiner Euphorie im Markt sofort beherzt zugreifen, nur um den Wert ihrer gerade erworbenen Aktien am nächsten Tag steil fallen zu sehen. Noch sollten Sie bei den ersten Anzeichen eines Kursrückgangs hektisch verkaufen. Ein einmal realisierter Verlust ist schwer wieder aufzuholen. Aber zumindest langfristig erholt sich eine solide Aktie auch wieder von einem Kursrückgang.  

Seien Sie also geduldig. In der Ruhe liegt die Kraft. 

2. Legen Sie nicht alle Eier in einen Korb ?

Das Zauberwort lautet Diversifizierung. Es geht darum, das Anlegerrisiko möglichst breit über mehrere Titel zu streuen. Dieses Prinzip gilt zwar auch für Value-Aktien, ist aber wegen ihres erhöhten Risikos bei Growth Aktien noch wichtiger. 

Achten Sie also darauf, Aktien unterschiedlicher Branchen und Unternehmensgrößen sowie mit verschiedenen regionalen Schwerpunkten in ihrem Portfolio zu haben. 

3. Wählen Sie sorgfältig ?

Kaufen Sie nicht einfach eine Aktie, nur weil sie der Nachbar oder Arbeitskollege empfohlen hat. Machen Sie ihre Hausaufgaben und lernen Sie das Unternehmen kennen. Neben den im vorhergehenden Abschnitt besprochenen Kennzahlen sollten Sie sich die allgemeine Konkurrenz- und Marktsituation sowie die Qualität des Managementteams des Unternehmens ansehen. 

Bei einer Investition in Aktien ist es nicht entscheidend, blitzschnell zuzugreifen, um den Kursprung des Tages mitzunehmen. Wenn die Aktie gut gewählt ist, wird sie auf lange Sicht an Wert gewinnen. 

4. Vermeiden Sie stark überbewertete Aktien ?

Natürlich ist es nicht immer leicht, herauszufinden welche Aktie überbewertet ist. Gerade beim Growth Investing kann es schwer zu erkennen sein, ob das Papier zum aktuellen Zeitpunkt schon überteuert ist oder der Kurs die hohen Wachstumsraten der Zukunft nur vorwegnimmt.  

Bedienen sie sich der Instrumente der Fundamentalanalyse, um das Problem des Kaufs einer zu teuren Aktie möglichst zu vermeiden. 

5. Verstehen Sie, wie das Unternehmen Geld verdient ?

Dieser Punkt sollte eigentlich selbstverständlich sein. Wie die Internetblase der frühen 2000er Jahre gezeigt hat, ist das allerdings bei weitem nicht immer der Fall. Damals kauften Privatanleger alles, was irgendwie mit Internet zu tun hatte. Und zwar häufig, ohne zu wissen, was das jeweilige Unternehmen eigentlich verkauft.  

Ähnliche Beobachtungen kann man in jeder Boomphase machen. Auch das hat viel mit Psychologie und Herdentrieb zu tun. Wenn erstmal eine gewisse Hysterie bezüglich eines Produkts oder einer Aktie ausgebrochen ist, gibt es oft kein Halten mehr. Jeder möchte zu den Gewinnern gehören und greift beherzt zu, auch wenn er nicht weiß, was er kauft.  

Das berühmteste Beispiel der Geschichte für eine solche Spekulationsblase ist die sogenannte Tulpenmanie, bei der im Holland des 17. Jahrhunderts Tulpenzwiebeln zu exorbitanten Preisen gehandelt wurden. Es kam so weit, dass eine Zwiebel so viel kostete wie ein teures Bürgerhaus an einer Amsterdamer Gracht. Bis dann über Nacht die ganze Bewertung zerbrach und sich der Zauber in nichts auflöste. 

6. Investieren Sie nur bei einem seriösen Anbieter ❗

Zwar wurde der allgemeine Verbraucher- und insbesondere der Anlegerschutz in den letzten beiden Jahrzehnten stark verbessert und genießt vor allem in der Europäischen Union (EU) einen hohen Stellenwert. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Privatanleger einem unseriösen Aktien-Broker aufsitzen.  

Sie sollten deshalb darauf achten, wo der von Ihnen gewählte Online-Broker seinen Firmensitz hat, welchen eventuell auch nationalen Regulierungen er unterliegt und welche freiwilligen, unternehmenseigenen Schutzmechanismen angeboten werden. Letzteres ist zum Beispiel bei Admirals mit dem Volatility Protection Service der Fall.  

Ein weiteres wichtiges Indiz für die Seriosität eines Anbieters ist die allgemeine Marktreputation. Anbieter wie Admirals, die schon viele Jahre im deutschsprachigen Markt tätig sind und immer wieder Bestnoten in Kunden- und Branchenbewertungen erhalten, müssen irgendetwas richtig machen. 

Legen sie ihr Geld also nicht bei einer unseriösen Internetseite an, sondern bei einem realen Unternehmen, von dem sie wissen, dass sie dort auch Menschen aus Fleisch und Blut erreichen können, falls Sie einmal Hilfe brauchen. Wie bei dem kompetenten Support Team von Admirals im Berliner Büro. 

Eröffnen Sie ein Livekonto

Starten Sie Ihr Trading an den Märkten

7 Growth Aktien, die Sie auf dem Schirm haben sollten

Die nachfolgende Aufzählung interessanter Growth-Aktien sollten Sie selbstverständlich nicht als Anlageempfehlung interpretieren. Es handelt sich lediglich um eine Vorstellung von Wachstumsaktien. 

Growth Aktie #1: Intuitive Surgical 

Dieses Unternehmen der Medizintechnik mit Sitz in Kalifornien und mehreren Niederlassungen in Deutschland ist führend in der roboterassistierten, minimalinvasiven Operationstechnik. 

Die letzten Monate waren für Intuitive Surgical nicht gerade rosig. Die Aktie ist im bisherigen Jahresverlauf um 40 % gesunken. Die Anleger sind besorgt über die Auswirkungen des Coronavirus auf das Behandlungsvolumen, da Krankenhäuser nicht unbedingt notwendige Operationen verschieben. 

Es ist zwar richtig, dass es für Intuitive derzeit eine schwierige Zeit ist. Allerdings steigert das Unternehmen weiterhin den Umsatz und ist mit dem Einsatz seiner Roboter Weltmarktführer. Die Probleme sind nicht hausgemacht und sobald sich das externe Umfeld bessert, ist starkes Wachstum möglich. 

Quelle: MetaTrader 5 ISRG Monatschart, Datenspanne: 1. Juli 2016 bis 1. Oktober 2022, abgerufen am 20. Oktober 2022 um 14.51 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ereignisse.

Growth Aktie #2: Clarivate 

Clarivate ist ein globales Informations- und Datenanalyseunternehmen. Es unterstützt mehr als 50.000 Kunden in über 180 Ländern dabei, die Informationen zu erhalten, die sie benötigen, um fundierte Entscheidungen zu treffen. 

Ende letzten Jahres schloss Clarivate für 5,3 Milliarden US-Dollar die Übernahme von ProQuest ab, einem Daten- und Analyseanbieter für die akademische und Forschungs-Community. 

Dank der Übernahme von ProQuest lag der Umsatz von Clarivate im ersten Quartal 2022 bei 662,2 Millionen US-Dollar und damit 54,6 % höher als ein Jahr zuvor. Ohne Berücksichtigung von Übernahmen und Fremdwährungseinflüssen wuchs der Umsatz im ersten Quartal um 4,4 %. Der bereinigte Nettogewinn lag bei 155,1 Millionen US-Dollar und damit um 75,4 % höher als ein Jahr zuvor. 

Clarivate erwartet für das Jahr 2022 einen Umsatz von 2,84 Milliarden und einen bereinigten, freien Cashflow von 700 Millionen US-Dollar. Beide Werte sollen 2023 auf etwa 3,0 Mrd. beziehungsweise mehr als 800 Mio. weiter steigen. 

Growth Aktie #3: CarGurus 

Das Unternehmen betreibt Online-Automobilmarktplätze in den USA, Kanada und im Vereinigten Königreich. 

CarGurus hat im Monatsdurchschnitt weltweit mehr als 38 Millionen Besucher und fast 31.000 zahlende Händler. Mit den Transaktionen zwischen Käufern und Verkäufern wurden 2021 Einnahmen in Höhe von 430,6 Millionen Dollar erzielt. 

Das Geschäftsmodell von CarGurus kommt ohne kapitalintensive Anlagegüter aus und ist sehr profitabel. Das macht das Unternehmen zu einem der besten Wachstumswerte, die man in Zukunft im Auge behalten sollte. Erreicht wurde dies durch die Verknüpfung von Groß- und Einzelhandelstransaktionen auf einer einzigen Plattform und die damit verbundene Verbesserung der Händlermargen. 

Quelle: MetaTrader 5 CARG Wochenchart, Datenspanne: 9. Mai 2021 bis 16. Oktober 2022, abgerufen am 20. Oktober 2022 um 15.01 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ereignisse.

Growth Aktie #4: Generac Holdings 

Generac nennt sich selbst ein Unternehmen für "Energietechnologielösungen". Am bekanntesten ist es jedoch wahrscheinlich durch seine Notstromaggregate für Privathaushalte. Da die Energieversorgung unehmend unberechenbarer wird, sichern sich Eigentümer und Mieter gegen die immer häufiger auftretenden Stromausfälle ab. 

Generac hat 25 Akquisitionen seit 2011 getätigt und erwartet für das Jahr 2022 ein Umsatzwachstum von 38 % und ein bereinigtes EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von mindestens 21,5 %. 

Das Unternehmen hat bisher einen guten Start hingelegt. Im ersten Quartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 41 % auf einen Rekordwert von 1,1 Milliarden US-Dollar. 

Quelle: MetaTrader 5 GNRC Monatschart, Datenspanne: 1. Juli 2016 bis 1. Oktober 2022, abgerufen am 20. Oktober 2022 um 15.04 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ereignisse.

Growth Aktie #5: ServiceNow 

Die cloudbasierte Now Plattform unterstützt Kunden bei der digitalen Transformation. ServiceNow ermöglicht es einem Unternehmen, seine Mitarbeiter, Systeme und Prozesse über eine einzige, einheitliche Plattform zu verbinden.  

Im Oktober 2019 ernannte ServiceNow Bill McDermott, den ehemaligen Anführer der deutschen SAP zum CEO, was dieser so kommentierte: „ServiceNow ist eines der aufregendsten Innovations- und Wachstumsunternehmen der Welt." 

Im ersten Quartal 2022 steigerte ServiceNow seinen Abonnementumsatz währungsbereinigt um 29 % auf 1,63 Milliarden US-Dollar. Darüber hinaus konnten 52 Kunden mit Jahresverträgen von einer Million US-Dollar oder mehr gewonnen werden. Das entspricht einem Anstieg von 41 % gegenüber dem ersten Quartal 2021. Das Unternehmen hat jetzt 1.400 Kunden, die jeweils für mehr als eine Million Dollar Umsatz pro Jahr sorgen.  

Für das Jahr 2022 erwartet NOW einen Umsatz von mindestens 7,03 Milliarden US-Dollar, 28,5 % mehr als 2021. Die Prognose sieht eine Bruttogewinnmarge von 86 % und eine Betriebsgewinnmarge von 25 % für das Jahr vor. Außerdem ist der freie Cashflow positiv.  

Da gleichzeitig die NOW-Aktie seit Jahresbeginn um fast 24 % gefallen ist, scheint dies ein hervorragender Zeitpunkt zu sein, um eine der besten langfristigen Wachstumsaktien zu einem Schnäppchenpreis zu erwerben. 

Quelle: MetaTrader 5 NOW Monatschart, Datenspanne: 1. Juli 2016 bis 1. Oktober 2022, abgerufen am 20. Oktober 2022 um 15.06 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ereignisse.

Growth Aktie #6: Lovesac 

Lovesac ist ein Omnichannel-Möbeleinzelhändler mit Sitz in Connecticut, der neben seinem E-Commerce-Geschäft über 116 Einzelhandelsgeschäfte verfügt. LOVE erwirtschaftet den größten Teil seines Umsatzes mit Sactionals, seiner proprietären Plattform für modulare Sofas und Sessel. 

LOVE hat sich zum Ziel gesetzt, eine der größten und innovativsten Möbelmarken der Welt zu werden, bleibt aber gemessen an der Marktkapitalisierung ein relativ kleines Unternehmen.  

Lovesac wächst jedoch weiterhin in rasantem Tempo. Im Geschäftsjahr 2022 steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 55,3 % auf 498,2 Mio. USD. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate über die letzten vier Jahre beträgt 48,7 %. Im ersten Quartal 2023 stieg der Umsatz um 56 % auf 129,4 Mio. US-Dollar.  

Mittelfristig können Anleger davon ausgehen, dass Lovesac aufgrund der deutlichen Umsatzausweitung überdurchschnittliche Gewinne erwirtschaften wird, was das Unternehmen zu einem der besten Wachstumswerte für den Rest des Jahres 2022 und darüber hinaus macht. 

Quelle: MetaTrader 5 LOVE Monatschart, Datenspanne: 1. Juni 2018 bis 1. Oktober 2022, abgerufen am 20. Oktober 2022 um 15.08 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ereignisse.

Growth Aktie #7: Icon  

Icon unterstützt Arzneimittelhersteller und andere Unternehmen des Gesundheitswesens dabei, die Entwicklung und Vermarktung ihrer Produkte und Dienstleistungen zu beschleunigen.  

Das in Irland ansässige Unternehmen ist ein so genanntes Auftragsforschungsinstitut (Contract Research Organization, CRO). Dabei handelt es sich um Unternehmen, die klinische Studien für die Pharma-, Biotechnologie- und Medizinprodukteindustrie durchführen. 

Icon wurde 1990 mit fünf Mitarbeitern gegründet. Seitdem ist die Mitarbeiterzahl auf fast 40.000 weltweit angewachsen, sowohl organisch als auch durch eine Reihe von 30 Übernahmen. 

Das Unternehmen geht davon aus, dass der CRO-Markt zwischen 2022 und 2025 jährlich um 6,5 % auf 60,9 Mrd. USD wachsen wird. 

Quelle: MetaTrader 5 ICLR Monatschart, Datenspanne: 1. Juli 2016 bis 1. Oktober 2022, abgerufen am 20. Oktober 2022 um 15.10 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ereignisse.

Sollte ich in Growth Aktien investieren?

Letzten Endes kann ihnen diese Entscheidung niemand abnehmen. Sie selbst müssen Ihre persönliche Situation einordnen, die vor allem von Ihrem frei verfügbaren Investitionskapital, Ihrer Risikoneigung und Ihren Anlagezielen abhängt. 

Ganz gleich welche Anlageform Sie wählen, Sie sollten immer nur Geld investieren, dessen teilweisen oder im äußersten Falle auch vollständigen Verlust Sie verschmerzen könnten.  

Allerdings ist es ebenso wahr, dass sich gerade Aktien langfristig nicht nur als eine der sichersten Anlageformen, sondern auch als eine der renditestärksten erwiesen haben. Zwar kann „langfristig“ auch mehr als 10 Jahre bedeuten; aber wenn Sie so viel Zeit haben, können Sie mit sorgfältig ausgewählten Growth Aktien jede Menge richtig machen.

Investieren Sie in Teilaktien

Kaufen Sie Teilaktien von über 700 der weltweit führenden Aktienunternehmen

Das könnte Sie außerdem interessieren:

FAQs: 

Was sind Growth Aktien? 

Growth Aktien sind Anteile an Unternehmen, bei denen Anleger kurzfristig mit einer weit über dem Marktdurchschnitt liegenden und stark steigenden Wachstumsrate des Aktienkurses rechnen. 

Wie findet man Wachstumsaktien?  

Um vielversprechende Wachstumsaktien zu identifizieren, sollte man die Märkte nach relativ jungen und dynamischen Unternehmen in einer zukunftsträchtigen Wachstumsbranche suchen und mit den Hilfsmitteln der Fundamentalanalyse untersuchen. 

INFORMATIONEN ZU ANALYTISCHEN MATERIALIEN:   

Die angegebenen Daten bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktbewertungen, wöchentlichen Prognosen oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (nachfolgend „Analyse“), die auf den Websites von Admirals-Investmentfirmen, die unter der Marke Admirals tätig sind (nachfolgend „Admirals“) veröffentlicht werden. Bevor Sie Anlageentscheidungen treffen, beachten Sie bitte Folgendes:   

  • Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung auszulegen. Er wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Investment Research erstellt und unterliegt keinem Verbot des Handels im Vorfeld der Verbreitung von Investment Research.
  • Jede Anlageentscheidung wird von jedem Kunden allein getroffen, während Admirals nicht für Verluste oder Schäden verantwortlich ist, die sich aus einer solchen Entscheidung ergeben, unabhängig davon, ob sie auf dem Inhalt basiert oder nicht.
  • Um die Interessen unserer Kunden und die Objektivität der Analyse zu schützen, hat Admirals entsprechende interne Verfahren zur Vermeidung und Bewältigung von Interessenkonflikten eingerichtet.
  • Die Analyse wird von einem unabhängigen Analysten (im Folgenden „Autor“) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  • Obwohl alle zumutbaren Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und alle Informationen so gut wie möglich verständlich, rechtzeitig, präzise und vollständig dargestellt werden, übernimmt Admirals keine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen der Analyse.
  • Jede Art von vergangener oder modellierter Wertentwicklung von Finanzinstrumenten, die im Inhalt angegeben ist, sollte nicht als ausdrückliche oder stillschweigende Zusage, Garantie oder Implikation von Admirals für eine zukünftige Wertentwicklung ausgelegt werden. Der Wert des Finanzinstruments kann sowohl steigen als auch fallen und der Werterhalt ist nicht gewährleistet.
  • Hebelprodukte (einschließlich Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Top Artikel
So können Sie die Apple Aktie kaufen
Der Erfolg der Apple Aktie ist eine der großen Börsengeschichten des 21. Jahrhunderts. Im September 1997 war die Apple Aktie dem Bankrott sehr nahe. Der Kurs der Aktie war damals stark rückläufig. Doch dann übernahm Gründer Steve Jobs das Ruder und startete auf einer soliden Basis neu durch, um ein...
So finden Sie die besten Halbleiter Aktien
Halbleiter (und damit Halbleiter Aktien) gelten als wichtigster Bestandteil jedes technologischen Endmarktes.  Sollten Sie handeln und/oder in die möglicherweise besten Halbleiter Aktien auf dem Markt investieren? Was sind die Top 5 der besten Halbleiteraktien? Dieser Artikel skizziert die potenziel...
In diese Silberminen Aktien könnte sich eine Investition lohnen
Die Nachfrage nach Silber ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Der Anstieg umweltfreundlicher Technologien und Elektrofahrzeuge – bei denen Silber ein wichtiger Bestandteil ist – sind alles Faktoren, die Analysten dazu veranlassen, höhere Preise für das Edelmetall zu prognostizieren.  Aus die...
Alle anzeigen