Wir nutzen Cookies, um Ihnen das Webseitenerlebnis bestmöglich anbieten zu können. Durch weitere Nutzung der Webseite erlauben Sie die Nutzung von Cookies. Für weitere Details und wie Sie ggf. diese Einstellungen verändern können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmung.
Weitere Infos Bestätigen
81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. expand_more

So nutzen Sie den Bärenmarkt zu Ihrem Vorteil

Juni 04, 2020 14:34 UTC
Lesezeit: 18 Minuten

So nutzen Sie den Bärenmarkt zu Ihrem Vorteil

Die Auswirkungen des Coronavirus haben die Finanzmärkte der Welt in diesem Jahr erschüttert. Einige Anleger haben es versäumt, aus der Technologie-Blase von 2000 und der Kreditkrise von 2008 zu lernen, wie man in einen Bärenmarkt investiert. Das Wissen, wie man sich in diesen bärischen Marktbedingungen zurechtfindet, ist entscheidend für den Schutz Ihres Portfolios und die Suche nach Möglichkeiten es auszubauen.

In diesem Artikel erfahren Sie:

  • Was ist ein Bärenmarkt?
  • Der Unterschied zwischen einem Bullen- und einem Bärenmarkt?
  • Wie Sie in eine Bärenmarkt Phase investieren können und die verschiedenen Finanzprodukte, die Ihnen zur Verfügung stehen
  • Ob wir uns 2020 in einem Bullen- oder Bärenmarkt befinden
  • Strategien einschließlich Sektorrotation, Safe-Haven-Investitionen, Hedging und Leerverkäufe.
  • Wie Admiral Markets Sie bei Ihrem Trading in einem Bärenmarkt unterstützen kann

… und noch viel mehr!

Los geht's!

Eröffnen Sie ein kostenloses Admiral Markets Demokonto und testen Sie risikolos den Handel am Bärenmarkt

Was ist ein Bärenmarkt oder Baisse?

Einfach gesprochen ist die Definition von Bärenmarkt die eines Marktes, auf dem die Preise fallen. Allgemein wird dies auch als Baisse bezeichnet, die einen Rückgang von mindestens 20% oder mehr verzeichnet. Dies gilt auch für andere Anlageklassen als Aktien.

Bei der Definition des Bärenmarktes betrachten einige einen Rückgang von 20% gegenüber dem 52-Wochen-Hoch des Vermögenswertes als ausschlaggebend. Die US Securities and Exchange Commission definiert Bärenmärkte jedoch als eine Situation, in der ein breiter Marktindex über einen Zeitraum von mindestens zwei Monaten um 20% oder mehr fällt.

Bullenmarkt und Bärenmarkt: Was ist der Unterschied?

Ein Bärenmarkt kann durch eine Vielzahl von Gründen verursacht werden. Die Baisse der Weltwirtschaftskrise von 1929 war die schlimmste in der Geschichte der Vereinigten Staaten mit einem Rückgang der Aktienmärkte um 90% innerhalb von vier Jahren. Viele Analysten befürchteten, dass 2020 der Beginn einer neuen großen Depression ist, die durch die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus ausgelöst wird. Zwei weitere erwähnenswerte Bärenmärkte wurden durch die Technologieblase von 2000 und die Kreditkrise von 2008 verursacht.

In einem bärischen Markt schüren fallende Kurse oft weiteren Pessimismus, was zu einem anhaltenden Preisverfall bei einem Vermögenswert führen kann. Alle Aufschwünge des Optimismus sind in der Regel von kurzer Dauer. Die meisten Bärenmärkte werden als zyklische Bärenmärkte bezeichnet. Ein säkularer Bärenmarkt ist eine Baisse, die zwischen fünf und 25 Jahren dauern kann. Der Begriff "Bär" wird aufgrund der Art und Weise verwendet, wie ein Bär während eines Angriffs nach unten stürzt.

Ein Bullenmarkt oder Hausse ist das Gegenteil eines Bärenmarktes. Es ist eine Zeit, in der der Markt über einen bestimmten Zeitraum aggressiv nach oben geht. Die steigenden Kurse ziehen immer mehr Menschen an, die ebenfalls daran teilhaben wollen, was weiteren Optimismus und Gier schürt und die Preise noch mehr in die Höhe treibt. Eine starke Wirtschaft, unterstützende Maßnahmen der Zentralbank und der Regierung können ebenso dazu beitragen, einen Bullenmarkt anzuheizen.

Bullenmärkte können in allen verschiedenen Arten von Anlageklassen auftreten, wie Aktien, Rohstoffe, Indizes, Währungen, Anleihen und sogar in Kryptowährungen. Als US-Präsident Donald Trump 2016 sein Amt antrat, war eine seiner ersten Maßnahmen die Senkung der Körperschaftssteuer von 35% auf 21%. Dies trug dazu bei, eine bullische Entwicklung der Aktienkurse anzuheizen. Im Jahr 2020 trug das Coronavirus dazu bei, einen Bärenmarkt bei den Aktienkursen und beim Öl auszulösen, es verhalf jedoch auch Goldwerten zu einem Bullenmarkt.

Wussten Sie, dass Sie sich Kurs-Charts verschiedener Anlageklassen anzeigen lassen können, wenn Sie sich die von Admiral Markets kostenlos bereitgestellte Handelsplattform MetaTrader 5 herunterladen? Um einige der folgenden Beispiele besser nachvollziehen zu können, könnte es nützlich sein, die Plattform jetzt herunterzuladen.

Traden Sie mit der weltweit beliebtesten Handelsplattform MetaTrader 5.

Wie Sie in den Bärenmarkt investieren können

Bei der Entscheidung, in was man während einer bärischen Phase investiert, ist die wichtigste Regel, zuerst Ruhe zu bewahren! Es ist sehr leicht, emotionale und irrationale Entscheidungen zu treffen. Einen Schritt zurückzutreten und Ihre größeren Ziele zu verstehen, wird Ihnen bei der Entscheidung helfen.

Während es viele verschiedene Arten von Strategien gibt, auf die man sich während einer Baisse konzentrieren kann, gibt es zwei, die Anleger in Betracht ziehen sollten - defensiv durch Sektorrotation und/oder in sichere Anlagen wie Gold zu investieren. Im Folgenden betrachten wir beide einzeln.

Investition in der Baisse durch Sektorrotation

Das erste, woran man bei Investitionen denken sollte, ist, dass Bargeld auch eine Position ist. Wenn Sie Ihr Portfolio auf bärische Bedingungen vorbereiten, kann das bedeuten, dass Sie das im Markt investierte Risiko reduzieren müssen. Ziemlich oft werden Anleger auch das Risiko in einer so genannten Sektorrotation verschieben, um sicherzustellen, dass sie am meisten in Sektoren investieren, die in einer Baisse tendenziell besser abschneiden.

Zu den Sektoren, die sich in einer Baisse tendenziell gut entwickeln, gehört der Gesundheitssektor. Egal, was in der Wirtschaft oder in der Welt passiert, die Menschen brauchen immer noch Medizin und Medizinprodukte. Aus diesem Grund tendieren der Gesundheitssektor und seine Unternehmen dazu, auf einem Bärenmarkt besser abzuschneiden.

Anleger haben viele verschiedene Möglichkeiten, sich im Gesundheitssektor zu engagieren. Eine Möglichkeit ist der Einsatz von Sektor-ETFs (börsengehandelte Fonds). Dabei handelt es sich um Vermögenswerte, die wie Aktien gehandelt werden und den Anlegern helfen, sich in einem gesamten Sektor und nicht nur in einem einzigen Unternehmen zu engagieren.

Laut dem Factsheet des Health Care Select Sector SPDR Fund (XLV) bietet dieser beispielsweise "ein präzises Engagement in Unternehmen aus den Bereichen Pharmazeutik, Gesundheitsausrüstung und -bedarf, Gesundheitsversorgung und -dienstleistungen, Biotechnologie, Werkzeuge und Dienstleistungen für die Biowissenschaften und Technologieindustrien im Gesundheitswesen". Unten finden Sie das langfristige Preisdiagramm dieses ETFs:

#XLV Monatschart MetaTrader 5

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, #XLV, MN Chart - Datenspanne: vom 01. Dezember 1998 bis 15. Mai 2020, abgerufen am 15. Mai 2020 um 12:18 Uhr MEZ. - Bitte beachten Sie: Historische Daten stellen keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen dar, da sich die Umstände jederzeit ändern können.

Ein weiterer Sektor, der in einer Baisse tendenziell gut abschneidet, ist der der Verbrauchsgüter. Genau wie im Gesundheitswesen benötigen die Menschen in guten wie in schlechten Zeiten immer noch ihre Grundnahrungsmittel für das tägliche Leben, wie Körperpflege- und Reinigungsprodukte. Anleger können zwar ebenfalls ETFs dieses Sektors wie den Consumer Staples Select Sector SPDR Fund (XLP) nutzen, sie können aber auch einzelne Aktien von Konsumgütern des täglichen Bedarfs wie Procter & Gamble, Costco, Walmart und anderen auswählen.

Nachfolgend finden Sie ein Langzeit-Chart des Aktienkurses von Procter & Gamble:

#PG Monatschart MetaTrader 5

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, #PG, MN Chart - Datenspanne: vom 01. August 2005 bis 15. Mai 2020, abgerufen am 15. Mai 2020 um 12:32 Uhr MEZ. - Bitte beachten Sie: Historische Daten stellen keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen dar, da sich die Umstände jederzeit ändern können.

Das obige Monatschart des Aktienkurses von Procter & Gamble zeigt Perioden mit Seitwärts-, Aufwärts- und Abwärtsbewegungen. Während der Hausse, die mit den Senkungen der Unternehmenssteuer des US-Präsidenten Donald Trump im Jahr 2016 begann, entwickelte sich der Aktienkurs des Unternehmens in der Tat nicht gut, da sich die Anleger dafür entschieden, in wachstumsbasiertere Märkte zu investieren.

Einige Anleger begannen jedoch schließlich, sich als defensive Maßnahme wieder in den Markt zurückzukaufen, als der Rest des Aktienmarktes das Ende seiner bullischen Phase erreichte. Genauso begannen auch Anfang 2020 die Anleger aufgrund des durch das Coronavirus ausgelösten Bärenmarkts, sich wieder in das Unternehmen zurückzukaufen.

Wussten Sie, dass Sie über das Konto Admiral Markets Invest.MT5 in Aktien und ETFs von 15 der weltweit größten Börsen investieren können? Sie können dabei nicht nur auf Gold-ETFs und andere Aktien und ETFs zugreifen, sondern profitieren auch noch von anderen Vorteilen, wie zum Beispiel:

  • Die Möglichkeit, ein Konto mit einer Mindesteinlage von nur 1 € zu eröffnen und ab nur 0,01 $ pro Aktie mit einer Mindesttransaktionsgebühr von nur 1 $ für US-Aktien zu investieren.
  • Sie erhalten kostenlose Echtzeit-Marktdaten ohne Verzögerungen und ohne zusätzliche Kosten.
  • Schaffen Sie einen Strom passiver Einkünfte durch das Sammeln von Dividendenausschüttungen.
  • Nutzen Sie die weltweit beliebteste Handelsplattform MetaTrader 5.

Sie können sofort loslegen, indem Sie auf das untenstehende Banner klicken und die vielfältigen Funktionen nutzen!

Nutzen Sie jetzt das Invest.MT5-Konto, um Aktien und ETFs zu traden!

Bärenmarkt: Investieren Sie in Safe Haven

In Zeiten der Wirtschaftskrise und der Unsicherheit an den Finanzmärkten steigt die Nachfrage nach sicheren Anlagen tendenziell an. In solchen Situationen wollen Investoren gerne eine gewisse Sicherheit haben und nutzen daher Safe Haven Werte, also Sichere Häfen, für Ihre Anlagen. So können Anleger beispielsweise auf den Goldmarkt zurückgreifen, um ihr Portfolio zu diversifizieren. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie Anleger auf diesen zugreifen können. Mehr dazu erfahren Sie im Artikel 'So können Sie mit dem Gold Trading erfolgreich sein'.

Der Einsatz von börsengehandelten Goldfonds (Exchange Traded Funds, ETFs) kann Anlegern helfen, ihre Aktienportfolios auszugleichen. Beispielsweise kann der SPDR Goldaktien-ETF (GLD), der 2007 aufgelegt wurde und einst der zweitgrößte ETF der Welt war, wie eine Aktie gekauft und verkauft werden. Ziel des ETFs ist es, die Entwicklung des Goldbarrenpreises widerzuspiegeln, und er ist der größte physisch gesicherte Gold-ETF der Welt.

Unten finden Sie das langfristige Preisdiagramm des SPDR Goldaktien-ETF (GLD):

#GLD Monatschart MetaTrader 5

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, #GLD, MN Chart - Datenspanne: vom 01. November 2004 bis 15. Mai 2020, abgerufen am 15. Mai 2020 um 12:38 Uhr MEZ. - Bitte beachten Sie: Historische Daten stellen keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen dar, da sich die Umstände jederzeit ändern können.

In der obigen Grafik ist die langfristige bullische Ausrichtung des Marktes deutlich zu erkennen. Während die Preise zu Beginn der Baisse 2008 fielen, traten sie Anfang 2009 in einen langfristigen Bullenmarkt ein, der bis 2011 andauerte. Ab Anfang 2018 erlangte der Preis seine steigende Tendenz wieder und beschleunigte sich zu Beginn des Bärenmarktes von 2020.

Traden Sie Gold CFDs mit Admiral Markets!

So traden Sie den Bärenmarkt

Während Investoren die beiden oben erwähnten Anlagestrategien nutzen können, gibt es auch die Möglichkeit, Produkte wie Contracts for Difference (CFDs, Differenzkontrakte) zu nutzen, um verschiedene Vermögenswerte in einem Bärenmarkt zu traden.

Dieses Produkt ermöglicht es Anlegern, ohne Eigentum auf die Kursrichtung eines Vermögenswertes zu spekulieren. In den meisten Fällen können Investoren auch die Trading Hebel nutzen, d.h. sie benötigen nicht den vollen Wert einer Position, um den Handel zu eröffnen, da Vermögenswerte auf Margin gehandelt werden können. Der Margin-Satz variiert je nach Anlageklasse und der Kategorisierung des Kunden - Retail oder Professional Client.

Bärenmarkt Trading mit Hedging Strategien

Wenn sich Investoren auf eine bärische Phase vorbereiten, möchten sie möglicherweise nicht alle Investitionen, die sie im Laufe der Zeit aufgebaut haben, aufgeben. Wenn es Ihnen nämlich gelungen ist, zu einem guten Preis zu kaufen, und es sich um ein solides Unternehmen handelt, das gute Dividenden ausschüttet, möchten Sie vielleicht langfristig dabei bleiben.

In dieser Situation entscheiden sich viele Anleger möglicherweise dafür, ihr Engagement durch Leerverkäufe eines Aktienmarktindizes abzusichern. Alle potenziellen Gewinne aus ihrem Leerverkauf können eventuelle Verluste in ihrem langfristigen Aktienportfolio ausgleichen. Das ist natürlich leichter gesagt als getan und wie bei jeder Form des Tradings mit unterschiedlichen Risiken verbunden. Es handelt sich jedoch um einen ähnlichen Handelsstil, der oft von großen multinationalen Unternehmen verwendet wird, die die Kosten einer steigenden oder fallenden Währung oder eines Rohstoffs sowie von Hedgefonds ausgleichen wollen.

In der MetaTrader-Handelsplattform, die von Admiral Markets zur Verfügung gestellt wird, gibt es 16 Cash Indizes und 24 Index-Futures, auf die Händler spekulieren können. Um einen Verkauf oder Leerverkauf auf einen Börsenindex zu platzieren, müssen Sie zunächst Ihre öffnen. Falls Sie dies noch nicht getan haben, können Sie hier Ihren kostenlosen Download starten. Folgen Sie anschließend diesen Schritten:

  1. Öffnen Sie die Marktübersicht über das Menü Ansicht oben auf der Plattform. Oder drücken Sie Strg+M auf Ihrer Tastatur. Dadurch öffnet sich eine Liste von Symbolen, mit denen Sie handeln können.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Fenster Marktübersicht und wählen Sie Symbole. Oder drücken Sie Strg+U auf Ihrer Tastatur.
  3. Daraufhin öffnet sich das Fenster Symbole, in dem Sie nach Ihrem Symbol suchen oder aus einer Auswahl auf der linken Seite auswählen können, z.B. Cash Indizes CFDs. Nachdem Sie ein Symbol oder eine Gruppe von Symbolen ausgewählt haben, klicken Sie auf Symbol anzeigen oder OK.

Symbolfenster MetaTrader 5

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5

Um einen Handel auf einem Index zu platzieren, müssen Sie zunächst den Chart öffnen, indem Sie das Symbol per Drag&Drop vom Marktübersicht-Fenster auf den Chart ziehen. Dann können Sie einfach mit der rechten Maustaste auf den Chart klicken und Handel und Neues Order markieren. Damit wird ein Handelsticket eröffnet:

Neue Order MetaTrader 5

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5

Wussten Sie, dass Sie Ihre Handelsideen sowohl in Bullen- als auch in Bärenmärkten testen können, indem Sie ein Demokonto eröffnen? Das bedeutet, dass Sie risikofrei in einer virtuellen Handelsumgebung traden können, bis Sie bereit sind, live zu gehen! Eröffnen Sie jetzt Ihr kostenloses Demokonto bei Admiral Markets, indem Sie auf das untenstehende Banner klicken:

Eröffnen Sie jetzt ein Admiral Markets Demokonto, um das CFD Trading zu testen!

Den Bärenmarkt traden durch Leerverkäufe

Eine weitere Strategie, die den Anlegern zur Verfügung steht, ist der aktive Leerverkauf von Aktien, die sich in einem Bärenmarkt wahrscheinlich schlechter entwickeln werden. Bei Leerverkäufen leiht sich ein Trader im Wesentlichen die Anteile einer Aktie, die er nicht besitzt, und verkauft sie dann auf dem offenen Markt. Er würde anschließend versuchen, diese Aktien zu einem niedrigeren Preis zurückzukaufen.

Mit CFDs können Sie Long- und Short-Positionen auf einer Vielzahl von verschiedenen Märkten einnehmen. In dieser Situation besteht der Schlüssel darin, die Ursache für eine Baisse zu identifizieren und Aktien zu finden, die dieser stark ausgesetzt sind. In der vom Coronavirus ausgelösten Baisse des Jahres 2020 beispielsweise waren Reisetitel am stärksten betroffen, da die Länder ihre Grenzen geschlossen haben und starke Reisebeschränkungen oder Verbote ausgesprochen wurden. Fluggesellschaften waren davon am härtesten betroffen.

Die Seite Kontraktdetails hilft Ihnen, alle Märkte zu finden, auf denen Sie handeln können. So zum Beispiel Aktien von Fluggesellschaften. Einige Fluggesellschaften sind unten aufgeführt:

Kontraktdetails

Nachfolgend sehen Sie ein Langzeit-Chart der Lufthansa-Aktie:

MetaTrader 5 #LHA Monatschart

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, #LHA, MN Chart - Datenspanne: vom 01. September 2012 bis 01. September 2020, abgerufen am 19. November 2020 um 09:38 Uhr MEZ. - Bitte beachten Sie: Historische Daten stellen keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen dar, da sich die Umstände jederzeit ändern können.

Die durch das Coronavirus ausgelöste Bärenmarktphase des Jahres 2020 verwandelte sich in eine Marktpanik für die meisten Reisetitel und Fluggesellschaften. Die Abwärtsbewegung ging sehr schnell vonstatten. Passen Sie Ihren Zeitrahmen an, um die Kursentwicklung detaillierter zu sehen und von einem möglichen Kursrückgang der Aktie zu profitieren.

MetaTrader 5 #LHA Tageschart

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, #LHA, D1 Chart - Datenspanne: vom 06. Juli 2020 bis 17. November 2020, abgerufen am 19. November 2020 um 09:42 Uhr MEZ. - Bitte beachten Sie: Historische Daten stellen keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen dar, da sich die Umstände jederzeit ändern können.

Das oben abgebildete tägliche Kursdiagramm des Aktienkurses der Lufthansa zeigt die Geschwindigkeit des Kursrückgangs im Detail. Dies ermöglicht es Händlern, Marktzyklen und Price Action Muster zu erkennen, um potenzielle Handelsmöglichkeiten zu identifizieren. Wir möchten jedoch darauf hinzuweisen, dass die Marktregulierungsbehörden in einigen Fällen Leerverkäufe vorübergehend verbieten können, um zu vermeiden, dass eines Tages extrem große Kursverluste auftreten, die Probleme auf dem Markt verursachen können.

Mit der MetaTrader Supreme Edition von Admiral Markets erhalten Sie ein kostenloses Upgrade zu Ihrem MetaTrader 4 und 5. Durch zahlreiche zusätzliche Funktionen erhalten Sie nicht nur Zugang zu fortschrittlichen technischen Analysen für eine Vielzahl von Finanzinstrumenten, sondern auch zu erweiterten Auftragsfunktionen und einem Paket von nützlichen Handelsindikatoren!

Nutzen Sie die MetaTrader Supreme Edition, um Ihr Trading auf das nächste Level zu heben.

2020: Sind wir in einem Bullen- oder einem Bärenmarkt?

Mitte Februar 2020 kam es an den globalen Aktienmärkten zu einer Marktpanik, die dazu führte, dass einige der größten Börsenindizes der Welt, wie der S&P 500-Index, von seinem Allzeithoch vom 20. Februar mit rund 3.395 Punkten um rund 36% auf einen neuen Tiefststand von 2.186 Punkten am 23. März fielen. Dies löste weltweit eine bärische Entwicklung an den Börsen aus, wie das Wochenchart des S&P 500-Index unten zeigt:

MetaTrader 5 S&P500 WochenchartQuelle: Admiral Markets MetaTrader 5, #SP500, W1 Chart - Datenspanne: vom 12. Februar 2017 bis 18.Oktober 2020, abgerufen am 19. November 2020 um 13:42 Uhr MEZ. - Bitte beachten Sie: Historische Daten stellen keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen dar, da sich die Umstände jederzeit ändern können.

Aufgrund historischer Maßnahmen von Zentralbanken auf der ganzen Welt, darunter ein Konjunkturprogramm der US-Notenbank in Höhe von 2,3 Billionen US-Dollar, konnten die Aktienmärkte jedoch einige der Rückschläge wieder wettmachen. Im obenstehenden Chart des S&P 500 wird diese positive Entwicklung deutlich. Der Wert des S&P 500-Index ist damit seit dem großen Kursfall Anfang März 2020 auf ein neues Allzeithoch gestiegen.

Nach der historischen Volatilität im Jahr 2020 könnte der nächste große Schritt den langfristigen Trend bestimmen. Anleger sollten darauf achten, wie schnell die Unternehmen wieder in Schwung kommen können und wie groß das Potenzial für eine wirtschaftliche Erholung ist.

Die Furcht vor der dauerhaften Beeinflussung durch da Corona-Virus lässt einige Investoren immer noch vorsichtig bleiben. Mit den richtigen Instrumenten, Produkten und Strategien - wie in den vorangegangenen Abschnitten hervorgehoben wurde - sind sie jedoch in der Lage, diversifizierte Portfolios aufzubauen und auch von einem Bärenmarkt zu profitieren.

Warum mit Admiral Markets den Bärenmarkt traden?

  • Traden Sie mit einem sehr gut etablierten, regulierten Unternehmen, das unter anderem von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) reguliert wird.
  • Profitieren Sie von der Negative Balance Protection Policy, die Sie vor negativen Marktbewegungen schützt.
  • Greifen Sie auf die schnellste und beliebteste Handelsplattform, den MetaTrader, zu, die Sie auf PC-, Mac-, Web-, Android- und iOS-Betriebssystemen nutzen können und von Admiral Markets kostenlos zur Verfügung gestellt wird.
  • Eröffnen Sie ein Invest.MT5-Konto, um Aktien und ETFs von 15 der größten Börsen der Welt zu kaufen.
  • Eröffnen Sie ein Handelskonto Trade.MT4 oder Trade.MT5, um CFDs (Contracts for Difference) zu traden, um Long und Short auf einem Markt zu gehen und so potenziell von steigenden und fallenden Märkten zu profitieren.

Beginnen Sie noch heute mit der Eröffnung eines kostenlosen Demokontos, damit Sie in einer risikofreien, virtuellen Handelsumgebung üben können, bis Sie bereit sind, live zu gehen!

Eröffnen Sie jetzt ein Demokonto, um das Trading zu testen!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.