Wir nutzen Cookies, um Ihnen das Webseitenerlebnis bestmöglich anbieten zu können. Durch weitere Nutzung der Webseite erlauben Sie die Nutzung von Cookies. Für weitere Details und wie Sie ggf. diese Einstellungen verändern können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmung.
Weitere Infos Bestätigen
81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. expand_more

So erstellen und nutzen Sie eine Forex Prognose

Februar 19, 2018 13:37 UTC
Lesezeit: 16 Minuten

So erstellen und nutzen Sie eine Forex Prognose

In der sich ständig weiterentwickelnden Welt des Online Trading müssen Sie auch Ihr Denken stets anpassen, um eine Chance auf Erfolg zu haben - das lässt sich auch auf Bereiche außerhalb des Tradings anwenden.

Sprechen Sie mit einem erfolgreichen Trader, so wird dieser zweifellos betonen, wie wichtig es ist, zutreffende Forex Prognosen machen zu können. Bevor wir den Gedanken jedoch weiter verfolgen, wollen wir zunächst eine grundlegende Frage klären: Was ist eigentlich der Forex Markt?

Der Forex Markt ist ein globaler, dezentralisierter Markt für den Devisenhandel. Darüber hinaus ist er der größte Finanzmarkt der Welt, auf dem jeden Tag mehr als 6 Billionen US-Dollar (Stand: September 2019) gehandelt werden. Die wichtigsten Marktteilnehmer sind Banken, Hedgefonds, kommerzielle Unternehmen, diverse Zentralbanken und Privatinvestoren.

Führen wir nun also den Gedanken der Forex Prognose weiter. Um die Entwicklungen am Forex Markt vorherzusagen, müssen Trader über ein umfassendes Verständnis der Funktionsweise der Währungsmärkte sowie der marktbeeinflussenden Faktoren verfügen. Vergessen Sie nicht: Es gibt keine allgemeingültige Formel, mit der Forex Prognosen durchgeführt werden. Es kommt dabei stets auch auf die Erfahrung, das Geschick und den Einsatz des Traders an.

Wenn Sie alle relevanten Ereignisse, Events und Faktoren, die Ihren Zielmarkt beeinflussen, im Auge behalten, haben Sie bedeutend höhere Chancen auf Erfolg. Dabei sollten Sie aber auch verstehen, dass dieser Prozess nicht einfach ist. Es gibt Webseiten, die derartige Devisenprognosen anbieten, diese sollten aber tunlichst gemieden werden, da es sich dabei oftmals um Trading Betrug handelt.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihr Wissen über den Devisenmarkt so anwenden und interpretieren können, dass Sie sich eigenständig an Ihrer ersten Forex Prognose versuchen können, dann lesen Sie weiter. Für tiefere Einblicke in die Märkte, Trading Ideen und börsentägliche Chartanalysen stehen Ihnen bei Admiral Markets mehr als 15 Live Webinare in der Woche zur Verfügung. Um sich für eines oder mehrere anzumelden, klicken Sie einfach auf das folgende Banner:

Melden Sie sich zu den kostenlosen Trading Webinaren von Admiral Markets an!

Anhand des Trends eine Forex Prognose erstellen

Trends zu erkennen, ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die sich ein erfolgreicher Trader aneignen sollte. Der Trend gibt die grobe Richtung eines Kurses nach einem etablierten Muster an und ermöglicht es Ihnen, zukünftige Kursbewegungen zu erahnen. Trends können sich in ihrer Länge und Stärke unterscheiden. Wenn Sie mit den Trends eines Marktes traden wollen, müssen Sie logischerweise imstande sein, realistische Forex Prognosen zu treffen.

Zudem ist es empfehlenswert, die Forex Märkte entlang ihrer Trends zu traden - allerdings ist dies keine Garantie für Gewinne. Auch mit einer trendbasierten Strategie ist es sehr wichtig, die richtigen Ein- und Ausstiegspunkte zu identifizieren. Trends können sich auch in Zinsraten, Rohstoffmärkten und ähnlichem wiederfinden - schlichtweg in jedem Markt, der sich auf irgendeine Weise durch Kursbewegungen in Volumen oder Preis auszeichnet.

Um richtige Trading Prognosen treffen zu können, müssen Sie die drei Arten von Trends kennen: Aufwärtstrend, Abwärtstrend und Seitwärtstrend. Wenn Beispielsweise im EUR/USD-Markt ein Aufwärtstrend herrscht, dann gewinnt der Euro an Wert und der Dollar verliert ihn - im Abwärtstrend passiert das Gegenteil. In einem Seitwärtstrend befinden sich beide Währungen in einer stabilen Lage. Das sind grundsätzliche Prinzipien, mit denen jeder Trader vertraut sein sollte.

Traden Sie EURUSD zu günstigsten Konditionen bei Admiral Markets!

Arten der Analyse zum Zweck der Forex Prognose

Es gibt verschiedene Ansätze, den Devisenmarkt zu analysieren, um eine Forex Prognose zu erstellen. Aber auch wenn es viele verschiedene Kategorien der Analyse gibt, sollten Sie das Ziel im Auge behalten und sich auf solche beziehen, die Ihnen potenzielle Tradingchancen eröffnen. Wir gehen an dieser Stelle auf die zwei hauptsächlichen Analysemethoden im Online Trading ein und ermöglichen einen guten Überblick über diese. Sie beziehen sich explizit auf die Forex Vorhersage, um Tradingchancen zu identifizieren. Dabei sollten Sie zumindest diese beiden Analysen testen, um zu sehen, wie gut sie Ihrem Tradingstil entsprechen.

Fundamentale Analyse

Die fundamentale Analyse konzentriert sich auf verschiedene Faktoren, die den Finanzmarkt beeinflussen. Einige der wichtigsten fundamentalen Faktoren sind:

  • Bruttoinlandsprodukt
  • Inflation
  • Wirtschaftliches Wachstum
  • Produktionskennzahlen
  • Geopolitische Stabilität
  • Geldpolitik
  • Import und Export

Folglich zieht die fundamentale Analyse Faktoren heran, die die wirtschaftliche Stärke der relevanten Länder betrachten, um Forex Prognosen treffen zu können. Auch geopolitische und wirtschaftliche Ereignisse spielen hierfür eine Rolle. Beispielsweise können wirtschaftliche Kennzahlen, die von Politikern während öffentlicher Reden verlautbart werden, starke Auswirkungen auf die Märkte der betroffenen Währungen haben. Folgen Sie deshalb, wenn möglich, den weltwirtschaftlichen Nachrichten - die Entwicklungen des US Dollar beispielsweise wirken sich auf nahezu alle Währungen aus.

Es stellt sich nun noch die Frage: Wie kann man denn bestmöglich Forex Prognosen treffen? Praktischerweise existieren zu diesem Zwecke standardisierte Wirtschaftskalender, in denen Wirtschaftswissenschaftler täglich Ereignisse markieren, die sich signifikant auf die Märkte auswirken können. Diese umfassen in der Regel: Datum, Uhrzeit, veröffentlichte Daten, Voraussage und tatsächliche Ergebnisse. Es gibt diverse wirtschaftliche Kennwerte, die fast immer einen starken Einfluss auf den Forex Markt haben, wenn sie veröffentlicht werden. Dazu gehören:

  • Zinsraten
  • Arbeitsmarktkennzahlen
  • Budgets und Handelsbilanzen
  • Bruttoinlandsprodukt

Traditionell werden Währungen stärker, wenn deren Länder ihre Zinsraten erhöhen, da Investoren ihr Geld in diese Länder bewegen, um Gewinne zu erwirtschaften. Beachten Sie dies, wenn Sie selbst Ihre erste Devisen Prognose treffen wollen.

Signifikante Verringerungen bei den Beschäftigungszahlen sind deutliche Warnsignale, dass die Wirtschaft eines Landes ins Wanken gerät, was oftmals geringere Zinsraten zur Folge hat. Dies wiederum übt sich in der Regel negativ auf die Währung aus. Ein Land mit Defiziten in seiner Handelsbilanz wird vermutlich ebenfalls eine schwächelnde Währung haben. Das Bruttoinlandsprodukt ist eine primäre Kennzahl für die wirtschaftliche Stärke eines Landes. Ein hohes Bruttoinlandsprodukt weckt Erwartungen an höhere Zinsraten, was alleine schon zu einer Stärkung der Währung führen kann.

Wie kann ein Trader nun all diese Fakten nutzen, um seine Forex Prognose zu treffen? Zuerst einmal sollten Sie immer einen Blick in den Wirtschaftskalender werfen. Darüber hinaus ist es wichtig, ein Gefühl dafür zu entwickeln, welche Kennzahlen einen erheblichen Einfluss auf die Kurse haben und womöglich zu zukünftigen Katalysatoren für Preisbewegungen werden könnten. Und nicht zuletzt - behalten Sie die wirtschaftlichen Nachrichten im Auge, denn solche können die Marktsituation innerhalb weniger Sekunden kippen.

Traden Sie Forex & CFDs bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

Technische Analyse

Der Grundgedanke der technischen Analyse liegt darin, historische Daten zu untersuchen, um zukünftige Bewegungen vorherzusagen. Das Sprichwort "die Geschichte wiederholt sich" ist auch im Forex Handel in Form von Kursmustern anwendbar. Solche Muster werden in diesem Zusammenhang als Signale bezeichnet. Das Ziel der technischen Analyse ist es, derzeitige Signale im Markt aus vergangenen Signalen herzuleiten, um Trading Prognosen über den zukünftigen Forex Kurs zu erstellen.

Kurse bewegen sich in Trends. Analysten des technischen Ansatzes sind der Ansicht, dass Kursbewegungen nicht zufällig verlaufen, und dadurch vorhersehbar werden. Sobald ein bestimmter Trend einsetzt, folgt der Kurs diesem für eine gewisse Zeit.

Forex Trader verlassen sich auf mathematische Repräsentationen der Marktdaten in Form von volumen- oder preisbasierten Charts. Diese können genutzt werden, um ideale Ein- und Ausstiegspunkte im Markt zu finden. Die technische Analyse geht einen Schritt weiter und zieht vergangene Daten heran, um die gewünschten Vorhersagen zu erstellen.

Manche dieser Studien helfen dabei, Trends zu identifizieren, während andere ermitteln, wie stark und langfristig ein Trend sein wird. Technische Analysen können Ihre Trading Disziplin stärken und dazu beitragen, dass Sie weniger emotional auf bestimmte Marktsituationen reagieren. Es ist nicht immer einfach, fundamentales Denken auszublenden und Ein- und Ausstiegspunkte Ihrem Plan entsprechend wahrzunehmen. Kein System ist perfekt, aber technische Analysen können Sie mit täglichen Auswertungen versorgen und dazu beitragen, dass Sie Ihre Trading Strategien gewissenhafter verfolgen und somit korrekte Forex Prognosen ermöglichen.

An dieser Stelle gehen wir kurz auf die technischen Analysemethoden ein, die hierbei zu beachten sind. Allen voran die Kurslinie, idealerweise durch zusätzliche Tools geglättet. Dies macht es einfacher zu verstehen, ob sich diese mittelfristig aufwärts, abwärts oder seitwärts bewegt. Als nächstes ist die Stärke des Trends wichtig. Hierbei wird die Intensität der Kursbewegungen durch Betrachtung der offenen Positionen auf beiden Seiten des Marktes bestimmt - oft durch Oszillatoren im Chart dargestellt. Die einfachsten Trading Indikatoren beziehen sich hierbei auf Handelsvolumen oder offene Positionen. Welche Indikatoren sich besonders gut für die Forex Prognose eignen, erfahren Sie im nächsten Kapitel.

Die Volatilität im Markt ist auch ein weiterer Indikator. Diese beschreibt die Reichweite der täglichen Kursschwankungen, ungeachtet ihrer Trendrichtung. Die Volatilität wird als Anzeiger dafür genommen, wie stark sich der Kurs verändern kann.

Etwas spezieller sind sogenannte Tendenz-Indikatoren. Diese erkennen sich wiederholende Muster in den Devisenkursen, sogenannte Chartformationen. Anhand ihrer lässt sich erkennen, zu welchem Zeitpunkt solche Muster beginnen und wie lange und stark die entsprechende Kursbewegung sein könnte.

Auch Unterstützung und Widerstand müssen in diesem Zusammenhang erwähnt werden. Sie beschreiben Bereiche, in denen Marktkurse häufig steigen oder fallen, bevor sie in die entgegengesetzte Richtung ausbrechen. Zuletzt sei noch das Momentum genannt, welches die Trendstärke nach der Dauer eines laufenden Trends erkennt und andeutet, wie stark dieser weiterlaufen wird.

Holen Sie sich die kostenlose MetaTrader Supreme Edition und verbessern Sie Ihr Trading weiter!

Bevor wir Ihnen die Indikatorentypen Oszillatoren und Tendenz-Indikatoren genauer vorstellen, wollen wir Ihnen noch erklären, warum es so wichtig ist, über die richtige Software für die Forex Prognose zu verfügen.

Welche Software sollte man zur Forex Prognose einsetzen?

Die zum Zwecke der Forex Prognose erstellte Software ist ein analytisches Werkzeug, das Tradern die Analyse der Forex Märkte durch den Einsatz von Indikatoren erleichtern soll. Die Software beliefert Trader mit Charts unterschiedlicher Währungspaare, die Kursveränderungen über einen bestimmten Zeitraum darstellen. Auf diese Charts können besagte Indikatoren angewendet werden, wie zum Beispiel Moving Averages, die Analysten und Tradern dabei helfen, die günstigsten und profitabelsten Entry- und Exit-Stellen für ihre Trades zu finden.

Software zur Forex Trading Prognose wird von technischen Analysten eingesetzt, um die zukünftigen Kursbewegungen eines Marktes vorherzusagen. Es gibt eine große Auswahl an Forex Prognose Tools, die sich in Erscheiung und Funktionalität unterscheiden. Hier kommen die weltweit beliebtesten Trading Plattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 ins Spiel, die eine breite Palette an Werkzeugen für die technische Analyse anbieten.

Um all diese Indikatoren und viele andere auszutesten, schlagen wir den kostenlosen Download unserer Handelsplattform MetaTrader 4 oder 5 vor. Eine Forex Prognose fällt Ihnen damit sicherlich leichter. Mit nur einem Klick auf den folgenden Banner können Sie den MetaTrader herunterladen:

Traden Sie auf der weltweit beliebtesten Handelsplattform, dem MetaTrader 5!

Im Folgenden wollen wir Ihnen zwei Kategorien von Trading Indikatoren vorstellen, die zur Forex Prognose genutzt werden können.

Forex Prognose Tool #1: Oszillatoren

Oszillatoren sind ein wichtiger Bestandteil jeder guten Forex Prognose Software. Ein Oszillator ist ein Werkzeug der technischen Analyse, das zwischen zwei extremen Werten angesiedelt ist, und basiert auf den Resultaten eines Tendenz-Indikators, der sich auf die Suche nach kurzfristig überkauften oder -verkauften Marktbedingungen macht:

  • Nähert sich der Wert des Oszillators dem oberen Extremwert, wird der betrachtete Basiswert als überkauft eingestuft.
  • Nähert sich der Wert des Oszillators dem unteren Extremwert, wird der betrachtete Basiswert als überverkauft eingestuft.

Diese Indikatoren sind am vorteilhaftesten, wenn ein klarer Trend (eine klare Tendenz) nicht ausgemacht werden kann, was zum Beispiel dann der Fall ist, wenn sich der Aktienkurs eines Unternehmens dauerhaft seitwärts (horizontal) bewegt, sich also in einer Range befindet. Die meistgenutzten Oszillatoren sind der Stochastik Indikator, der Relative Strength Index (RSI) und Price Rate of Change (ROC).

Der Stochastik Oszillator vergleicht den Schlusskurs eines Basiswerts mit der Kursspanne über eine bestimmte Zeitperiode. Dieser Indikator wird in zwei Linien unter das Chart gezeichnet:

  • Die Hauptlinie heißt %K.
  • Die zweite Linie heißt %D und ist ein Moving Average von %K.

Forex Prognose mit Stochastik Indikator im MetaTrader 5

Quelle: MetaTrader 5 EURUSD H1 Chart mit Stochastik Indicator, Datenspanne: 15. Juni 2020 bis 23. Juni 2020, abgerufen am 23. Juni 2020 um 11.06 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Ein weiteres nützliches Forex Prognose Tool ist der RSI Indikator. Er wird bisweilen auch als Momentum Oszillator oder technischer Momentum Indikator bezeichnet. Er vergleicht kürzlich erzielte Gewinne mit kürzlich erlittenen Verlusten und versucht so, überkaufte und -verkaufte Marktbedingungen eines Basiswerts ausfindig zu machen. Er wird folgendermaßen kalkuliert: RSI = 100 - (100/(1+RS); mit RS als Durchschnitt von x Tagen mit Aufwärts- oder Abwärtsschlusskursen.

Forex Prognose mit Relative Strength Index im MetaTrader 5

Quelle: MetaTrader 5 EURUSD H1 Chart mit Relative Strength Index, Datenspanne: 15. Juni 2020 bis 23. Juni 2020, abgerufen am 23. Juni 2020 um 11.12 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.


Forex Prognose Tool #2: Tendenz Indikatoren

Nun wollen wir uns Tendenz Indikatoren beziehungsweise Trend Indikatoren ansehen. Diese Werkzeuge sind dazu ersonnen worden, die zukünftige Kursentwicklung eines Basiswerts aufzuzeigen. Kennt ein Forex Trader die aktuelle Kursrichtung, kann er Vorhersagen zur bevorstehenden Price Action des getradeten Währungspaars machen. Einfach ausgedrückt, ist es Ihre Aufgabe, einen vorliegenden Trend zu identifizieren, um dementsprechend zu traden. Dabei gilt die alte Weisheit: "The trend is your friend."

Die folgenden Trend Indikatoren gehören zu den beliebtesten Forex Prognose Tools:

  • Moving Average
  • MACD
  • ADX

Der meistgenutzte technische Analyse Indikator ist der Moving Average. Er hilft dabei, die Price Action zu glätten, indem er willkürliche Kursfluktuation ausklammert. Die beiden herkömmlichsten Moving Averages sind der Simple Moving Average (SMA), der als einfacher Durchschnitt eines Kurses über eine bestimmte Zeitperiode berechnet wird, und der Exponential Moving Average (EMA), der den aktuellsten Kursen höheres Gewicht verleiht.

Der MACD (Moving Average Convergence Divergence) ist ein Trend Indikator, der das Verhältnis zwischen zwei Moving Averages wiedergibt. Der letzte, den wir Ihnen in diesem Abschnitt vorstellen wollen, ist der Average Directional Movement Index (ADX). Dieser von J. Welles Wilder entwickelte Indikator identifiziert den Zeitpunkt, an dem ein feststellbarer Trend eines bestimmten Basiswerts auftritt. Er signalisiert also, wann sich ein Finanzinstrument im Trend befindet.

Forex Prognose mit ADX im MetaTrader 5

Quelle: MetaTrader 5 EURUSD H1 Chart mit ADX Index, Datenspanne: 15. Juni 2020 bis 23. Juni 2020, abgerufen am 23. Juni 2020 um 11.21 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Wussten Sie, dass Sie bei Admiral Markets an 5 Tagen die Woche rund um die Uhr 40 CFDs auf Währungspaare traden können? Profitieren Sie von niedrigen Spreads, schneller Ein- und Auszahlung, Handel mit exotischen Währungspaaren und vielem mehr. Klicken Sie auf den folgenden Banner, um sofort Ihr Forex Trading Konto zu eröffnen:

Traden Sie CFDs nur beim CFD Broker 2020, Admiral Markets!

Darauf sollten Sie bei der Auswahl der Forex Prognose Software achten

Die Auswahl der richtigen Forex Prognose Software ist ein wichtiger Faktor, wenn Sie nützliche und profitable Vorhersagen bezüglich zukünftiger Marktbewegungen machen wollen, vor allem weil sich der Devisenmarkt ständig verändert. Viele Forex Anfänger stürzen sich allerdings auf die erstbeste Forex Prognose Software, ohne zu wissen, worum es sich dabei genau handelt.

Sie sollten deshalb genau darüber informiert sein, wonach Sie eigentlich suchen, wie die ausgewählte Software funktioniert und wo man die beste findet. Wenn Sie eine Forex Prognose Software als "kostenlos" angeboten sehen, sollten Sie mit Vorsicht an die Sache herangehen. Eine andere Betrugsfalle ist Software, die verspricht, Forex Marktanalysen mit hunderprozentiger Genauigkeit durchzuführen. Fallen Sie darauf nicht herein, wird solche Art Software doch nicht von Tradern entwickelt, sondern von Online-Marketing-Betreibern, die damit Anfänger ausbeuten wollen.

Nachfolgend wollen wir Ihnen einige Regeln vorstellen, denen Sie auf der Suche nach der besten Forex Prognose Software folgen sollten:

  1. Updates: Finden Sie heraus, ob sich die Software, für die Sie sich interessieren, auf dem neuesten Stand befindet. Falls Sie zum Beispiel seit einem Jahr nicht mehr geupdatet wurde, suggeriert das, dass die Software veraltet ist und Sie wahrscheinlich mit falschen Voraussagen versorgen wird.
  2. Charting: Stellen Sie immer sicher, dass die in Frage kommende Software Chartingfunktionen bietet.
  3. Tools: Ein Mindestbestand an Werkzeugen sollte vorhanden sein, wie zum Beispiel der Stochastik Oszillator, Moving Averages und der RSI. Es würde außerdem nicht schaden, wären zusätzliche Features Teil des Angebots.
  4. Feedback: Die Software sollte mit einer Möglichkeit daherkommen, Kundenfeedback und Testimonials abzugeben und einzusehen. Überprüfen Sie, ob andere Trader, die besagte Software nutzen, damit wirklich Geld verdienen.
  5. Interface: Schauen Sie sich die Nutzeroberfläche an und kontrollieren Sie, ob Sie damit zurechtkommen. Sie sollten in der Lage sein, viele Informationen gleichzeitig darzustellen.

Abschließendes zur Forex Prognose

Forex Prognosen zu erstellen, ist nicht einfach und wird Sie nicht automatisch reich machen. Konstante Analysen der Märkte sowie die Nutzung verschiedener Techniken und Hilfsmittel sind notwendig, um erfolgreiche Analysen und Forex Vorhersagen zu erstellen. Wir haben in diesem Artikel lediglich die Ansätze dieser Analysen betrachtet und deren Bedeutung im allgemeinen Trading beleuchtet - die Anwendung dieser Analysen müssen Sie allerdings auf Ihr individuelles Trading angepasst erlernen.

Wir hoffen, dass der Analyse-Bereich unserer Webseite bei diesem Lernprozess hilfreich ist, nachdem Sie nun wissen, welche Arten der Analyse es gibt und wie diese zu einer Vorhersage der Forex-Kursbewegungen führen können. Auch wenn sich technische und fundamentale Analysen unterscheiden, so können und sollten Sie gleichzeitig beide Ansätze in Betracht ziehen.

Grundsätzlich gilt: Wenn Sie noch nie getradet haben oder eine neue Strategie ausprobieren möchten, dann probieren Sie sich und Ihre Strategien stets zuerst in einem kostenlosen und risikofreien Demokonto aus. Erst, wenn Sie mit der Plattform vertraut sind, die Märkte und deren Funktionsweisen ausreichend studiert haben und Ihren Strategien vollends vertrauen, sollten Sie in einem Livekonto mit realem Geld traden. Um gleich ein Demokonto zu eröffnen, klicken Sie einfach auf das folgende Banner:

Eröffnen Sie ein kostenloses Demokonto und testen Sie Ihre Trading Strategien völlig risikofrei!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.