​Was ist die Jahresendrally und wie tradet man sie?

Admirals

Am Ende eines jeden Jahres bereiten sich Investoren und Trader auf ein einzigartiges Phänomen an den Finanzmärkten namens Jahresendrally vor. Über die Jahre hat es viele verschiedene Interpretationen dieses Events gegeben, während dem der Aktienindex S&P 500 einen durchschnittlichen Zuwachs von 1,6 % erzielen konnte und seit 1969 in 75 % der Fälle positive Renditen abgeworfen hat.

Der interessanteste Teil der Jahresendrally, die bisweilen auch Weihnachtsrally oder gar Santa Claus Rally genannt wird, sind die vielen verschiedenen Bewegungen, die sie auch bei anderen Anlageklassen ausgelöst hat. Deshalb sollten Sie unbedingt wissen, was die Jahresendrally ist, wie sie funktioniert und wie Sie von ihr profitieren können.

Jahresendrally traden

Was ist die Jahresendrally?

Mit dem Ausdruck Jahresendrally wird die jährliche Tendenz des Aktienmarkts beschrieben, während der Weihnachtszeit neue Höchststände zu erreichen. Dieser Effekt ist im Übrigen nicht nur an Weihnachten zu beobachten. Auch rund um die anderen großen Feiertage des Jahres sind ähnliche Tendenzen zu erkennen.

Die ersten Nachweise einer beobachteten Jahresendrally lassen sich auf das Jahr 1942 datieren, als S. B. Wachtel seine Erkenntnisse im Journal of Business of the University of Chicago vorstellte. Die Analyse zeigte, dass der Aktienindex Dow Jones Industrial Average in den Jahren 1927 bis 1942 zwischen Dezember und Januar jedes Mal angestiegen war.

Seitdem hat es viele Versionen der Jahresendrally gegeben. Die bekannteste stammt aus den Recherchen von Yale Hirsch aus dem Jahr 1972, die im 1973 Stock Trader's Almanac veröffentlicht wurde. Hirsch fand darin heraus, dass der Aktienmarkt in den letzten fünf Tagen des alten und den ersten zwei Tagen des neuen Jahres Zulauf bekam. Das folgende Chart zeigt die Entwicklung des S&P 500 Index an den letzten fünf und den ersten zwei Tagen der Jahre 2008 bis 2018:

Quelle: CNBC, abgerufen am 9. Dezember 2020

An dieser Grafik lässt sich deutlich ablesen, dass die Jahresendrally ein tatsächlich existentes Phänomen und kein Aberglaube ist. Besonders stark war sie im Jahr 2018, während es 2014 und 2015 zu negativen Entwicklungen kam. Der Durchschnitt der Zehnjahresperiode zwischen 2008 und 2018 ist aber deutlich positiv.

Der Begründer der Jahresendrally, Yale Hirsch, sah sie auch als Gradmesser für das, was im neuen Jahr passieren könnte. Im 2019 Stock Trader's Almanac findet sich die Recherche, dass nach einer ausgebliebenen Weihnachtsrally das folgende Jahr bärisch ausfiel oder im Seitwärtsmarkt verharrte.

Das ist interessant, wenn man sich bezüglich des S&P 500 die Jahresendrally 2019 ansieht. Im folgenden Chart ist diese mittels der zwei blauen vertikalen Linien abgetragen. Sie zeigen, dass sich der Markt zu Beginn nach oben bewegt hat, bevor er nach unten ging und eine große rote Kerze am zweiten Tag verursachte, was zu einer Gap führte, die den Markt am dritten Tag noch tiefer starten ließ, als er am Beginn der Fünftageperiode war.

Quelle: MetaTrader 5 SP500 Tageschart, Datenspanne: 22. Oktober 2019 bis 28. Februar 2020, abgerufen am 9. Dezember 2020 um 10.39 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Vergleicht man die Eröffnungskurse der letzten fünf Tage von 2019 und der ersten zwei von 2020, kann man lediglich eine marginale Jahresendrally feststellen, da der Kurs nur geringfügig höher lag. Die Historie hätte demnach nahegelegt, dass 2020 ein flaches oder bärisches Jahr werden würde. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wurde es aber zu einem der volatilsten Jahre in der Börsengeschichte.

Die Ursachen der Jahresendrally

Es gibt viele unterschiedliche Gründe dafür, warum es am Ende des Jahres zu einer Rally kommen kann. Dazu gehören:

▶️ Mit dem sogenannten tax loss harvesting (zu Deutsch in etwa: Ernten von Steuerverlusten) verfolgen Investoren eine einfache Steuerspar-Strategie in den USA, bei der angefallene Erträge in langfristige Kursgewinne verwandelt werden. Ist der Kurs eines Wertpapiers im Portfolio hinreichend tief gesunken, verkauft man es, realisiert den Kursverlust und kauft es danach wieder zurück. Die Kursverluste können dann mit Erträgen verrechnet werden. Durch die Rückkäufe steigen die Wertpapiere im Kurs wieder und tragen so zur Jahresendrally bei. (In Deutschland ist tax loss harvesting nur unter erschwerten Bedingungen möglich und kommt deshalb seltener vor als in den USA.)

▶️ Viele institutionelle Investoren sind in dieser Zeit im Urlaub. Daraus könnte resultieren, dass sich weniger aktive Short Seller im Markt befinden, was wiederum dazu führen könnte, dass die von Investmentfonds eingesetzten Algorithmen bei Niedrigständen (den sogenannten dips) kaufen.

▶️ Am Ende des Jahres sind viele Investoren auf Schnäppchenjagd, um günstige Angebote für ihr Portfolio im kommenden Jahr zu finden. Deshalb können sogenannte value stocks am Ende des Jahres eine Tendenz zur Überperformance aufweisen, da Investoren sich die Zuwächse aus ihren growth stocks auszahlen lassen und einen Teil davon in value stocks stecken, die auf langfristige Sicht ein besseres Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) aufweisen.

▶️ Es könnte sich auch um eine selbsterfüllende Prophezeiung (self-fulfilling prophecy) handeln. Trader und Investoren suchen stets nach einem kleinen Vorteil im Markt. Es könnte sich aber auch nur um den Glauben handeln, dass das Phänomen der Jahresendrally seit 1942 fast jedes Jahr auftaucht. Genau deswegen warten Investoren bereits und reagieren darauf, womit sie weiterhin aufrechterhalten wird.

Was auch immer die genauen Gründe für die Jahresendrally sind, ist es wichtig zu wissen, wie man sie für sich ausnutzen kann. Das wollen wir uns im nächsten Abschnitt ansehen.

Trading bei einem Top-Broker

Registrieren Sie sich noch heute und handeln Sie bei einem vielfach ausgezeichneten Broker!

Mögliche Trading Strategien für die Jahresendrally

Es gibt viele unterschiedliche Wege, wie Trader die Jahresendrally für sich ausnutzen können. Da sie allerdings nur sieben Tage anhält, bieten sich dafür eher kurzfristige Trading Strategien an.

Die einfachste Methode wäre es, am ersten der fünf letzten Tage des Jahres zu kaufen und am Ende des zweiten Tages des neuen Jahres zu verkaufen. Das Problem dabei besteht darin, wo man den Stop Loss platziert und wie man Risikomanagement für diese Position betreibt. Wenngleich aus der Geschichte hervorgeht, dass es während der Jahresendrally zu einem durchschnittlichen Gewinn von 1,6 % kommt, könnte es bei manchen Gelegenheiten zu wilden, unvorhergesehenen Schwüngen nach unten kommen.

Viele Trader sehen sich die Jahresendrally dann in kleineren Zeitrahmen an und nutzen Strategien aus dem Daytrading, um bullische Price Action Muster zu identifizieren. Oder sie setzen Trading Indikatoren ein, um Unterstützungsbereiche zu finden in einer Zeit, die dafür bekannt ist, dass sich mehr Käufer als Verkäufer im Markt befinden.

Das folgende Vier-Stunden-Chart (H4) zeigt den S&P 500 während der Jahresendrally 2019:

Quelle: MetaTrader 5 SP500 H4 Chart, Datenspanne: 13. Dezmeber 2019 bis 14. Januar 2020, abgerufen am 24. November 2020 um 12.36 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Die gelbe Box im Chart hebt ein beliebtes Candlestick Muster hervor, das als "Inverted Hammer" (zu Deutsch: Umgekehrter Hammer) bekannt ist. Es wird üblicherweise nach einem Abwärtstrend gefunden und von Tradern als Signal für eine mögliche Trendumkehr gewertet.

Um die Kaufentscheidung weiter zu verfeinern, kann man auf technische Indikatoren zurückgreifen. Im obigen Beispiel wurde unter dem Chart der Stochastik Oszillator hinzugefügt. Zum Zeitpunkt der Bildung des Inverted Hammer befand dieser sich unter 20, was bedeutet, dass der Markt überverkauft sein und bald nach oben gehen könnte.

In diesem Beispiel könnte man als Trader seinen Einstieg einen Punkt über dem Hoch des Inverted Hammer setzen und den Stop Loss einen Punkt unter dem Tief. Das hätte in dem Beispiel einen möglichen Einstiegskurs von 3226,50 und einen Stop Loss bei 3211,15 bedeutet. Hätte man mit 10 Lots getradet, hätte das einen potenziellen Verlust von 153,50 USD bedeutet. Hätte der Trader als Zielkurs das nächste Swing High bei 3251,54 ausgewählt, hätte sich daraus ein Gewinn von 250,40 USD ergeben.

▶️ Um all diese Kalkulationen selbst durchzuführen, eignet sich der kostenlose Handelsrechner von Admirals bestens.

So traden Sie die Zeit vor der Jahresendrally

Manche langfristige Investoren und Trader widmen sich auch der Zeit vor der Jahresendrally, da es bereits ab Oktober eine saisonale Tendenz der Aktienmärkte gibt, nach oben zu gehen. Das folgende Chart enthält den durchschnittlichen Trend der letzten 20 Jahre bis 2019 für den S&P 500:

Quelle: Equity Clock, abgerufen am 9. Dezember 2020

Aus dem Chart geht hervor, dass der Aktienmarkt eine starke Tendenz zeigt, ab Oktober bis zum Ende des Jahres zu steigen. Das könnte folgende Gründe haben:

  • Trader sind aktiver, weil sie das Jahr gut zu Ende bringen wollen.
  • Rund um die Feiertage herrscht mehr Optimismus und Kauflaune.

In diesem Fall können Trader ab Oktober eine langfristigere Position einnehmen, indem sie in den täglichen Zeitrahmen (D1) wechseln und Swing Trading einsetzen. Das folgende Chart zeigt beispielsweise zwischen den beiden vertikalen blauen Linien die Aktivität des S&P 500 zwischen Oktober 2019 und dem Ende des Jahres:

Quelle: MetaTrader 5 SP500 Tageschart, Datenspanne: 16. August 2019 bis 29. Januar 2020, abgerufen am 24. November 2020 um 13.36 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Während dieser Periode begann die saisonale Rally Anfang Oktober und hielt bis ans Ende des Jahres und darüber hinaus an. Da der Markt dazu tendiert, sich bereits vor der Jahresendrally bullisch zu verhalten, können Trader und Investoren frühzeitig Positionen eröffnen, um potenziell langfristige Gewinne zu machen. Einige Investoren sehen sich vielleicht sogar an, welche Sektoren des Aktienmarkts in dieser Zeit besonders gut performen, um weitere günstige Investitionsgelegenheiten zu finden.

Mit dem Kontomodell Invest.MT5 von Admirals können Sie direkt in Aktien und ETFs (Exchange Traded Funds) von 15 der weltweit größten Börsen investieren. Bereits ab nur 1 EUR können Sie ein Konto eröffnen, das es Ihnen ermöglicht, kostenlose Echtzeitdaten abzurufen und zu niedrigen Kommissionen und Transaktionsgebühren zu investieren.

Investieren Sie in die weltbesten Instrumente

Tausende von Aktien und ETFs auf Knopfdruck

Ein äußerst nützliches Tool, das von Admirals angeboten wird, ist der Technical Insight Lookup Indikator, der Ihnen leicht durchführbare Trading- und Investmentideen für tausende unterschiedliche Basiswerte liefert, inklusive dem hier vorgestellten und analysierten S&P 500 Index. Nachfolgend sehen Sie einen Screenshot des Indikators, der alle möglichen Tradinggelegenheiten für lang-, mittel- und kurzfristige Positionen auf den S&P 500 enthält:

Quelle: MetaTrader 5 Supreme Edition Technical Insight Lookup Indikator für S&P 500, abgerufen am 9. Dezember 2020 um 11.47 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Der Technical Insight Lookup Indikator ist in der kostenlosen MetaTrader Supreme Edition enthalten, die Ihnen exklusiv bei Admirals zur Verfügung steht. Diese bietet Ihnen daneben viele weitere nützliche Tools wie zum Beispiel Korrelationsmatrix oder Marktstimmung.

Die exklusive MetaTrader Supreme Edition

Laden Sie das leistungsstärkste Plugin für Ihre liebste Tradingplattform herunter!

So traden Sie die Jahresendrally bei Admirals

Sobald Sie das für Sie passende Instrument ausfindig gemacht haben, um die Jahresendrally zu traden, können Sie sich dessen Kurschart im MetaTrader 5 anzeigen lassen und es dort auch direkt traden, indem Sie die folgende Anleitung nutzen:

  1. Öffnen Sie Ihre Trading Plattform. Falls Sie diese noch nicht heruntergeladen und installiert haben, holen Sie das hier nach.
  2. Öffnen Sie die Marktübersicht über "Ansicht" und "Marktübersicht" oder mit dem Shortcut Strg+M.
  3. Ganz unten in der Marktübersicht befindet sich ein Suchfeld. Dort können Sie das Instrument eingeben, in das Sie investieren möchten. Haben Sie es gefunden, drücken Sie einfach Enter, dann erscheint es in der Marktübersicht.
  4. Um das Chart des Instruments zu öffnen, halten Sie es geklickt und ziehen Sie es auf das Chartfenster.
  5. Um eine Order zu platzieren, klicken Sie rechts in das Chart und wählen Sie "Handel" und "Neue Order" oder nutzen Sie den Shortcut F9. Im nun geöffneten Auftragsfenster können Sie Werte für Eröffnungskurs, Volumen, Stop Loss und Take Profit eingeben:
Quelle: MetaTrader 5 Auftragsfenster

Warum Sie die Jahresendrally bei Admirals traden sollten

✅ Traden und Investieren bei einem renommierten Unternehmen, das von der britischen Financial Conduct Authority (FCA), der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), der Australian Securities and Investments Commission (ASIC) und der Estonian Financial Supervision Authority (EFSA) autorisiert und reguliert ist.

✅ Die Negative Balance Protection Policy von Admirals beschützt Sie stets vor zu hohen Verlusten in volatilen Märkten.

✅ Traden auf der weltweit beliebtesten Trading Plattform MetaTrader 5 für PC, Mac, Android, iOS oder im Web.

✅ Kostenloses Upgrade des MetaTraders mit der MetaTrader Supreme Edition.

✅ Eröffnen Sie ein Invest.MT5 Konto, um direkt in Aktien und ETFs von 15 der weltweit größten Börsen zu investieren.

✅ Eröffnen Sie ein Trade.MT5 Konto, um Finanzinstrumente wie Aktien, ETFs, Rohstoffe, Indizes, Anleihen, Währungen und Kryptowährungen im CFD Handel zu traden und potenziell von steigenden und fallenden Kursen zu profitieren.

✅ Managen Sie alle Ihre Konten, Ein- und Auszahlungen und erhalten Sie Kundenbetreuung von einem Ort, dem Admirals Trader Room.

All diese Angebote können Sie mit einem kostenlosen Demokonto bei Admirals ausprobieren, ohne gleich ihr eigenes Geld riskieren zu müssen. Mit virtuellem Guthaben können Sie ihre Trading Strategien in realistischer Marktumgebung austesten, bis Sie sich dazu bereit fühlen, ins Live Trading einzusteigen.

Risikofreies Demokonto

Registrieren Sie sich für ein kostenloses Demokonto und üben Sie Ihre Trading Strategien

Das könnte Sie außerdem interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können. 

Top Artikel
Was sind Leerverkäufe? So setzen Sie auf fallende Kurse
Es ist der Wunsch eines jeden Traders, erfolgreich zu handeln. Egal, ob sich die Kurse gerade aufwärts bewegen oder auf den Kurstafeln ein rotes Vorzeichen steht. Die Märkte sind stets in Bewegung und Trader wollen diese Schwankungen für sich nutzen. Um von steigenden Kursen zu profitieren, tätigen...
CAC 40: So traden Sie den französischen Börsenindex
Zu den wichtigsten Instrumenten, in die an den Finanzmärkten investiert werden kann oder die getradet werden können, gehören Indizes. Der deutsche Leitindex DAX 40 ist den meisten Anlegern bereits ein Begriff. Das französische Pendant dazu ist der CAC 40.Im folgenden Artikel wollen wir den CAC 40 In...
Das sind die 5 besten Investments 2022
Wenn Sie über Ihre langfristige finanzielle Zukunft nachdenken, kann das Investieren ein wichtiger Teil Ihres Plans sein.  Seit der Coronavirus-Pandemie sind viele der größten Aktienmärkte der Welt auf Rekordhöhen gestiegen.   Dies hat immer mehr Menschen an die Finanzmärkte der Welt gelockt, um zu...
Alle anzeigen