79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
expand_more

Zuverlässig traden: So finden Sie die beste Trading Seite 2021

Dezember 18, 2020 14:55 UTC
Lesezeit: 21 Minuten

Mit dem Wachstum des Internets sind Börsen und andere Handelsplätze für eine große Zahl von Menschen zum ersten Mal zugänglich geworden. Durch diesen einfacheren Zugang haben es auch Anfänger leichter sich mit dem Online Trading auseinanderzusetzen und einen Einstieg zu finden. Um dieser ständig steigenden Nachfrage gerecht zu werden, haben sich die Trading Seiten im Web natürlich vervielfacht.

Jedoch ist das Angebot so reichhaltig, dass es oft schwierig ist, die beste Trading Seite zu finden. Mit ein wenig Zeit, einem Plan und gesundem Menschenverstand ist es jedoch möglich zu erkennen, ob eine Trading Seite zuverlässig ist und ob sie zu den besten Trading Seiten gehört. 

Deshalb erklären wir Ihnen im folgenden Artikel, worauf Sie achten sollten, um die beste Trading Seite zu finden, die zu Ihren Bedürfnissen passt und der Sie vertrauen können.

Wie finde ich die beste Trading Seite 2021?

Lassen Sie uns zunächst einmal klären, welche verschiedenen Arten von Seiten es zum Thema Trading gibt und was die Unterschiede sind. 

Zum einen gibt es die Seiten der Börsenmakler. Dies sind Broker, über die Trader und Anleger ihre Aufträge platzieren können. Es gibt viele von ihnen, aber nur wenige sind zuverlässig und autorisiert, ihre Dienste in Deutschland anzubieten.

Des Weiteren gibt es die Seiten der Trading Plattformen, die oftmals auch von den Seiten der Online Broker heruntergeladen werden können. Es gibt auch Websites, die sich mit Börsentraining und Börsenanalysen beschäftigen. 

Zu den generalistischeren Seiten gehören schließlich verifizierte Meinungsseiten, die eine der Quellen sind, anhand derer man erkennen kann, ob eine Trading Seite zuverlässig ist.

Trading Seiten von regulierten Brokern

Das Wichtigste kommt zuerst: Um online traden oder investieren zu können, müssen Sie über die Trading Seite eines Online Brokers gehen. Hier zahlt der Trader sein Geld ein und platziert seine Orders auf die gewünschten Instrumente. Der Broker ist daher ein wesentlicher Vermittler, der mit größter Sorgfalt ausgewählt werden sollte.

Um den richtigen Online Broker zu wählen und sich vor betrügerischen Anbietern zu schützen, ist es wichtig, einen regulierten Broker zu wählen. Dazu sollten Sie wissen, dass das Brokergeschäft eine stark regulierte Tätigkeit ist. Die Akteure der Branche müssen die geltende Gesetzgebung einhalten und insbesondere in jedem Land oder jeder Wirtschaftszone, in der sie ihre Dienste anbieten wollen, eine Lizenz besitzen.

So unterliegen Broker, die in Ländern der Europäischen Union tätig werden wollen, den Vorschriften der ESMA (European Securities and Markets Authority) und insbesondere der europäischen Richtlinie MiFID 2 (Markets in Financial Instruments Directive), die im Januar 2018 in Kraft getreten ist. Kurz gesagt zielt diese Richtlinie auf einen verstärkten Schutz des einzelnen Anlegers durch Maßnahmen wie den Schutz vor Negativsalden, die Inanspruchnahme des Finanz-Ombudsdienstes oder eine für Kleinanleger (Retail Clients) auf 1:20 begrenzte Hebelwirkung ab.

Generell müssen Online Broker, um ihre Dienstleistungen anbieten zu dürfen, eine Lizenz besitzen, die von einer Finanzaufsichtsbehörde ausgestellt wurde. Dies sind die regulierten Broker. Um in Deutschland wie in jedem anderen Land der Europäischen Union zugelassen zu werden, muss ein Broker beispielsweise von einer europäischen Aufsichtsbehörde wie der FCA (Financial Conduct Authority) im Vereinigten Königreich, der AMF (Autorité des Marchés Financiers) in Frankreich, der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) in Deutschland oder der CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) in Zypern lizenziert und reguliert werden.

Die Suche nach der besten Trading Seite, um online in völliger Sicherheit zu traden und zu investieren, ist daher in erster Linie eine Suche nach einem regulierten Broker, der zuverlässig und ordnungsgemäß lizenziert ist. Der beste Weg, um herauszufinden, ob eine Trading Seite seriös ist, ist, in der Unternehmensdatenbank der BaFin zu prüfen, ob der betreffende Broker in Deutschland zugelassen ist. Geben Sie einfach den Namen des Brokers in die Suchleiste der Website ein, um zu sehen, ob der Anbieter verfügbar ist.

Seiten mit Trading Plattformen

Neben den Trading Seiten, die von Brokern zur Verfügung gestellt werden, gibt es auch andere Seiten, die sich mit dem Trading beschäftigen. Dazu gehören Seiten der Anbieter von Trading Plattformen. 

Zusätzlich zu Ihrem Broker ist es sehr wichtig, die richtige Handelsplattform zu wählen. Dies ist die Software, die es Tradern ermöglicht, ihre Orders zu platzieren, aber auch die Märkte zu beobachten und zu analysieren. Es gibt mehrere Online Handelsplattformen. Um die richtige Wahl zu treffen, ist es wichtig, zuvor die richtigen Fragen zu stellen, wie z.B. :

  • An welchen Märkten möchten Sie handeln?
  • Welche Art von Handel planen Sie zu betreiben?
  • Welche Trading Strategien wollen Sie verwenden?
  • Planen Sie, häufig unterwegs zu traden?

Nicht alle Handelsplattformen bieten die gleichen Funktionen. Die weltweit am weitesten verbreitete Plattform - der MetaTrader - ist in mehreren Versionen verfügbar, um den Bedürfnissen jedes einzelnen Traders gerecht zu werden:

  • MetaTrader 4, auch bekannt als MT4,
  • MetaTrader 5, bekannt als MT5,
  • MetaTrader WebTrader, die browserbasierte Version des MetaTraders

Bei Admiral Markets gibt es zudem ein eigens entwickeltes, kostenloses Upgrade für den MetaTrader 4 und 5, die MetaTrader Supreme Edition. Diese Erweiterung bietet über 60 weitere Tools und Indikatoren, die das Trading und die Analyse verbessern.

Zur MetaTrader
Supreme Edition

Die  beliebteste Version ist der MetaTrader 4. Er ist bei Tradern und Brokern gleichermaßen beliebt und ist die Referenzplattform für den Forex und CFD Handel (Contracts for Difference). Sein Erfolg ist so groß, dass die nächste Version des MetaTraders, der MetaTrader 5, es nicht geschafft hat, ihn zu verdrängen.

Konkret bedeutet der Handel mit dem MetaTrader 4 vor allem, dass Sie von einem unvergleichlichen Angebot an Möglichkeiten zur Chartanalyse profitieren. Der Platz für Charts und das Handelsterminal werden hier separat dargestellt, wodurch die Analyse komfortabler ist. Die Charts können in Kurven, Balken oder japanischen Candlesticks, aber auch in Renko über herunterladbare Plug-ins dargestellt werden.

Für die Analyse bietet der MT4 standardmäßig etwa dreißig technische Indikatoren, zu denen Sie leicht andere hinzufügen können, indem Sie sie einfach herunterladen. Die auf dem MT4 verfügbaren Zeitrahmen sind die 9 klassischen Zeiteinheiten: M1, M5, M15, M30, H1, H4, D1, W1 und MN.

MT4 unterstützt auch alle Market Orders sowie Pending Orders wie Buy Limit, Sell Limit, Buy Stop oder Sell Stop. Mit dem MetaTrader Supreme Edition Plugin bietet der MT4 auch Zugang zu OCO (One-Cancels-the-Other) und OCA (One-Cancels-All) Orders.

In puncto Programmierung hat der MetaTrader 4 mit dem MetaQuotes-Editor, einer in die Plattform integrierten Programmiersoftware, andere Handelsplattformen überflügelt. Dieses Tool ermöglicht es Händlern, in der MQL4-Sprache ihre eigenen technischen Indikatoren oder ihre eigenen Trading Bots zu entwickeln, um ihre Strategien so weit wie möglich zu verfeinern.

Um den MetaTrader 4 für alle Trader zugänglich zu machen, unabhängig vom verwendeten Betriebssystem, ist er in mehreren Versionen erhältlich. Um die richtige Plattform zu erhalten, laden Sie einfach die entsprechende Version des MetaTrader 4 herunter.

Darüber hinaus können Sie mit dem MetaTrader 4 auch in einem kostenlosen Demokonto üben. Das MetaTrader 4 Demokonto ist ein Muss für Trading Anfänger, die mit virtuellem Kapital und damit ohne Risiko und Stress die Funktionen der Plattform erproben, erste Orders platzieren und Trading Strategien entwickeln wollen. Auch für erfahrene Trader ist das Demokonto ein sehr interessantes Tool, sei es um ein neues Instrument zu entdecken oder eine neue Strategie zu testen.

MetaTrader 5

Der MetaTrader 5 ist der Nachfolger des MetaTrader 4. Obwohl diese Version ihre große Schwester nicht ersetzt hat, ist sie dennoch in vielerlei Hinsicht erfolgreich.

Zunächst einmal ist der MetaTrader 5 intuitiver und einfacher zu bedienen als sein Vorgänger, mit größeren Schaltflächen und leichter verständlichen Symbolen. Er ist daher sehr gut für Anfänger geeignet, während der MT4 ursprünglich für fortgeschrittene Trader konzipiert wurde.

In Bezug auf die verfügbaren Märkte ist der MetaTrader 5 eine Multi-Asset-Plattform, die Ihnen den Handel mit Forex und CFDs, aber auch mit Aktien, ETFs (Exchange Traded Funds) und Futures ermöglicht. Mit dem MetaTrader 5 können Sie so Ihr Portfolio leichter diversifizieren, ohne die Plattform wechseln zu müssen.

Er unterstützt verschiedene Ordertypen, darunter Market Orders, Pending Orders und Trailing Stops.

In Bezug auf die technische Analyse ist der MetaTrader 5 sogar noch besser ausgestattet. Er bietet die Möglichkeit, bis zu 100 Charts von Währungs- und Aktienkursen zu öffnen, eine Auswahl von 21 Zeitrahmen und Zugang zu mehr als 80 technischen Indikatoren und Analysetools. Wie der MT4 ermöglicht auch der MT5 Tradern die Entwicklung eigener Trading-Tools unter Verwendung der Sprache MQL5.

Der MetaTrader 5 unterstützt jedoch im Gegensatz zum MT4 nicht die Praxis des Hedgings. Dies mag der Grund dafür sein, dass sich der MetaTrader 5 nicht von seinem Vorgänger abhebt, da Trader, die es gewohnt sind, ihre Positionen abzusichern, den MetaTrader 4 bevorzugen.

Der MetaTrader 5 ist, wie seine große Schwester, auf allen Betriebssystemen verfügbar:  PC, Mac, Linux, Mobile, Android oder iOS.

Diese verschiedenen Versionen des MT5 beinhalten natürlich auch einen kostenlosen Zugang zu einem Demokonto, mit dem Sie alle Funktionen der Plattform ohne Risiko entdecken, neue Instrumente kennenlernen oder Ihre Trading Strategien testen können.

Das folgende Video gibt Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Funktionen des MetaTrader 5:

MetaTrader Supreme Edition

Wie bereits erwähnt gibt es von Admiral Markets eine exklusive Erweiterung für den MetaTrader 4 und 5, mit der Sie Ihre technische Analyse auf die nächste Stufe bringen können.

Diese aktualisierte Version bietet noch mehr leistungsstarke Indikatoren und Trading Roboter, einschließlich :

  • Den Admiral Mini Chart Indikator, für eine bessere Kursdarstellung,
  • Den Admiral Pivot-Indikator, um Pivot-Punkte in Ihren MT4-Charts anzuzeigen,
  • Den Admiral-Donchian-Indikator, für Alarme bei Pegelbrüchen,
  • Den Expert Advisor (EA) Mini Terminal, um in wenigen Sekunden die Berechnung der Anzahl der Lots zu erhalten, die Ihrem Risiko in Euro entsprechen,
  • Den EA Tick Chart Trader, um mit dem MT4 auf Ticks handeln zu können,
  • Der EA Admiral Korrelationsmatrix, für eine einfachere Börsenanalyse,
  • Den EA-Handelssimulator, damit Sie alle Handelssitzungen nacherleben können, auch an Wochenenden.

MetaTrader WebTrader

Für Trader, die viel unterwegs sind, gibt es den MetaTrader auch als 100%ige Online-Version, den MetaTrader WebTrader, der keine Downloads erfordert: Sie handeln direkt in Ihrem Browser, sowohl auf PCs als auch auf Mac.

Die Vorteile des MetaTrader WebTraders sind zahlreich:

  • Die Möglichkeit, überall zu handeln, auch unterwegs,
  • Startet in wenigen Sekunden, ohne Download oder Installation,
  • Die Möglichkeit, auf PC oder Mac zu handeln,
  • Die Möglichkeit, mit Ihrem bestehenden MT4- oder MT5-Konto zu handeln.

MetaTrader WebTrader

Trading Apps

Für ein noch fortschrittlicheres 100%ig mobiles Handelserlebnis können Sie jetzt direkt auf Ihrem Smartphone über eine Trading App handeln. Admiral Markets hat hausintern eine neue, intuitive Trading App entwickelt, mit der Sie Ihre Lieblingsinstrumente handeln können, wo immer Sie sind und wann immer Sie wollen.

Die Märkte bewegen sich schnell und es ist für einen Trader lebenswichtig, zum richtigen Zeitpunkt schnell reagieren zu können, egal wo er sich befindet, ohne sich um materielle Fragen kümmern zu müssen. Deshalb ist die neue App von Admiral Markets der beste Weg, um keine Tradingmöglichkeiten zu verpassen.

Ob Sie ein iPhone-Trader oder ein Android-Trader sind, spielt keine Rolle, die Admiral Markets Trading App ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar und kann kostenlos heruntergeladen werden:

Trading Seiten mit Bildungsangebot

Zu einer weiteren Kategorie der Trading Seiten gehören jene, die sich der Bildung und Trading Ausbildung widmen.

Obwohl der Börsenhandel eine Disziplin ist, die an Universitäten und Hochschulen weithin gelehrt wird, kann nicht jeder Trader von sich behaupten, einen Abschluss im Bereich Trading  oder gar die Finanzmärkte studiert zu haben. Während ein solcher Kurs für angestellte Händler bei großen Banken oder Finanzinstituten eine Voraussetzung ist, ist er für private Trader keineswegs obligatorisch. Sie haben alternativ auch Zugang zu qualitativ hochwertigen Bildungsangeboten im Internet.

Zunächst einmal muss zwischen kostenpflichtigen Börsenkursen und kostenlosen Trainings unterschieden werden. Erstere werden in der Regel von unabhängigen Trainern mit unterschiedlichem Profil, Lehrplan und Hintergrund angeboten. Die kostenlosen Trading Schulungen werden in der Regel von Brokern angeboten.

Bei Admiral Markets legen wir besonderen Wert auf die Unterstützung unserer Trader und damit auch auf ihre Tradingausbildung. Unsere Bildungsressourcen sind vielfältig und richten sich an alle Erfahrungsebenen von Tradern, vom Anfänger bis zum erfahrenen Trader. Unsere Schulungsressourcen umfassen:

  • Ein Glossar mit Börsenbegriffen
  • Antworten auf die von Tradern am häufigsten gestellten Fragen zum Aktienmarkt
  • Artikel über die Trading Grundlagen: verschiedene Handelsinstrumente, Ordertypen, Money Management, technische Indikatoren, Chartanalyse, Handelsstrategien und vieles mehr
  • Webinare auf unserem YouTube-Kanal, der dem Trading gewidmet ist,

Vorsicht vor betrügerischen Trading Seiten

Unser Artikel über die beste Trading Seite wäre nicht vollständig, wenn wir nicht jene erwähnen würden, die Sie unbedingt meiden sollten. In der Tat werden Online Trading und Betrug leider oft in Verbindung gebracht.

Die BaFin, die deutsche Regulierungsbehörde, beklagt das regelmäßige Auftauchen neuer nicht autorisierter Trading Seiten und informiert die Öffentlichkeit über diese betrügerischen Broker. Im Interesse der Information und des Schutzes des einzelnen Anlegers betont die Behörde, wie wichtig es ist, zu lernen, wie man Betrügereien beim Online Trading erkennen und sich davor schützen kann.

Dabei sollten Sie beachten, dass Trading Betrug unterschiedliche Formen annehmen kann. Beispiele für solche Betrügereien sind:

  • Gefälschte Trading Seiten
  • Trading Seiten mit dem Aussehen seriöser Broker
  • Trading Seiten, die Geldeintreiberdienste anbieten
  • Trading Seiten, die das Schneeballsystem lehren

Die ersten, die gefälschten Trading Seiten, sind wahrscheinlich am weitesten verbreitet. Das sind einfach Seiten, die wie eine Broker Seite aussehen, auf denen aber die erteilten Aufträge nie ausgeführt werden. Sie sind falsche, nicht existierende Broker. Die meisten dieser Seiten bleiben nur für sehr kurze Zeit online, verschwinden spurlos und tauchen unter anderen Domainnamen wieder auf. Wenn sie entdeckt werden, informiert die BaFin die Allgemeinheit über ihre betrügerische Tätigkeit.

Die zweite Version, die die Seiten zuverlässiger Broker kopieren, ist noch schädlicher. Eine kopierte Trading Seite gibt sich als zuverlässiger, meist regulierter Broker aus. Dazu wird der verwendete Domainname so gewählt, dass er leicht mit dem Namen des Brokers verwechselt werden kann, z. B. indem einfach ein Bindestrich, ein Buchstabe oder ein Wort zu diesem Namen hinzugefügt wird.

Eine andere Art von Trading Seite zielt speziell auf Menschen ab, die bereits von gefälschten Brokern betrogen worden sind. Diese Websites bieten verschiedene Formen von Geldeintreibungs- oder Wiederherstellungsdiensten an. Reine Amts- und Rechtshilfe bei Streitbeilegungsverfahren oder eine gefälschte Anwaltskanzlei, das Ziel ist das gleiche: den Opfern vorzugaukeln, dass es möglich ist, ihr Geld zurückzubekommen. Angesichts dieser Art von Betrug können Sie der BaFin einen Hinweis geben. Das ist über die Hinweisgeberstelle auch anonym möglich.

Schließlich gibt es unter den Trading Betrügereien auch unseriöse Trainingsseiten. Während es viele Trading Seiten gibt, die völlig legal sind und eine korrekte Ausbildung bieten, werden immer mehr gefälschte Trainingsseiten eingerichtet. Letztere bieten keine wirkliche Finanzausbildung an und zielen vor allem darauf ab, dass ihre Kunden andere Kunden anwerben, nach einem Schneeballsystem von Anwerbung und Vergütung, eine Praxis, die in Deutschland illegal ist.

10 Kriterien zur Auswahl der besten Trading Seite

Sie haben nun eine Übersicht darüber erhalten, wie wichtig es für ein sicheres, erfolgreiches Online Trading und zur Vermeidung von Betrug ist, die richtige Trading Seite zu wählen.

Dabei müssen Sie beachten, dass es eine Reihe von Kriterien gibt, um die richtige Wahl für die beste Trading Seite zu treffen. Hier sind die zehn wichtigsten Kriterien, die Sie berücksichtigen sollten:

Tipp 1: Wählen Sie die Trading Seite eines regulierten Brokers

Wir können es nie genug sagen, die Regulierung ist das erste Kriterium, das man bei der Auswahl eines Brokers berücksichtigen sollte. Um in Deutschland tätig sein zu dürfen, müssen Broker von einer europäischen Aufsichtsbehörde zugelassen und reguliert werden, wie z.B. der Financial Conduct Authority (FCA) für das Vereinigte Königreich, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für Deutschland oder der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec) für Zypern. Beachten Sie, dass die richtigen Broker unbedingt regulierte Broker sind.

Um sicher zu sein, dass ein Broker gut reguliert ist, schauen Sie einfach auf der Seite der BaFin Unternehmensdatenbank nach. Dort können Sie den Namen des Unternehmens eingeben und schauen, ob dieses in Deutschland zugelassen ist.

Tipp 2: Überprüfen Sie die Maßnahmen der Trading Seite zur Einlagensicherung

Als nächstes müssen Sie sich vergewissern, dass die Sicherheit Ihrer eingezahlten Gelder vom Broker gewährleistet ist. Das bedeutet: Überprüfen Sie, ob der Broker Ihre Gelder auf segregierten Bankkonten hinterlegt. Dies sind einfach Bankkonten, die von den Konten der Brokerfirma getrennt sind.

Damit ist sichergestellt, dass Ihr Geld jederzeit verfügbar bleibt, ohne dass es von einem Gläubiger gepfändet wird, auch wenn der Broker in finanzielle Schwierigkeiten gerät, sogar im Falle einer Insolvenz.

Tipp 3: Informieren Sie sich, welche Märkte und Instrumente die Trading Seite bietet

Bevor Sie sich für eine Trading Seite entscheiden, sollten Sie sich fragen, mit welchen Instrumenten und auf welchen Märkten Sie handeln möchten.

Doch auch, wenn Sie z.B. nur über den Handel mit Forex nachdenken, sollten Sie nicht zögern, einen Multi-Market-Broker zu wählen, da sich Ihre Anforderungen und Wünsche im Nachhinein immer ändern können. Darüber hinaus ist es immer empfehlenswert, sein Portfolio zu diversifizieren. Das bedeutet, dass Sie nicht nur in einen Markt investieren und so das Risiko streuen.

Es ist daher immer gut, von Anfang an eine Trading Seite zu wählen, die eine breite Palette von Produkten für Trading und Investment anbietet.

Tipp 4: Achten Sie auf die Qualität der Orderausführung

Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, sollte man bei der Wahl der Trading Seite die Qualität der Auftragsausführung eines Brokers überprüfen, bevor man mit dem Trading beginnt.

Dabei ist es einerseits wichtig, die Geschwindigkeit der Orderausführung zu überprüfen. Andererseits sollten Sie sicherstellen, dass die Trades stets zum vorher festgelegten Preis ausgeführt werden.

Tipp 5: Erfahren Sie mehr über die angebotenen Handelsplattformen der Trading Seite

Da nicht alle Trading Seiten gleich sind, sind auch nicht alle Handelsplattformen gleich. Es ist daher wichtig zu wissen, welche Plattformen von welchem Broker angeboten werden.

Am besten wählen Sie einen Broker, der ein kostenloses Demokonto für seine Trader bereitstellt. Auf diese Weise können Sie die verfügbaren Trading Plattformen und den Broker kostenlos und unverbindlich testen.

Im Demokonto testen

Tipp 6: Informieren Sie sich über die erlaubten Trading Strategien

Wie bei den Instrumenten und Märkten, die man zu handeln erwägt, ist es wichtig, sich zu fragen, welche Arten von Trading Strategien man entwickeln möchte.

In der Tat ist es wichtig zu wissen, dass bestimmte Praktiken auf bestimmten Trading Seiten verboten sind, zum Beispiel Scalping oder Hedging. Wenn Sie von vornherein wissen, dass Sie diese Strategien anwenden wollen, sollten Sie darauf ganz besonders achten.

Tipp 7: Vergleichen Sie die Kosten der Trading Seiten

Viele neue Trader suchen oft nach dem günstigsten Broker. Aber obwohl es legitim ist, die Kosten niedrig halten zu wollen, ist es nicht immer klug, um jeden Preis den billigsten Broker zu wählen. Es ist besser, einen der Wettbewerbsfähigsten zu wählen. Bedenken Sie, dass der auf einer Trading Seite angegebene Spread nicht unbedingt derjenige ist, der auf jeden Ihrer Trades angewendet wird.

Sie sollten daher nicht nur den Spread, sondern auch andere Gebühren berücksichtigen: Die können zum Beispiel Inaktivitätsgebühren, Währungsumrechnungsgebühren oder Abhebegebühren sein. Diese verschiedenen Kostenpunkte sind von Broker zu Broker unterschiedlich und es ist daher wichtig, sie zu vergleichen, bevor Sie sich für einen Broker entscheiden.

Tipp 8: Setzen Sie sich mit dem Bildungsangebot der Trading Seite auseinander

Obwohl das Online Trading für jedermann offen steht und dafür keine Hochschulausbildung oder Börsenerfahrung erforderlich ist, wird dennoch dringend empfohlen, dass Sie sich über das Trading informieren und so viel Erfahrung wie möglich sammeln, bevor Sie mit dem Livetrading beginnen.

Nehmen Sie sich also vorher die Zeit, um die auf den Trading Seiten der Broker präsentierten Schulungsangebote zu vergleichen, bevor Sie sich entscheiden. Denn auch die Bereitschaft dazu, Wissen vermitteln zu wollen, ist ein Qualitätsmerkmal einer guten Trading Seite. Schließlich sollte es auch im Interesse Ihres Brokers liegen, dass Sie beim Trading erfolgreich sind.

Tipp 9: Testen Sie die Qualität des Kundenservice 

Die Qualität des Kundendienstes der Broker ist wichtig und kann Ihnen im Notfall einiges an Geld sparen. Denn gerade, wenn Sie noch neu auf dem Gebiet sind, kann es hilfreich sein, einen kompetenten Ansprechpartner zu haben, der Ihnen bei möglichen Fragen zu Abläufen und technischen Details helfend zur Seite steht.

Sie können vorab den Kundenservice testen, indem Sie prüfen, ob der Broker einfach und schnell per Telefon, E-Mail oder Chat erreichbar ist. Dabei sollten Sie auch darauf achten, dass der Kundendienst auf Deutsch verfügbar ist.

Tipp 10: Stellen Sie sicher, dass Sie einen Hebel auswählen können

Ein letztes wichtiges Kriterium, an das jedoch nicht immer gedacht wird, betrifft den Trading Hebel. Ein echtes zweischneidiges Schwert, das Gewinne, aber auch Verluste vervielfachen kann. Daher sollten Sie unbedingt prüfen, ob die betreffende Trading Seite es Ihnen ermöglicht, den Hebel, mit dem Sie handeln möchten, auszuwählen und zu ändern.

Für Kleinanleger (Retail Clients) gibt es bei Brokern einen maximalen Hebeleffekt - 1:30. Es sollte jedoch immer möglich sein den Hebel zu reduzieren. Dies ist besonders für Tradinganfänger wichtig.

Warum auf der Trading Seite von Admiral Markets traden?

In Anbetracht der obigen Ausführungen ist es klar, dass Admiral Markets eine Trading Seite bietet, die man in Betracht ziehen sollte. Hier ist eine Zusammenfassung der Gründe, warum sich der Handel auf der Trading Seite von Admiral Markets lohnen kann:

  • Regulierter Broker: Admiral Markets wird nicht nur in Deutschland durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht), sondern unter anderem auch durch die FCA (Financial Conduct Authority) im Vereinigten Königreich beaufsichtigt und reguliert.
  • Niedrige Mindesteinzahlung: Mit der niedrigen Mindesteinlage, die je nach Kontoart ab nur 1€ beginnt, können Sie bei Admiral Markets auch mit wenig Geld ins Trading einsteigen.
  • Verschiedene Handelskonten: Bei Admiral Markets gibt es für jeden Trader das richtige Trading Konto. Wählen Sie zwischen den Trade.MT4, Trade.MT5, Zero.MT4, wenn Sie traden wollen, und dem Invest.MT5- Konto für den Handel mit Aktien und ETFs.
  • Wettbewerbsfähige Spreads: Die bei Admiral Markets angewandten Spreads gehören zu den wettbewerbsfähigsten auf dem Markt. So können Sie beispielsweise den DAX30 CFD mit einem typischen Spread von 0,8 Punkten zur Haupthandelszeit traden!
  • Weltweit beliebteste Handelsplattform: Bei Admiral Markets steht Ihnen eine der beliebtesten Trading Plattformen zur Verfügung - der MetaTrader! In den Versionen MT4, MT5 und als browserbasierter WebTrader finden Sie eine zuverlässige Plattform für Trading und Analyse. Nutzen Sie auch die eigens entwickelte MetaTrader Supreme Edition, das kostenlose PlugIn für den MT4 und 5.
  • Kostenloses Demokonto: Das kostenlose Demokonto von Admiral Markets gibt Ihnen die Möglichkeit, vorab vollkommen risikolos das Trading, die Märkte und die Handelsplattform zu testen. Auch erfahrenen Tradern steht das Demokonto zum Testen neuer Strategien jederzeit zur Verfügung.
  • Schutz vor hoher Volatilität: Volatilität ist eine Quelle großartiger Handelsmöglichkeiten, aber sie ist auch für erhebliche Verluste verantwortlich. Deshalb bietet Admiral Markets einen zusätzlichen Volatilitätsschutz - den Volatility Protection Service.
  • Scalping und Hedging erlaubt: Admiral Markets respektiert die Neigungen und den unterschiedlichen Risikoappetit verschiedener Trader und hat deshalb die Entscheidung getroffen, verschiedene Trading Stile und Strategien zuzulassen. Somit können Sie bei Admiral Markets sowohl dem Scalping als auch dem Daytrading, Swing Trading sowie Hedging Strategien nachgehen.
  • Breites Bildungsangebot: Um seine Trader bestens vorzubereiten, legt Admiral Markets großen Wert auf eine gute Tradingausbildung. Umfangreiche Artikel, ausführliche Tutorials, Videos, Seminare, umfassende Schulungsprogramme: eine große Auswahl an kostenlosen Bildungsressourcen, die von unseren Top-Spezialisten entwickelt wurden.

Testen Sie jetzt das Angebot von Admiral Markets in einem kostenlosen Demokonto und entscheiden Sie selbst, welche die beste Trading Seite für Sie ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.