So investieren Sie erfolgreich in japanische Aktien

Admirals

Interessieren Sie sich für das Finanzklima im Land der Aufsteiger? Ja, wir reden über Japan.

Das Land ist sehr bekannt für Sushi, Technologie, Anime und vieles mehr. Aber neben Sake und Sushi gibt es in Japan auch einige interessante Unternehmen, die auf der ganzen Welt Geschäfte machen und in viele Lebensstile der Welt integriert sind. 

Ob das Interesse darin besteht, den Nikkei zu verfolgen oder den japanischen Aktienmarkt zu verstehen, wir werden diese Interessengebiete informativ behandeln.

Sehen wir uns die obigen Informationen sowie die Top 5 der besten japanischen Aktien an, die man 2023 im Auge behalten sollte.

Japanische Aktien kaufen

Japanische Aktien - eine kurze Einführung

Das ganze Gerede in der Wirtschaft dreht sich in letzter Zeit um Inflation.

Die während der Pandemie ergriffenen Konjunkturmaßnahmen, der anschließende Anstieg des Ölpreises und geopolitische Faktoren haben alle eine Rolle bei dem Hochzinsregime gespielt, in dem sich der größte Teil der Welt derzeit befindet. 

In einem solchen Umfeld war die japanische Zentralbank vielleicht die einzige, die an ihrer lockeren Geldpolitik festhielt. Ende 2022 straffte die Zentralbank jedoch ihre Geldpolitik leicht, indem sie das Kontrollband der Zinskurve ausweitete. 

Hohe Inflation und hohe Zinsen würden das Wachstum der japanischen Wirtschaft einschränken. Ein starker Dollar (und ein schwacher Yen) haben jedoch die Exporte und Margen einiger der größten japanischen Unternehmen gefördert. 

Eine globale Verlangsamung könnte zu einer Stärkung des Yen führen, was eine desinflationäre Wirkung hätte. Gleichzeitig könnte eine anhaltend hohe Inflation Druck auf die Zentralbank ausüben, ihre Geldpolitik zu ändern. Insgesamt befindet sich Japan also wie die meisten asiatischen Einzelmärkte in einer interessanten Situation. 

Möchten Sie an einem unserer kostenlosen Trading-Webinare teilnehmen? Sichern Sie sich noch heute Ihren Platz und klicken Sie auf das unten stehende Banner, um sich anzumelden:

Kostenlose Trading-Webinare

Nehmen Sie an Live Webinaren mit Trading-Experten teil

So finden Sie die wichtigsten japanischen Aktien

Sobald Sie Ihre kostenlose Handelsplattform MetaTrader 5 von Admirals heruntergeladen haben, sind Sie der Investition in japanische Aktien einen Schritt näher gekommen. Um zu sehen, welche Unternehmen für das Trading zur Verfügung stehen, folgen Sie den untenstehenden Schritten:

  1. Öffnen Sie die von Admirals zur Verfügung gestellte MetaTrader 5 Plattform.
  2. Öffnen Sie die Spalte Marktübersicht, indem Sie das Menü Ansicht oben auf der Plattform verwenden oder indem Sie den Shortcut Strg+M auf Ihrer Tastatur drücken. Eine Liste von Marktsymbolen öffnet sich nun auf der linken Seite der Plattform.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Fenster Marktübersicht und wählen Sie Symbole. Alternativ können Sie auch Strg+U auf Ihrer Tastatur drücken.
  4. Es öffnet sich ein Fenster, in dem alle Instrumente aufgeführt sind, die Sie handeln können. Klicken Sie auf Aktien CFDs und dann auf Japan (TSE), wie unten dargestellt.
  5. Klicken Sie nun auf OK, dadurch wird das Symbol zu Ihrer Marktübersicht hinzugefügt. Sie können das Symbol dann per Drag & Drop auf den Chart ziehen.
Quelle: MetaTrader 5

Hier finden Sie eine Liste aller japanischen Aktien, die Sie traden und in die Sie investieren können. Dazu gehören Aktien aus einer Vielzahl von Branchen wie z.B.:

  • Bekannte japanische Unternehmen der Unterhaltungselektronik wie Canon, Casio, Panasonic, Sony, Fujitsu, Toshiba und Nikon.
  • Führende japanische Auto- und Fahrradhersteller wie Toyota, Nissan, Honda, Mitsubishi und Yamaha Motors.
  • Andere anerkannte Unternehmen wie SoftBank, Asahi, Bridgestone, Kikkoman und Nintendo.

Sie können sich auch die verschiedenen japanischen Aktien, die über Admirals gehandelt werden und in die Sie investieren können, auf der Seite Kontraktdetails anzeigen lassen, wie unten dargestellt:

Quelle: Admirals Kontraktdetails

Bevor wir uns ansehen, wie Sie in japanische Aktien investieren können und was japanische Aktien bewegt, wollen wir Ihnen zunächst einmal unsere Top 5 vielversprechender japanischer Aktien vorstellen.

Das sind die 5 besten japanischen Aktien

Angesichts der aktuellen Wirtschaftslage in Japan ist es nun an der Zeit, sich die besten japanischen Aktien im Jahr 2023 anzusehen.

Wir werden im Folgenden sowohl die Vor- als auch die Nachteile jeder gegebenen japanischen Aktie überblicken.

Bitte beachten Sie, dass die Liste der besten japanischen Aktien subjektiv ist und für jeden einzelnen Anleger unterschiedlich sein kann: 

1. Tokyo Electron Ltd 

Tokyo Electron ist ein Halbleiterunternehmen mit Sitz in Tokio. Es hat eine Marktkapitalisierung von 7,6 Billionen Yen.

Das Unternehmen liefert Geräte und Dienstleistungen an Halbleiterunternehmen auf der ganzen Welt. Zu den wichtigsten Produkten von Tokyo Electron gehören Reinigungssysteme, Wafer-Verarbeitungssysteme und Coater. 

  • Die Halbleiterindustrie entwickelt sich schnell zu einer strategischen Branche, da viele Geräte und Waffen Halbleitermaterialien verwenden. Daher wird erwartet, dass die Nachfrage nach solchen Produkten hoch bleibt und sogar wächst. 
  • Tokyo Electron zählt Samsung, TSMC und Intel zu seinen Kunden. Es ist in Asien, Europa und Amerika tätig und hat ein globales Geschäft. 
  • Der Halbleitersektor wird durch das geopolitische Umfeld beeinflusst. US-Beschränkungen für Exporte nach China könnten sich auf Tokyo Electron auswirken. 
  • Darüber hinaus könnten Rezessionen oder Verlangsamungen, die durch eine restriktive Geldpolitik auf der ganzen Welt verursacht werden, die Nachfrage der Halbleiterhersteller kurzfristig dämpfen.

Wenn Sie mit dem Differenzkontrakt (CFD) von Tokyo Electron Ltd handeln möchten, können Sie dies über den MetaTrader WebTrader tun.

Quelle: MetaTrader 5 Tokyo Electron Wochenchart, Datenspanne: 4. Juni 2017 bis 2. April 2023, abgerufen am 3. April 2023 um 13.22 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

2. Nippon Suisan Kaisha Ltd 

Nippon Suisan Kaisha ist besser bekannt als Nissui Corporation, ihr alter Name. Es hat eine Marktkapitalisierung von 167 Milliarden Yen. Es ist ein Unternehmen für Meeresfrüchteproduktion und ein wichtiges Unternehmen in einer Zeit, in der der Ernährungssicherheit zunehmend Priorität eingeräumt wird. 

  • Nippon Suisan Kaisha exportiert seine Produkte in über 70 Länder. Nippon Suisan Kaisha ist in der Lebensmittelbranche tätig und sieht eine starke Nachfrage nach seinen Produkten. Es ist eine relativ stabile Aktie und wird von einigen Anlegern als defensive Option angesehen. 
  • Das Geschäft mit Meeresfrüchten kann jedoch riskant sein, da Aktivisten und Umweltschützer bestimmte Aktivitäten ablehnen können, die als nicht nachhaltig angesehen werden. Der kommerzielle Walfang zum Beispiel war etwas, das Nippon Suisan Kaisha stoppen musste, nachdem es auf starken Widerstand von Aktivisten gestoßen war. 
  • Darüber hinaus kann das Leben im Meer durch den Ausbruch von Krankheiten beeinträchtigt werden. Wettermuster und Naturkatastrophen können sich auch auf den Betrieb von Nippon Suisan Kaisha auswirken. Das sind Risiken, die nicht wirklich beherrschbar sind.

Beginnen Sie noch heute mit dem CFD-Handel von Nippon Suisan Kaisha Ltd.

Quelle: MetaTrader 5 Nippon Suisan Kaisha Wochenchart, Datenspanne: 14. Mai 2017 bis 2. April 2023, abgerufen am 3. April 2023 um 13.24 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

3. Fast Retailing Co Ltd 

Fast Retailing Co ist Japans größtes Bekleidungsunternehmen und Muttergesellschaft der berühmten Marke Uniqlo. Einige andere Marken in seinem Portfolio sind J Brand, Princesse Tam Tam und Theory.

  • Fast Retailing betreibt weltweit über 4500 Geschäfte und gilt nach Umsatz als drittgrößtes Bekleidungsunternehmen der Welt. Fast Retailing hat eine Marktkapitalisierung von 8,9 Billionen Yen. 
  • Eine starke Marke wie Uniqlo ist ein Wettbewerbsvorteil für das Unternehmen. Fast Retailing investiert auch in Technologie und aufkommende Trends wie KI und Robotik, um effizienter zu werden und wettbewerbsfähig zu bleiben. 
  • Der Einzelhandel ist jedoch eine der ersten Branchen, die von einer Rezession getroffen werden. Die hohen Zinsen und die Inflation können zu einer solchen Situation führen und eine Herausforderung für Fast Retailing darstellen. 
  • Außerdem ist das Einzelhandelsgeschäft sehr wettbewerbsintensiv und schwer zu differenzieren. Wettbewerber, die ähnliche oder vergleichbare Produkte zu niedrigeren Preisen anbieten, könnten Druck auf die Margen von Fast Retailing ausüben.

Handeln Sie mit dem CFD von Fast Retailing Co oder investieren Sie direkt in Aktien von Fast Retailing Co.

Quelle: MetaTrader 5 Fast Retailing Wochenchart, Datenspanne: 4. Juni 2017 bis 2. April 2023, abgerufen am 3. April 2023 um 13.26 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

4. Sony Corp 

Die Sony Corporation ist wohl Japans bekanntestes Konglomerat. Es ist in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Musik, Spiele und Bildsensoren tätig. Der japanische Riese hat eine Marktkapitalisierung von 14,6 Billionen Yen. 

  • Der Markenname Sony ist nicht nur in Japan, sondern auf der ganzen Welt bekannt. Das ist eine enorme Stärke für das Unternehmen. 
  • Die Größe und der Umfang von Sony verleihen dem Unternehmen finanzielle Stärke und es ist fast ein zu großes Unternehmen, um zu scheitern. 
  • Allerdings steht Sony in seinem Geschäft immer noch vor Herausforderungen. Beispielsweise tendiert billige chinesische Elektronik dazu, Sonys Marktanteil in preisbewussten Märkten aufzufressen. 
  • Sony unterliegt auch dem ständigen und schnellen Wandel der vorherrschenden Technologien. Es muss also immer versuchen, durch ständige Innovation im Spiel zu bleiben. Es scheiterte vor allem bei Betamax und überließ schließlich den Markt für VHS-Heimvideos.

Sie können den CFD von Sony Corp bei Admirals handeln oder direkt in Aktien von Sony Corp investieren.

Quelle: MetaTrader 5 Sony Wochenchart, Datenspanne: 4. Juni 2017 bis 2. April 2023, abgerufen am 3. April 2023 um 13.28 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

5. Mitsubishi Corp 

Mitsubishi ist ein weiterer Gigant des japanischen Handels. Es ist das größte japanische Handelsunternehmen. Es wird angenommen, dass Mitsubishi Corp rund 80.000 Mitarbeiter beschäftigt. Es hat eine Marktkapitalisierung von 6,7 Billionen Yen. 

  • Mitsubishi ist in den Bereichen Energie, Banken, Chemie, Maschinen und Lebensmittel tätig. Es profitiert daher zusätzlich zu seinem bekannten Markennamen von den Vorteilen der Diversifizierung. 
  • Mitsubishi verfügt außerdem über ein riesiges Netzwerk von Tochtergesellschaften und Partnern in mehreren Regionen, die es ihm ermöglichen, sein Geschäft zu erweitern und auf mehrere Märkte zuzugreifen. 
  • Mitsubishi sieht sich einem harten Wettbewerb im Energie- und Maschinensektor gegenüber, da Wettbewerber vergleichbare Produkte zu niedrigen Preisen anbieten können. Dies gilt insbesondere dann, wenn Länder wie China industrialisieren und ihre industriellen Grundlagen aufbauen. 
  • Die sich ständig verändernde technologische Landschaft kann auch eine Herausforderung für Mitsubishi sein, da sie sich ständig anpassen und relevant bleiben muss.

Beginnen Sie den Handel mit dem Mitsubishi Corp CFD bei Admirals.

Quelle: MetaTrader 5 Mitsubishi Wochenchart, Datenspanne: 28. Mai 2017 bis 2. April 2023, abgerufen am 3. April 2023 um 13.31 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Sind Sie eher daran interessiert, auch von kurzfristigen Schwankungen zu profitieren, sind CFDs auf Aktien eine gute Möglichkeit. Egal, wofür Sie sich entscheiden, Sie sollten das Trading vorher in einem kostenlosen Demokonto testen, um unter realen Marktbedingungen vollkommen risikolos zu üben.

Traden Sie im risikofreien Demokonto

Üben Sie den Handel mit virtuellem Geld

So investieren Sie in japanische Aktien

Mit dem Admirals Trade.MT5 Konto können Sie CFDs auf japanische Aktien von börsennotierten Unternehmen handeln. Das bedeutet, dass Sie auf steigende und fallende Aktienkurse spekulieren können. Diese Art von Konto ist besonders in volatilen Märkten nützlich, wo die Aktienkurse oft steigen und fallen können.

Um japanische Aktien auf der Handelsplattform MetaTrader 5 zu kaufen oder zu verkaufen, öffnen Sie die Plattform und wählen Sie das richtige Instrument, mit dem Sie handeln möchten. Sobald dies geschehen ist, ist der nächste Schritt die Eröffnung eines Handelstickets, wie unten dargestellt:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Chart.
  2. Wählen Sie Handel.
  3. Wählen Sie Neues Order, oder drücken Sie F9 auf Ihrer Tastatur.
  4. Es öffnet sich ein Handelsticket, in das Sie Ihren Einstiegspreis, Stop-Loss- und Take-Profit-Level sowie die Stückgröße (Volumen) eingeben können.
Quelle: MetaTrader 5

Über ein Invest.MT5 Konto können Sie physische Aktien von 195 verschiedenen japanischen Unternehmen kaufen. Dies ist hauptsächlich für langfristige Anleger gedacht, die ihre Positionen über Wochen und Monate, wenn nicht sogar Jahre halten möchten. Wenn Sie erwägen, in japanische Aktien zu investieren, oder wenn Sie in andere Aktien und ETFs aus der ganzen Welt investieren möchten, bietet Ihnen das Invest.MT5 Konto Folgendes:

  • Die Möglichkeit, in tausende von Aktien und ETFs von 15 der größten Börsen der Welt zu investieren.
  • Eröffnen Sie ein Konto mit einer Mindesteinlage von nur 1 € und investieren Sie ab nur 0,01 $ pro Aktie mit minimalen Transaktionsgebühren von nur 1 $ für US-Aktien.
  • Erhalten Sie kostenlos Marktdaten in Echtzeit, ohne Verzögerungen und ohne zusätzliche Kosten.
  • Schaffen Sie sich ein passives Einkommen, indem Sie Dividendenausschüttungen erhalten.
  • Nutzen Sie die weltweit beliebteste Handelsplattform MetaTrader 5.

Was beeinflusst die Kurse der japanischen Aktien?

Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die den japanischen Aktienmarkt beeinflussen. Einer der größten Einflüsse ist das Verhalten der Bank of Japan, das im Folgenden beschrieben wird.

Die Bank of Japan und der japanische Aktienmarkt

Zu Beginn des Jahres 1990 stürzte der japanische Aktienmarkt ab, wodurch die Immobilienpreise um 87% sanken. Die Bank of Japan senkte die Zinssätze bis 1995 von 6% auf 0,5%. Viele glaubten, die Wirtschaft sei aus dem 20 Jahre währenden Einbruch auferstanden und nannten dies das "verlorene Jahrzehnt". Die Finanzkrise von 2008 brachte die Wirtschaft jedoch wieder zum Einsturz, und der Ausbruch von Covid-19 im Jahr 2020 fügte noch mehr Schaden hinzu.

Im Jahr 2012 begann Japans Premierminister Shinzo Abe ein Reformprogramm namens Abenomics. Teil des Plans war es, mit der quantitativen Lockerung (quantitative easing) zu beginnen, um den Wert des japanischen Yen zu senken, die Exporte zu verbilligen (die einen großen Teil des japanischen Einkommens ausmachen) und den Unternehmen zu helfen, zusammen mit der Wirtschaft zu wachsen. Leider scheiterte der Plan zur Wiederbelebung der Wirtschaft.

Jetzt unternimmt die Bank of Japan einen anderen Versuch - sie möchte die Aktienkurse erhöhen, in der Hoffnung, dass dadurch die Verbraucherausgaben in der Wirtschaft steigen werden. Die Bank hat Vermögenswerte wie börsengehandelte Fonds (Exchange Traded Funds, ETFs), die börsennotierte Unternehmen halten, gekauft, um die Aktienkurse anzuheben. Sie ist heute einer der größten Inhaber von Aktien, die an der Tokyo Stock Exchange notiert sind, und gehört nun zu den fünf größten Eigentümern von 81 verschiedenen Unternehmen.

Nachfolgend finden Sie ein Chart des japanischen Nikkei 225 Börsenindex, der ein preisgewichteter Index der 225 führenden Unternehmen ist, die in der ersten Sektion der Tokioter Börse notiert sind:

Quelle: Admirals MetaTrader 5, JP225, MN Chart. Datenspanne: 01. Mai 2005 bis 13. Mai 2020, abgerufen am 13. Mai 2020 um 15:38 Uhr MEZ. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Aus dem obigen langfristigen Monatschart ist der Rückgang der Aktienkurse insgesamt während der Finanzkrise 2008, die Stagnation bis 2013 und der Anstieg bis 2019 deutlich zu erkennen. Die Verwendung des Trends des Gesamtindex kann ein nützlicher erster Schritt zu einem Zeitpunkt sein, an dem einzelne Aktien gekauft oder verkauft werden können, und kann gut in die allgemeine Handelsstrategie und Methodik eines Traders passen.

Investieren Sie in die weltbesten Instrumente

Tausende von Aktien und ETFs auf Knopfdruck

Strategien für das Trading japanischer Aktien

Handelsstrategien sind beim Trading auf den Finanzmärkten sehr nützlich. Das liegt daran, dass sie dem Trader helfen, strukturiertere Entscheidungen nach einer einheitlichen Methodik zu treffen. Im Wesentlichen hilft eine Strategie, den Entscheidungsprozess zu straffen, was dazu beiträgt, emotionale und vorschnelle Handelsentscheidungen zu vermeiden. Es gibt zwei gebräuchliche Arten der Analyse in einer Strategie:

  1. Fundamentalanalyse: Dazu gehört die Analyse des wirtschaftlichen Gesamtbildes sowie der unternehmensspezifischen Daten. Dadurch, dass Japans Aktienmarkt von der Bank of Japan unterstützt wurde, werden Anleger durch sie oft wesentliche politische Veränderungen verfolgen. Da der größte Teil des japanischen Einkommens in hohem Maße von den Exporten des verarbeitenden Gewerbes abhängt, könnte diese Analyse auch die Beobachtung der Bekanntgabe von Produktionsdaten sowie des japanischen Yen beinhalten.
  2. Technische Analyse: Diese Analyse beinhaltet die Untersuchung der Muster des Aktienkurses eines Unternehmens. Einige Trader verwenden häufig Zeichenwerkzeuge, um wiederholbare Chartmuster zu identifizieren, und verwenden technische Handelsindikatoren als Anhaltspunkte für mögliche Umkehrpunkte auf dem Markt. Die Kombination von fundamentaler und technischer Analyse kann sehr wirkungsvoll sein.

Admirals bietet ein nützliches Hilfsmittel, um Ihre eigene Fundamentalanalyse und die automatisierte technische Analyse zu kombinieren. Der Trading Central Technical Insight™ Indikator bietet umsetzbare technische Analysen für eine Vielzahl von Anlageklassen, darunter auch einige doppelt notierte japanische Aktien!

Wenn auch Sie den Trading Central Indikator für Ihre technische Analyse nutzen wollen, können Sie dies tun, indem Sie Ihre von Admirals zur Verfügung gestellte Handelsplattform MetaTrader 5 auf die kostenlose Supreme Edition upgraden! Klicken Sie auf das nachfolgende Banner, um die Supreme Edition noch heute herunterzuladen:

Die exklusive MetaTrader Supreme Edition

Laden Sie das leistungsstärkste Plugin für Ihre liebste Tradingplattform herunter!

Da der Indikator bei der technischen Analyse von Aktien und anderen Anlageklassen hilft, kann es sich als nützlich erweisen, zunächst eine grundlegende Vorstellung davon zu bekommen, in welchem Sektor oder welcher Branche Sie handeln oder investieren möchten. Sie denken zum Beispiel vielleicht, dass Automobilhersteller in einem rauen wirtschaftlichen Umfeld Schwierigkeiten haben könnten. Dann können Sie sich auf technische Abwärtsbewegungen bei japanischen Automobilherstellern wie Toyota oder Honda konzentrieren. Alternativ dazu entscheiden sich viele Trader einfach dafür, sich auf die technische Analyse zu konzentrieren.

Bei beiden Ansätzen sind starke Grundsätze des Risikomanagements unerlässlich. Märkte gehen auf und ab und Sie können gewinnen oder verlieren. Es ist wichtig, dass Sie verstehen, wie hoch Ihr Gesamtrisiko bei einem Trade ist. So können Sie zum Beispiel auch den Admirals Handelsrechner verwenden, um Ihre Risiko- und Margin-Anforderungen für verschiedene Instrumente (beim Handel mit CFDs) zu ermitteln.

Um mit der Verwendung des Trading Central Technical Insight™ Indikators zu beginnen, öffnen Sie Ihre Handelsplattform MetaTrader Supreme Edition. Sie können mehr über den Indikator im Artikel 'Mit dem Analysetool Trading Central Ihr Trading verbessern' erfahren. Aber nun lassen Sie uns erst einmal nach einer bekannten japanischen Aktie wie Sony Corp suchen:

Quelle: MetaTrader Supreme Edition, Trading Central Technical Insight™ Indikator für Sony Corp.

Sie werden feststellen, dass einige japanische Aktien auch an anderen Börsen in der ganzen Welt notiert sind. Doppelt notierte Aktien sind für einige der bekanntesten Unternehmen in Japan recht üblich.

Im Technical Insight™ Fenster oben finden Sie zunächst kurzfristige (2 - 6 Wochen), mittelfristige (6 Wochen - 9 Monate) und langfristige (mehr als 9 Monate) Handelsideen. Unterhalb dieses Abschnitts befindet sich eine Liste von aktiven Ereignissen. Das sind technisch begründete Ereignisse aus Handelsmustern der Kursbewegungen und bestimmten technischen Handelsindikatoren. Im Fall von Sony Corp gibt es 23 verschiedene technische Ereignisse (zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels).

Wenn ein Trader aufgrund starker wirtschaftlicher Bedingungen, die dazu führen, dass die Verbraucher mehr Geld für Dinge wie Elektronik ausgeben, einen insgesamt bullischen Ausblick auf den Aktienkurs von Sony Corp hatte, kann er sich dafür entscheiden, auf eines der kurzfristigen bullischen Ereignisse zu klicken. Wenn er zum Beispiel auf das wöchentliche Momentum-Ereignis (ganz rechts im Bild) klickt, öffnet sich eine Erklärung des technischen Ereignisses, wie unten dargestellt:

Quelle: MetaTrader Supreme Edition, Trading Central Technical Insight™ Indikator für Sony Corp.

Es erklärt das technische Ereignis auf dem wöchentlichen Kurschart von Sony Corp und bietet einige Erklärungen zum verwendeten Indikator, der in diesem Fall der technische Momentum Trading Indikator ist. Im Fenster sehen auch den Indikator und das Kurschart oder können das langfristige, monatliche Bild überprüfen, indem sie das normale Kurschart des Aktienkurses von Sony Corp im von Admirals zur Verfügung gestellten MetaTrader 5 verwenden.

Quelle: Admirals MetaTrader 5, #6758.JP, MN Chart. Datenspanne: 01. Januar 2008 bis 13. Mai 2020, abgerufen am 13. Mai 2020 um 16:34 MEZ. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Im obigen monatlichen Chart des Aktienkurses von Sony Corp ist der Aufwärtstrend, der 2013 begann, deutlich zu erkennen. Die rote Linie ist ein 50-Perioden Exponential Moving Average(EMA). Dieser Indikator hilft, den Trend des Marktes zu erkennen. Wenn der Preis über dem Moving Average liegt und die Linie sich ebenfalls nach oben bewegt, zeigt dies an, dass es insgesamt mehr Käufer auf dem Markt gibt, was viele Trader dazu veranlasst, Gelegenheiten zu finden, die diesem Trend entsprechen. Diese Analyse kann zusammen mit den Informationen aus dem Technical Insight™ Indikator dazu beitragen, eine disziplinierte Handelsmethodik zu bilden.

Deshalb sollten Sie bei Admirals am japanischen Aktienmarkt traden

  • Handeln und investieren Sie nur mit einem offiziell regulierten Unternehmen. Admirals wird zum Beispiel durch die britische Financial Conduct Authority (FCA), die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) in Zypern, die Australian Securities and Investments Commission (ASIC) in Australien und die Estonian Financial Supervision Authority (EFSA) in Estland beaufsichtigt und reguliert.
  • Erhalten Sie kostenlosen Zugang zur schnellsten und beliebtesten Online-Handelssoftware, MetaTrader, zur Verwendung auf PC-, Mac-, Web-, Android- und iOS-Betriebssystemen.
  • Eröffnen Sie ein Invest.MT5 Anlagekonto, um Aktien und ETFs von 15 der größten Börsen der Welt zu kaufen.
  • Eröffnen Sie ein Trade.MT5 Handelskonto, um über CFDs (Contracts for Difference) zu handeln, um Long und Short auf einem Markt zu gehen und potenziell von steigenden und fallenden Märkten zu profitieren.
  • Erhalten Sie kostenlosen Zugang zum Trading Central Indikator durch die fortgeschrittene MetaTrader Supreme Edition von Admirals.

Beginnen Sie noch heute mit der Eröffnung eines kostenlosen Demokontos, damit Sie in einer virtuellen Handelsumgebung unter realen Bedingungen das Trading üben können, bis Sie bereit sind, live zu gehen!

Risikofreies Demokonto

Registrieren Sie sich für ein kostenloses Demokonto und üben Sie Ihre Trading Strategien

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Top Artikel
So finden Sie die besten China Aktien
Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie am Ende des Jahres 2019 in China und der langsamen Erholung davon im Jahr 2020 verzeichnete der chinesische Aktienmarkt 18,02 Millionen neue Investoren. Damit waren insgesamt über 170 Millionen Investoren daran beteiligt, China Aktien zu neuen Höhenflügen anzutr...
So traden Sie an den asiatischen Börsen
Für viele Trader sind die asiatischen Aktienmärkte inzwischen eine willkommene Ergänzung ihrer täglichen Beobachtungslisten. Asien und andere Schwellenländer beheimaten 85% der Weltbevölkerung und gelten als die neuen Motoren des globalen Wachstums. Ob es sich um den Handel an den Börsen der asiatis...
Was ist der Gewinn pro Aktie (EPS - Earnings per Share)?
Wer in Aktien investieren möchte, muss Aktien auswählen. Und dafür werden Auswahlkriterien wie Finanzkennzahlen benötigt. Die Kennzahl EPS (Earnings per Share) zählt in diesem Zusammenhang zu den wichtigsten Werten, da mit ihr die Ertragskraft eines Unternehmens beurteilt werden kann. Inhaltsverzei...
Alle anzeigen