So finden Sie die besten Solar Aktien 2021

März 16, 2021 09:30 UTC
Lesezeit: 15 Minuten

Laut einer Studie der Internationalen Energieagentur IEA wächst die Nutzung von Solarenergie schneller als jede andere Energietechnologie der Welt. Die globale Energiegewinnung aus Solarenergie soll demnach im Jahr 2020 107 Gigawatt (GW) betragen haben. Die Studie geht davon aus, dass diese Zahl bis 2025 weiter wachsen wird. Von diesem Wachstum profitieren vor allem die führenden Solarenergieunternehmen - und all jene Trader, die ihr Geld zum Beispiel in Solar Aktien investieren.

Seit solarenergiebetriebene Produkte immer günstiger und von einer wachsenden Zahl von Verbrauchern gekauft werden, sind Solar Aktien zu einer potenziell lohnenswerten Geldanlage geworden. Für Trader und Investoren besteht die Chance, in stabil wachsende Solarunternehmen zu investieren, die ihr volles Marktpotenzial noch nicht erreicht haben. Eine potenzielle Marktkapitalisierung von mehreren Milliarden Dollar und eine der höchsten Wachstumsraten aller Sektoren sind Grund genug, um Ihnen hier fünf Tipps zu geben, wie Sie am besten in eine Solar Aktie investieren. Außerdem wollen wir Ihnen einige Solar Aktien vorstellen, in die sich eine Investition lohnen könnte.

Tipp 1: Suchen Sie nach Solar Aktien von bewährten Unternehmen

Es wird davon ausgegangen, dass die weltweite Nachfrage nach Solarenergie signifikant ansteigen wird. Gleichzeitig stammen die meistgehandelten Solar Aktien von wenigen Unternehmen. Um das Risiko zu minimieren, sollten Sie unbedingt sämtliche Solarenergie Aktien recherchieren, bevor Sie ein Investment tätigen. Zu dieser Recherche sollte auch ein Überblick darüber gehören, welche Forschungs- und Innovationsarbeit die jeweilige Firma betreibt.

Tipp 2: Kennen Sie Technologie und Geschäftsumfeld von Solar Aktien

Im Bereich erneuerbarer Energien finden täglich Innovationen statt. So können sich auch Solarunternehmen nur von ihrer Konkurrenz absetzen, wenn Sie innovationsfähig sind und bleiben. Um ein erfolgreiches Investment zu tätigen, müssen Sie deren Technologie also kennen, verstehen und vergleichen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Firma Solaranlagen herstellt oder diese installiert.

Beispielsweise erfreuen sich Solaranlagen im Immobiliensektor eines großen Wachstums, wenn der Ölpreis steigt und Solaranlagen günstiger werden. Die Rendite einer Solar Aktie hängt davon ab, welche Dienstleistungen und Produkte ein Solarunternehmen anbietet. Ein interessanter, wenn auch bisher weniger bekannter Bereich sind Technologien wie Solarbatterien und andere Formen der Energiespeicherung. Bevor Sie also in Solarenergie Aktien investieren, sollten Sie all diese Facetten verstanden haben.

Solar Aktien kaufen

Tipp 3: Verfolgen Sie die Politik rund um Solar Aktien

Der Solarenergiesektor ist überall auf der Welt stark von der Politik reguliert. Deshalb ist es für Trader unerlässlich, stets auf dem neuesten Stand zu sein, was sich verändernde politische Maßnahmen wie Subventionen angeht. China hat zum Beispiel 2020 doppelt so viele Solarenergie-Anlagen gebaut wie im Jahr zuvor, was sich auf die Kurse von chinesischen Aktien auswirken könnte.

Die niedrigeren Löhne in China sorgen zudem dafür, dass Solaranlagen dort günstiger hergestellt werden können. Dies hat dazu geführt, dass der bis vor wenigen Jahren noch von europäischen Anbietern dominierte Solarenergie-Markt heute von China dominiert wird. Es wird geschätzt, dass jedes zweite in Deutschland verbaute Solarmodul aus China stammt.

Die US-Regierung hat vor wenigen Jahren einen Importzoll von 30% auf Solaranlagen beschlossen. Daraus resultierten höhere Preise für den Verbraucher, was amerikanische Solar Aktien negativ beeinflusst. Ein weiterer Effekt ist die Verlangsamung des Ausbaus von erneuerbaren Energien in den USA unter der Regierung Trump. Beschlüsse wie dieser dürften negative Auswirkungen auf die entsprechenden Wertpapiere nach sich ziehen. Allerdings könnte sich dieser Trend unter der Regierung Biden umkehren, da diese angekündigt hat, die Stromerzeugung in den USA bis 2035 CO2-frei zu gestalten, was nur mit einem massiven Ausbau der Solarenergie zu schaffen wäre.

Sie sollten also stets im Bilde sein, ob die Firma, in die Sie investieren wollen, von einer bestimmten Politik betroffen sein könnte. Optimalerweise ist das Unternehmen in mehreren Weltregionen aktiv, was diese negativen Auswirkungen abfedern kann.

In jedem Falle ist es für den Trader wichtig, stets über aktuelle politische Entwicklungen informiert zu sein. Ein Ort, wo solche Entwicklungen besprochen werden, sind die täglich stattfindenden Trading-Webinare von Admirals, zu denen Sie sich jederzeit kostenlos anmelden können.

Tipp 4: Verfolgen Sie Finanz- und Wirtschaftsnachrichten rund um Solar Aktien

Jeder, der in Aktien investiert, sollte wissen, dass man über Cashflow, Gewinne, Verluste und andere Aspekte aus Vierteljahresberichten von Unternehmen informiert sein muss. Die meisten Solarunternehmen befinden sich noch in der Entstehungsphase, weshalb es in diesem Sektor besonders wichtig ist, wirtschaftliche Kennzahlen zu überwachen. Eine große Schuldenlast ist zum Beispiel ein schlechtes Zeichen, wenn man überlegt, in diese Firma zu investieren. Der Verschuldungsgrad ist deshalb ein wichtiger Faktor bei der Erwägung eines Investments. Dabei muss natürlich berücksichtigt werden, dass viele Solarfirmen erst am Anfang ihrer Entwicklung stehen, wo sie tendenziell eine höhere Schuldenlast tragen.

Tipp 5: Kennen Sie die Risiken von Solar Aktien

Solaraktien bieten vielversprechendes Potenzial, aber nur dann, wenn man sich auch ihrer Risiken bewusst ist. In der Vergangenheit haben Firmen wie Solyndra, Evergreen Solar oder Suntech Power bewiesen, wie riskant ein Investment in diese junge Branche sein kann. Trader sollten deshalb erwägen, zusätzlich CFDs (Contracts for Difference) auf Solar Aktien oder Solaraktien ETFs zu handeln, um das Risiko zu streuen. Mittels CFDs kann man nämlich nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse von Solaraktien und anderen Basiswerten setzen, was ein gutes Instrument für Hedging darstellt.

Eine andere Option ist das Investment in Firmen, die in mehreren Ländern operieren, um breiter aufgestellt zu sein. Dabei bleibt es unerlässlich, Potenzial und Risiken jeder Aktie abzuwägen, die man zu kaufen gedenkt. Als Anfänger ist ein Investment in ein etabliertes Solarunternehmen empfehlenswert.

Bei Admirals können Sie entweder mittels CFDs oder direkt in die folgenden Solar Aktien investieren oder diese traden:

  • SMA Solar Technology AG (S92): Aktie oder CFD 
  • Scatec Solar ASA (SSO): Aktie oder CFD
  • Canadian Solar Inc (CSIQ): Aktie oder CFD
  • SolarEdge Technologies Inc (SEDG): Aktie oder CFD
  • Solar Capital Ltd (SLRC): Aktie oder CFD
  • First Solar Inc (FSLR): Aktie oder CFD
  • Daqo New Energy Corp (DQ): Aktie oder CFD
  • JinkoSolar Holding Co (JKS): Aktie oder CFD
  • NextEra Energy Inc (NEE): Aktie oder CFD
  • SunPower Corp (SPWR) : Aktie oder CFD
  • Sunrun Inc (RUN): Aktie oder CFD
  • Enphase Energy Inc (ENPH): Nur als Aktie verfügbar

Im Folgenden wollen wir Ihnen drei Solar Aktien vorstellen, in die sich ein Investment mittels klassischem Aktienkauf oder CFD lohnen könnte.

Diese Solar Aktien könnten 2021 interessant sein

Solar Aktie #1: Canadian Solar

Das kanadisch-chinesische Unternehmen Canadian Solar produziert Solarmodule und baut Solarparks. Letztere kommen auf eine Gesamtleistung von 1 GW (Gigawatt). Außerdem sind neue Parkprojekte mit einem Gesamtvolumen von 15 GW geplant. Für die Parkerrichtung, die beinhaltet, dass Parks gefertigt und dann an Stromkonzerne übergeben werden, bestehen große Ausbaupläne - im Jahr 2024 könnte sich deren Gesamtvolumen bei 3,6 bis 4,1 GW befinden. Dank dieser Diversifizierung auf mehr als nur einen Geschäftsbereich macht sich Canadian Solar weniger abhängig von der bisweilen volatilen Preisentwicklung von Solarmodulen.

Laut Unternehmensangaben hat Canadian Solar seit der Gründung im Jahr 2001 bereits Solarmodule mit einer Leistung von insgesamt 46 GW produziert und ausgeliefert. Die Fertigungskapazität des Unternehmens liege demnach im März 2021 bei 16 GW. Neben den bereits erwähnten Geschäftsfeldern gehören zum Produktportfolio auch Wechselrichter, Stromspeicherlösungen und die dazugehörigen Dienstleistungen.

In den vergangenen zwölf Monaten legte die Canadian Solar Aktie (CSIQ) um mehr als 100 % zu, wie das folgende langfristige Monatschart verdeutlicht. Der Aufwärtstrend setzte im Sommer 2020 ein, wobei ein langjährig anhaltender Widerstand bei 26 USD überwunden werden konnte. Seit Oktober 2020 befindet sich die Aktie in einem Konsolidierungsbereich zwischen 35 und 45 USD.

Quelle: MetaTrader 5 #CSIQ Monatschart, Datenspanne: 1. November 2009 bis 1. März 2021, abgerufen am 16. März 2021 um 13.58 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

In den vergangenen Jahren war allerdings nicht ausgeschlossen, dass auf deutliche Kurssprünge auch ähnlich starke Abstürze folgten. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis von 27 für das Geschäftsjahr 2020 deutet außerdem darauf hin, dass diese Solar Aktie nicht besonders günstig zu haben ist.

Erreicht das Unternehmen seine Ziele für das Jahr 2021, könnte der Aktienkurs weiter steigen. Geplant ist, das Gesamtvolumen der Stromauslieferungen von 11 bis 12 GW im Jahr 2020 auf 18 bis 20 GW im Jahr 2021 zu erhöhen. Gelänge dies, wäre es möglich, am Konkurrenten JinkoSolar (auf den wir in diesem Artikel noch detailliert eingehen werden) vorbeizuziehen und zum Branchenführer aufzusteigen. Der Weltmarktanteil soll im Zuge dieser Outputerhöhung von 10 auf 14 % steigen.

Das Umsatzwachstum von Canadian Solar stagnierte in den letzten drei Jahren, was trotz steigender Auslieferungszahlen auf die fallenden Modulpreise zurückzuführen ist. Dank einer gelungenen Kostensenkung konnten die Gewinne beträchtlich gesteigert werden, der Gewinn pro Aktie lag im Jahr 2020 bei 1,62 USD. 2021 soll er auf 1,90 USD steigen. Gleiches gilt für den Umsatz: Dieser soll sich von 3,43 Mrd. USD auf 4,9 Mrd. USD erhöhen.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der Solar Aktie von Canadian Solar um ein schwankungsreiches und damit risikobehaftetes Wertpapier. Sollte die Nachfrage nach Solarmodulen weiter ansteigen, würde sich das stabilisierend auf die Modulpreise und somit auf den Aktienkurs von Canadian Solar auswirken. Dies könnte den Auftakt zu einer langfristig anhaltenden Aufwärtsbewegung darstellen. Jedoch sollte dabei immer im Hinterkopf behalten werden, dass es sich bei Solar Aktien um riskante Investitionen handelt, die natürlich auch langfristig an Wert verlieren können.

Canadian Solar kaufen

Solar Aktie #2: JinkoSolar

Beim chinesischen Solarunternehmen JinkoSolar handelt es sich um den umsatzstärksten Solarzellenhersteller der Welt, der Jahresumsatz lag 2020 bei 5 Mrd. USD. Neben den Modulen bietet das Unternehmen auch die entsprechenden Montagesysteme an. Wie Canadian Solar betreibt auch JinkoSolar eigene Solarparks, allerdings über die Tochterfirma JinkoPower. 2019 produzierte das Unternehmen Module mit einer Gesamtleistung von 14 GW. Da die Wertschöpfung größtenteils im eigenen Hause geschieht, profitiert JinkoSolar vor allem dann, wenn die Nachfrage nach Solarmodulen steigt.

Seit drei Jahren befinden sich wichtige Kennzahlen in der Aufwärtsbewegung: Der Umsatz stieg im Schnitt um 10 %, die Gewinne sogar um 73 % pro Jahr. Für 2021 wird ein Umsatzplus von 23 % auf 6,3 Mrd. USD erwartet und eine Steigerung des Gewinns pro Aktie auf 4,02 USD.

Zwischen September und November 2020 kam es zu einem regelrechten Run auf die JinkoSolar Aktie (JKS), wie das folgende langfristige Monatschart zeigt.

Quelle: MetaTrader 5 #JKS Monatschart, Datenspanne: 1. Mai 2010 bis 1. März 2021, abgerufen am 16. März 2021 um 14.39 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Gestartet bei unter 20 USD, erreichte sie ein neues Allzeithoch bei 90 USD und konnte ihren Wert somit mehr als vervierfachen. Noch im März 2020 lag die Aktie zeitweilig bei 11 USD, was die hohe Volatilität von Solar Aktien verdeutlicht. Wie an der Abwärtsbewegung seit Dezember 2020 zu erkennen ist, sollte diese Solar Aktie nur mit einer gewissen Portion Risikofreudigkeit gekauft werden.

JinkoSolar Aktie kaufen

Solar Aktie #3: First Solar

Das amerikanische Solarunternehmen First Solar ist im März 2021 an der Börse in seiner Branche am höchsten bewertet. Zum Firmenangebot gehören neben Solarmodulen auch Systemlösungen und Dienstleistungen. Wie Canadian Solar realisiert auch First Solar Großprojekte, die nach ihrer Fertigstellung an Stromkonzerne verkauft werden.

Die Bilanz des Unternehmens kann sich sehen lassen. Der Umsatz konnte in den letzten drei Jahren um durchschnittlich 8 % pro Jahr gesteigert werden, für das Jahr 2021 ist ein Umsatz von 3 Mrd. USD und ein Gewinn pro Aktie von 3,61 USD avisiert.

Ende des Jahres 2020 gelang es der First Solar Aktie (FSLR) einen langjährigen Widerstandsbereich zwischen 75 und 80 USD zu durchbrechen, im Januar wurde ein Zehnjahreshoch von gut 112 USD erreicht. Seitdem sieht es so aus, als würde sich die Aktie in eine neue Konsolidierungsphase begeben, die sich aber oberhalb der Marke von 80 USD bildet, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass der alte Widerstand durchbrochen wäre.

Quelle: MetaTrader 5 #FSLR Monatschart, Datenspanne: 1. November 2009 bis 1. März 2021, abgerufen am 16. März 2021 um 14.53 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Wenngleich auch diese Solar Aktie die marktübliche Volatilität aufweist, so verhält sie sich doch weniger schwankend als die beiden zuvor vorgestellten Solaraktien. Das könnte an der starken Bilanz und weiterhin gefüllten Auftragsbüchern bei First Solar liegen. Damit könnte sich das Unternehmen als bestbewertetes unter den Solarzellenherstellern behaupten, was sich natürlich auch positiv auf den weiteren Verlauf des Aktienkurses auswirken könnte.

First Solar Aktie kaufen

So können Sie bei Admirals in Solar Aktien investieren

Sobald Sie die für Sie passenden Solar Aktien ausfindig gemacht haben, können Sie sich deren Kurscharts im MetaTrader 5 anzeigen lassen und dort auch direkt in sie investieren, indem Sie die folgende Anleitung nutzen:

  1. Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei Admirals.
  2. Öffnen Sie Ihre Trading Plattform. Falls Sie diese noch nicht heruntergeladen und installiert haben, holen Sie das hier nach.
  3. Öffnen Sie die Marktübersicht über “Ansicht” und “Marktübersicht” oder mit dem Shortcut Strg+M.
  4. Ganz unten in der Marktübersicht befindet sich ein Suchfeld. Dort können Sie das Instrument eingeben, in das Sie investieren möchten. Haben Sie es gefunden, drücken Sie einfach Enter, dann erscheint es in der Marktübersicht.
  5. Um das Chart des Instruments zu öffnen, halten Sie es geklickt und ziehen Sie es auf das Chartfenster.
  6. Um eine Order zu platzieren, klicken Sie rechts in das Chart und wählen Sie “Handel” und “Neue Order” oder nutzen Sie den Shortcut F9. Im nun geöffneten Auftragsfenster können Sie Werte für Eröffnungskurs, Volumen, Stop Loss und Take Profit eingeben:

Quelle: MetaTrader 5 Auftragsfenster

Abschließendes zum Investieren mit Solar Aktien

Die positiven Auswirkungen mancher politischer Veränderungen in Industrienationen wie den USA oder China könnten einen neuen Run auf Solar Aktien auslösen. Im letzten Jahrzehnt konnte sich der Solarenergiesektor eines stetigen Wachstums erfreuen. Globale Initiativen wie die International Solar Alliance treiben den Ausbau grüner Energietechnologien weltweit voran. Das Wachstum wird sich in diesem Sektor wahrscheinlich fortsetzen, weshalb nun eine gute Zeit ist, zu investieren. Vergessen Sie dabei jedoch nie, ausreichende Recherchen zu betreiben und ihr Investmentportfolio zu diversifizieren.

Außerdem raten wir Ihnen, sich vor der Investition in Solarenergie Aktien mit der Materie vertraut zu machen. Hierzu können Sie unser kostenloses Bildungsangebot nutzen, das neben Artikeln und Analysen auch 15 Live-Webinare pro Woche beinhaltet. Mit unserem kostenlosen Demokonto können Sie außerdem Ihre Trading- und Investitionsstrategien in risikofreier Umgebung unter realistischen Marktbedingungen testen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Avatar-Admirals
Admirals Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.