Wir nutzen Cookies, um Ihnen das Webseitenerlebnis bestmöglich anbieten zu können. Durch weitere Nutzung der Webseite erlauben Sie die Nutzung von Cookies. Für weitere Details und wie Sie ggf. diese Einstellungen verändern können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmung.
Weitere Infos Bestätigen
81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. expand_more

So investieren Sie nach den ESG Kriterien

November 18, 2020 15:20 UTC
Lesezeit: 14 Minuten

So investieren Sie nach den ESG Kriterien

In den Finanz- und allgemeinen Nachrichten ist Ihnen bestimmt schon einmal der Begriff "ESG Kriterien" aufgefallen. Die Abkürzung steht für Environmental, Social und Governance. Aber was genau verbirgt sich dahinter? Und was haben die ESG Kriterien mit Investitionen am Finanzmarkt zu tun? Diesen Fragen werden wir im vorliegenden Artikel nachgehen. Außerdem werden wir Ihnen einige Ideen geben, wie Sie die ESG Kriterien in Ihre Trading und Investment Strategien einbauen können.

Was sind die ESG Kriterien?

Mit den ESG Kriterien lassen Investoren Umwelt- (E wie Environmental), soziale (S wie Social) und Unternehmensführungskriterien (G wie Governance) in ihren Entscheidungsprozess einfließen. Die meisten ESG Investoren legen zuerst fest, ob die Aktivitäten eines zur Investition in Frage kommenden Unternehmens einen hohen oder zumindest einen akzeptablen ESG Status rechtfertigen. Erst dann sehen sie sich finanzielle Trends und fundamentale Daten der vorausgewählten Gruppe an Unternehmen and und entscheiden, ob sie in diese investieren wollen.

Die Umweltfaktoren bemessen, ob ein Unternehmen die Luft, die Erde und das Wasser verschmutzt, und welche Anstrengungen es unternimmt, um umweltfreundlicher zu werden.

Die sozialen Aspekte sind weniger offensichtlich und breiter gefächert. Sie bemessen Unternehmenskultur und -verhalten in Bereichen wie:

  • Diversität und Chancengleichheit
  • Ausbeutung von Arbeitskraft inklusive Sklaverei in der Lieferkette
  • Verbraucherschutz
  • Tierwohl

Die Kriterien zur Unternehmensführung beleuchten, wie gut die oberste Führungsebene eines Unternehmens überwacht wird und wie verantwortlich sie handelt. Gute Unternehmensführung zeichnet sich durch Integrität, Transparenz und Kontrolle des Managementverhaltens aus.

Investieren Sie mit Invest.MT5 in Aktien & ETFs!

Eine kurze Geschichte der ESG Kriterien

Bereits in den 1960er und 70er Jahren gab es erste Anregungen von Investoren, die ESG Kriterien in den Blick zu nehmen. Ursprünglich ging es bei der ethischen Geldanlage darum, sogenannte "Sündenaktien" zu umgehen. Dazu gehörten Aktien von Unternehmen aus der Tabak-, Alkohol-, Wett- und Waffenindustrie.

Als die Besorgnis um den Zustand der Umwelt wuchs, fingen viele Investoren an, Umweltverschmutzer wie Ölfirmen zu meiden und stattdessen diejenigen zu belohnen, die darum bemüht waren, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, indem sie zum Beispiel mit dem Recycling begonnen, zu sauberer Energieerzeugung wechselten oder ihren Wasserverbrauch herunterfuhren.

In den letzten 15 Jahren ist es zu einer regelrechten Explosion des Interesses an gutem Verhalten von Unternehmen und der Aufstellung breiter und ausformulierter Rahmenbedingungen für ESG Kriterien gekommen. Wie sich das auf die Finanzwirtschaft ausgewirkt hat, beschreiben wir im nächsten Kapitel.

Nach ESG investieren

Die Entwicklung der ESG Kriterien in der Finanzwirtschaft

Der erste ESG Kriterien Index wurde 1990 eingeführt. Damals als "Domini 400 Social Index" bekannt, ist er laut eigenen Angaben "ein nach Marktkapitalisierung gewichteter Aktienindex mit 400 börsennotierten Unternehmen, die bestimmte Standards an sozialer und umweltbezogener Exzellenz erfüllen." Seitdem wurde der Index in "MSCI KLD 400 Social Index" (#DSI) umbenannt.

Als die Bedeutung der ESG Kriterien wuchs, begann die Finanzindustrie damit, Produkte bereitzustellen, die ihnen entsprachen. Der erste ESG-Kriterien-konforme ETF (Exchange Traded Fund) wurde 2002 aufgelegt. ESG ETFs haben sich seitdem als beliebtes Instrument erwiesen, heutzutage gibt es hunderte, die ein geschätztes Gesamtvolumen von 240 Mrd. USD haben. Der weltweit größte Vermögensverwalter Blackrock will alleine 27 ESG Fonds veröffentlichen.

Im April 2006 gab die UN ihre "Principles for Responsible Investment" (Prinzipien des verantwortlichen Investierens, PRI) bekannt. Sie beinhalten 6 erstrebenswerte Prinzipien, die von der UN und einer Gruppe von 90 Investoren, Industrieexperten und Beratern formuliert wurden. Erste große Bekanntheit erreichten die PRI im Zuge der Finanzkrise 2008, woraufhin die Zahl der Unterzeichner zunahm, die sich zur Umsetzung der Prinzipien verpflichteten. Im November 2020 steht die Zahl der Unterzeichner bei 2185.

Im Jahr 2014 erhielten die ESG Kriterien weitere Unterstützung, als die Law Commission of England and Wales beschloss, dass es Rentenkassen und anderen institutionellen Investoren keine Probleme bereiten würde, die ESG Kriterien bei ihren Investitionsentscheidungen einzubeziehen, und dass sie nicht im Konflikt mit ihrer treuhänderischen Veranwortung stünden.

Traden und investieren Sie bei Admiral Markets, dem Broker Ihres Vertrauens!

Kritik an den ESG Kriterien

Unterstützer der ESG Kriterien gehen davon aus, dass man die Welt ein wenig besser machen und gleichzeitig Geld verdienen kann. Kritiker bezweifeln diese Annahme jedoch und heben mehrere Probleme hervor.

Einige sehen die ESG Kriterien als "Abhakübungen", die selten echte positive Veränderungen nach sich ziehen, sondern nur dazu dienen, Konzernen und Investoren ein besseres Image zu geben. Einigen Unternehmen wurde bereits Greenwashing vorgeworfen, indem sie kleine grüne Initiativen stark unterstützt hätten, während sie anderswo ihr üblichen Aktivitäten fortführten, die der Umwelt schadeten.

Andere kritisieren die Unübersichtlichkeit der einzelnen Initiativen und ihrer Zielsetzungen, die zu einer regelrechten "Buchstabensuppe" an Akronymen führe. Neben den bereits erwähnten ESG und PRI gehörten dazu auch GRI (Global Reporting Initiative), SASB (Sustainability Accounting Standards Board), TCFD (Task Force on Climate-related Financial Disclosures), CDP (Carbon Disclosure Project) und viele mehr.

Das alles deutet auf ein weiteres Problem: Die Tatsache, dass es keinen allgemeingültigen und akzeptierten Standard für ESG Kriterien gibt, an denen sich Unternehmen und Investoren orientieren können. Beispielsweise gibt es mehrere Ratingagenturen, die ESG Kriterien unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen verleihen. Manchmal stuft eine Ratingagentur ein Unternehmen hoch ein, während es bei einer anderen niedrig eingestuft wird. Das führt zu Unsicherheit bei potenziellen Investoren.

Bisweilen ist es auch schon vorgekommen, dass sich ein ehemals als positiv eingestuftes Unternehmen als sorglos und sogar betrügerisch herausgestellt hat. Ein aktuelles Beispiel ist der Modehändler Boohoo, dem inakzeptable Arbeitsbedingungen bei einem Zulieferer nachgewiesen wurden. Als die Sunday Times ihre Recherchen veröffentlichte, verlor der Aktienkurs des Unternehmens Mitte Juli 2020 schnell 46%, wie das folgende Chart zeigt:

ESG Kriterien Boohoo

Quelle: Google Finanzen

Ein weiteres kontroverses Beispiel stammt vom hoch bewerteten Hybrid-Lkw-Hersteller Nikola, dem vorgeworfen wird, für Werbezwecke eines seiner Fahrzeuge einen Berg hinuntergerollt zu haben, um es so aussehen zu lassen, als würde es fahren.

Selbst bei bestem Willen ist es immer noch eine Herausforderung, die ESG Kriterien in einen nachvollziehbaren Score zu destillieren, da dabei auch immer subjektive Einschätzungen und praktische Probleme eine Rolle spielen. Wir können also damit rechnen, dass die Kritik so schnell nicht abklingen wird.

Der momentane Stand der ESG Kriterien

Trotz der genannten Kritikpunkte erhalten die ESG Kriterien weiteren Zulauf. Im Juli 2020 berichtete das Fachblatt Pension & Investments, dass sich ESG Investitionen innerhalb der letzten vier Jahre auf 40,5 Billionen USD fast verdoppelt hätten.

Der britische Finanzminister Rishi Sunak verkündete im November 2020 die ersten "green gilts", britische Staatsanleihen, die speziell ausgegeben werden, um kohlenstoffarme Infrastrukturprojekte zu fördern. Im gleichen Monat ließ der britische Fondsmanager Scottish Widows verkünden, dass man 440 Millionen Pfund an Aktien abstoßen werde, die von Unternehmen stammen, die die ESG Kriterien nicht erfüllen.

Wie können Trader und Investoren also vom wachsenden Interesse an den ESG Kriterien profitieren? Das sehen wir uns im nächsten Kapitel an. Vorher wollen wir Ihnen noch empfehlen, sich die Handelsplattform MetaTrader 5 herunterzuladen und zu installieren. Darin können Sie sich dann unsere Ideen direkt in der Plattform als Chart anzeigen lassen und vielleicht auch schon die eine oder andere Investition tätigen.

Traden Sie auf der weltweit beliebtesten Handelsplattform, dem MetaTrader 5!

Investieren gemäß der ESG Kriterien

Wenngleich bei manchen Investoren noch Skepsis herrscht, gibt es doch viele gute Argumente dafür, gemäß der ESG Kriterien zu investieren. Eine Studie des deutschen Vermögensverwalters DWS Group und der Universität Hamburg aus dem Jahr 2015 sah sich 2.250 akademische Studien ab den 1970er Jahren an. Sie fand heraus, dass 62,6% der Studien einen positiven Zusammenhang zwischen der Umsetzung der ESG Kriterien durch ein Unternehmen und dessen finanzieller Performance feststellten. Nur 10% der Studien fanden diesbezüglich einen negativen Zusammenhang.

Die Studie fand außerdem heraus, dass es keine Unterschiede in der finanziellen Performance von Unternehmen gab, die sich auf das E, das S oder das G konzentrierten. Jedoch stellte sie fest, dass eine zu starke Verwässerung der Anstrengungen zu einer niedrigeren Rate positiver Resultate zwischen ESG Kriterien und CFP (Corporate Financial Performance) führe, was den Schluss zulasse, dass fokussierte Initiativen besser funktionierten.

Intuitiv ergibt es Sinn, dass Unternehmen, die ein hohes Maß an ESG Kriterien erfüllen, effizienter geführt sind, motiviertere Mitarbeiter und Kunden haben und stärkere Kontrolle über ihr Management ausüben, das Richtige zu tun. Außerdem lassen sich durch eine hohe Erfüllung der ESG Kriterien kostspielige Fehler vermeiden, wie zum Beispiel Umweltverschmutzung, Ausbeutung der Arbeiterschaft oder schlechtes Managementverhalten.

Unternehmen, die ESG Kriterien erfüllen, erfreuen sich mit höherer Wahrscheinlichkeit eines guten Rufs bei Kunden und wegen ihrer Beliebtheit bei ESG Investoren niedrigerer Kapitalkosten.

So können Sie von den ESG Kriterien profitieren

In diesem Abschnitt haben wir einige Ideen gemäß der ESG Kriterien gesammelt, die Sie im Online Trading und Investment einsetzen können.

Nischendienstleister

Der offensichtlichste Weg, von einer ESG-konformen Investition zu profitieren, ist es, Aktien von Unternehmen zu kaufen, die Geld daran verdienen, diese neuen Erfordernisse zu erfüllen. In der Finanzindustrie werden zum Beispiel Konzerne, Banken und professionelle Investoren mehr Geld ausgeben müssen, um Daten, Indizes, Ratings und Analysen von spezialisierten Anbietern zu bekommen. Die wachsende Liste an Firmen, die solche Dienste bereitstellen, beinhaltet:

  • Moody's Corp. (MCO)
  • MSCI Inc. (MSCI)
  • S&P Global Inc. (SPGI)

S&P Global stellt beispielsweise Daten und Ratings bezüglich der Index-Marken S&P und Dow Jones zur Verfügung, die auch die ESG Kriterien beleuchten, was sich in einem kontinuierlichen Wachstum des Aktienkurses niederschlägt:

ESG Kriterien SGPI

Quelle: MetaTrader 5 #SGPI Wochenchart, Datenspanne: 25. Oktober 2015 bis 15. November 2020, abgerufen am 18. November 2020 um 11.23 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Erneuerbare Energie

Eine CO2-neutrale Energieproduktion und der Ersatz fossiler Brennstoffe bilden das Herz der ESG Kriterien. Um davon zu profitieren, könnten ESG Investoren die Aktien des Energieproduzenten NextEra Energy (NEE) kaufen.

Das Unternehmen besitzt zwei Energieversorger in Florida, die für stabile Umsätze sorgen. Außerdem gehört ein dritte Tochtergesellschaft dazu, die sich auf die nächste Generation erneuerbarer Energien konzentriert. NextEra behauptet von sich selbst, "der weltgrößte Erzeuger erneuerbarer Energien aus Wind und Sonne und weltweit führend im Bereich Batteriespeicherung" zu sein.

ESG Kriterien NEE

Quelle: MetaTrader 5 #NEE Tageschart, Datenspanne: 6. Mai 2019 bis 19. Oktober 2020, abgerufen am 18. November 2020 um 11.34 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Saubere Produktion

Eine weitere Möglichkeit für den an ESG Kriterien interessierten Investor sind Aktien von Unternehmen, die traditionelle Produkte auf sauberere und umweltfreundlichere Art und Weise produzieren, wie zum Beispiel:

  • E-Autos von Tesla (TSLA)
  • Der gewissenhafte Minenbetreiber Polymetal (POLY)
  • Der Lebensmittelkonzern Unilever (ULVR), der bis 2030 CO2-neutral wirtschaften will.

Polymetal gehört seit 2018 zum Dow Jones Sustainability Index und betreit 8 Minen und Aufbereitungsanlagen in Kasachstan und Russland. Laut Financial Times hat das Unternehmen die ESG Kriterien umgesetzt, lange bevor sie populär wurden, und verdiente sich so "Beifall von Investoren für seine Herangehensweise an ESG."

ESG Kriterien POLY

Quelle: MetaTrader 5 #POLY Wochenchart, Datenspanne: 8. November 2015 bis 15. November 2020, abgerufen am 18. November 2020 um 11.45 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Unilever ist Teil des Aktienindex FTSE 100 und stellt eine breite Palette an alltäglichen Konsumgegenständen her. Der Konzern hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 klimaneutral zu wirtschaften, was von den Kunden einiger Marken wie Ben & Jerry's erwartet wird.

Fossile Brennstoffe

Eine unterschiedliche Strategie könnte es sein, die bezüglich der ESG Kriterien sehr unbeliebten Aktien von Erdölunternehmen zu shorten, zum Beispiel:

Erdölkonzerne werden von der ESG Community üblicherweise als die größten Umweltverschmutzer dargestellt. Mittels CFD (Contract for Difference), der es Ihnen erlaubt, nicht nur von steigenden, sondern auch fallenden Kursen zu profitieren, können Sie auf diese Aktien Short gehen und darauf setzen, dass sie im Wert fallen.

ESG Kriterien XOM

Quelle: MetaTrader 5 #XOM Wochenchart, Datenspanne: 25. Oktober 2015 bis 15. November 2020, abgerufen am 18. November 2020 um 12.20 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

ETFs und Fonds

Es gibt eine stetig wachsende Liste an Fonds und ETFs, die Unternehmen beinhalten, die den ESG-Kriterien entsprechen. Ein Beispiel aus den USA ist der iShares MSCI USA ESG Select ETF (#SUSA).

Wie das folgende langfristige Wochenchart zeigt, befindet sich dieser ETF auf einem stetigen Aufwärtskurs. Zwischen 2013 und 2018 konnte er seinen Wert verdoppeln, wenngleich er in jüngster Zeit einer höheren Volatilität ausgesetzt war:

ESG Kriterien SUSA

Quelle: MetaTrader 5 #SUSA Wochenchart, Datenspanne: 1. November 2015 bis 15. November 2020, abgerufen am 18. November 2020 um 12.58 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Eine unterschiedliche ETF und Fonds Strategie besagt, sich die Aktien anzusehen, die in den meisten ESG Fonds beinhaltet sind. Ganz oben auf der Liste steht die Microsoft Aktie. Der Computergigant wirtschaftet seit 2013 CO2-neutral und will bis 2030 über negative Emissionen verfügen. Der Aktienkurs sieht dementsprechend zukunftsträchtig aus:

ESG Kriterien MSFT

Quelle: MetaTrader 5 #MSFT Wochenchart, Datenspanne: 1. November 2015 bis 15. November 2020, abgerufen am 18. November 2020 um 13.04 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Platz zwei auf der Liste geht an Thermo Fisher Scientific Inc. (TMO). Das Unternehmen erzielt mit der Herstellung hochspezialisierter Laborausstattung Jahresumsätze über 25 Mrd. USD:

ESG Kriterien TMO

Quelle: MetaTrader 5 #TMO Wochenchart, Datenspanne: 1. November 2015 bis 15. November 2020, abgerufen am 18. November 2020 um 13.08 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Abschließendes zu den ESG Kriterien

Wie Sie sehen können, bekommen die ESG Kriterien immer mehr Zulauf und gelangen zunehmend in den Mainstream. Die Idee erscheint logisch, dass man auch mit guten Taten Geld verdienen kann. Falls Sie sich nun dazu inspiriert sehen, in die von uns vorgeschlagenen Unternehmen oder Fonds zu investieren, wollen wir Ihnen dazu das Invest.MT5 Konto empfehlen.

Damit können Sie Aktien von über 2.300 Unternehmen und über 180 ETFs kaufen. Weitere Vorteile sind:

  • Kontoeröffnung bereits ab einer Mindesteinzahlung von nur 1€
  • Kostenlose Marktdaten in Echtzeit
  • Trading auf der weltweit beliebtesten Handelsplattform MetaTrader 5

Investieren Sie mit Invest.MT5 in Aktien & ETFs!

Das könnte Sie außerdem interessieren:

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.