So finden Sie den besten BlackRock ETF 2024

Jitanchandra Solanki

Ein Anleger, der eine Recherche zu Exchange Traded Funds (ETFs) durchführt, wird schnell auf die Namen „iShares“ und „BlackRock“ stoßen. Was genau iShares- oder BlackRock-ETFs sind und welche Vor- und Nachteile eine Investition in sie mit sich bringt, erfahren Sie in diesem Artikel. Außerdem wird eine Liste bemerkenswerter ETF- und Index-Investitionsoptionen von BlackRock besprochen.

Jetzt BlackRock ETF kaufen

Grundlegende Informationen zu BlackRock ETFs

  • BlackRock ist der weltweit größte Finanzvermögensverwalter und selbst ein börsennotiertes Unternehmen an der New Yorker Börse.
  • iShares ETFs sind ETFs, die von BlackRock ausgegeben und verwaltet werden.
  • Ein Vorteil der Investition in BlackRock-ETFs besteht darin, dass BlackRock ein großer Vermögensverwalter ist, der ein hohes Maß an Transparenz bietet.
  • Einigen Kritikern zufolge hat die Investition in BlackRock-ETFs aufgrund der umfangreichen Bestände einen Nachteil, da die Depotbank, die die Vermögenswerte hält, möglicherweise einen unverhältnismäßigen Einfluss hat.

Was sind BlackRock ETFs? 

BlackRock ist der weltweit größte Finanzvermögensverwalter. BlackRock hat seit 2009 zahlreiche Exchange Traded Funds (ETFs) aufgelegt. Hierbei handelt es sich um Finanzinstrumente, die Anleger wie herkömmliche Aktien kaufen können, um die Wertentwicklung der Anzahl der in einem ETF gehaltenen Basiswerte zu erhalten.

Beispielsweise kann ein ETF, der sich auf goldproduzierende Unternehmen konzentriert, mehrere Dutzend Unternehmen enthalten, die physisch Gold abbauen oder auf andere Weise produzieren. Dieser ETF wird für Anleger interessant sein, die (indirekt) in Gold investieren möchten, da sie den Fonds in einer einzigen Transaktion kaufen können, als würden sie eine Aktie kaufen. Dies sorgt für ein gewisses Maß an Diversifizierung, ohne dass Sie Dutzende verschiedener Aktien zu einem Portfolio hinzufügen müssen.

BlackRock verwaltet ETFs über iShares, das es 2009 erwarb und zu diesem Zeitpunkt 48 % des ETF-Marktes hielt. iShares wurde ursprünglich von Lee Kranefuss für Barclays erstellt und verwaltet. Im Jahr 2009 schloss BlackRock einen Deal mit Barclays ab, um iShares zu einem Preis von 13,2 Milliarden US-Dollar aufzukaufen. Durch diesen Deal wurde der Vermögensverwalter für die Ausgabe und Verwaltung aller iShares-ETFs verantwortlich und festigte damit seine Position als wichtiger Akteur auf dem ETF-Markt.

Trading bei einem Top-Broker

Registrieren Sie sich noch heute und handeln Sie bei einem vielfach ausgezeichneten Broker!

Die besten BlackRock ETFs, die Sie im Auge behalten sollten

Diese Liste der ETF- und Index-Investmentoptionen von BlackRock dient als erster Leitfaden und bietet Anlegern einen Überblick über die verfügbaren Optionen auf dem Markt. Es soll als Ausgangspunkt für Anleger dienen, ihre eigene Recherche durchzuführen und ETFs zu identifizieren, die ihren unterschiedlichen Vorlieben und Bedürfnissen entsprechen, da das „Beste“ subjektiv ist.

  1. iShares FTSE 100 ETF – investiert umfassend in die größten Unternehmen im Vereinigten Königreich
  2. iShares Gold Producers ETF – Indirekte Investition in Gold durch den Kauf von Goldminenunternehmen 
  3. iShares Core UK Gilts ETF – Ein Fonds bestehend aus britischen Staatsanleihen 
  4. iShares UK Property – Ein Fonds, der sich auf Investitionen im britischen Immobilienmarkt konzentriert

Investieren Sie in die weltbesten Instrumente

Tausende von Aktien und ETFs auf Knopfdruck

iShares FTSE 100 ETF 

Der iShares FTSE 100 ETF (CSUKX) von BlackRock eignet sich gut für Anleger, die breit angelegt in die britische Wirtschaft investieren möchten. Er bildet den FTSE 100 ab, einen Index, der die nach Marktkapitalisierung größten britischen Unternehmen umfasst. Investoren betrachten diese Unternehmen als „Blue Chip“, was darauf hindeutet, dass sie als gesunde, robuste Unternehmen mit beträchtlicher Größe und Wachstumspotenzial angesehen werden.

Die zehn Aktien mit der höchsten Gewichtung in diesem ETF sind Shell PLC (~9,3 %), AstraZeneca PLC (~7,9 %), HSBC Holdings PLC (~6,3 %), Unilever PLC (~5,2 %), BP PLC (~4,3 %). , Diageo PLC (~3,4 %), Rio Tinto PLC (~3,1 %), British American Tobacco (~2,9 %), GlaxoSmithKline (~2,9 %) und Glencore PLC (~2,9 %).

Die wichtigsten Sektoren, in die dieser Fonds investiert, sind Finanzen (~18 %), Grundverbrauchsgüter (~17 %), Energie (~13 %), Industrie (~12 %) und Gesundheitswesen (~12 %). Andere Sektoren mit geringeren Kapitalallokationen sind unter anderem Materialien (~9 %) und Luxuskonsumgüter (~7 %).

Quelle: MetaTrader 5 CSUKX Wochenchart, Datenspanne: 8. Juli 2018 bis 3. Dezember 2023, abgerufen am 8. Dezember 2023 um 12.14 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

iShares Gold Producers ETF

Der iShares Gold Producers ETF (IAUP) verwaltet ein Vermögen von rund 1,4 Milliarden US-Dollar und ist einer der zielgerichteteren Fonds von BlackRock. Ziel dieses BlackRock-ETF ist es, direkt in Unternehmen zu investieren, die Gold fördern, produzieren und verarbeiten. Durch die Investition in diesen ETF investieren Anleger indirekt in Gold als Vermögenswert, da die Aktienkurse dieser Unternehmen vom Goldpreis am Spotmarkt abhängen.

Die größten Beteiligungen innerhalb dieses Fonds in der Reihenfolge ihrer relativen Größe sind Newmont (~13,9 %), Agnico Eagle Mines LTD (~10,3 %), Barrick Gold Corp (~10,2 %), Franco Nevada Corp (~8,8 %), Wheaton Precious Metals Corp (~8,8 %), Gold Fields ADR Representing LTD (~5,1 %), Zijin Mining Group LTD H (~3,7 %), Northern Star Resources LTD (~3,7 %), Royal Gold Inc (~3,1 %) und AngloGold Ashanti PLC (~3,1 %).

Da dieser Fonds sich ausschließlich auf goldproduzierende Unternehmen konzentriert, wird sein gesamtes Kapital in den Werkstoffsektor investiert. Ein kleiner Teil (~0,14 %) des Fondskapitals wird derzeit in Barmitteln und Derivaten gehalten.

Quelle: MetaTrader 5 IAUP Wochenchart, Datenspanne: 8. Juli 2018 bis 3. Dezember 2023, abgerufen am 8. Dezember 2023 um 12.16 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

iShares Core UK Gilts ETF

Gilts sind Staatsanleihen, die von der britischen Regierung ausgegeben werden. Eine Staatsanleihe kann von Anlegern gekauft werden, um der Regierung einen Kredit zu gewähren. Auf diese Weise sammelt die Regierung das Geld, das sie möglicherweise zur Umsetzung öffentlicher Maßnahmen benötigt. Als Belohnung für die Bereitstellung des Darlehens erhalten Anleger Zinsen in Form von Kuponzahlungen.

Im Allgemeinen gelten Anleihen von Ländern mit stabiler Wirtschaft und Regierung als weniger riskante Anlagen als Aktien. Dies liegt daran, dass Anleihen in der Vergangenheit tendenziell weniger volatil waren, obwohl dies nicht unbedingt immer der Fall ist. Im vergangenen Jahr sind Anleihen aufgrund der steigenden Zinssätze, die die Zentralbanken zur Bekämpfung der Inflation in westlichen Volkswirtschaften einführen, stark im Preis gefallen.

Der iShares Core UK Gilts ETF (IGLT.UK) hält rund 92 % seiner Mittel in herkömmlichen britischen Staatsanleihen. Dies ist die einfachste Form einer von der britischen Regierung ausgegebenen Anleihe. Rund 8 % sind in Anleihen gehalten, die vom Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland, der Regierung seiner Majestät, ausgegeben werden. Diese Anleihen können sich im Nominalwert und in den Zinssätzen unterscheiden.

Fast das gesamte Kapital dieses Fonds (~99,94 %) ist in Staatsanleihen gehalten. Der Rest des Fondskapitals besteht aus Bargeld und Derivaten.

Quelle: MetaTrader 5 IGLT.UK Tageschart, Datenspanne: 17. Juli 2023 bis 8. Dezember 2023, abgerufen am 8. Dezember 2023 um 12.18 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

iShares UK Property

Der iShares UK Property ETF (IUKP) investiert direkt in britische Immobilienunternehmen, einschließlich Real Estate Investment Trusts (REITs). REITs, deren Aufgabe es ist, einen erheblichen Teil des Kapitals in Immobilien zu investieren, bieten eine Reihe von Steuervorteilen. Dies macht sie für einige Anleger zu einer attraktiveren Immobilieninvestition als eine Investition über eine traditionelle Unternehmensstruktur.

Die größten in diesem Fonds vertretenen Unternehmen nach Größe der Kapitalallokation sind Segro Reit PLC (~18,9 %), Land Securities Group REIT PLC (~9 %), Unite Group PLC (~6,6 %), British Land REIT PLC (~6,2 %). ), Tritax Big Box REIT PLC (~5,5 %), Derwent London REIT PLC (~4,7 %), LondonMetric Property REIT PLC (~3,8 %), Grainger PLC (~3,6 %), Big Yellow Group PLC (~3,5 %) und Safestore Holdings PLC (3,2 %).

Der in diesem Fonds vertretene Hauptwirtschaftssektor ist der Immobiliensektor, der 99 % des Fondskapitals ausmacht (der Rest wird in Barmitteln und Derivaten gehalten). Bei den Unterkategorien sind die Hauptsektoren „Verschiedenes“ (~34 %), Diversifizierte REITs (~31 %), Wohn-REITs (~9,4 %) und Büro-REITs (~9,3 %).

Quelle: MetaTrader 5 IUKP Wochenchart, Datenspanne: 20. Dezember 2020 bis 3. Dezember 2023, abgerufen am 8. Dezember 2023 um 12.20 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse.

So investieren Sie bei Admirals in BlackRock ETFs

Bei Admirals können Sie in eine große Auswahl an iShares-ETFs, die über das Invest.MT5-Konto verfügbar sind, und mit den folgenden Kommissionen in BlackRock-ETFs investieren:

  • Europäische Aktien und ETFs – 0,1 % des Handelswerts, 1 EUR Mindestkommission.
  • US-Aktien und ETFs – Ab 0,02 $ pro Aktie, 1 USD Mindestkommission.

Weitere Informationen zu Anlagekommissionen finden Sie auf der Seite Kontraktdetails von Admirals. Sie können auf der MT5-Webplattform nach globalen Aktien und ETFs suchen und in vier Schritten investieren:

  1. Eröffnen Sie ein Konto bei Admirals.
  2. Klicken Sie auf einem Ihrer Live- oder Demo-Handelskonten auf „Handeln“, um die Webplattform zu öffnen.
  3. Suchen Sie oben im Suchfenster nach Ihrem Symbol.
  4. Klicken Sie im unteren Fenster auf „Neue Order erstellen“, um ein Handelsticket zu öffnen und Ihre Handelsgröße, Ihren Stop Loss und Ihren Take Profit einzugeben.
Quelle: Beispiel eines Charts und eines Handelstickets von der Web-Handelsplattform Trade.MT5. Nur zur Veranschaulichung. Aufnahmedatum: 27. November 2023.

Die weltweit beliebteste Handelsplattform


Vor- und Nachteile einer Investition in BlackRock ETFs

Ein Vorteil besteht darin, dass die Investition in BlackRock ETFs im Allgemeinen als sicher angesehen wird, da BlackRock eine vertrauenswürdige Partei ist und aufgrund ihres Sitzes in den Vereinigten Staaten zahlreichen Finanzregeln und -vorschriften unterliegt, die Privatanleger schützen.

Allerdings wird BlackRock von manchen als zu groß angesehen. Als weltweit größter Vermögensverwalter ist es der größte Anteilseigner von Tausenden, wenn nicht Millionen von Unternehmen weltweit. Obwohl es diese Aktien im Namen ihrer Kunden hält, bedeutet dies oft, dass BlackRock aufgrund der mit diesen Aktien verbundenen Stimmrechte einen gewissen Einfluss auf diese Unternehmen ausüben kann.

Allerdings fungiert BlackRock lediglich als Depotbank, die das Kapital verwaltet. Anleger können über die ETFs von BlackRock in Unternehmen investieren oder sich für andere ETF-ausgebende Vermögensverwalter auf dem Finanzmarkt entscheiden. Die Wahl eines ETFs, die unter anderem vom Anlageziel und der Kostenquote des ETFs abhängt, ist für die meisten Anleger wahrscheinlich wichtiger als der Vermögensverwalter, der den Fonds gerade herausgibt.

Traden Sie im risikofreien Demokonto

Üben Sie den Handel mit virtuellem Geld

FAQs zu den besten BlackRock ETFs

Hat BlackRock einen ETF? 

BlackRock ist der weltweit größte Finanz-Asset-Manager und gibt viele ETFs heraus. Im Jahr 2009 kaufte BlackRock iShares-ETFs von Barclays für 13,2 Milliarden US-Dollar. Alle iShares-ETFs werden jetzt von BlackRock verwaltet, einem der weltweit größten ETF-Anbieter.

Hat BlackRock iShares gekauft? 

iShares ist eine Sammlung von ETFs, die von Lee Kranefuss für Barclays, eine britische Bank, erstellt und verwaltet wurde. Im Jahr 2009 erwarb BlackRock iShares und ist nun für die Ausgabe und Verwaltung aller iShares-ETFs verantwortlich.

Was ist der größte ETF von BlackRock? 

Der iShares Core S&P 500 ETF ist mit einem Vermögen von rund 360 Milliarden US-Dollar die größte Anlageoption für ETFs und Indizes von BlackRock. Gleichzeitig ist dieser BlackRock-ETF einer der größten weltweit. Das Hauptziel dieses Fonds besteht darin, den S&P 500 abzubilden, der die 500 größten Unternehmen in den Vereinigten Staaten repräsentiert.

Wem gehört BlackRock?

BlackRock ist ein börsennotiertes Unternehmen, bei dem jeder seine Aktien erwerben kann. Das bedeutet, dass viele ihrer Aktien von institutionellen Anlegern wie Vanguard Group und State Street Global Advisors gehalten werden. Diese institutionellen Anleger sind tatsächlich Depotbanken für zahlreiche Privatanleger, die BlackRock-Aktien besitzen.

 

INFORMATIONEN ZU ANALYTISCHEN MATERIALIEN:

Die angegebenen Daten liefern zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Prognosen, Marktbewertungen, wöchentlichen Ausblicken oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden „Analyse“), die auf den Websites der Admirals-Investmentfirmen veröffentlicht werden, die unter der Marke Admirals tätig sind (im Folgenden „Admirals“) “). Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, achten Sie bitte genau auf Folgendes:

1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Die Inhalte werden ausschließlich zu Informationszwecken veröffentlicht und sind keinesfalls als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Es wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen erstellt, die die Unabhängigkeit von Anlageanalysen fördern sollen, und es unterliegt keinem Handelsverbot vor der Verbreitung von Anlageanalysen.

2. Jede Investitionsentscheidung wird von jedem Kunden allein getroffen, wobei Admirals nicht für Verluste oder Schäden verantwortlich ist, die sich aus einer solchen Entscheidung ergeben, unabhängig davon, ob sie auf dem Inhalt basiert oder nicht.

3. Um die Interessen unserer Kunden und die Objektivität der Analyse zu schützen, hat Admirals relevante interne Verfahren zur Vermeidung und Bewältigung von Interessenkonflikten eingerichtet.

4. Die Analyse wird von einem unabhängigen Analysten (Jitanchandra Solanki, im Folgenden „Autor“) auf der Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.

5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen der Inhalte zuverlässig sind und alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig präsentiert werden, übernimmt Admirals keine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte alle in der Analyse enthaltenen Informationen.

6. Jegliche Art der im Inhalt genannten vergangenen oder modellierten Wertentwicklung von Finanzinstrumenten sollte nicht als ausdrückliche oder stillschweigende Zusage, Garantie oder Implikation von Admirals für eine zukünftige Wertentwicklung ausgelegt werden. Der Wert des Finanzinstruments kann sowohl steigen als auch sinken und die Erhaltung des Vermögenswerts ist nicht garantiert.

7. Hebelprodukte (einschließlich Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

Top Artikel
ETF kaufen - darauf müssen Sie 2024 achten
Seit einigen Jahren investieren immer mehr Anleger, indem sie ETF kaufen und diese langfristig halten. Sie gelten als kleinanlegerfreundlich, transparent und kostengünstig. Das Angebot ist groß und mittlerweile gehört es zu einer guten Grundlage für eine langfristige Anlage dazu, in ETFs zu investie...
So finden Sie den besten Dividenden ETF
Dividenden sind für einige Anleger wichtig, die auf der Suche nach einer potenziellen Einnahmequelle aus ihrem Kapital sind. In diesem Artikel wird erklärt, was genau Dividenden und Dividenden-ETFs sind und welche Vor- und Nachteile eine Investition in sie mit sich bringt. Inhaltsverzeichnis Die...
So finden Sie den besten Gold ETF
„Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles."Als Goethe in seinem Faust die gute Margarete diese Worte seufzen lässt, hatte der Dichter zwar keinen Gold ETF im Sinn – schließlich war dieser zu der Zeit noch gar nicht erfunden. Aber seit damals hat sich an der Anziehungskraft von Gold nichts geände...
Alle anzeigen