Was ist ein Aktienindex? So traden Sie die wichtigsten Indizes

Admirals

DAX, Dow Jones, Nikkei. Viele Privatanleger haben diese Begriffe zwar schon gehört. Aber was genau ein Aktienindex ist und wie man diese Kennzahl für sich nutzen kann, bleibt häufig unklar.

In diesem Artikel erfahren Sie die Grundlagen über die Konstruktion eines Aktienindex und wie Sie Indizes zum Teil Ihres Anlageportfolios machen können. 

Aktienindizes traden

Was ist ein Aktienindex?

Ein Aktienindex ist ein Indikator, der die Wertentwicklung einer Gruppe von Aktien darstellt. Er dient als Benchmark für den Aktienmarkt und ermöglicht es Anlegern, die Performance verschiedener Unternehmen und Branchen miteinander zu vergleichen. 

Ein Aktienindex wird in der Regel auf der Basis einer festgelegten Anzahl von Unternehmen berechnet, die in einem spezifischen Markt oder Branche tätig sind. Diese Unternehmen werden nach bestimmten Kriterien ausgewählt, zum Beispiel nach Marktkapitalisierung oder Handelsumsatz. 

Es gibt verschiedene Arten von Aktienindizes, die unterschiedliche Aspekte des Aktienmarktes abbilden. Ein bekanntes Beispiel ist der Dow Jones Industrial Average (DJIA) in den USA. Er misst die Kursbewegungen von 30 ausgewählten Blue Chip Aktien an der New Yorker Börse.

Weitere Beispiele sind der FTSE 100 in Großbritannien, der Nikkei 225 in Japan und der Germany 40 in Deutschland. Jeder Index hat seine eigenen Besonderheiten sowohl in Bezug auf Marktabdeckung als auch Methodik für Berechnung und Gewichtung der Einzelwerte im Index. 

Es ist wichtig zu beachten, dass die Entwicklung eines Aktienindexes nicht die tatsächliche Wertentwicklung für den Anleger widerspiegelt, der in die im Index enthaltenen Aktien investiert hat. Dies ist aufgrund von Unterschieden in den Ausgabe- und Handelskosten, Steuern und anderen Faktoren der Fall. Trotzdem sind Aktienindizes ein nützliches Werkzeug zur Überwachung des allgemeinen Verlaufs des Aktienmarktes und zum Vergleich von Investitionsmöglichkeiten. 

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Anleger in einen Aktienindex investieren können. Anleger können etwa direkt in den Index oder in Fonds investieren, die den Index nachbilden, beispielsweise Exchange Traded Funds (ETFs). Die Investition in einen ETF ist oftmals eine günstigere Methode als das direkte Investieren in den Index, da es keine Transaktionsgebühren gibt und es somit billiger ist. Lesen Sie hier, was Sie zum Index Trading wissen müssen. 

Aktienindizes stellen für Anleger ein mächtiges Werkzeug dar, um Trends zu erkennen und Risiken besser zu verstehen (und zu managen) sowie potenzielle Renditen vorherzusagen. Daher ist es wichtig für Investoren, sich mit den verschiedensten Aktienindizes vertraut zu machen und herauszufinden, welcher am besten zu ihnen passt. 

Trading bei einem Top-Broker

Registrieren Sie sich noch heute und handeln Sie bei einem vielfach ausgezeichneten Broker!

Beispiele für Aktienindizes

Es gibt viele verschiedene Arten von Aktienindizes, die sich in Bezug auf die geografische Abdeckung, die Art der enthaltenen Unternehmen und die Berechnungsmethode unterscheiden. Einige der gängigsten Arten von Aktienindizes sind: 

  • Regionale Indizes beziehen sich auf bestimmte Regionen oder Länder und enthalten nur Unternehmen, die dort gelistet sind. Beispiele für regionale Indizes sind der S&P 500 in den USA, der Nikkei 225 in Japan und der DAX in Deutschland. 
  • Branchenspezifische Indizes enthalten nur Unternehmen, die in der jeweiligen Branche tätig sind. Die Deutsche Börse etwa berechnet für jede Branche einen eigenen Branchenindex. Beispiele sind der DAXsector Automobile Performance-Index, oder der TecDAX
  • Thematische Indizes: Diese Indizes beziehen sich auf bestimmte Themen oder Trends und enthalten nur Unternehmen, die in diesen Bereichen tätig sind. Beispiele für thematische Indizes sind der S&P Global Natural Resources Index, der MSCI World SRI Index, der Unternehmen mit hervorragenden Umwelt-, Sozial- und Governance (ESG) – Ratings beinhaltet.
  • Fundamental-Indizierung: Diese Indizes basieren auf Finanzkennzahlen der enthaltenen Unternehmen (beispielsweise wie Einnahmen, Dividendensätze, Gewinne oder dem Buchwert) und nicht auf ihrer Marktkapitalisierung. Fundamental gewichtete Indizes sind einige der bekanntesten maßgeschneiderten Indizes, die von passiv verwalteten Tracker-Fonds verwendet werden. Ein Beispiel ist der Invesco FTSE RAFI US 1000 ETF, der auf dem gleichnamigen Aktienindex basiert. 

Es gibt unzählige weitere Arten von Aktienindizes bis hin zu nach Kundenwünschen maßgeschneiderten Indizes. Jeder Index kann auf unterschiedliche Weise konstruiert sein, um bestimmte Anlegerziele zu erfüllen. 

Die weltweit beliebteste Handelsplattform


Warum sind Aktienindizes wichtig für Investoren?

Wie bereits erwähnt, erlauben Aktienindizes, die Wertentwicklung des Aktienmarktes im Allgemeinen oder bestimmter Branchen oder Unternehmensthemen zu verfolgen. Sie dienen als Benchmark für die Performance eines bestimmten Aktienmarktes oder eines bestimmten Marktsegments. 

Indem sie die Performance eines breiten Korbs von Aktien verfolgen, die nach bestimmten Kriterien ausgewählt wurden, können Investoren eine Vorstellung davon bekommen, wie sich der Aktienmarkt insgesamt entwickelt. 

Außerdem können Anleger mithilfe eines Aktienindex die Performance ihrer eigenen Portfolios mit der des allgemeinen Markts oder bestimmter Branchen vergleichen. Insgesamt spielen Aktienindizes eine wichtige Rolle im Anlageprozess, da sie den Anlegern wertvolle Informationen über die Marktentwicklung liefern und als Benchmark für die Performance von Anlageportfolios dienen. Das gilt übrigens auch für institutionelle Investoren wie Pensionsfonds. 

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Index-Tracking. Die oben erwähnten Exchange Traded Funds (ETFs) bemühen sich, die Wertentwicklung eines Aktienindex exakt nachzubilden. Diese Produkte bieten Anlegern die Möglichkeit, eine breite Diversifikation zu erreichen. Lesen Sie unseren Artikel: In ETF investieren - Ihr ausführlicher Guide

Investieren Sie in die weltbesten Instrumente

Tausende von Aktien und ETFs auf Knopfdruck

Wie werden Aktienindizes berechnet?

Ein Aktienindex ist also eine Zusammenfassung einer Gruppe ausgewählter Aktien, die als Barometer für den Gesamtzustand eines bestimmten Marktes oder Sektors dient. Aber wie wird ein solcher Index eigentlich erstellt? 

Aktienindizes werden auf unterschiedliche Weise berechnet, je nachdem, um welchen Index es sich handelt und welche Methode bei der Gewichtung, also der Art der Zusammensetzung von Einzelwerten angewandt wird.

Die Berechnung eines Aktienindex beginnt mit der Definition und Auswahl der Einzelkomponenten. Ein Index kann auf Unternehmen basieren, die nach Branchenzugehörigkeit, Größe oder anderen Faktoren ausgewählt wurden. Einmal gewählt, bleiben die Komponenten normalerweise unveränderlich, es sei denn, es gibt bedeutende Änderungen wie Fusionen oder Übernahmen. 

Der nächste Schritt ist die Festlegung des Gewichtungsschemas, wofür es verschiedene Methoden gibt (siehe weiter unten). Sobald das Schema festgelegt ist, wird jeder Komponente des Index ein Gewicht zugewiesen.

Dabei ist zunächst zwischen Kurs- und Performanceindex zu unterscheiden: 

  • Ein Kursindex misst die Änderung des Kurses einer Auswahl von Aktien im Zeitverlauf. Der Index wird berechnet, indem man die Kurse der einbezogenen Aktien in einer bestimmten Gewichtung addiert und dann durch die Anzahl der Aktien teilt. Der DJIA ist ein Beispiel für einen Kursindex. 
  • Ein Performanceindex hingegen misst nicht nur die Änderung des Aktienkurses, sondern auch die Dividenden, die von den einbezogenen Unternehmen ausgezahlt werden. Daher spiegelt ein Performanceindex die gesamte Rendite einer Anlage in den Aktien wider, also Kurssteigerungen und gezahlte Dividenden. Der DAX ist ein solcher Performanceindex. 

Es gibt also einen wichtigen Unterschied zwischen einem Kurs- und einem Performanceindex: Während ein Kursindex nur den Kursverlauf widerspiegelt, enthält ein Performanceindex auch die Dividendeneinkünfte. Dies kann besonders für langfristige Anleger von Bedeutung sein, denen Dividendeneinkommen vergleichsweise wichtig ist. 

Was nun die Gewichtung angeht, so sind die drei gängigsten Methoden die Preis-, die Marktkapitalisierungs- und die Gleichgewichtung. 

  • Die Preisgewichtung berücksichtigt die Kursentwicklung der Aktien im Index. Unternehmen mit höheren Aktienkursen haben einen höheren Einfluss auf den Index als Unternehmen mit niedrigeren Kursen. Der Dow Jones Industrial Average ist ein Beispiel für einen Index, der nach dieser Methode berechnet wird. 
  • Die Marktkapitalisierungsgewichtung berücksichtigt die Größe der Unternehmen im Index. Unternehmen mit einer größeren Marktkapitalisierung (das heißt, dem Gesamtwert aller ausstehenden Aktien) haben einen höheren Einfluss auf den Index als Unternehmen mit einer kleineren Marktkapitalisierung. Der S&P 500 und der FTSE 100 sind Beispiele für Indizes, die nach dieser Methode berechnet werden. 
  • Gleichgewichtung: Ein gleichgewichteter Index ist ein Aktienindex, bei dem jede Aktie im Index eine gleiche Gewichtung erhält. Mit anderen Worten: Jede Aktie im Index hat dieselbe Auswirkung auf die Gesamtentwicklung des Index, unabhängig von ihrer Marktkapitalisierung oder ihrem Kurs. Deshalb spricht man in diesem Zusammenhang auch von ungewichtetem Index. 

Gleichgewichtete Indizes (equal weight index) werden häufig verwendet, um eine breitere Diversifikation in einem Portfolio zu erreichen, da sie den Einfluss einer einzelnen Aktie auf den Index begrenzen und dadurch das Risiko des Portfolios reduzieren. 

Es ist wichtig zu beachten, dass die Berechnungsmethode einen Einfluss auf die Wertentwicklung des Index hat und es kann Unterschiede in der Performance zwischen Indizes geben, die unter Verwendung unterschiedlicher Methoden berechnet werden. 

Die weltweit beliebteste Handelsplattform


Wie kann man in einen Aktienindex investieren?

Die Investition in einen Aktienindex kann eine Möglichkeit sein, Ihr Portfolio zu diversifizieren und sich am Aktienmarkt zu beteiligen. Es ist jedoch wichtig, die verschiedenen Arten von Indizes und die potenziellen Risiken zu kennen, die mit einer solchen Geldanlage verbunden sind. 

Dazu gehört die vergangene Wertentwicklung, die mit dem Investment verbundenen Gebühren und Steuern und wie der betreffende Index in Ihre allgemeine Anlagestrategie passt. Wenn Sie diese Faktoren berücksichtigen, werden Sie eine besser informierte Entscheidung zur Investition in einen Aktienindex treffen können.

Das vorausgeschickt, gibt es mehrere Möglichkeiten, um in einen Aktienindex zu investieren. Die folgenden drei Alternativen beziehen sich auf ein Engagement in jeweils einem kompletten Index. Im Unterschied dazu steht die klassische Investition in (mehrere) Einzelaktien desselben Index: 

  • Indexfonds: Ein Exchange Traded Fund (ETF) ist ein passiv gemanagter Fonds, der den Aktienindex nachbildet. ETFs bieten Anlegern eine einfache und kosteneffiziente Möglichkeit, in einen Aktienindex zu investieren, da sie nicht aktiv verwaltet werden und daher geringere Managementgebühren haben als aktiv gemanagte Fonds. 
  • Indexzertifikate: Indexzertifikate sind börsengehandelte Produkte, die den Aktienindex nachbilden. Sie funktionieren ähnlich wie ETFs, bieten jedoch in der Regel eine Hebelwirkung und ermöglichen es Anlegern, von steigenden oder fallenden Aktienmärkten zu profitieren. Mehr zum Thema: Was sind Hebelprodukte - leicht verdientes Geld oder riskante Anlage
  • Futures: Futures sind standardisierte Verträge, die Anlegern ermöglichen, auf den zukünftigen Wert eines Aktienindex zu spekulieren. Futures sind jedoch ein komplexeres Instrument und eignen sich nicht für alle Anleger. 

Jede dieser Methoden hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Anleger sollten vor einer Investition in einen Aktienindex daher stets ihre individuelle Situation (finanzielle Ziele, Risikotoleranz und Anlageerfahrung) berücksichtigen.

Wichtig ist in jedem Fall ein praxiserprobter Online Broker. Es gibt viele Faktoren, die bei der Wahl eines Online Brokers berücksichtigt werden müssen. Entscheidend ist, dass der Broker eine gute Reputation hat und seriös arbeitet. Dazu gehört auch an hilfreiches Angebot an Bildungsressourcen, mit denen Anleger ihr Finanzwissen vertiefen können. 

Natürlich sollte der Broker auch eine angemessen große Auswahl an Anlageprodukten und das passende Kontomodell anbieten. Bei Admirals können Sie mit dem Invest.MT5 Konto in mehr als 4.500 Aktien und in über 200 ETFs investieren. Und das ab einer Mindesteinzahlung von einem Euro und Kommissionen ab 0,02 US-Dollar pro Aktie. 

Und bevor Sie mit „richtigem“ Geld an den Märkten aktiv werden, sollten Sie die Möglichkeit des kostenlosen Demokontos nutzen, mit dem Sie unter realistischen Bedingungen üben können. 

Traden Sie im risikofreien Demokonto

Üben Sie den Handel mit virtuellem Geld

Zusammenfassung: Aktienindex und Geldanlage

Ein Aktienindex ist eine Sammlung von Aktien, die nach bestimmte Kriterien ausgesucht wurden. Diese Kriterien können jedoch sehr verschieden sein. Manche Aktienindizes beziehen sich auf die Größe der Unternehmen, während andere auf ihr Geschäftsvolumen oder ihre Profitabilität abzielen. 

Aktienindizes spielen für Privatanleger eine wichtige Rolle, da sie ihnen eine Möglichkeit bieten, die Entwicklung des Aktienmarkts insgesamt oder bestimmter Regionen oder Branchen zu verfolgen. Sie können auch als Benchmark für die Performance von einzelnen Aktien oder von Portfolios verwendet werden. 

Indizes können Privatanlegern dabei helfen, ihre Anlagestrategie zu entwickeln und zu überwachen. Zum Beispiel können sie die Entwicklung des Germany 40 verfolgen, um zu sehen, wie sich die deutsche Wirtschaft, genauer gesagt, der deutsche Aktienmarkt insgesamt entwickelt, und dann entscheiden, ob sie in diese Aktien investieren möchten oder nicht. 

Insbesondere ETFs bieten die Chance, in eine breitere Anzahl von Unternehmen zu investieren und so das Anlagerisiko effektiv zu streuen. 

Einer der Schlüssel zum Erfolg beim Investieren in Aktienindizes liegt darin, den richtigen Online Broker auszuwählen. Es ist wichtig zu recherchieren und verschiedene Broker miteinander zu vergleichen – so findet man den bestmöglichen Partner für seine Geldanlage. Mit dem richtigen Online Broker haben Anleger die Chance, ihr Investmentportfolio zu diversifizieren und von langfristigem Wachstum zu profitieren. 

Allerdings sollten Privatanleger auch beachten, dass der positive Verlauf eines Aktienindex in der Vergangenheit keine Garantie für die zukünftige Performance von Aktien darstellt und dass die Wertentwicklung von einzelnen Aktien oder Branchen von der des Gesamtmarktes abweichen kann. 

CFDs auf Aktien und ETFs

Handeln Sie Differenzkontrakte auf Aktien und ETFs bei Admirals

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können. 

Top Artikel
Zuverlässig traden: So finden Sie die besten Trading Seiten
Mit dem Wachstum des Internets sind Börsen und andere Handelsplätze für eine große Zahl von Menschen zum ersten Mal zugänglich geworden. Durch diesen einfacheren Zugang haben es auch Anfänger leichter sich mit dem Online Trading auseinanderzusetzen und einen Einstieg zu finden. Um dieser ständig ste...
In was investieren? 10 Möglichkeiten, Ihr Geld online zu investieren
Danny Kaye war in seiner Zeit einer der erfolgreichsten US-amerikanischen Schauspieler und Komiker. Von ihm ist der folgende Satz zum Thema Geld investieren überliefert:„Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold, und Grundstücke dazu!"Macht Investieren also glücklich? Und...
So können Sie an der Börse investieren
Heutzutage wollen immer mehr Menschen ihr Glück an den Börsen versuchen. Und Sie sind einer von ihnen? Sehr gut!In diesem Artikel finden Sie Antworten auf alle Fragen, die Sie zum Thema Investieren an der Börse haben. Inhaltsverzeichnis Was es bedeutet, an der Börse zu investieren So können Sie...
Alle anzeigen