Wöchentlicher Marktausblick: FOMC, US- & EU-Gewinne im Fokus

Januar 25, 2021 12:41

Die FOMC-Pressekonferenz und bevorstehende Quartalsgewinne im Überblick

In der letzten Woche des Monats richten sich alle Augen auf die am Mittwoch stattfindende FOMC Erklärung und die Pressekonferenz. Obwohl keine Veränderungen erwartet werden, werden die Trader auf die Einschätzung des Vorsitzenden der Federal Reserve, Jerome Powell, zur aktuellen Wirtschaftslage gespannt sein und sich auch dafür interessieren, wann die Zentralbank ihre Eingriffe reduziert. 

Die Kapitalströme könnten in dieser Woche erneut ihren Weg in die Aktienmärkte suchen, insbesondere nach der schwächelnden Performance in der letzten Woche. Der Höhenflug der US-Aktien im Rahmen der Vereidigung von Joe Biden ist abgeklungen und was noch besorgniserregender ist, dass sich die europäischen Aktien bisher der Entwicklung noch nicht angeschlossen haben. 

Die Aufmerksamkeit dürfte sich nun auf die großen Tech-Schwergewichte richten, die in dieser Woche Ihre Gewinne bekannt geben, dazu zählen unter anderem Apple, Tesla, Facebook, Amazon und Microsoft. Es werden auch einige europäische Unternehmen in dieser Woche ihre Gewinne bekanntgeben. 

In der folgenden Auswahl von Bildungsartikeln können Sie mehr über einige der globalen Themen erfahren, die die Märkte beeinflussen:

Wöchentlicher Forex-Kalender

Forex-Kalender vom 25.Januar bis zum 29.Januar

Quelle: Forex Kalender von Admiral Markets 

Bei Admiral Markets besprechen fünf Mal pro Woche fünf professionelle Trader die Märkte live und zeigen Ihnen, wie Sie potenzielle Trading-Gelegenheiten identifizieren können. Reservieren Sie sich noch heute kostenlos Ihren Platz in unserem Webinar ''Punkt 10: Am Puls der Märkte'', indem Sie auf das folgende Banner klicken.

Traders Radar- FOMC Pressekonferenz

Am Dienstag, den 27. Januar um 19:30 Uhr GMT, werden sich alle Augen auf die FOMC Pressekonferenz von Fed-Chef Jerome Powell richten. Obwohl keine Änderungen bei der bisherigen Währungspolitik erwartet wird, könnte der Markt aufgrund von Powells Kommentaren reagieren, sodass die Trader in höchster Alarmbereitschaft sein werden. 

Die Fed hat sich verpflichtet alles zu tun, was nötig ist, um die Wirtschaft zu unterstützen. Dennoch wurde wiederholt gesagt, dass auch die Regierungen mehr tun müssen. Joe Bidens 1,9 Billionen Dollar Konjunkturprogramm wird daher bei der Fed mehr als willkommen sein. Die Trader werden jedoch wissen wollen, ob dies eine Reduktion des Quantitative Easing Programm bei der Fed zur Folge haben könnte.  

Wenn die Fed an ihrem Kurs festhält und Bidens Konjunkturprogramm verabschiedet wird, könnte diese Kombination den US-Dollar belasten. Da der US-Dollar jedoch in den letzten Monaten eine der schwächsten Währungen war, könnte das Momentum nicht so stark sein. 

US-Dollar Index Monatschart aus dem MetaTrader 5

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, USDX, Monats-Chart - Datenspanne: 01.November 2004 bis 22.Januar 2021. Abgerufen am 22.Januar 2021, 07:00 Uhr GMT - Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances.

Das Chart zeigt die monatliche Kursentwicklung des US-Dollar Index - ein Index auf den US-Dollar gegen eine Vielzahl anderer Währungen. Es zeigt, dass der Dollar in einer langfristigen Handelsspanne zwischen einer horizontalen Widerstandslinie und einer horizontalen Unterstützungslinie gehalten wird, was durch die beiden horizontalen schwarzen Linien im obigen Chart dargestellt wird. 

Nachdem der Kurs das obere Widerstandslevel bei ca. 102,99 Punkten im März 2020 abgewiesen haben, bewegt er sich seither nach unten. Der Kurs nähert sich nun dem langfristigen Unterstützungslevel bei 89,13 Punkten. Dieser Bereich, der jeden signifikanten Ausverkauf des Dollars begrenzen könnte, könnte einige Käufer auf den Markt locken. 

Dennoch müssten die Trader wahrscheinlich erst auf eine Änderung der fundamentalen Daten warten. Vielleicht ändert ein verbessertes US-Wirtschaftsbild mit den BIP Daten dieser Woche die Lage. Aber auch welche Länder am schnellsten wieder aus dem Lockdown kommen werden, um die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen, könnte die Ausgangslage beeinflussen. 

Wenn Sie sich nun inspiriert und bereit zum Trading fühlen, können Sie ein Livekonto eröffnen, indem Sie auf das folgende Banner klicken und Zugriff auf eine beeindruckende Bandbreite an Trading-Funktionen erhalten, die Ihre Trading-Reise unterstützen.

Unternehmensmeldungen und Aktienindizes

Aktienmärkte weltweit gaben in der vergangenen Woche ein gemischtes Bild ab, wobei die US-Indizes zulegen konnten, während die europäischen Indizes bei Ihrem Versuch Kursgewinne einzufahren, scheiterten. Die Rallye der US-Indizes begann um die Zeit von Joe Bidens Vereinigung. Seitdem ist die Rallye jedoch abgeflaut und bewegt sich nun nach unten. 

Das Scheitern der europäischen Indizes an der Aufwärtsbewegung ist bedenklich und sollte weiter beobachtet werden. Bisher wandern die Kapitalströme weiterhin in den US-Markt, wie das Tages-Chart des S&P 500 zeigt. Dieser Trend könnte fortgeführt werden, wenn die Fed die Erwartungen des Markts bei der Pressekonferenz am Mittwoch den 27.Januar nicht enttäuscht. 

S&P 500 Tageschart aus dem MetaTrader 5

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, [SP500] Tageschart - Zeitrahmen: 09. September 2020n bis 22.Januar 2021. Abgerufen am 22.September 2020 um 11:00 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performance ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Die 5-Jahres-Performance des S&P 500 beträgt circa: 2020= +16,17%, 2019=+29,09%, 2018= -5,96%, 2017= +19,08%, 2016=+8,80%, 2015= -0,82%.

Sowohl Trader als auch Investoren werden zusätzlich die Unternehmen beobachten, die Ihre aktuellen Quartalsgewinne bekanntgeben werden. Zu den Unternehmen zählen unter anderem: 

  • Am Montag, den 25. Januar, Philips
  • Am Dienstag, den 26. Januar, Louis Vuitton, Novartis, Xerox, Starbucks, General Electric, Microsoft
  • Am Mittwoch, den 27. Januar, KPN, Boeing, AT&T, Apple, Facebook, Tesla
  • Am Donnerstag, den 28. Januar, Diageo, McDonalds, Amazon
  • Am Freitag, den 29. Januar, Caterpillar, Chevron

Wussten Sie, dass Sie den Trading Central Technical Idea Lookup Indikator nutzen können, um durchführbare Trading Ideen auf diesen Index und diverse andere Handelsinstrumente, wie zum Beispiel Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffe und viele mehr zu erhalten?

Sie können den Indikator kostenlos erhalten, indem Sie Ihre MetaTrader 5 Handelsplattform mit der exklusiven Admiral Markets Supreme Edition erweitern.

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Carolina Caro, SEO-Implementer, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.