EUR/USD Tages Updates

Tageseinschätzung EUR/USD 08.12.2021

Published: 08.12.2021 by Dr. Winfried Veeh

Tageseinschätzung EUR/USD 08.12.2021

Unsere Tageseinschätzung zum Währungspaar EUR/USD 08.12.2021 - Zeitpunkt des Updates 07:22 Uhr

Rückblick: 

Würzburg/Stadtlohn (www.day-trading-live.de) - Der EUR/USD notierte gestern Morgen im Bereich der 1,1290. Das Währungspaar konnte sich am Morgen zunächst über der 1,1280 halten. Es hat aber nicht lange gedauert, bis der EUR/USD dieses Level aufgab und deutlich abtauchte. Es ging im Zuge des Rücksetzers bis in den Bereich der 1,1227. Erst hier gelang die Stabilisierung und die folgende Erholung.

Wir hatten auf der Oberseite mit dem Überschreiten der 1,1292/1,1300 damit gerechnet, dass sich der EUR/USD weiter an unser nächstes Anlaufziel bei 1,1308/10 schieben könnte. Diese Bewegung hat sich eingestellt, das Anlaufziel wurde exakt erreicht, das Setup hat damit sehr gut gegriffen. Die Rücksetzer gingen mit dem Unterschreiten der 1,1240/38 ebenfalls exakt an unser nächstes Anlaufziel bei 1,1228/26. Damit hat das Setup perfekt gepasst.

  07.12.2021  06.12.2021   Range 07.12.2021 erwartet Ist  
               
Tageshoch   1,1310 1,1310   Tageshoch 1,1300 1,1310  
               
Tagestief   1,1227  1,1266   Tagestief 1,1249

1,1227

 
               
Range 83 44          

Anmerkung: Farben dokumentieren jeweils die Veränderung zum Vortag / rot=Verlust - grün= Gewinn // Betrachtungszeitraum 08:00-22:00 Uhr

Chartcheck - Betrachtung im 1h Chart:

Der EUR/USD konnte sich zunächst über die SMA200 (aktuell bei 1,1296) schieben und dann weiter an die SMA20 (aktuell bei 1,1266) bzw. an die SMA50 (aktuell bei 1,1296) laufen. Im Chart ist aber gut erkennbar, dass es hier trotz einiger Versuche nicht weiter ging. Das Währungspaar schaffte es nicht, diese beiden Linien zu überwinden. Gestern morgen wurde ein erneuter Versuch gestartet, der aber auch gescheitert ist. Der Rücksetzer ging zunächst unter alle Durchschnittslinien, das Währungspaar schaffte es aber gestern Abend und im Rahmen des Frühandels wieder an die SMA200 zu laufen.

Der EUR/USD muss sich jetzt möglichst zeitnah per Stundenschluss über die 1,1300 schieben und dort auch etablieren. Auf den unterschiedlichen Zeitebenen gibt es in diesem Bereich verschiedene Widerstände, die ein Weiterkommen nicht so einfach machen. Gelingt es aber sich über der 1,1300 zu etablieren, so könnte es weiter aufwärts in Richtung der 1,1360/90 gehen.

Scheitert der EUR/USD aber erneut, so könnte es zunächst wieder an die SMA50 gehen. Darunter könnte die SMA20 noch einen Support bieten. Eintrüben würde sich das Chartbild, wenn sich das Währungspaar unter der SMA20 etabliert.

Quelle: Chart aus dem MetaTrader4

Einschätzung kurzfristiges Chartbild, Prognose: neutral

Betrachtung im 4h Chart:

Der EUR/USD ist auch im 4h Chart in den letzten Handelstagen mehrfach an die SMA20 (aktuell bei 1,1286) gelaufen, konnte dieser Linie aber nicht überwinden. Die Rücksetzer haben sich zunächst im Bereich der SMA50 (aktuell bei 1,1299) stabilisieren können. Gestern wurde aber auch diese Linie aufgegeben.

Das Währungspaar hat es im Frühhandel geschafft, wieder über die SMA20 zukommen. Da die SMA20 als auch die SMA50 eng zusammenliegen ist ein Überwinden in unseren Augen aktuell alles andere als einfach. Sollte es aber gelingen über diese beiden Durchschnittslinien zu kommen und kann sich der EUR/USD darüber etablieren, so könnte es weiter aufwärts in den Bereich der 1,1360/90 gehen.

Rutscht das Währungspaar aber wieder unter die SMA20, so könnten sich weitere Abgaben, auch unter die 1,1200, einstellen.

  Quelle: Chart aus dem MetaTrader4

Einschätzung übergeordnetes Chartbild, Prognose: neutral

                                                                                          +++++Anzeige+++++

Ausblick für heute:

Der EUR/USD notiert heute Morgen im Bereich der 1,1290 und damit auf dem Niveau von gestern Morgen.

Kann sich der EUR/USD über der 1,1290 behaupten, so könnte er versuchen unsere nächsten Anlaufziele bei 1,1292/94 und dann bei 1,1298/1,1300 zu erreichen. Vorstellbar ist, dass es in diesem Bereich schwer werden könnte weiter zu kommen. Kann er sich über die 1,1292/1,1300 schieben, so könnte es weiter aufwärts an unsere nächsten Anlaufziele bei 1,1306/08, bei 1,1317/19, bei 1,1330/32, bei 1,1338/40, bei 1,1347/49, bei 1,1354/56, bei 1,1365/67 und dann bei 1,1374/76 gehen. Kann er sich über die 1,1374/76 schieben, so könnte es das Währungspaar versuchen, an unsere nächsten Anlaufziele bei 1,1382/84, bei 1,1397/99, bei 1,1409/11 und dann bei 1,1422/24 zu kommen. Kann sich das Währungspaar über die 1,1422/24 schieben, so könnte es weiter aufwärts an unsere nächsten Anlaufziele bei 1,1438/40, bei 1,1451/53, bei 1,1460/62, bei 1,1471/73 und dann bei 1,1476/78 gehen.

Kann sich der EUR/USD nicht über der 1,1290 halten, so könnten die Rücksetzer zunächst unsere nächste Anlaufziele bei 1,1281/79, bei 1,1267/65, bei 1,1260/58, bei 1,1251/49 bzw. bei 1,1240/38 erreichen. Kommt es hier zu keinen Erholungen, so könnte es weiter abwärts an unsere nächsten Anlaufziele bei 1,1228/26, bei 1,1218/16, bei 1,1210/08 bzw. bei 1,1199/97 gehen.

EUR/USD Widerstände 1,1296/99
  1,1307/74
  1,1414/29/77
  1,1510
  1,1645/89
  1,1791
  1,1948/85
  1,2091
  1,2149
  1,2279/89
 
EUR/USD Unterstützungen 1,1286/77/66/61/47/21
  1,1176/49
  1,1090/40
  1,0928
   

Quelle: Eigenanalyse, genutzt werden die Charts vom MetaTrader4

Wir rechnen heute mit einem seitwärts / aufwärts gerichteten Markt.

Wahrscheinlichkeit Bull Szenario auf Basis unseres Setups:       55 % Wahrscheinlichkeit Bear Szenario auf Basis unseres Setups:      45 %

Diese Einschätzung ist immer in Bezug auf die Vorbörse zu sehen. 

1,1307 / 1,1347 bis 1,1266 / 1,1226 ist die heute von uns erwartete Tagesrange.