Aktien hedgen mit CFDs - so geht's

Roberto Rivero

Beim Hedging geht man eine Position am Markt ein, um das Risiko zu reduzieren. Dies mag für diejenigen, die mit dem Konzept nicht vertraut sind, seltsam klingen, denn sollte der Hauptgrund für den Eintritt in den Markt nicht darin bestehen, Gewinne zu erzielen? 

In diesem Artikel werden wir uns ausführlich mit dem Aktien Hedging befassen, uns ansehen, warum sich Anleger für das Aktien Hedging entscheiden, und demonstrieren, wie man Aktien mit CFDs absichert!

Jetzt Aktien hedgen

Was ist Hedging?

Bevor wir uns mit dem Hedging von Aktien befassen und erklären, wie man Aktien absichert, klären wir die Frage, was Hedging bedeutet.

Hedging ist eine Methode, bei der versucht wird, das Risiko zu mindern, indem eine entgegengesetzte Position auf dem Markt eröffnet wird. Die Idee dahinter ist, dass potenzielle Verluste in der Hauptposition durch Gewinne in der Gegenposition ausgeglichen werden. 

Die klassische Analogie besteht darin, sich Hedging wie eine Versicherungspolice gegen Marktrisiken vorzustellen. Ähnlich wie ein Hausbesitzer eine Versicherung abschließen könnte, um sein Haus vor Feuer oder Einbruch zu schützen, sichert ein Investor seine Position ab, um sein Risiko zu kontrollieren, wenn sich der Markt gegen ihn bewegt.

Wir sollten uns jedoch davor hüten, zu viele Parallelen zwischen diesen beiden Konzepten zu ziehen. Anders als bei Versicherungen gibt es keine vollumfängliche garantierte Absicherungsstrategie. Die perfekte Absicherung könnte als eine beschrieben werden, die alle Risiken in einer Position oder einem Portfolio vollständig eliminiert, aber es sollte selbstverständlich sein, dass es beim Live-Handel und bei der Investition kein „risikofrei“ gibt.

In Wirklichkeit passt Hedging den Kompromiss zwischen Risiko und Ertrag an – es wird versucht, das Gesamtrisiko einer Investition zu reduzieren und gleichzeitig den potenziellen Ertrag zu senken. Der gebräuchlichste Weg, dies in der Welt der Investitionen zu tun, ist der Einsatz von Finanzderivaten, die zu diesem Zweck entwickelt wurden.

Trading-Webinare bei Admirals

Wenn Sie daran interessiert sind, mehr über das Trading und Investieren zu erfahren, warum melden Sie sich nicht zu einem unserer Webinare an? Diese Live-Sessions finden täglich statt, werden von erfahrenen Händlern durchgeführt und sind absolut kostenlos! Klicken Sie auf das folgende Banner, um sich noch heute anzumelden:

Kostenlose Trading-Webinare

Nehmen Sie an Live Webinaren mit Trading-Experten teil

So funktioniert Aktien Hedging

Hedging kann und wird auf allen Finanzmärkten stattfinden. In diesem Artikel konzentrieren wir uns jedoch ausschließlich auf die Absicherung am Aktienmarkt. Bevor wir uns im Detail ansehen, wie man Aktien absichert, schauen wir uns an, warum jemand überhaupt Aktien absichern möchte.

Wenn wir über die Absicherung von Aktien sprechen, sprechen wir normalerweise von einem Aktionär, der versucht, die negativen Auswirkungen eines möglichen Rückgangs des Aktienkurses auf sein Portfolio zu minimieren.

Aber Moment. Wenn der Aktionär über fallende Aktienkurse besorgt ist, warum verkauft er dann nicht einfach seine Aktien?

Nehmen wir an, ein Investor hält Anteile an Unternehmen A. Der Investor glaubt fest an das langfristige Wachstum von Unternehmen A und möchte daher langfristig Aktionär bleiben. Sie haben jedoch Bedenken hinsichtlich eines möglichen kurzfristigen Rückgangs des Aktienkurses. Der Anleger kann sich dafür entscheiden, seine Position in Unternehmen A abzusichern, um potenzielle kurzfristige Verluste auszugleichen. 

Warum nicht die Aktien verkaufen, bevor der Kurs fällt, und sie zum niedrigeren Kurs zurückkaufen? Wäre das nicht einfacher?

Das Problem bei diesem Ansatz ist, dass er eventuell zu zahlende Kapitalertragssteuern oder Handelskosten nicht berücksichtigt. Außerdem wissen wir in Wirklichkeit nicht, was mit dem Aktienkurs passieren wird.

In unserem Beispiel ist unser Investor besorgt über einen kurzfristigen Rückgang des Aktienkurses, aber seine Bedenken treten möglicherweise nicht ein. Der Preis könnte gleich bleiben oder steigen, was zu den bereits durch die Kapitalertragssteuer verursachten potenziellen Verlusten hinzukommt.

Trading bei einem Top-Broker

Registrieren Sie sich noch heute und handeln Sie bei einem vielfach ausgezeichneten Broker!

Aktien hedgen mit Finanzderivaten

Die gebräuchlichste Technik der Aktienabsicherung wird mit derivativen Finanzinstrumenten durchgeführt. Ein Finanzderivat ist ein Wertpapier, dessen Wert von einem zugrunde liegenden Vermögenswert abhängt oder abgeleitet wird, wie z. B. den Aktien eines Unternehmens.

Händlern steht eine Vielzahl verschiedener derivativer Produkte zur Verfügung, von denen jedes seine eigenen Eigenschaften, Vor- und Nachteile hat. Hier sind einige der häufigsten:

Ein Anleger, der seine Long-Position am Aktienmarkt absichern möchte, kann dies tun, indem er eine Short-Position in seinem gewählten, relevanten Finanzderivat eingeht; und umgekehrt. 

Im folgenden Abschnitt werfen wir einen praktischen Blick auf die Absicherung von Aktien, indem wir erklären, wie man Aktien mit CFDs absichert.

Traden Sie im risikofreien Demokonto

Üben Sie den Handel mit virtuellem Geld

So funktioniert Aktien Hedging mit CFDs

Differenzkontrakte (CFDs) stellen einen Vertrag zwischen zwei Parteien dar, die sich darauf einigen, die Preisdifferenz eines Vermögenswerts zwischen dem Öffnen und Schließen der Position auszutauschen. 

CFDs ermöglichen es Händlern, auf ihrem gewünschten Markt sowohl long als auch short zu gehen und auch von der Hebelwirkung zu profitieren, was bedeutet, dass ein Händler nur einen Teil der Positionsgröße, bekannt als Margin, als Ersteinzahlung hinterlegen muss.

So nützlich ein Werkzeug wie die Hebelwirkung für einen Trader auch ist, es muss immer mit Vorsicht verwendet werden. Während es das Potenzial hat, die Gewinne eines Händlers zu vergrößern, hat es das gleiche Potenzial, seine Verluste zu vergrößern.

Aktien Hedging Strategien mit CFDs erfordern, dass ein Anleger die entgegengesetzte Position bei einem Aktien CFD der betreffenden Aktie einnimmt, wobei ein CFD einer Aktie entspricht.

Nehmen wir an, ein Investor hält 100 Apple-Aktien und befürchtet einen Rückgang des kurzfristigen Aktienkurses. Um diese gesamte Position abzusichern, könnte der Anleger 100 CFDs der Apple-Aktie leerverkaufen.

Quelle: MetaTrader 5 #AAPL Wochenchart, Datenspanne: 7. Mai 2017 bis 26. März 2023, abgerufen am 27. März 2023 um 12.41 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ereignisse.

Wenn der Aktienkurs von Apple fällt, würde der Verlust des Aktienwerts des Anlegers durch einen gleichen Gewinn in seiner Short-Position auf die Apple-CFDs ausgeglichen. Wenn andererseits der Aktienkurs von Apple steigt, würde die Aktienposition des Anlegers auf Kosten seiner Short-CFD-Position profitieren.

Im Gegensatz zu Aktien gibt es bei CFDs theoretisch keine Begrenzung der Abwärtsbewegung. Daher sollten Händler beim Handel mit CFDs immer einen Stop Loss verwenden , der eine Verlustposition automatisch schließt, sobald sie einen vorbestimmten Schwellenwert überschreitet.

Der Nachteil von Aktien Hedging mit CFDs

Die Absicherung von Aktien mit CFDs ist sicherlich nicht ohne Nachteile. Ein Anleger muss die mit dem CFD Handel verbundenen Gebühren bei der Aktienabsicherung berücksichtigen. Dazu gehört manchmal auch die Provision des Maklers und immer der sogenannte Swap.

Beim Swap handelt es sich um Zinsen, die auf die Position eines Händlers erhoben werden, wenn sie über Nacht gehalten wird. Dies kann keine große Wirkung haben, wenn die Position nur wenige Tage gehalten wird. Es kann sich jedoch schnell summieren, wenn ein Anleger eine Position über einen längeren Zeitraum absichern möchte.

Die weltweit beliebteste Handelsplattform


Sollte ich Aktien hedgen?

Sie sollten jetzt besser mit dem Konzept der Aktienabsicherung vertraut sein und verstehen, wie Aktien mit CFDs abgesichert werden.

In diesem Artikel haben wir uns das Aktien Hedging in ihrer einfachsten Form angesehen, indem wir eine entgegengesetzte Position in demselben Vermögenswert einnehmen, um das Risiko zu mindern.

Es ist jedoch auch üblich, dass Anleger sich gegen ein bestimmtes Risiko absichern. Beispielsweise kann ein Anteilseigner von BP, der besorgt ist, dass ein Ölpreisrückgang seine Anlage negativ beeinflussen könnte, seine Position durch Leerverkäufe von Öl anstatt durch Leerverkäufe von BP-Aktien absichern. Alternativ können sie sich gegen das allgemeine Marktrisiko schützen, indem sie zum Beispiel den FTSE 100 oder einen anderen Aktienindex shorten.

Die Absicherung von Aktien kann eine wirksame Methode zur Risikominderung sein, wenn sie richtig durchgeführt wird. Dennoch sollte es als Teil einer umfassenderen Risikomanagementstrategie verwendet werden.

Handeln Sie Aktien CFDs bei Admirals

Wenn Sie sich inspiriert fühlen, mit dem Handel oder der Absicherung von Aktien einer bestehenden Position zu beginnen, werden Sie erfreut sein zu erfahren, dass Sie mit einem Trade.MT5-Konto von Admirals CFDs auf über 3.300 Aktien, 300 börsengehandelte Fonds (ETFs) und diverse andere Instrumente handeln können! Klicken Sie auf das Banner unten, um noch heute ein Konto zu eröffnen:

CFDs auf Aktien und ETFs

Handeln Sie Differenzkontrakte auf Aktien und ETFs bei Admirals

Dieses Material beinhaltet keine und sollte nicht als Investmentberatung, Investmentempfehlung, Angebot oder Werbung für jegliche Art von Transaktion mit Finanzinstrumenten aufgefasst werden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Artikel wie dieser keine verlässlichen Voraussagen für gegenwärtige oder zukünftige Entwicklungen darstellen, da sich die Umstände jederzeit ändern können. Bevor Sie irgendeine Art von Investment tätigen, sollten Sie einen unabhängigen Finanzberater konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die vorhandenen Risiken richtig verstehen und einschätzen können.

Top Artikel
Gibt es so etwas wie sichere Aktien überhaupt?
Wäre es nicht schön, wenn man an den Finanzmärkten Gewinne machen könnte, ohne irgendein Risiko einzugehen? Geht das? Zwar bieten Aktien mehr Sicherheit als viele andere Anlageformen. Aber sichere Aktien im Sinn von null Risiko gibt es nicht. Trotzdem kann man einiges tun und seine Investments absic...
Fractional Shares - so investieren Sie via Teilaktien in große Unternehmen
In den letzten Jahren ist das Investieren für jeden mit einem Computer und einer Internetverbindung immer zugänglicher geworden. Gleichzeitig werden jedoch viele der besten Aktien großer Namen zu immer höheren Preisen angeboten, die für viele potenzielle Anleger unerschwinglich sind. Hier kommen di...
Das sind die besten Biotech Aktien
Seit dem weltweiten Ausbruch des Coronavirus zu Beginn des Jahres 2020 haben Biotech Aktien zu einem Höhenflug angesetzt, der manchen Anlegern in nur wenigen Monaten hohe Zuwächse bescherte. Die Biotechnologie ist eine Form der biologischen Forschung und setzt technologische Lösungen ein, um Produkt...
Alle anzeigen