USA genehmigt 2 Billionen Dollar Konjunkturplan! Wird es funktionieren und wie sieht der Handel aus?

März 31, 2020 11:00

USA genehmigt 2 Billionen Dollar Konjunkturplan! Wird es funktionieren und wie sieht der Handel aus?

März 2020 wird in die Geschichtsbücher eingehen. Die globalen Aktienmärkte stürzten mit dem bisher schnellsten jemals verzeichneten Rückgang ab. Der Dow-Jones-30-Börsenindex sank um mehr als 8.000 Punkte, das sind satte 32% in nur 18 Tagen. Die Zentralbanken griffen ein, senkten die Zinssätze und pumpten Geld in die Wirtschaft.

Nichts funktionierte, bis die US-Regierung einen 2 Billionen Dollar schweren Konjunkturplan verabschiedete, der den Dow Jones Index in nur zwei Tagen um fast 3.000 Punkte in die Höhe schnellen ließ. Wird der Konjunkturplan den Aktienmarkt retten und wie sieht der Handel aus? Finden wir es heraus...

Die finanzielle Rettungsleine von 2 Billionen Dollar... oder doch nicht?

Am 25. März haben sich die Staats- und Regierungschefs des Senats und des Weißen Hauses auf ein Konjunkturpaket in Höhe von 2 Billionen Dollar geeinigt, um auf die drohende kurzfristige Rezession nach dem Ausbruch des Coronavirus zu reagieren.

In der Vereinbarung soll die Arbeitslosenunterstützung ausgeweitet werden, mehr Mittel an Krankenhäuser und Mitarbeiter des Gesundheitswesens fließen, Notfallkredite an kleine und große Unternehmen vergeben und Schecks an die Amerikaner geschickt werden - mit einer Zahlung von 1.200 Dollar für Erwachsene und 500 Dollar für jedes Kind.

Ebenfalls in der Vereinbarung enthalten ist eine 50 Milliarden Dollar Rettungsleine für Kredite an Fluggesellschaften, die von der Pandemie und der plötzlichen Beschlagnahme des weltweiten Reiseverkehrs besonders hart getroffen wurde. Während die US-Notenbank bereits eine monetäre Rettungsleine durch Zinssenkungen, die Eröffnung neuer Krediteinrichtungen und den Aufkauf von Unternehmensanleihen herausgegeben hat, haben die Investoren auf eine stärkere fiskalische Reaktion gewartet.

Den Anlegern scheint die Nachricht zu gefallen, dass der Dow Jones an einem Tag um mehr als 11% gestiegen ist und damit seinen besten Tag seit 87 Jahren verzeichnet hat. Weitere positive Entwicklungen wurden jedoch durch Gerüchte gedämpft, dass Senator Bernie Sanders den Gesetzesentwurf möglicherweise zurückhalten wird, um einen, wie er es nannte, "500 Milliarden Dollar schweren Wohlfahrtsfonds für Unternehmen" zu verabschieden.

Der ehemalige Vorsitzende der Federal Reserve Bank, Ben Bernanke, beruhigte die Investoren mit der Aussage, dass die Wirtschaft nach einer sehr scharfen Rezession, die einige vorhersagten und in der sich die Welt bereits befindet, eine sehr schnelle Erholung erleben würde.

Identifizieren von Handelsmöglichkeiten im Chaos

Die Wirkung des gemeinsamen Vorgehens der US-Regierung und der US-Notenbank hat dazu geführt, dass die Volatilität an allen Märkten, von Währungen, Aktien und Rohstoffen, erheblich zugenommen hat.

Um sich in diesen Zeiten an diesen Märkten zu bewegen, ist es wichtig, die richtigen Handelsinstrumente zur Verfügung zu haben. Instrumente wie beispielsweise der CFD auf den Dow Jones 30 Index (DJI30) sowie weitere Differenzkontrakte ermöglichen es Tradern, sowohl Long als auch Short zu gehen und so von steigenden als auch fallenden Märkten profitieren zu können.

Es folgt ein langfristiges, monatliches Kursdiagramm des DJI30 CFD:

Monatschart Dow Jones

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, DJI30, Monatschart - Zeitrahmen: 1. Mai 2005 bis 25. März 2020, erstellt am 25. März 2020 um 21:58 Uhr GMT. Bitte beachten Sie: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Es ist klar zu erkennen, dass es Aufwärts- und Abwärtsperioden gibt und dass es Ausverkäufe oder Abwärtstrends gibt. Da sich die Märkte in der Regel viel schneller nach unten als nach oben bewegen, ist der monatliche Zeitrahmen unter solch volatilen Bedingungen möglicherweise nicht der beste Zeitrahmen, den man sich ansehen sollte.

Nachfolgend sehen Sie ein vierstündiges Preischart des DJI30 CFD:

4-Stunden-Chart Dow Jones

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, DJI30, 4-Stunden-Chart - Zeitrahmen: 30. Dezember 2019 bis 25. März 2020, erstellt am 25. März 2020 um 22:15 Uhr GMT. Bitte beachten Sie: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Im obigen Preisdiagramm sind die Abwärtszyklen deutlicher zu erkennen, die zeigen, dass die Verkäufer die Kontrolle haben. Mit der Ankündigung des 2 Billionen-Dollar-Konjunkturprogramms der USA stieg der Kurs des Dow Jones 30 Index jedoch sprunghaft an. Interessanterweise traden wir jetzt über dem exponentiellen gleitenden 50-Perioden-Durchschnitt (rote Wellenlinie), der in der Vergangenheit die Verkäufer unter Kontrolle gehalten hat, da der Preis unterhalb dessen blieb.

Trader können auch technische Handelsindikatoren wie den MACD-Oszillator verwenden, der dabei hilft, Trendumkehrungen durch Divergenzen zu erkennen. Das folgende Chart zeigt den Kurs des DJI30 CFD und des MACD-Oszillators am unteren Ende:

Admiral Markets MetaTrader 5, DJI30, H4

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, DJI30, 4-Stunden-Chart - Zeitrahmen: 30. Dezember 2019 bis 25. März 2020, erstellt am 25. März 2020 um 22:30 Uhr GMT. Bitte beachten Sie: Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Während die Kurse gesunken sind, ist der MACD-Oszillator gestiegen. Diese Abweichung zwischen dem Preis und dem Indikator wird als bullisches Zeichen gewertet, was auf das Potenzial für weitere Aufwärtsbewegungen hinweist. Das MACD-Histogramm handelt jetzt auch über der Nulllinie, was ein weiteres Anzeichen für einen möglichen Aufwärtstrend ist. Sollte das MACD-Histogramm jedoch wieder unter die Nulllinie zurückkehren, könnte dies weitere Verkäufer zurück in den Markt locken.

Die Kombination aus der Analyse von Preiszyklen und einem technischen Indikator wie dem MACD kann sehr wirkungsvoll sein. Dies kann durch die Untersuchung von Bewegungsmustern der Kurse, die dazu beitragen können, kurzfristige Umkehrungssignale und mögliche Einstiegs-, Stop-Loss- und Zielniveaus zu liefern, noch weiter verbessert werden.

Vielleicht interessiert es Sie auch, dass Sie bei Admiral Markets UK Ltd. auf eine Vielzahl verschiedener Handelskonten wie Trade.MT5 und Trade.MT4 zugreifen können, die Ihnen die Möglichkeit bieten, CFDs auf eine große Auswahl verschiedener Anlageklassen wie Aktien, Indizes, Währungen und mehr zu handeln - alles in der weltweit beliebtesten Handelsplattform MetaTrader 5 und MetaTrader 4.

Nutzen Sie die hohe Volatilität an den Märkten mit einem CFD Konto bei Admiral Markets

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Jitan Solanki, Freelancer, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustelen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.