Wöchentlicher Marktausblick: EZB, BOC und weitere US-Gewinnmeldungen im Fokus

April 19, 2021 13:02

Warum alle Augen sich diese Woche auf die EZB richten werden

Während wir in dieser Woche weitere US-Gewinnmeldungen erwarten können, werden sich alle Augen auf die weltweit steigenden Aktienmärkte richten. Sowohl die US- als auch die europäischen Aktienindizes haben die Jagd auf neue Allzeithochs eröffnet, da sich die Investoren auf die positiven wirtschaftlichen Auswirkungen der Nutzung der Covid-19 Impfstoffe konzentrieren. 

Zu den Unternehmen, die diese Woche Ihre Gewinnzahlen veröffentlichen, zählen unter anderem Coca Cola, Netflix, ASML, Intel und weitere. Allerdings steht auch die Veröffentlichung des Leitzinssatzberichts, die Pressekonferenz der Bank of Canada am Mittwoch sowie die Veröffentlichung des Berichts zur Währungspolitik und die Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank am Donnerstag bevor. 

Wöchentlicher Forex Kalender

Forex Kalender aus dem MetaTrader 5

Quelle: Forex Kalender aus dem MetaTrader 5 

Bei Admirals besprechen fünf Mal pro Woche fünf professionelle Trader die Märkte live und unterstützen Sie dabei, potenzielle Trading-Gelegenheiten zu identifizieren. Reservieren Sie sich noch heute kostenlos Ihren Platz in unserem Webinar ''Punkt 10: Am Puls der Märkte'', indem Sie auf das folgende Banner klicken.

Traders Radar- EZB & Europäische PMIs

Für den Euro steht diese Woche mit den folgenden Wirtschaftsdaten und Neuigkeiten der Zentralbank eine wichtige Woche an:

  • Donnerstag, 22. April 12.45 Uhr BST - Bericht zur Währungspolitik
  • Donnerstag, 22. April 13.30 Uhr BST - Pressekonferenz der EZB
  • Freitag, 23. April 8.15 Uhr BST - Französischer Dienstleistungs-PMI
  • Freitag, 23. April, 8.30 Uhr BST - Deutscher PMI für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor

Der Euro gehörte in den letzten Wochen zu den Währungen, die am Besten abgeschnitten haben, wobei EURUSD, EURCAD und EURGBP bemerkenswerte Ergebnisse erzielten. Die Gewinne wurden jedoch gegen Ende der letzten Woche realisiert - mit Gewinnmitnahmen bei einigen Euro-Währungspaaren - da sich die Trader nun auf die EZB-Pressekonferenz am Donnerstag konzentrieren. 

Weitere positive Nachrichten zu den Impfungen in der EU haben dabei geholfen, aber die Gewinne könnten auch Gewinnmitnahmen zu Beginn des zweiten Quartals bei den Euro-Währungspaaren gewesen sein, die sich im letzten Quartal nach unten bewegt haben. 

EURUSD Wochenchart aus dem WebTrader

Quelle: Admirals WebTrader, EURUSD, Wochenchart - Zeitrahmen: 02. November 2014 bis 18. April 2021, erstellt am 18. April 2021 um 19:00 Uhr GMT. Bitte beachten Sie: Vergangene Kursverläufe sind keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Performance oder zukünftige Ergebnisse.

Es ist unwahrscheinlich, dass die EZB Änderungen an ihrer letzten Entscheidung vom März vornehmen wird, dennoch wird genau beobachtet werden, wie die EZB die wirtschaftlichen Entwicklungen in der Eurozone einschätzen. Die europäischen PMI-Daten am Freitag werden wahrscheinlich für mehr Aktivität sorgen, da die Zahlen die wirtschaftliche Erholung bestätigen oder zeigen können, dass sie sich verlangsamt. 

Wie auch immer, der EURUSD befindet sich an einem interessanten Scheideweg, da er sich knapp unter dem Preisniveau von 1,2000 Punkten bewegt. Historisch gesehen war das Preisniveau von 1,1985 Punkten in der Vergangenheit von besonderem Interesse mit wichtigen Wendepunkten im März und Februar nach oben und unten. 

Wenn Sie sich nun inspiriert und bereit zum Trading fühlen, können Sie ganz einfach ein Livekonto eröffnen, indem Sie auf das folgende Banner klicken und Zugriff auf eine beeindruckende Bandbreite von Tradingfunktionen erhalten.

Unternehmensmeldungen und Aktienindizes

Die Gewinnsaison wird mit weiteren Unternehmen, die ihre letzten Quartalsergebnisse vorstellen, fortgeführt. Bisher haben die Banken zu großen Teilen die Erwartungen der Analysten übertroffen, wobei das meiste davon bereits im Vorfeld eingepreist war, da sich die Anleger auf die mögliche Handlung der Fed konzentrierten, die Zinsen eher früher als später zu erhöhen.

Zu den Unternehmen, die diese Woche ihre Ergebnisse präsentieren zählen unter anderem:

  • Montag 19. April - Coca-Cola, IBM
  • Dienstag, 20. April - Procter & Gamble, Johnson & Johnson, Delta Air Lines, Netflix
  • Mittwoch, 21. April - ASML, Akzo Nobel, Verizon, Intel

S&P 500 Tageschart aus dem MetaTrader 5

Quelle: Admirals MetaTrader 5, [SP500] Tageschart - Zeitrahmen: 21. August 2020 bis 18.April 2021. Abgerufen am 18.April 2021 um 18:30 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performance ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Die vergangene 5-Jahres-Performance des S&P 500 betrug ca.: 2020 = +16,17%, 2019 = +29,09%, 2018 = -5,96%, 2017 = +19,08%, 2016 = +8,80%, 2015 = -0,82%.

Der S&P 500 Aktienindex tradet weiterhin über seinem 50-Perioden (rot) Exponential Moving Average wie in dem Chart zu erkennen ist. Obwohl der Kurs mehrmals von diesem gleitenden Durchschnitt nach oben abgeprallt ist, ist er derzeit überbewertet wie nie zuvor.

Trader könnten sich nun an den unteren Zeitrahmen orientieren, um die Preisaktion detaillierter zu beobachten, sowie um an verschiedenen technischen Handelsindikatoren für überkaufte und überverkaufte Bedingungen, aber auch für Wendepunkte im Markt Ausschau zu halten. 

Wussten Sie, dass Sie den Trading Central Technical Idea Lookup Indikator nutzen können, um umsetzbare Handelsideen zu diesem Index und diversen anderen Instrumenten aus den Bereichen Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffe und mehr zu finden?

Sie können diesen Indikator völlig KOSTENLOS erhalten, wenn Sie Ihre MetaTrader 5 Handelsplattform von Admirals auf die exklusive Supreme Edition upgraden:

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Jitan Solanki, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.