Meme-Aktien AMC und GameStop schließen auf dem tiefsten Stand seit Monaten

Dezember 14, 2021 17:30

Erleben wir ein Ende des Meme-Aktienwahns? 

In dieser Woche, in der die US-Notenbank, die Europäische Zentralbank und die Bank of England ihre neuesten Zinsentscheidungen bekannt geben werden, sorgten am Montag zwei Meme-Aktien für Schlagzeilen - und das nicht auf eine positive Art und Weise.  

 AMC und GameStop erlebten gestern eine schwierige Sitzung und stürzten um 14% bzw. 11% ab. Damit setzte sich ein Rückgang fort, der bereits im November begann und bei dem beide Werte seit Monatsbeginn über 30% verloren haben.  

Der drastische Rückgang der beiden Aktien erfolgte inmitten des gestrigen Ausverkaufs auf dem Gesamtmarkt, da die Bedenken hinsichtlich der Omicron-Variante von Covid-19 weiter bestehen. AMC und GameStop waren jedoch zwei der größeren Opfer und schlossen auf dem niedrigsten Stand seit Mai bzw. März. 

Trotz der jüngsten Entwicklung liegt GameStop im bisherigen Jahresverlauf immer noch um mehr als 615% im Plus, während AMC im bisherigen Jahresverlauf nicht weit von 1.000% entfernt ist.  

 Diese phänomenalen Gewinne kamen zustande, nachdem sich Heerscharen von privaten Tradern auf Social-Media-Seiten koordinierten und die Aktien sowie verschiedene andere, die zu dieser Zeit stark geshortet waren, ins Visier nahmen.  

Allerdings haben die Aktionäre beider Unternehmen in der letzten Woche schlechte Nachrichten erhalten. Im Falle von AMC folgte der Rückgang am Montag auf einen Rückgang von fast 7% am Freitag, nachdem der CEO des Unternehmens, Adam Aron, und der CFO, Sean Goodman, zusammen Aktien im Wert von mehr als 10 Mio. US-Dollar verkauft hatten. CEO Aron hatte bereits im Vormonat Aktien im Wert von rund 25 Mio. US-Dollar verkauft.  

Insgesamt hat Aron Berichten zufolge in etwas mehr als einem Monat 937.500 Aktien verkauft, womit seine derzeitige Position im Unternehmen auf nur 96.000 Aktien gesunken ist, wobei in dieser Zahl die 2,9 Millionen Aktien nicht enthalten sind, die in Zukunft aufgrund von Leistungszielen ausgegeben werden können. Finanzvorstand Goodman verkaufte am Freitag seine gesamten 18.316 Aktien des Unternehmens, wobei auch hier die 589.000 Aktien, die bei fortgesetzter Tätigkeit und Erfüllung der Leistungsziele ausgegeben werden können, nicht berücksichtigt sind. 

Quelle: Admirals MetaTrader 5, AMC Entertainment Holdings Tageschart - Zeitrahmen: 13. April 2021 bis 13. Dezember 2021, erstellt am 13. Dezember 2021. Bitte beachten Sie: Vergangene Wertentwicklung ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse.

AMC Fünf-Jahres-Performance:

Quelle: Admirals MetaTrader 5, AMC Entertainment Holdings-Wochenchart - Zeitrahmen: 31. Mai 2015 bis 13. Dezember 2021, erstellt am 13. Dezember 2021. Bitte beachten Sie: Vergangene Wertentwicklung ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Was GameStop betrifft, so hat das Unternehmen letzte Woche weniger erfreuliche Quartalsergebnisse veröffentlicht. Obwohl der Gesamtumsatz im Jahresvergleich um fast 30 % auf 1,3 Mrd. US-Dollar gestiegen ist, meldete das Unternehmen einen Nettoverlust von 105,4 Mio. US-Dollar bzw. 1,39 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Nettoverlust von 18,8 Mio. US-Dollar bzw. 0,29 US-Dollar pro Aktie im gleichen Quartal des Vorjahres. 

 

Quelle: Admirals MetaTrader 5, GameStop Corp. Tageschart - Zeitrahmen: 14. April 2021 bis 13. Dezember 2021, erstellt am 13. Dezember 2021. Bitte beachten Sie: Vergangene Wertentwicklung ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse.

GameStop Fünf-Jahres-Performance:

Quelle: Admirals MetaTrader 5, GameStop Corp.-Wochenchart - Zeitrahmen: 14. Juni 2015 bis 13. Dezember 2021, erstellt am 13. Dezember 2021. Bitte beachten Sie: Vergangene Wertentwicklung ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Traden Sie Aktien CFDs mit Admirals

Mit dem Admirals Trade.MT5 Konto können Sie Differenzkontrakte (CFDs) von AMC, GameStop und mehr als 3000 weiteren Aktien im MetaTrader 5 handeln! CFDs ermöglichen es Tradern, von steigenden wie fallenden Märkten zu profitieren, sowie dem Einsatz eines Hebels. Klicken Sie das folgende Banner, um zum Download unserer Handelsplattform zu gelangen:

CFDs auf Aktien und ETFs

Handeln Sie Differenzkontrakte auf Aktien und ETFs bei Admirals

Jetzt starten

 

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  • Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  • Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  • Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Roberto Rojas, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  • Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  • Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  • Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  • Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.

 

Roberto Rivero
Roberto Rivero Finanzautor, Admirals, London

Roberto hat 11 Jahre lang Handels- und Entscheidungsfindungssysteme für Trader und Fondsmanager entwickelt und weitere 13 Jahre bei S&P mit professionellen Investoren gearbeitet. Er hat einen BSc in Wirtschaftswissenschaften und einen MBA.