Steigende US-Arbeitslosenanträge ziehen die Wall Street nach unten

Februar 19, 2021 11:55

Der am Donnerstag in den USA veröffentlichte Arbeitslosenbericht war nicht nur schlechter als erwartet, sondern auch noch schwächer als die Zahlen der letzten Woche. 

Diese wöchentlichen Daten werden von den zentralen Analysten und Marktteilnehmern besonders beobachtet, da sie die Gesundheit des Arbeitsmarktes in den USA messen. Der betreffende Bericht wird vom Arbeitsministerium veröffentlicht und erfasst die Anzahl an Personen, die das Antragsverfahren für die Arbeitslosenunterstützung begonnen haben. 

Gestern wurde bekannt, dass 861.000 Personen in der letzten Woche irgendeine Art von Arbeitslosenhilfe bei den Behörden beantragt haben. Diese Zahl ist im Vergleich zu den 848.000 Personen in der Vorwoche besonders schwach. Erschwerend kommt hinzu, dass der Marktkonsens eine bessere Zahl von etwa 765.000 Personen erwartet hatte. 

Die Daten gemeinsam mit dem Anstieg bei den US-Anleihen Renditen, führten bei der Wall Street zu Kursrückgängen von 0,38%, 0,44% und 0,72% beim Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq Index. Die Indizes begannen somit Ihre Unterstützungsniveaus beim 18-Handelssitzungen Durchschnitt anzusteuern.

Der Anstieg bei den Renditen bei den US-Anleihen hatte einen direkten Ausverkauf beim Nasdaq 100 Index zur Folge, da dies vor allem die Stimmung gegenüber der Tech-Aktien veränderte. 

In dieser Woche verzeichnet der Nasdaq 100 eine bärische Kerze, nachdem neue Allzeithochs am Dienstag erreicht wurden. Dies führte den Index zurück zu seinem Unterstützungslevel, bei dem der 18-Handelssitzungen Durchschnitt die Widerstandsebene von den vorherigen Hochs trifft, sodass das 23,6% Fibonacci Retracement Level des letzten Aufwärtsimpulses erreicht wurde. 

Dennoch bleibt der Trend bullisch und die aktuellen Rückstöße helfen dabei, die akkumulierten überkauften Bedingungen, die wir im Stochastik-Indikator sehen können, zu mildern. Dennoch müssen wir kurzfristig wachsam sein und abwarten, ob der Kurs dieses Unterstützungsniveau halten kann oder ob er alternativ in Richtung seines 40-Handelssitzungen Moving Average um das 50%-Fibonacci-Retracement-Level fällt. 

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, NQ100 - Tageschart - Datenspanne: 12. November 2019 bis 19. Februar 2021 - Bitte beachten Sie: Vergangene Performance ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Die Entwicklung der letzten fünf Jahre betrug ca.:

  • 2020: 43.64%
  • 2019: 35.23%
  • 2018: -3.88%
  • 2017: 28,24%
  • 2016: 7.50%

Handeln Sie mit Admiral Markets

Mit einem Livekonto von Admiral Markets können Sie CFDs auf über 3.000 Aktientitel an 16 der größten Börsen weltweit handeln. CFDs ermöglichen es Tradern sowohl von fallenden als auch von steigenden Preisen zu profitieren und zusätzlich den Hebel zu nutzen. Klicken Sie einfach auf das folgende Banner und eröffnen Sie noch heute ein Konto: 

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Roberto Rojas, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.