Wir nutzen Cookies, um Ihnen das Webseitenerlebnis bestmöglich anbieten zu können. Durch weitere Nutzung der Webseite erlauben Sie die Nutzung von Cookies. Für weitere Details und wie Sie ggf. diese Einstellungen verändern können, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmung.
Weitere Infos Bestätigen
79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. expand_more

Änderungen der XRP-Handelsbedingungen (Krypto CFD)

Januar 14, 2021 15:00

Liebe Trader,

angesichts der jüngsten Klage der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission gegen Ripple Labs Inc, das Unternehmen hinter dem XRP-Token, haben wir zahlreiche führende Kryptowährungshandelsplätze gesehen, die die Möglichkeit des Tradens von XRP-Tokens eingestellt haben.

Als Reaktion auf die zunehmende Unsicherheit bezüglich des Fortbestands von XRP als Kryptowährung und Entscheidungen wichtiger Marktteilnehmer, die sich unserer Kontrolle entziehen, haben wir beschlossen, die folgenden Änderungen an den Handelsbedingungen unserer CFDs auf XRPUSD, XRPEUR und XRPBTC vorzunehmen:

  1. Ab dem 13. Januar 2021 werden alle oben genannten XRP-Instrumente im Close-Only-Modus gehandelt. Kunden aller Kontotypen werden nicht weiter in der Lage sein, neue Trades zu eröffnen oder ihre bestehenden offenen Positionen in diesen Instrumenten zu vergrößern.
  2. Am 29. Januar 2021 zwischen 16.00-17.00 Uhr EET (unserer MetaTrader-Zeitzone) werden wir die Schließung aller verbleibenden offenen Positionen in XRPUSD-, XRPEUR- und XRPBTC-CFDs zu den vorherrschenden Marktpreisen erzwingen, die zu dem Zeitpunkt in unserer Handelsplattform angegeben sind.

Bitte beachten Sie, dass wir uns aufgrund der sich verschlechternden Liquiditätsbedingungen das Recht vorbehalten, eine Glattstellung der verbleibenden offenen Positionen zu einem beliebigen Zeitpunkt, einschließlich oder vor dem 29. Januar, einzuleiten.

Wir erinnern Sie alle daran, dass der Handel mit den betroffenen Instrumenten bei unruhigen Marktbedingungen mit einem erhöhten Risiko verbunden ist. Einschließlich des Risikos gibt es auch eine höhere Wahrscheinlichkeit dem folgenden zu begegnen:

  • Signifikant erhöhte Spreads in allen betroffenen Instrumenten,
  • Schwierigkeiten, Echtzeit-Marktdaten einzuholen und projezierte Gewinne oder Verluste offener Positionen akkurat darzustellen,
  • Längere Ausführungszeiten und eine höhere Rate von Order-Ablehnungen (Rejections),
  • Ein Risiko, dass Orders zu schlechteren Kursen als erwartet ausgeführt werden (in Form von Slippage), sowie
  • Erhöhte Haltekosten für Positionen die über Nacht gehalten werden.

Wir werden die sich entwickelnde Situation genau verfolgen und uns weiterhin entsprechend daran anpassen.

Nach unserem besten Wissen und nach den uns vorliegenden öffentlichen Informationen unterliegt aktuell keine andere digitale Währung, die wir als CFD-Instrument anbieten, ähnlichen regulatorischen Maßnahmen, die ihre Handelsbedingungen erheblich beeinflussen könnten.

 

 Herzliche Grüße

Admiral Markets