Wöchentlicher Marktausblick: Neue Gewinnzahlen und Stellungnahmen der Zentralbanken versprechen ereignisreiche Woche

Juli 17, 2020 09:27

Wöchentlicher Marktausblick von Admiral Markets

Die groß erwartete Veröffentlichung der Gewinnzahlen für das zweite Jahresquartal steht uns nun unmittelbar bevor. Großunternehmen, wie zum Beispiel die Bankriesen JP Morgan, Citigroup und Goldman Sachs, aber auch Tech-Giganten wie Netflix und Microsoft, werden diese Woche ihre Gewinnzahlen bekannt geben. Die wichtigsten Daten zu den Zentralbanken finden Sie auch noch einmal im Forex-Kalenderausschnitt weiter unten.

Obwohl die globalen Indizes letzte Woche auf einem Hoch geschlossen haben, werden sowohl Trader als auch Investoren mit Spannung den Ausblick für das restliche Jahr von einigen der größten Unternehmen in den USA erwarten. Während der Nasdaq 100 auf Rekordhöhen tradet, bewegen sich die anderen großen Indizes wie der Dow Jones 30, S&P 500 und der Nikkei 225 immer noch unter ihrem Jahreshoch.

Forex-Trader werden außerdem einen Blick auf die bevorstehenden Veröffentlichungen der großen Zentralbanken innerhalb dieser Woche werfen wollen. So wird die japanische Zentralbank (Bank of Japan) eine Erklärung zur Währungspolitik und die kanadische Zentralbank (Bank of Canada) eine Stellungnahme zu den Leitzinsen abgeben. Zusätzlich werden die Bank of Canada am Mittwoch und die Europäische Zentralbank am Donnerstag eine Pressekonferenz abhalten.

Forex-Kalender: Ausschnitt vom 13.Juli 2020 bis zum 18.Juli 2020

Quelle: Forex Kalender aus der MetaTrader 5 Handelsplattform, bereitgestellt von Admiral Markets

Wirtschaftszahlen, die Sie nicht verpassen sollten

Montag, 14. Juli: Veröffentlichung des britischen BIP

Das britische Pfund war über die letzten Wochen eine der Währungen mit der besten Performance, nachdem einige Trader vor der Bekanntgabe des britischen Mini-Budgets durch den britischen Finanzminister aus ihren Short-Positionen ausgestiegen sind. Jeglicher Optimismus, der durch die neuen Maßnahmen, Unternehmen bei der Wiederaufnahme des Alltagsgeschäfte zu unterstützen, verursacht wurde, könnte sich in Luft auflösen, sobald sich der Fokus wieder auf die festgefahrenen Brexit-Verhandlungen richtet.

Der Bericht zum britischen BIP, der am Dienstag veröffentlicht wird, soll nach Prognosen ein Wachstum von 5% von Monat zu Monat aufzeigen. Obwohl die Trader keine großen Veränderungen erwarten, insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass der letzte Bericht ein Negativwachstum von 20,4% verzeichnete, reagieren die Märkte aktuell besonders empfindlich auf Schocks durch negative Wirtschaftsdaten.

GBP/USD Tageschart aus dem Meta Trader 5 bereitgestellt von Admiral Markets

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, GBP/USD, Tageschart. Datenspanne: 07. Mai 2019 bis 12. Juli 2020 - Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances. 5-Jahres-Performance: 2019= +3,95%, 2018= -5,54%, 2017= +9,43%, 2016= - 16,26%, 2015= -5,38%, 2014= -5,97%

Im Tageschart von GBP/USD bewegt sich der Kurs aktuell innerhalb einer Handelsspanne.

Der Aufschwung durch den Optimismus, im Zusammenhang mit dem Mini-Budget des britischen Finanzministers, hat sich an der Spitze der Handelsspanne verfestigt und trifft somit auch den 200er Exponential Moving Average. Trader handeln entweder innerhalb dieser Handelsspanne oder warten auf den Ausbruch des Kurses.

Donnerstag, 16. Juli: EZB Pressekonferenz

Bei der Pressekonferenz der EZB am Donnerstag um 14:30 Uhr werden keine Änderungen bei der aktuellen Währungspolitik der EZB erwartet. Im letzten Monatsmeeting ging die EZB auf eine mögliche Aufstockung des Pandemie Notprogramms (PEPP) und gleichzeitig auch auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Rechtmäßigkeit des Public Sector Purchase Programms (PSPP) ein.

Es ist wahrscheinlich, dass die EZB, an deren Spitze die ehemalige IWF-Chefin Christine Lagarde steht, auf weitere Wirtschaftsdaten warten wird, bevor großartige Veränderungen durchgeführt werden. Dennoch werden Trader gespannt sein, die Stellungnahme von Lagarde selbst zu hören, die bereits in der Vergangenheit mitgeteilt hatte, dass die Stimuli-Maßnahmen der Bank flexibel sind und sogar früher eingestellt werden könnten.

EUR/USD Tageschart aus dem MetaTrader 5 bereitgestellt von Admiral Markets

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, EURUSD, Monatschart. Datenspanne: 01. Januar 1995 bis 12. Juli 2020 - Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances.

Im Monatschart von EUR/USD sind eindeutig die langfristigen Unterstützungslinien zu erkennen, die den Kurs in der Handelsspanne halten. Es könnte noch zu früh dafür sein, dass der Kurs aus der Langzeit-Spanne ausbricht, zumindest bis eine politische oder wirtschaftliche Divergenz zwischen dem Euro und dem US-Dollar auftritt.

Unternehmenszahlen und Aktienindizes

Diese Woche markiert den Start der Saison der Gewinnzahlen mit einigen Großunternehmen, die ihre Zahlen vom letzten Quartal vorstellen werden. Investoren und Analysten tappen weltweit noch im Dunkeln, was die Ergebnisse der aktuellen Gewinnzahlen angeht, begründet durch die volatile zweite Quartalshälfte. Diese war gekennzeichnet durch die Corona-Pandemie und den daraus folgenden Lockdown. Nachfolgend sind nur ein paar der Unternehmen aufgelistet, die diese Woche ihre Zahlen veröffentlichen:

  • Montag, 13. Juli- PepsiCo
  • Dienstag, 14. Juli- Ocado, Delta Airlines, JP Morgan, Citigroup, Wells Fargo
  • Mittwoch, 15. Juli- Burberry, Goldman Sachs, Bank of NY Mellon, Alcoa, eBay
  • Donnerstag, 16.Juli- Bank of America, Morgan Stanley, Johnson & Johnson, Microsoft, Netflix
  • Freitag, 16. Juli- Blackrock

Obwohl der Nasdaq 100 auf Rekordhöhen tradet, handeln andere große Indizes immer noch unter ihrem aktuellen Jahreshoch, das vor Ausbruch der Corona-Pandemie erreicht wurde.

Tageschart vom S&P 500 aus dem MetaTrader 5 bereitgestellt von Admiral Markets

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5 S&P500, Tageschart. Datenspanne: 27. März 2019 bis 12. Juli 2020 - Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances. 5-Jahres-Performance: 2019= +29,09%, 2018= -5,96%, 2017= +19,08%, 2016= +8,80%, 2015= -0,82%, 2014= +12,32%

Wussten Sie, dass Sie kostenlos den Trading Central Idea Indikator herunterladen können, indem Sie Ihre MetaTrader 5 Handelsplattform mit der Supreme Edition erweitern?

Dieser Indikator unterstützt Sie mit neuen, praktischen Trading Ideen für eine große Bandbreite verschiedener Anlageklassen. Für den kostenlosen Download klicken Sie einfach auf das unten angezeigte Banner.

Upgraden Sie Ihre Handelsplattform MetaTrader 5 mit der Supreme Edition

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Jitan Solanki, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.