Wöchentlicher Marktausblick: US-Inflation und Gewinnmeldungen im Fokus

August 09, 2021 15:27

Es steht uns eine vergleichsweise ruhige Woche im Wirtschaftskalender bevor. Nichtsdestotrotz könnte es volatil werden, da die US-Inflationszahlen am Mittwoch veröffentlicht werden. Nach dem hervorragenden Arbeitsmarktbericht vom Freitag könnte eine Wende bei den US-Wirtschaftsdaten dazu beitragen, einen starken Trend im US-Dollar und den Aktienindizes auszulösen.

Die deutschen ZEW-Zahlen am Dienstag und die britischen BIP-Zahlen am Donnerstag könnten ebenfalls für eine gewisse Volatilität im Euro und im britischen Pfund sorgen und zählen zweifellos zu den Meldungen, die man im Auge behalten sollte.

Es gibt auch einige große Unternehmensgewinnmeldungen, die die Börsenindizes in Bewegung halten werden. Dazu gehören Berichte von NIO, Lyft, Baidu und Disney.

Wöchentlicher Forex Kalender 

Quelle: Forex Kalender aus dem MetaTrader 5 bereitgestellt von Admirals  

Bei Admiral Markets besprechen fünf Mal pro Woche fünf professionelle Trader die Märkte live und zeigen Ihnen, wie Sie potenzielle Trading-Gelegenheiten identifizieren können. Reservieren Sie sich noch heute kostenlos Ihren Platz in unserem Webinar ''Punkt 10: Am Puls der Märkte'', indem Sie auf das folgende Banner klicken. 

Traders Radar – US VPI Zahlen am Mittwoch 

Am Mittwoch, den 11. August, um 13.30 Uhr BST wird das Bureau of Labor Statistics den neuesten Bericht über die Verbraucherpreisinflation (CPI) in den USA veröffentlichen. Seit der Ankündigung der US-Notenbank mit dem Tapering zu beginnen, ist das Interesse an den US-Wirtschaftsdaten gestiegen. 

Am vergangenen Freitag übertrafen die US-Arbeitsmarktdaten die Markterwartungen und ließen den US-Dollar in die Höhe schnellen. Die Mitglieder der Federal Reserve haben sich zunehmend optimistisch über ein Ende der Konjunkturmaßnahmen geäußert. 

Wenn die Inflationszahlen weiter steigen, wird die Fed wahrscheinlich viel früher als erwartet handeln. Dies könnte den Anstieg des US-Dollars noch weiter anheizen, sodass man diesen Trend im Auge behalten sollte. 

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, USDX, Monatschart - Datenspanne: 01.Juli 2005 bis 06.August 2021. Abgerufen am 06.August 2021, 19:00 Uhr GMT - Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances. 

Das langfristige Monatschart des US-Dollar Index verdeutlicht die jüngste technische Unterstützung, die dem US-Dollar zu einem Aufschwung verholfen hat. Die Kombination aus der horizontalen Unterstützungslinie und der aufsteigenden Trendlinie hat den Käufern geholfen, Positionen um diese Niveaus aufzubauen.  

Wenn der Kurs den jüngsten Höchststand von etwa 93,70 Punkten durchbrechen kann, könnte dies eine Zyklusformation mit höherem Hoch und höherem Tief bestätigen, die den Dollar noch höher treiben könnte. Allerdings hat der Kurs dieses Preisniveau noch nicht durchbrochen, was einige Trader dazu veranlassen wird, vorsichtig zu bleiben. 

Wenn Sie sich inspiriert fühlen und bereit sind mit dem Trading zu beginnen, können Sie ein Livekonto eröffnen, indem Sie auf das folgende Banner klicken und Zugriff auf eine beeindruckende Reihe von Handelsfunktionen erhalten, die Sie auf Ihrem Weg unterstützen. 

Unternehmensmeldungen und Aktienindizes 

Die weltweiten Aktienmarktindizes haben in der vergangenen Woche mit den europäischen Indizes wie dem CAC40 und US-amerikanischen Indizes wie dem S&P 500 Allzeithochs erreicht. Während der US-Dollar schwach abgeschnitten hat, sind die US-Aktienindizes nach oben geschnellt. Dies könnte sich ändern, wenn der US-Dollar die Richtung ändert und höher steigt. 

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, SP500, Tageschart - Zeitrahmen: 10. November 2020 bis 06. August 2021. Abgerufen am 06. August 2021 um 18:30 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performance ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. 

Die Entwicklung des S&P 500 in den letzten fünf Jahren beträgt ca.: 

  • 2020 = +16.17% 
  • 2019 = +29.09% 
  • 2018 = -5.96% 
  • 2017 = +19.08% 
  • 2016 = +8.80 

Das Chart des S&P 500 zeigt, dass die Käufer den Markt nicht durch den überdurchschnittlich positiven US-Arbeitsmarktbericht nach oben getrieben haben. Gute Wirtschaftsnachrichten lassen nämlich auf eine mögliche Zinserhöhung schließen, was die Aktienmärkte kurzfristig nicht befürworten. 

Der Trend ist jedoch nach wie vor aufwärtsgerichtet und bisher haben die Käufe um die Moving Averages und die technische Unterstützung dazu beigetragen, den Aufwärtstrend aufrechtzuerhalten. 

Wussten Sie, dass Sie den Trading Central Technical Idea Lookup Indikator nutzen können, um durchführbare Tradingideen für diesen Index und diverse andere Instrumente aus den Bereichen Forex, Aktien, Indizes, Rohstoffe und mehr zu finden? 

Sie können diesen Indikator völlig KOSTENLOS erhalten, wenn Sie Ihre MetaTrader 5 Handelsplattform von Admirals mit der exklusiven Supreme Edition erweitern! 

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen: 

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln. 
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht. 
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Jitan Solanki, Analyst, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt. 
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt. 
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen. 
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert. 
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.