Silber fällt um mehr als 15% - Ist das die Chance zu kaufen?

August 19, 2020 12:14

Silber verzeichnet schlimmsten Tages-Verlust seit der Finanzkrise 2008

Letzte Woche Dienstag haben die Edelmetalle, allen voran Silber, einen enormen Rückschlag hinnehmen müssen. Silber verzeichnete innerhalb dieses Tages einen 15-prozentigen Kursverlust.

Daher erscheint es auch nicht überraschend, dass der Silber-ETF "SLV" um 13,6% fiel. Der ETF verzeichnete somit den größten Tagesverlust seit September 2011. Silber hingegen registrierte den größten Tagesverlust seit dem Lehman-Crash und dem Beginn der Finanzkrise in 2008.

Seit dem März-Tief von 11,64 USD hat Silber jedoch um mehr als 150% zugelegt. Am 7. August schloss Silber bei 30,00 USD, was bedeutet, dass der plötzliche Kursfall nicht nur überfällig war, sondern auch, dass eine Rallye zu neuen Kurshöhen bevorstehen könnte.

Trotz Kursrutsch: Edelmetalle weiterhin bullisch

Auch wenn noch offen ist, ob wir einen weiteren Kursfall, der den Silberpreis bis zu 21,00 USD oder auch 20,00 USD drücken könnte, sehen werden, stehen wir Silber auch den kommenden Monaten positiv gegenüber.

Auch Gold musste einen Rückschlag hinnehmen und fiel erneut auf 2.000 USD. Der Kursverlust von mehr als 5% und insgesamt 100 USD ist somit der höchste Verlust seit 2013. Dennoch sehen wir aktuell keinen Grund, warum der kometenhafte Anstieg bei den Edelmetallen, besonders bei Silber, nicht fortgeführt werden sollte.

Der Grund: Das Gesamtbild hat sich nicht großartig verändert und der Kursfall am Dienstag wurde vor allem durch die Erhöhung der Renditen bei den US-Staatsanleihen verursacht.

Tatsächlich stiegen die 10-jährigen US-Staatsanleihen höher als erwartet, was sich auf die neuen Inflationsdaten und die daraus resultierende Spekulation zurückführen lässt, dass die Fed die Leitzinssätze anheben wird oder als Reaktion auf die steigenden Kurse zumindest damit beginnt, den Bestand an gehaltenen US-Anleihen zu verringern.

Unserer Ansicht nach scheint dies jedoch eine bloße Fantasie zu sein, da dieses Vorgehen implizieren würde, dass sich die US-Wirtschaft auf einem soliden Pfad der Erholung von der Pandemie befindet. Selbst wenn dies der Fall sein sollte, bleibt die Frage offen, warum sich die Demokraten und Republikaner immer noch in den Verhandlungen für ein weiteres Stimulus-Paket befinden.

Es ist jedoch klar, dass ein weiterer fiskaler Stimulus eher früher, als später auf die eine oder andere Weise zu erwarten ist, da sich die US-Wirtschaft derzeit noch nicht auf dem Weg der Erholung befindet.

Zusätzlich muss ein entsprechendes Paket auch finanziert werden, was wahrscheinlich durch frisch gedruckte USD von der Fed erfolgen wird.

Aktuell besteht die Erwartung, dass das Defizit im US-Budget weiter ansteigen und die 18% Marke in diesem Jahr erreicht werden wird. Somit würde das Defizit einen Wert knacken, der seit 75 Jahren nicht mehr erreicht wurde. Aus diesem Grund wird erwartet, dass der Verkauf des USD nicht nur fortgeführt werden, sondern sich potentiell noch steigern wird.

Und da der US-Dollar negativ mit dem Gold- und Silberpreis korreliert, scheint ein bullischer Lauf für die Edelmetalle unvermeidlich zu sein. Wahrscheinlich wird Silber sogar eine höhere Performance aufweisen als Gold.

Wie Sie Silber jetzt traden können

Wir leiten das Outperformance-Potential von Silber im Vergleich zu Gold aus unserer Erwartung ab, dass das Gold-Silber-Verhältnis erneut auf seinem historischen Durchschnitt von 50 und 60 traden wird.

Da wir einen mittelfristigen Gold-Preis von 3.000 USD pro Unze in 6 Monaten vom jetzigen Zeitpunkt an erwarten, würde das Gold-Silber-Verhältnis von 50 und 60 in einem Silberpreis von 50 USD und 60 USD pro Unze (3000 USD/60=50 USD bzw. 3000 USD/50=60 USD) resultieren.

Eine Long-Position auf Silber sollte eröffnet werden, sobald ein Durchbruch über 30 USD erfolgt. Der Stop sollte bei den aktuellen Tiefs bei 23,30 USD gesetzt werden, sodass wir ein Risiko-Ertrags-Verhältniss von mindestens 1:3 erhalten:

Tages-Chart von Silber aus dem MetaTrader 5 bereitgestellt von Admiral Markets

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, #SILBER, Tages-Chart. Datenspanne: 26. März 2019 bis 17. August 2020. Abgerufen am 17.August 2020, 08:00 Uhr - Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances.

Im Jahr 2015 fiel der Kurswert von Silber um 12,8%. 2016 hingegen stieg der Wert um 13% und auch in 2017 verzeichnete Silber einen Kursanstieg in Höhe von 6,4%. Im Jahr 2018 fiel der Wert um 10% und in 2019 stieg der Kurswert von Silber erneut um 15,7%. Nach fünf Jahren verzeichnete Silber also einen Kursanstieg von 13,5%.

Entdecken Sie die Multi-Asset-Plattform Nr. 1

Admiral Markets bietet Tradern die Möglichkeit, mit einer benutzerdefinierten, aktualisierten Version des MetaTrader 5 zu arbeiten, sodass Sie den Handel auf einem wesentlich höheren Niveau erleben können. Nutzen Sie Vorteile wie z.B. das Hinzufügen der Market Heat Map, mit der Sie verschiedene Währungspaare vergleichen können, um zu sehen, welche davon lukrative Investitionen sein könnten. Greifen Sie auf Echtzeit-Handelsdaten zu und vieles mehr! Für den kostenlosen Download klicken Sie einfach auf das unten angezeigte Banner.

Erleben Sie Trading auf einem neuen Level mit der MetaTrader 5 Supreme Edition

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Jens Klatt, professioneller Trader, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.