Softbank als Motor der US-Tech-Rallye entlarvt - NASDAQ 100 im Sinkflug

September 10, 2020 15:13

Steht dem Nasdaq 100 eine Korrektur bevor?

Wenn man sich die massive Rallye der Tech-Aktien über die letzten Monate anschaut, durch die der Nasdaq 100 inzwischen um beinahe 80% über dem März-Tief gehandelt wird, schütteln viele Marktteilnehmer ihre Köpfe im Unglauben, insbesondere in Anbetracht der düsteren Aussichten durch die Folgen des Lockdowns.

Was die ganze Kursentwicklung, nicht nur im Nasdaq 100, sondern auch im S&P 500, verdächtig machte, war der Kursanstieg im Volatility Index. Normalerweise ist dies für Trader ein Zeichen für eine höhere Volatilität und schnelle Kurseinbrüche, die aber üblicherweise nicht mit neuen Allzeithochs von Tag zu Tag einhergehen.

Also was ist hier passiert? Die Antwort ist einfach: "Softbank"

Softbank - die unsichtbare Hand, die US-Tech-Aktien in die Höhe trieb

Laut Wikipedia ist die SoftBank Group Corp. ein japanischer Telekommunikations- und Medienkonzern. SoftBank hält zusätzlich Anteile in Tech-, Energie- und Finanzunternehmen und betreibt auch "Vision Fund", den größten technologie-orientierten Venture Capital Fonds mit über 100 Milliarden US-Dollar.

Vision Fund handelte in den letzten Monaten im großen Umfang mit Optionen auf US-Tech-Unternehmen wie Apple, Amazon, Microsoft, Facebook, Google und Tesla.

Tatsächlich zeigten Beobachtungen der Investmentbank Goldman Sachs eine "historische Inversion" am Aktienmarkt, bei der der durchschnittliche Tageswert der gehandelten Optionen den Aktienkurs überstieg.

Aktienoptionen im Juli erreichten 114% des Aktienvolumens. Optionen auf Amazon, Tesla, Apple, Netflix und Facebook zeigten für Juli 2020 das größte Volumen.

Also, was ist passiert?

  • Softbank kaufte im aggressiven Stil Call-Optionen, die dem Käufer das Recht, aber nicht die Pflicht geben, Aktien zu einem vorher festgelegten Preis (Basispreis) zu kaufen.
  • Der Preis von Optionen basiert neben dem Basispreis auf verschiedenen Variablen, wie zum Beispiel dem Zeitraum, aber auch der Volatilität. Der aggressive Kauf von Optionen, wie es Softbank tat, trieb die Preise der zugrunde liegenden Aktie in die Höhe. Die Verkäufer der Optionen werden ihre Wette gegen Softbank absichern, indem Sie die zugrunde liegende Aktie einkaufen, um lieferfähig zu sein, wenn Softbank ihre Kaufoption ausübt.
  • Dies erhöht zusätzlich die Volatilität.

Obwohl es so scheint, dass sich Softbanks Wette ausgezahlt hat, ist es ein gefährliches Zeichen für die NASDAQ Bullen und die Aktienmärkte im Allgemeinen. Es zeigt, dass die aktuelle Rallye in den Aktienmärkten keinen zentralen Antrieb hat, sondern das Resultat des spekulativen Exzesses ist.

Apple, Amazon, Microsoft, Facebook und Google machen etwa ein Viertel des S&P 500 aus. Die Firmen sind die treibende Kraft für die jüngsten Gewinne und stehen möglicherweise kurz vor einer scharfen Korrektur. Diese könnte sich angesichts des schwachen saisonalen Zeitfensters, in das die Aktienmärkte im September und insbesondere im Oktober im Jahr der US-Präsidentschaftswahlen treten, beschleunigen.

Wie Sie den NQ100 CFD zum aktuellen Zeitpunkt traden können

Da der Nasdaq 100 um mehr als 5% am letzten Donnerstag allein gefallen ist und im September rund 5% verloren hat, könnte eine tiefere Korrektur kurz bevorstehen, insbesondere wenn der NQ100 CFD unter die 11.000 Punkte bricht.

So ein Kurseinbruch würde die Region um die 10.400 Punkte als erstes Kursziel aktivieren.

Bei einem Short-Trade des NQ100 CFD, würden wir eine Short-Position im potentiellen Retracement bei 11.900/12.000 Punkten, mit einem Stop beim aktuellen Allzeithoch von 12.500 Punkten und einer Gewinnmitnahme bei 10.400 Punkten aufbauen:

Nasdaq 100 CFD Tages-Chart aus dem MetaTrader 5 von Admiral MarketsQuelle: Admiral Markets MetaTrader 5, [NQ100] Tageschart - Zeitrahmen: 13.Mai 2019 bis 09.September 2020. Abgerufen am 09.September 2020 um 10:00 Uhr. Bitte beachten Sie: Vergangene Performance ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Im Jahr 2015 stieg der NQ100 CFD um 7,8%, 2016 um 8,4% und 2017 um 30,5%. 2018 fiel der Index um 1,6%, stieg in 2019 aber erneut um 39,7%. Nach fünf Jahren erreichte der NQ100 CFD also einen Kursanstieg von 108,5%.

Entdecken Sie die Multi-Asset-Plattform Nr. 1

Admiral Markets bietet Tradern die Möglichkeit, mit einer benutzerdefinierten, aktualisierten Version des MetaTrader 5 zu arbeiten, sodass Sie den Handel auf einem wesentlich höheren Niveau erleben können. Nutzen Sie Vorteile wie z.B. das Hinzufügen der Market Heat Map, mit der Sie verschiedene Währungspaare vergleichen können, um zu sehen, welche davon lukrative Investitionen sein könnten. Greifen Sie auf Echtzeit-Handelsdaten zu und vieles mehr! Für den kostenlosen Download klicken Sie einfach auf das unten angezeigte Banner:

Laden Sie sich noch heute die Supreme Edition des MetaTrader 5 herunter und erleben Sie Trading auf einem neuen Level

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Jens Klatt, professioneller Trader, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.