IAGs Wert bricht nach neuen spanischen Vorgaben ein

Juni 29, 2021 10:00

Neue Vorgaben für die Einreise nach Spanien lassen IAG abstürzen

Zu Beginn des Monats haben wir berichtet, dass die europäische Tourismusbranche im Hinblick auf die bevorstehende Sommerurlaubssaison auf eine Aktualisierung der grünen Liste des Vereinigten Königreichs wartet. Letzte Woche wurde endlich eine Entscheidung getroffen, als die britische Regierung die Balearen in die Liste der sicheren Reiseziele für ihre Bürger aufnahm und in der Folge Erleichterungen bei der Einreise von Touristen anbot. 

Dieser Optimismus war nur von kurzer Dauer, denn wie heute, am 28.06.2021, bekannt gegeben wurde, wird die spanische Regierung von Bürgern des Vereinigten Königreichs, die in den Urlaub nach Spanien reisen wollen, einen negativen PCR-Test (der innerhalb der letzten 72 Stunden durchgeführt wurde) oder den Nachweis eines vollständigen Impfschutzes verlangen. 

Diese Nachricht wurde von den wichtigsten Fluggesellschaften beider Länder sehr schlecht aufgenommen und in Folge verlor die von British Airways und der spanischen Iberia gebildete Holding mehr als 5% an der Börse und büßte 2,10 € pro Aktie ein. 

IAG war eines der Unternehmen, das den Sturm in den vergangenen Monaten am besten überstanden hat, dank der hohen Liquidität, die das Unternehmen im vergangenen Jahr hatte. Dies ist zum Teil auf seine gute Position in der Branche und die Kapitalerhöhung zurückzuführen, die es im Laufe des Monats September durchgeführt hat. Sein Börsenkurs ist jedoch trotz der guten Zukunftsaussichten, dank des guten Tempos der Impfungen, immer noch ziemlich abgestraft. Auch die Entscheidungen der britischen als auch der spanischen Regierung begünstigen nicht gerade den endgültigen Abflug dieses Unternehmens. 

Wenn wir auf das Tageschart schauen, können wir sehen wie das Unternehmen, nach der Markierung von Tiefstständen einen Aufwärtstrend begann, der dazu führte, dass es nach einem starken Rebound zwei starke Seitwärtsmuster mit ähnlicher Preiskonsolidierung durchführte. 

Der erste dieser Seitenbereiche wurde im Februar letzten Jahres überschritten, als der Kurs endlich das obere Band dieses Kanals überwinden konnte, nachdem er 200 GBP pro Aktie und seinen Durchschnitt von 200 Handelssitzungen überschritten hatte. Nach dieser Bewegung begann der Preis erneut eine Seitwärtsbewegung zwischen den März-Hochs und einem Bereich nahe dem oberen Band des vorherigen Kanals, der als Hauptunterstützungsniveau fungiert. 

Diese starken Rückgänge führen dazu, dass der Preis um das untere Band dieses zweiten Seitenkanals kämpft, so dass der Verlust dieses wichtigen Unterstützungsniveaus eine neue Welle von Leerverkäufen bei diesem Instrument auslösen könnte. 

Im Moment müssen wir die Maßnahmen abwarten, die von beiden Ländern angekündigt werden, aber ein klarer Auslöser nach oben könnte die mögliche Aufnahme des restlichen Teil Spaniens, einschließlich des Festlands, und neuer Länder in die grüne Liste des Vereinigten Königreichs bei den nächsten Überarbeitungen der Liste und dem fortgeschrittenen Impfprozess sein. 

IAG Tageschart aus dem MetaTrader 5

Quelle: IAG Tageschart, Admiral Markets MetaTrader 5, Zeitrahmen: 06. März 2020 bis 28.Juni 2021, erstellt am 28. Juni,12:30 Uhr CET. Bitte beachten Sie: Vergangene Performance ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. 

Die Entwicklung in den letzten 5 Jahren betrug ca.: 

  • 2020: -61,40% 
  • 2019: 1,20% 
  • 2018: -5,07% 
  • 2017: 47,65% 
  • 2016: -27,78% 

Mit einem Livekonto bei Admirals können Sie CFDs auf IAG und mehr als 3.000 weitere Aktien traden! CFDs ermöglichen es Tradern sowohl von steigenden als auch von fallenden Preisen sowie vom Hebel zu profitieren. Klicken Sie einfach auf das folgende Banner und eröffnen Sie noch heute ein Konto: 

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:   

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.   
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.   
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Roberto Rivero, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.   
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.   
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.   
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.   
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.