EZB bleibt bei 1,35 Billionen Euro Fördermittel! Was kommt als nächstes für den EUR?

Juli 20, 2020 16:00

EZB bleibt bei 1,35 Billionen Euro Fördermittel! Was kommt als nächstes für den EUR?

Am 16. Juli entschied die Europäische Zentralbank (EZB), die Leitzinssätze und das Notfallprogramm für die Corona-Pandemie (PEPP) unverändert beizubehalten, obwohl die EZB Präsidentin Christine Lagarde bereits vorher mitgeteilt hatte, dass wahrscheinlich die schlimmste Zeit überstanden sei. Der Euro ist im Vergleich zum März-Tief um beinahe 8% gegen den USD gestiegen. Aber wie geht es jetzt für den Euro weiter?

EZB geht vorsichtig mit 1,35 Billionen Euro Stimulus um

Im letzten Monat hat die EZB ihr Notfallprogramm gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie (PEPP) um 600 Milliarden Euro ausgeweitet. Diese Ausweitung erhöhte die Größe des Stimulus-Pakets somit auf 1,35 Billionen Euro. Obwohl die Bank in der Vergangenheit mitgeteilte, dass der Stimulus flexibel ist und zurückgenommen werden kann, sobald die Krise vorbei ist, wurde im Juli-Meeting erklärt, dass die aktuellen Leitzinssätze und auch das Notfallprogramm PEPP unverändert bestehen bleiben werden.

Während die EZB Präsidentin in einer Veranstaltung Ende Juni erklärte, dass das Schlimmste wahrscheinlich überstanden sei, stellte sie jedoch auch fest, dass die Angst vor einer zweiten Infektionswelle weiterhin real ist. Das ist einer der Gründe, warum die EZB entschied, mit weiteren Maßnahmen abzuwarten und die wirtschaftliche Entwicklung in der Euro-Zone zunächst weiter zu beobachten. Die Bank prognostizierte, dass das BIP der Eurozone um 8,7% schrumpfen könnte, während der IWF eine Prognose von einer Reduktion von 10,2% für dieses Jahr abgab.

Das Bild beim Euro blieb nach den Ankündigungen der EZB größtenteils unverändert, da die Märkte nach einem großen Aufschwung gegen den US-Dollar und anderen großen Währungen, wie dem Schweizer Franken, vorsichtig agierten.

Wie Sie EUR/USD jetzt traden können

Unten sehen Sie das langfristige Wochenchart des Euro gegenüber dem US-Dollar (EURUSD):

MT5 EURUSD

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, EUR/USD, Wochenchart - Zeitrahmen: 31.August 2014 bis 16.Juli 2020 - Bitte beachten Sie: Vergangene Performance ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Im Chart ist zu erkennen, dass EURUSD seit dem März-Tief um beinahe 8% angestiegen ist, sodass man hier eine beeindruckende Preisrallye sehen kann. Eine Ursache für diesen Kursverlauf liegt in der Schwäche des US-Dollars (aufgrund der steigenden Angst vor einer zweiten Infektionswelle), während ein weiterer Grund die bullische Einstellung einiger Analysten gegenüber der wirtschaftlichen Zukunft der Eurozone ist.

Dennoch ist das besonders wichtige Detail natürlich im Preis zu finden. Dieser zeigt, wer tatsächlich über die Kontrolle im Markt verfügt: Die Käufer oder Verkäufer.

Aktuell befindet sich das Währungspaar EURUSD an einem interessanten Punkt, da es auf dem 200er Exponential Moving Average und einer zentralen horizontalen Widerstandslinie tradet. Der Kurs scheiterte seit Ende des Jahres 2018 bereits mehrfach an dem Durchbruch.

Das Preisniveau von 1,1400 bis 1,1500 scheint ein kritischer Punkt für das Währungspaar zu sein. Entweder die Käufer durchbrechen den Kurs und verhelfen dem Währungspaar somit zum nächsten Resistenzlevel von 1,600 oder aber die Verkäufer übernehmen erneut die Kontrolle und drücken den Preis erneut nach unten. Einige Trader werden möglicherweise bis zur nächsten wichtigen Bekanntgabe, der Federal Reserve FOMC Pressekonferenz am 29. Juli, warten müssen.

Wie werden Sie traden?

Eine Möglichkeit Ihr Trading zu optimieren, ist der Download des kostenlosen Trading Central Idea Indikators, indem Sie Ihre MetaTrader 5 Handelsplattform mit der Supreme Edition erweitern.

Dieser Indikator unterstützt Sie mit neuen praktischen Trading Ideen für eine große Bandbreite verschiedener Anlageklassen. Für den kostenlosen Download klicken Sie einfach auf das unten angezeigte Banner.

Die MetaTrader Supreme Edition - für MT4 und MT5 kostenlos verfügbar!

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Jitan Solanki, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.