Entscheidungstag für den Brexit

Dezember 09, 2020 14:34

Seit dem Referendum über einen Austritt Großbritanniens aus dem Vereinigten Königreich im Juni 2016 erscheint die Geschichte des Brexits wie eine unendliche Geschichte. Mit weniger als einem Monat bis zum Ende der Übergangsperiode, sind die Verhandlungen für ein Handelsabkommen weiterhin blockiert.

In den letzten Stunden gab der britische Premierminister Boris Johnson bekannt, dass er die Klauseln 44, 45 und 47 des Binnenmarkt-Gesetzes zurückziehen wird, die trotz ihrer Bearbeitung, in direktem Widerspruch zu der im Januar letzten Jahres mit Brüssel erzielten Vereinbarung bezüglich der Grenze zu Nordirland standen.

Heute will Boris Johnson nach Brüssel reisen, um mit Ursula Von der Leyen zu Abend zu essen. Beide Politiker wollen versuchen einen Weg zu finden, die Verhandlung zum Abschluss eines Abkommens zu unterstützen. Dennoch haben Länder wie Frankreich, Belgien, die Niederlande und Dänemark bereits deutlich gemacht, dass sie ein Abkommen bevorzugen, in dem die EU nicht zu sehr nachgibt und in dem die Konditionen nicht ungünstig sind, so dass sie ihr Vetorecht ausüben würden.

EURGBP Entwicklung seit dem Brexit Referendum

Seit dem Referendum können wir beobachten wie der Euro gegenüber dem Pfund profitiert hat. Im Wochen-Chart können wir sehen wie sich der Euro vom Minimum bei 0,69359 Punkten im Juli 2015 bis zur wichtigen lateralen Ebene in den letzten Jahren bei 0,83047 und 0,93064 Euro pro Pfund entwickelt hat.

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5 Supreme Edition, EURGBP, Wochenchart. Datenspanne: 13. Juli 2014 bis 09. Dezember 2020, abgerufen am 09. Dezember 2020. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances.

Wenn wir nun das Tages-Chart näher betrachten können wir sehen, dass EURGBP aktuell über dem Level von 0,90400 Punkten getradet wird, nachdem der Kurs zunächst zurück auf den 200 Session Average (in rot) und den bärischen Kanal Tunnel gebrochen ist, dem der Kurs seit den Hochs im letzten September folgte.

Die Bekanntgabe einer Vereinbarung könnte den Pfund stärken, sodass wir dann einen sinkendes EURGBP erwarten könnten. Obwohl bis jetzt noch kein Abkommen geschlossen wurde, konnte der Euro davon unterstützt werden und den hohen Bereich der wichtigen lateralen Ebene, die wir bereits ansprachen, anstreben.

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5 Supreme Edition, EURGBP, Tageschart. Datenspanne: 02. September 2019 bis 09. Dezember 2020, abgerufen am 09. Dezember 2020. Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances.

Entdecken Sie die Nummer 1 unter den Handelsplattformen

Admiral Markets bietet professionellen Tradern die Möglichkeit, mit einer maßgeschneiderten, aufgerüsteten Version des MetaTrader 5 zu traden, so dass Sie den Handel auf einem wesentlich höheren, lukrativeren Niveau erleben können. Nutzen Sie Vorteile wie z.B. die Hinzufügung der Market Heat Map, so dass Sie verschiedene Währungspaare vergleichen können, um zu sehen, welche eine rentable Investition sein könnten, Zugriff auf Echtzeit-Handelsdaten haben und vieles mehr. Klicken Sie auf das folgende Banner, um Ihren KOSTENLOSEN Download der MT5 Supreme Edition zu starten!

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Roberto Rojas, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustelen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.