Brexit 2020: Der aktuelle Stand

August 10, 2020 16:00

Brexit 2020: Der aktuelle Stand

Das Vereinigte Königreich (UK) verließ die Europäische Union (EU) am 31. Januar 2020. Es befindet sich nun in einer Übergangsphase bis zum 31. Dezember 2020. In diesem Zeitraum verbleibt das Vereinigte Königreich noch in der Zollunion und im Binnenmarkt der EU und muss alle EU-Vorschriften einhalten.

Wie sieht die Übergangszeit aus?

Während der Übergangsperiode, die am 31. Dezember 2020 endet, bleiben die meisten Rechte und Pflichten gleich:

  • Freizügigkeit
  • Reisen in die und aus der EU
  • UK-EU-Handel weiterhin ohne Grenzkontrollen
  • EU-Passrechte, um alle Dienstleistungen in diesem Bereich anzubieten

Das Vereinigte Königreich ist jedoch bereits aus den EU-Institutionen ausgetreten, und es gibt derzeit keine britischen Abgeordneten im Europäischen Parlament. Die Übergangszeit ist notwendig, um den Verhandlungsführern der EU und Großbritanniens Zeit zu geben, sich darauf zu einigen, wie die zukünftigen Beziehungen aussehen werden.

Welche Schritte sind bisher unternommen worden?

Obwohl die Verhandlungen über ein künftiges Handelsabkommen bereits seit mehreren Monaten laufen, gibt es noch immer erhebliche Meinungsverschiedenheiten.

Das Vereinigte Königreich möchte den gleichen Zugang zu Waren und Dienstleistungen in die EU haben, ohne der Zollunion und dem Binnenmarkt anzugehören, sowie die Unabhängigkeit vom Europäischen Gerichtshof. Sie haben ein Freihandelsabkommen mit separaten Abkommen zu anderen Fragen vorgeschlagen.

Die EU möchte die Integrität ihres Binnenmarkts schützen und ein sogenanntes "level playing field" haben, d.h. beide Länder sollen in Bereichen wie Arbeitnehmerrecht und Umweltschutz ähnliche Standards beibehalten. Die EU möchte zeigen, dass das Leben innerhalb des "Blocks" besser ist und dass die Länder sich bestimmte Vorteile nicht ohne die entsprechenden Verpflichtungen "herauspicken" können.

Brexit nach der Übergangsphase

Da die Frist für die Verlängerung der Übergangszeit abgelaufen ist, wird Großbritannien entweder im Januar 2021 ohne ein Handelsabkommen aus der EU austreten oder seine neu definierten Beziehungen aufnehmen, wenn auf der politischen Seite eine Lösung gefunden werden kann.

Wenn ein Handelsabkommen zustande kommt, könnte es entweder das vollständige, umfassende Abkommen sein, das die EU will - was am unwahrscheinlichsten ist, da der Aufbau von Handelsabkommen normalerweise sieben Jahre statt nur ein paar Monate dauert - oder die britische Version eines grundlegenden Freihandelsabkommens mit separaten Abkommen, die später ausgearbeitet werden.

Die meisten Analysten sind der Meinung, dass eine politische Beteiligung auf hoher Ebene bis zum Jahresende zu einer Art Deal führen könnte. Der britische Premierminister Boris Johnson soll noch in diesem Monat mit geplanten Gesprächen mit den Präsidenten der Europäischen Kommission und des Europäischen Rates direkt in die Verhandlungsgespräche gehen.

Während Boris Johnson einem revidierten Abkommen mit der EU zugestimmt hat, ist ein No-deal Brexit möglich, wenn die Verhandlungsführer bis zum 1. Januar 2021 keine Einigung erzielt haben. Dies würde bedeuten, dass das Vereinigte Königreich sofort aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion austreten und unter die Handelsbedingungen der WTO (Welthandelsorganisation) gestellt würde, was Kontrollen und Zölle an der Grenze und das Ende der Freizügigkeit einschließen würde.

Das Angebot von Admiral Markets: Eine Welt - Ein Broker

Es spielt keine Rolle, ob Sie ein Kunde von Admiral Markets UK Ltd oder einer anderen unserer anderen rechtlichen Instanzen sind - alle Kunden erhalten die gleichen Handelsbedingungen und Spreads und unser bestes Serviceangebot.

Wenn Sie unter Admiral Markets UK Ltd bleiben möchten, können Sie dies tun, auch wenn ein harter Brexit in Kraft tritt.

Wenn Sie die Regulierung wechseln möchten, können Sie das über die Kontoverwaltungsseite im Trader Room Kundenportal tun. Admiral Markets ist weltweit bereit, seinen Kunden den besten Service zu bieten, da wir über mehrere Lizenzen in der EU und auch in anderen Regionen der Welt verfügen.

Bis Ende 2020 ist von politischer Seite mehr Klarheit zu erwarten. Bis zu diesem Zeitpunkt werden wir alle unsere Kunden über alle neuen wichtigen Details informieren.

Den Brexit traden

Trader sind immer auf der Suche nach Gelegenheiten an heißen Märkten. Ob Deal oder No-Deal, das Brexit-Ereignis wird wahrscheinlich erhebliche Volatilität verursachen. Instrumente, die wahrscheinlich am stärksten betroffen sein werden, sind GBP/USD, FTSE 100, DAX30 und andere europäische Indizes sowie prominente Aktien.

Wie auch immer die Würfel fallen mögen - es ist davon auszugehen, dass es einige große Bewegungen in beide Richtungen geben wird. Bei Finanzprodukten wie CFDs (Differenzkontrakten) können Trader sowohl Long- als auch Short-Positionen eingehen, um möglicherweise entweder von einer Aufwärtsbewegung oder einem großen Abschwung zu profitieren.

Wenn Sie erwägen, einen Blick auf einen Brexit-bezogenen Markt zu werfen, warum laden Sie nicht das Admiral Markets MetaTrader 5 Supreme Edition Plugin herunter, um auf den Technical Insight Indikator zuzugreifen, der es Ihnen ermöglicht, umsetzbare Handelsideen auf tausenden von verschiedenen Märkten zu finden?

Verbessern Sie Ihre MetaTrader 5 Handelsplattform noch heute völlig KOSTENLOS, indem Sie auf das folgende Banner klicken:

Die MetaTrader Supreme Edition - für MT4 und MT5 kostenlos verfügbar!

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Jitan Solanki, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.