4,8 Millionen US-Amerikaner nehmen ihre Arbeit wieder auf und bescheren Aktienmärkten phänomenale Kursanstiege - wie geht es jetzt weiter?

Juli 03, 2020 13:45

Der U.S. Non-Farm Payroll Job Report registrierte für den Monat Juni neue beeindruckende Zahlen mit beinahe 5 Millionen US-Amerikanern, die ihre Arbeit wieder aufnehmen konnten. Bei dem Bericht handelt es sich um eine monatliche Statistik, die die Beschäftigungszahlen, außerhalb von Beschäftigungen in der Landwirtschaft, in den USA angibt. Nach den Angaben des Bureau of Labor Statistics haben diese Ergebnisse die Arbeitslosenquote auf 11,1% gedrückt. Da die Zeichen immer mehr auf eine Erholung des Arbeitsmarktes hindeuten, verzeichneten die Aktienmärkte nach der Veröffentlichung des Berichts einen direkten Kursanstieg. Doch ist das ausreichend, um die Aktienmärkte weiter anzutreiben? Schauen wir uns das im Folgenden genauer an.

US-Beschäftigungszahlen für Juni 2020 gehen durch die Decke

Nach der Ansicht einiger Analysten war die Anstellung neuer Mitarbeiter in allen Branchen der Wirtschaft sehr hoch, sodass 34% der durch Covid-19 verlorenen Arbeitsstellen wieder zurückgewonnen werden konnten. Während im Juni diesen Jahres ca. 5 Millionen US-Amerikaner zu ihrer Arbeit zurückkehren konnten, freuten sich die Investoren über die Aufwärtsrevision von 2,5 Millionen im Mai bis hin zu 2,7 Millionen neuen Arbeitsstellen im Juni.

Dennoch weisen einige Analysten auf die Tatsache hin, dass der Bericht weder die neuen ansteigenden Infektionszahlen in den letzten vergangenen Wochen noch die erneute Rücknahme der Maßnahmen zur Wiedereröffnung von Bundesstaaten und Unternehmen berücksichtigt. Während weiterhin 16 Millionen US-Amerikaner arbeitslos sind, freuten sich die Investoren über die geringe Arbeitslosenquote, die im Juni von 13,3% auf 11,1% sank. Die Zahlen schlugen somit auch die Prognosen der Analysten, die eine Arbeitslosenquote von 12,4% vorhersagten.

Direkt nach der Veröffentlichung des U.S. Non-Farm Payroll Berichts tradete der US-Dollar höher gegen beinahe alle großen Währungspaare, die Entwicklung wurde jedoch wieder gestoppt. Eine größere Kursentwicklung konnte man bei den globalen Aktienmärkten sehen. Der optimistische Ton wurde durch die positive Nachricht, dass die Pharmaunternehmen Pfizer und Gilead Sciences Fortschritte im Rennen um einen Covid-19 Wirkstoff machen, verstärkt. Beide Bekanntgaben verhalfen dem S&P 500 Aktienindex die Widerstandslinie zu durchbrechen, sodass sich nun neue interessante Trading Gelegenheiten aufgetan haben.

Wie Sie den S&P 500 Index traden können

Unten sehen Sie das langfristigen Monatschart des S&P 500 Aktienindex.

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5 S&P500, Monatschart. Datenspanne: 01. Mai 2005 bis 02. Juli 2020), abgerufen am 02.Juli 2020, 14:30 Uhr - Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances.

Mit Admiral Markets können Trader auf die Preisentwicklung des S&P 500 und andere Indizes handeln, indem sie Contracts for Difference (CFDs) nutzen. Dieses Produkt erlaubt es Tradern Long oder Short zu gehen, indem sie den Hebel nutzen. Weitere Informationen können Sie in dem Artikel "Was ist ein CFD?" aufrufen.

Die Kombination zwischen den außergewöhnlich positiven Zahlen des U.S. Non-Farm Job Report vom Juni und die Fortschritte im Rennen um einen Wirkstoff gegen Covid-19, verhalfen dem S&P 500 Index zu einem Durchbruch der Widerstandslinie, wie unten im Chart dargestellt.

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5 S&P500, Tageschart. Datenspanne: 26. November 2019 bis 02. Juli 2020. Abgerufen am 02.Juli 2020, 14:30 Uhr - Bitte beachten Sie: Vergangene Performances sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Performances.

Im Chart ist zu sehen, dass sich der Kurs des S&P 500 Index innerhalb eines Keil Chartmusters bewegt hat, was durch die beiden schwarzen Linien dargestellt wird. Nun, da die Käufer den Durchbruch durch das obere Widerstandslevel erreicht haben, werden Trader nach Anzeichen Ausschau halten, ob die Käufer dieses Level halten oder sogar noch erhöhen können.

Trader werden sich wahrscheinlich anhand geringerer Zeiträumen wie zum Beispiel 4-stündigen und 1-stündigen Charts orientieren, um nach Anzeichen der Stärke der Käufer Ausschau zu halten. Beispiele könnten höhere Hochs, höhere kleine Zyklen oder der Bullish Momentum Indikator sein.

Wenn die Käufer die Kontrolle behalten, werden die Trader wahrscheinlich den vorherigen Hochpunkt, also die Region um 3.228 Punkte als neues Kursziel anpeilen.

Einige grundlegende Risiken wie zum Beispiel die steigende Infektionsrate, die die Wiedereröffnung von Unternehmen behindert, aber auch die zunehmende außenpolitische Spannung zwischen China und den USA, bestehen jedoch weiterhin. Aktuell fokussieren sich Investoren aber vor allem auf Neuigkeiten, die nahelegen, dass sich die Wirtschaft wieder erholt, genauso wie es der U.S. Non-Farm Payroll Job Report vom Juni gezeigt hat. Wie werden Sie traden?

Eine Möglichkeit Ihr Trading zu verbessern ist der Download des kostenlosen Trading Central Ideas Indikators, indem Sie Ihre MetaTrader 5 Handelsplattform mit der Supreme Edition erweitern.

Dieser Indikator unterstützt Sie mit neuen praktischen Trading Ideen für eine große Bandbreite an verschiedenen Anlageklassen. Für den kostenlosen Download klicken Sie einfach auf das unten angezeigte Banner.


Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Jitan Solanki, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.