Deutsche Anleger gewinnen Vertrauen in die Märkte zurück

Februar 16, 2021 14:32

Deutsche Anleger gewinnen Vertrauen in die Märkte zurück

Zu den heute veröffentlichten makroökonomischen Daten gehört die aktuelle Entwicklung des deutschen ZEW-Index. Diese Daten werden vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung veröffentlicht, in dem die Stimmung der deutschen institutionellen Investoren bezüglich ihrer Erwartungen für die nächsten 6 Monate und der aktuellen Wahrnehmung der Lage durch eine Umfrage unter 350 Finanzinstituten und Analysten ermittelt wird.

Die Interpretation dieses wichtigen Indikators ist einfach: Liegt der Wert über 0, wird er als Optimismus interpretiert, während ein Wert unter 0 Pessimismus bedeutet.

Nach der Veröffentlichung dieser Daten können wir eine Diskrepanz zwischen der aktuellen Lage und den Zukunftserwartungen beobachten, da wir feststellen können, dass der ZEW-Index des Anlegervertrauens in Bezug auf die aktuelle Lage etwas schlechter ist als erwartet (-67,2 vs. -67,0 erwartet), während das Vertrauen in die Zukunft nicht nur im Vergleich zum Vormonat wächst, sondern auch die Markterwartungen weit übertrifft, wenn eine Kontraktion im Vergleich zum Vormonat erwartet wurde (71,2 vs. 59,6).

Auf der anderen Seite haben wir auch die jährlichen BIP-Daten für die Eurozone, die mit einem Rückgang von -5% gegenüber den erwarteten -5,1% etwas besser als erwartet ausfielen.

Der deutsche DAX30 nimmt diese Daten vorerst gelassen auf, da er im Moment mit einem leichten Rückgang von 0,09% praktisch unverändert notiert. Und das, obwohl er im Laufe des Monats einen Anstieg von mehr als 5 % akkumuliert hat, der ihn bis zu seinem aktuellen Widerstandsniveau und seinen vorherigen Allzeithochs geführt hat, nachdem er sich sukzessive auf seinem schwarzen gleitenden Durchschnitt der 18-Session ausgeruht hat.

Der Aufwärtstrend scheint klar, aber dieser wichtige Widerstand muss überwunden werden, um nach höheren Niveaus zu suchen. Wenn wir den Stochastik-Indikator betrachten, können wir einen leichten Überkauf erkennen. Wenn es also letztendlich nicht gelingt, sdas aktuelle Widerstandsniveau zu überwinden, können wir einen Preisrückgang bis zu seinem ersten Unterstützungsniveau im 18-Sessions-Durchschnitt feststellen, wo er wieder einen Auftrieb finden könnte, um die aktuellen Höchststände anzugreifen.

Quelle: Admiral Markets MetaTrader 5, DAX30, Tageschart - Zeitrahmen: 22. Oktober 2019 bis 16. Februar 2021. Abgerufen am 1.Februar 2021 um 13:50 Uhr EET. Bitte beachten Sie: Vergangene Performance ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

Preisentwicklung der letzten 5 Jahre:

  • 2020: 3,6%
  • 2019: 25,48%
  • 2018: -18,26%
  • 2017: 12,51%
  • 2016: 6,87%

Mit dem Admiral Markets Trade.MT5-Konto können Sie Differenzkontrakte (CFDs) auf den DAX30 und mehr als 3000 Aktien handeln! Mit CFDs können Trader versuchen, vom Auf und Ab der Märkte zu profitieren, sowie den Hebeleffekt für sich zu nutzen. Klicken Sie auf das folgende Banner, um noch heute ein Konto zu eröffnen:

Online Trading bei dem Sieger zahlreicher Kundenumfragen: Admiral Markets

Hinweis: Die hier getätigten Angaben bieten zusätzliche Informationen zu allen Analysen, Schätzungen, Prognosen, Marktübersichten, wöchentlichen Aussichten oder anderen ähnlichen Einschätzungen oder Informationen (im Folgenden "Analyse"), die auf der Website von Admiral Markets veröffentlicht werden. Bevor Sie Investitionsentscheidungen treffen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  1. Dies ist eine Marketingmitteilung. Der Inhalt wird nur zu Informationszwecken veröffentlicht und ist in keiner Weise als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, und unterliegt keinem Verbot, vor der Verbreitung von Anlageforschung zu handeln.
  2. Jegliche Investmententscheidungen werden vom Kunden selbst getroffen und Admiral Markets übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste, die aus einer solchen Entscheidung entstehen, unabhängig davon, ob diese auf dem Inhalt der Analyse beruht oder nicht.
  3. Jede dieser Analysen wird von einem unabhängigen Analysten (Roberto Rojas, Analyst, von hier an als 'Autor' bezeichnet) auf Grundlage persönlicher Einschätzungen erstellt.
  4. Um zu versichern dass die Interessen des Klienten geschützt sind, und die Objektivität der Analyse zu gewährleisten hat Admiral Markets relevante interne Prozesse für die Vorbeugung und Handhabung von Interessenskonflikten entwickelt.
  5. Obwohl alle angemessenen Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass alle Quellen des Inhalts zuverlässig sind und dass alle Informationen so weit wie möglich verständlich, zeitnah, präzise und vollständig dargestellt werden, garantiert Admiral Markets nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in der Analyse enthaltenen Informationen.
  6. Jegliche Art vorangegangener oder simulierter Performance finanzieller Instrumente, die in der Veröffentlichung dargestellt werden, sollte niemals als ausdrückliches oder impliziertes Leistungsversprechen, Garantie oder Implikation von Admiral Markets für zukünftige Wertentwicklung verstanden werden. Der Wert eines finanziellen Instruments kann zu- oder abnehmen, und der Werterhalt einer Investition ist nie garantiert.
  7. Gehebelte Produkte (inklusive Differenzkontrakte) sind spekulativer Natur und können zu Verlusten oder Gewinnen führen. Bevor Sie mit dem Handel beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen.
Avatar-Admirals
Admirals
Eine Komplettlösung für das Bezahlen, Investieren und Verwalten Ihres Geldes

Admirals ist mehr als ein Broker. Wir sind der Dreh-und Angelpunkt für Ihre Finanzen, indem wir Ihnen eine breite Palette von Finanzprodukten und -dienstleistungen anbieten. Wir machen es möglich, persönliche Finanzen durch eine Komplettlösung für das Investieren, Ausgeben und Verwalten von Geld anzugehen.