PDF sichern Drucken

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ADMIRAL MARKETS CYPRUS LIMITED

Stand: 29.06.2021


BITTE LESEN SIE DIESE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SORGFÄLTIG DURCH. SIE STELLEN ZUSAMMEN MIT DEM RISIKOHINWEIS, SOWIE ALLEN ANHÄNGEN UND ZUSÄTZEN, DIE VON ZEIT ZU ZEIT AKTUALISIERT UND/ODER ANGEPASST WERDEN KÖNNEN, DIE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DAR, UNTER DENEN WIR IHNEN DIENSTLEISTUNGEN ZUR VERFÜGUNG STELLEN UND BEINHALTEN WICHTIGE INFORMATIONEN IN BEZUG AUF DIE RECHTSVERBINDLICHEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN, DIE FÜR SIE GELTEN.

DURCH DAS AUSFÜLLEN UND EINREICHEN IHRES KONTOERÖFFNUNGSFORMULARS (KONTOANTRAG) BESTÄTIGEN SIE IHR EINVERSTÄNDNIS, VERTRAGLICH AN DIESE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN GEBUNDEN ZU SEIN. GEGEBENENFALLS SOLLTEN SIE RECHTLICHEN RAT EINHOLEN, BEVOR SIE FORTFAHREN. WEITERHIN WILLIGEN SIE EIN UND VERPFLICHTEN SICH, DIE GÜLTIGKEIT DIESER GESCHÄFTSBEDINGUNGEN NICHT AUS DEM GRUND ANZUFECHTEN, DASS SIE EINEN VERTRAG MIT UNS AUF ELEKTRONISCHEM WEGE ABGESCHLOSSEN HABEN.

FALLS SIE UNSERE DIENSTLEISTUNGEN IM NAMEN EINER DRITTPARTEI NUTZEN, EINSCHLIESSLICH IHRES ARBEITGEBERS, SICHERN SIE ZU UND GEWÄHRLEISTEN SIE, DASS SIE VON DIESER DRITTPARTEI BEFUGT WURDEN, DIE DIENSTLEISTUNGEN ZU BEANSPRUCHEN UND ZU NUTZEN, UND IM NAMEN DER DRITTPARTEI IN DIESE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN EINZUWILLIGEN.

WIR BIETEN (BERATUNGSFREIE) DIENSTLEISTUNGEN IN BEZUG AUF KOMPLEXE FINANZDERIVATPRODUKTE AN („FOREX & CFD“). ÜBER UNSER ONLINE-PORTAL WERDEN DIFFERENZKONTRAKTE (CFD) AUF EINER MARGIN- ODER HEBELBASIS GEHANDELT. DIESE ART DES HANDELS BIRGT EINEN HOHEN GRAD AN RISIKO FÜR IHR KAPITAL. DER KURS DES INSTRUMENTES, WELCHES SIE MIT UNS HANDELN, KANN SICH RAPIDE ÄNDERN. IHRE GEWINNE ODER VERLUSTE KÖNNEN SICH AUF EIN VIELFACHES DES URSPRÜNGLICH INVESTIERTEN ODER HINTERLEGTEN BETRAGS BELAUFEN. FALLS SIE ÜBER KEINE AUSREICHENDEN MITTEL VERFÜGEN, UM IHRE MARGINANFORDERUNGEN ZU DECKEN, KÖNNEN WIR IHRE OFFENEN POSITIONEN UNVERZÜGLICH UND OHNE BENACHRICHTIGUNG SCHLIESSEN. EVENTUELL MÜSSEN SIE UNS DARAUFHIN WEITERE MITTEL ZUR VERFÜGUNG STELLEN, UM ETWAIGE VERLUSTE ZU DECKEN. BITTE LESEN SIE DIE RISIKOERKLÄRUNG IN ANHANG 2 SORGFÄLTIG DURCH, UM DIE RISIKEN DES HANDELNS AUF MARGIN- ODER HEBELBASIS ZU VERSTEHEN. DAS HANDELN MIT DIESEN PRODUKTEN IST NICHT FÜR JEDEN GEEIGNET. SIE SOLLTEN UNSERE PRODUKTE NUR DANN HANDELN, WENN SIE DIE RISIKEN DES HANDELNS AUF MARGIN- ODER HEBELBASIS VERSTEHEN UND AKZEPTIEREN UND IMSTANDE SIND, MÖGLICHE VERLUSTE ZU TRAGEN.

1. Einleitung

1.1. Die Online-Handelsdienstleistungen werden von Admiral Markets Cyprus Limited (Ltd) zur Verfügung gestellt, deren eingetragener Geschäftssitz sich in der 2 Dramas Street, 1. Stock, Nicosia, P.C. 1077, Zypern (CY, Cyprus) befindet (wir, uns oder unser, wie jeweils zutreffend), zu den und vorbehaltlich der folgenden Geschäftsbedingungen und des ordnungsgemäß ausgefüllten Kontoeröffnungsformulars (nachfolgend auch „Kontoantrag“, in der zeitweise aktualisierten oder geänderten Fassung) (zusammen der Vertrag oder Antrag), die beide für den gesamten geschäftlichen Umgang zwischen uns und Ihnen gelten.

1.2 Wir sind in Zypern von der Cyprus Securities and Exchange Commission (“CySEC”) als eine Investmentgesellschaft autorisiert (CySEC-Registernummer 201/13), und sind konkret befugt, die auf der Website der CySEC angegebenen Wertpapier- und Nebendienstleistungen anzubieten.

Die Adresse der CySEC lautet: 19 Diagorou Street, CY-1097, Nicosia, Zypern.

1.3. Wir sind berechtigt, die oben genannten Investment-Dienstleistungen und Nebendienstleistungen in EU-Ländern grenzüberschreitend (dies ist als “Passporting” bekannt) gemäß dem zypriotischen „Gesetz, das die Erbringung von Investment-Dienstleistungen, die Ausübung von Anlagetätigkeiten, den Betrieb geregelter Märkte und andere damit zusammenhängende Angelegenheiten regelt (N.87(I)/2017)” zu erbringen, in der jeweils gültigen Fassung, die von Zeit zu Zeit aktualisiert wird. Informationen in Bezug auf EU-Länder, in denen wir unsere Dienstleistungen erbringen können; die Art und Weise, in der wir diese Dienstleistungen erbringen können (z.B. durch Passporting oder lokale Niederlassungen wie Zweigstellen oder gebundene Vertreter); sowie Einzelheiten zu den Dienstleistungen, die wir in den jeweiligen EU-Ländern erbringen dürfen, sind auf der Webseite der CySEC verfügbar.

1.4. Für die Zwecke der zeitweise von der CySEC herausgegebenen Gesetze („CySEC Law“) werden wir Sie als einen „Retail Client“, einen Privatkunden behandeln, es sei denn, wir teilen Ihnen mit, dass Sie als ein „professioneller Kunde“ zu klassifizieren sind. Zur Verdeutlichung: Der Begriff “CySEC-Gesetz” (oder ”CySEC Law”) bezeichnet Regeln und Vorschriften, aus denen sich das Regelwerk der CySEC zusammensetzt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Gesetze, Regel, Richtlinien, Verordnungen, Leitfäden, Rundschreiben, Stellungnahmen oder Empfehlungen der CySEC. Ihre Kundenklassifizierung kann jederzeit auf Erhalt einer Benachrichtigung von uns hin einer Änderung unterliegen. Sie sind berechtigt, eine andere Kundenklassifizierung anzufordern, wir sind jedoch nicht verpflichtet, Sie neu zu klassifizieren. Falls wir Sie neu klassifizieren, werden wir Sie über etwaige Beschränkungen des Umfangs von Kundenschutz informieren, die damit verbunden sein können. Genaue Informationen über unsere Regeln zur Kundenkategorisierung finden sich in Anhang 1 dieser Geschäftsbedingungen. Bei unseren Geschäften mit Retail Clients werden wir, sofern sie anwendbar sind, die Bestimmungen der Richtlinie DI87-09 der CySEC in Bezug auf den Schutz vor Negativsalden und die Einschuss- und Nachschussanforderungen anwenden. Dies bedeutet, dass für Retail Trader, die mit beschränkten (restricted) spekulativen Anlagen wie CFDs handeln, die Haftung für alle beschränkten spekulativen Anlagen, die mit dem Konto des Kleinanlegers verbunden sind, auf das Guthaben auf diesem Konto begrenzt ist, damit ein Retail Trader nie mehr als das Guthaben verlieren kann, das für den Handel mit CFDs und anderen beschränkten spekulativen Anlagen bestimmt ist.

1.5. Um Zweifel vorzubeugen wird darauf hingewiesen, dass Ihre Annahme der Geschäftsbedingungen des Vertrags auf elektronischem Weg und Ihre Nutzung oder fortgeführte Nutzung unserer Dienstleistungen als Ihre Einwilligung ausgelegt wird, rechtlich an den Vertrag gebunden zu sein.

1.6. Diese(r) Vertrag/Vereinbarung ersetzt jeden vorherigen Vertrag, jede Vereinbarung oder Abmachung zwischen uns, ob in schriftlicher oder mündlicher Form, bezüglich der Grundlage, auf der wir Ihnen Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Wir können den Vertrag jederzeit mit Benachrichtigung an Sie hin abwandeln oder ändern, wobei eine solche Benachrichtigung schriftlich ergeht oder bestätigt wird (und die Abwandlung oder Änderung ab dem in unserer Benachrichtigung angegebenen Datum, oder falls kein Datum angegeben wird, unverzüglich wirksam wird), was das Anzeigen dieser Benachrichtigung auf unserer Website, Online-Handelsplattform und unserem Portal für die Kontoüberprüfung (gemeinsam das Online-Portal, Online Facility) beinhalten kann. Unsere Dienstleistungen werden vorbehaltlich etwaiger Bekanntmachungen oder Haftungsausschlüsse zur Verfügung gestellt, die sich im Vertrag oder auf dem Online-Portal finden.

1.7. Ein aktuelles und verbindliches Exemplar dieser Geschäftsbedingungen (in der - zeitweise geänderten - aktuellen Fassung) ist jederzeit auf dem Online-Portal für Sie verfügbar.

1.8. Sie verpflichten sich (was eine Art von vertraglich verbindlichem Versprechen darstellt), uns unverzüglich über Änderungen jeglicher Informationen zu benachrichtigen, die Sie uns in Verbindung mit dem Vertrag zur Verfügung gestellt haben (was auch in Bezug auf das ordnungsgemäß ausgefüllte Kontoeröffnungsformular gilt).

1.9. Durch das Eingehen des Vertrags befugen Sie uns oder jeden in unserem Namen handelnden Vertreter, Nachforschungen über Ihre Identität oder Kreditwürdigkeit anzustellen und die Banken, Finanzinstitute und Kredit- & Bonitätsagenturen zu kontaktieren, die wir oder diese für geeignet halten, um diese Informationen zu überprüfen.

1.10. Wir werden mit Ihnen in der englischen Sprache kommunizieren, und alle Transaktionen, die Sie mit oder über uns eingehen, werden in der englischen Sprache abgeschlossen. Die Bereitstellung von Informationen, einschließlich Marketingmaterial, übersetzter Fassungen des Vertrags und/oder sonstiger Mitteilungen in einer anderen als der englischen Sprache erfolgt ausschließlich aus Gründen der Zweckmäßigkeit („Gefälligkeitsübersetzung“); die rechtsverbindliche Fassung ist die englische Fassung dieser Unterlagen (da Übersetzungsinterpretationen oder daraus resultierende Missverständnisse nie gänzlich ausgeschlossen werden können). Im Falle von Streitigkeiten ist die englische Fassung maßgebend.

1.11. In diesen Geschäftsbedingungen haben wir definierte Worte und Begriffe verwendet, um das Lesen zu erleichtern. Nach einer Definition oder einem erklärenden Wort oder Ausdruck haben wir das relevante definierte Wort oder den definierten Begriff in Fettdruck in Klammern eingefügt. Soweit aus dem Zusammenhang nichts anderes hervorgeht, hat jede andere Erwähnung eines definierten Worts oder eines definierten Begriffs dieselbe Bedeutung.

1.12. Kündigungsrechte

1.12.1. Sie haben das Recht, den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag zu kündigen, an dem wir das ordnungsgemäß ausgefüllte Kontoeröffnungsformular von Ihnen erhalten. Falls Sie den Vertrag kündigen möchten, benachrichtigen Sie bitte Ihre Kontaktperson bei Admiral Markets Cyprus Ltd oder schreiben Sie uns an die Adresse: 2 Dramas street, 1st Stock, Nicosia, P.C. 1077, Zypern - oder schicken Sie uns eine E-Mail an die auf unserer Website angegebene Kontaktadresse: https://admiralmarkets.com/de/ueber-uns/kontakt?regulator=cysec.

1.12.2. Das Recht zur Kündigung des Vertrags bezieht sich ausschließlich auf die Kündigung des Vertrags/der Kundenbeziehung selbst. Eine Kündigung wirkt sich nicht auf Ihre oder unsere entstandenen Rechte, Entschädigungen, bestehenden Verpflichtungen oder eine etwaige andere vertragliche Bestimmung aus, die gewollt über das Ende des Vertrags hinaus bestehen bleiben sollen.

1.12.3. Bei einer Kündigung fällt keine Vertragsstrafe an. Eine Kündigung wirkt sich nicht auf den Abschluss von Transaktionen aus, die vor unserem Erhalt Ihrer Kündigungsbenachrichtigung eingeleitet wurden. Auf Erhalt einer Kündigungsbenachrichtigung hin stornieren wir alle ausstehenden Orders und schließen etwaige von Ihnen gehaltene offene Positionen zum dann geltenden Marktpreis (wie von uns ermittelt) oder wir bitten Sie, dies vorab eigenständig zu tun. Darüber hinaus bezahlen Sie etwaige Gebühren und Kosten, die bis zum Datum der Kündigung entstanden sind, und etwaige zusätzliche Ausgaben, die uns (oder einer Drittpartei) notwendigerweise durch die Kündigung des Vertrags entstanden sind, ebenso wie etwaige Verluste, die notwendigerweise beim Abwickeln oder Abschließen ausstehender Transaktionen und Überweisung Ihrer Mittel zurück an Sie realisiert werden.

1.12.4. Falls Sie Ihr Recht zur Kündigung nicht innerhalb des erforderlichen Zeitraums ausüben, sind Sie noch immer berechtigt, Ihr Recht auf Beendigung des Vertrags gemäß Klausel 24 dieser Geschäftsbedingungen auszuüben.

2. Dienstleistungen

2.1. Wir bieten Ihnen einen beratungsfreien, lediglich Ausführung beinhaltenden Handelsdienst (Execution Only) in Bezug auf Transaktionen in Differenzkontrakten (Contracts for Differences, CFDs, auch „Forex“) an, wobei die zugrundeliegenden Investitionen oder Produkte Devisenkassageschäfte, Edelmetalle, Terminkontrakte und etwaige andere Finanzprodukte beinhalten, die wir zeitweise über das Online-Portal anbieten können (gemeinsam Produkte). Wenn Sie mehr als ein Konto zum Zwecke des Handels mit CFDs führen, werden diese Konten für die Zwecke dieser Geschäftsbedingungen konsolidiert und als ein Konto betrachtet. Bevor Sie mit einem komplexen Produkt (wie z. B. CFDs) handeln, sind wir verpflichtet, zu beurteilen, ob das Produkt für Sie geeignet ist, indem wir eine Angemessenheitsbeurteilung durchführen (nachfolgend auch als Angemessenheitsbewertung oder Angemessenheitsprüfung bezeichnet). Die Angemessenheitsbewertung wird durchgeführt, indem wir von Ihnen Informationen über Ihre Anlagekenntnisse und Erfahrungen im Handel mit solchen Produkten einholen und diese Informationen bewerten. Wenn wir der Ansicht sind, dass das komplexe Produkt für Sie ungeeignet ist, oder wenn Sie uns die erforderlichen Informationen zur Durchführung der Angemessenheitsbewertung nicht zur Verfügung stellen, können wir Ihnen nach unserem alleinigen und uneingeschränkten Ermessen nicht gestatten, mit solchen Instrumenten zu handeln, oder werden Ihnen alternativ eine ausdrückliche Warnung in Bezug auf den Handel mit solchen Instrumenten aussprechen. Weitere Informationen zur Angemessenheitsprüfung finden Sie in Anlage 1, Abschnitt 1 dieser Geschäftsbedingungen. Sie erklären sich damit einverstanden und erkennen an, dass die Angemessenheitsprüfung auf der Grundlage der von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen und Dokumente durchgeführt wird und wir uns auf die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen und Dokumente verlassen dürfen und wir nicht für Schäden oder Verluste verantwortlich sind, die sich aus etwaigen Ungenauigkeiten ergeben können. Darüber hinaus verpflichten Sie sich, uns unverzüglich alle Änderungen der von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen und Dokumente mitzuteilen und uns aktuelle, genaue und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen, damit wir die Angemessenheitsbeurteilung vollständig durchführen können.

2.2. Über das Konto "Invest.MT5" bieten wir Dienstleistungen an, die sich auf die Platzierung von Aufträgen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren beziehen, wobei zu den Wertpapieren unter anderem börsengehandelte Fonds und Aktien gehören (im Folgenden zusammenfassend als "Wertpapiere" bezeichnet). Bevor Sie Aufträge zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren platzieren, bitten wir Sie dringend, unter anderem unsere Bedingungen für den Wertpapierhandel und unseren Risikohinweis für den Wertpapierhandel zu lesen.

2.3. Unsere Copy-Trading-Dienstleistungen sind eine begrenzte Form der diskretionären Anlageverwaltung. Das bedeutet, dass wir vor der Durchführung eines Copy-Trading-Geschäfts beurteilen müssen, ob unsere Dienstleistungen für Sie geeignet sind, indem wir eine Eignungsbeurteilung durchführen (im Folgenden als "Eignungsbeurteilung" bezeichnet). Dies erfolgt durch die Einholung von Informationen (von Ihnen) in Bezug auf Ihre Anlagekenntnisse und Erfahrungen im Copy Trading, Ihre Anlageziele, Ihre Risikotoleranz, Ihre finanzielle Situation und ob Sie Verluste im Einklang mit Ihrem Anlageziel finanziell tragen können. Sollten wir nach unserem alleinigen und uneingeschränkten Ermessen zu dem Schluss kommen, dass Sie aufgrund der Eignungsprüfung nicht für die Inanspruchnahme unserer Copy-Trading-Dienstleistungen geeignet sind, oder sollten Sie uns die für die Durchführung der Eignungsprüfung erforderlichen Informationen nicht zur Verfügung stellen, werden Sie nicht in der Lage sein, Copy-Trades über unsere Plattform abzuschließen. In Ausübung unseres alleinigen und absoluten Ermessens können wir Ihre Eignungsbeurteilung von Zeit zu Zeit aktualisieren. Sollten sich Änderungen in Bezug auf Ihre finanzielle Situation, Ihre Anlageziele, Ihre Erfahrung, Ihr Wissen oder Ihre Risikobereitschaft ergeben, sind Sie verpflichtet, uns dies unverzüglich mitzuteilen, damit wir Ihre Eignungsbeurteilung entsprechend aktualisieren können. Sie erklären sich damit einverstanden und erkennen an, dass die Eignungsbeurteilung auf der Grundlage der von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen und Dokumente durchgeführt wird und wir uns auf die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen und Dokumente verlassen können und wir nicht für Schäden oder Verluste verantwortlich sind, die sich aus etwaigen Ungenauigkeiten ergeben können. Darüber hinaus verpflichten Sie sich, uns unverzüglich alle Änderungen der von Ihnen bereitgestellten Informationen und Dokumente mitzuteilen und uns aktuelle, genaue und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen, damit wir die Eignungsbeurteilung angemessen durchführen können. Weitere Informationen zur Eignungsbeurteilung finden Sie in Anlage 1, Abschnitt 2 dieser Bedingungen. Bevor Sie unsere Copy-Trading-Dienste in Anspruch nehmen, empfehlen wir Ihnen dringend, unter anderem unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Copy-Trading-Dienste zu lesen, die Sie auf unserer Online-Handelsplattform (d. h. im Kundenportal) finden, sowie unsere Risikowarnung für das Copy-Trading, die Sie in Anhang 2 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden.

2.4. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Produkte und Wertpapiere, die auf verschiedene Währungen denominiert sind, mit einer Hauptkontowährung Ihrer Wahl zu handeln. In einigen Ländern können wir die nationale Währung als Hauptkontowährung für Kunden aus diesen Ländern anbieten. Informationen über die Verfügbarkeit von Währungen werden im Rahmen unseres Online-Dienstes veröffentlicht. Wenn Sie ein Produkt handeln, das auf eine andere Währung als die Hauptkontowährung lautet, wird die erforderliche Marge automatisch in die Hauptkontowährung umgerechnet, wobei der entsprechende von uns für CFDs angegebene Wechselkurs verwendet wird. Darüber hinaus werden Positionsgewinne und -verluste fortlaufend in die Hauptkontowährung unter Verwendung des vorgenannten Wechselkurses umgerechnet.

2.5. Wenn Sie unsere Online-Dienste in Anspruch nehmen, erklären Sie sich damit einverstanden, die im Rahmen dieser angegebenen Devisenkassakurse zu überwachen und die Umrechnungskurse zu akzeptieren, die auf Ihre Trades in anderen Währungen als Ihrer Hauptkontowährung angewendet werden. Wir werden Sie weder über die Vorzüge einer von Ihnen abgeschlossenen Transaktion beraten noch werden wir offene Positionen, die Sie in den Produkten oder Wertpapieren haben, verwalten oder überwachen. Sie erkennen an, dass unsere Ausführung eines Auftrags in Ihrem Namen in keiner Weise bedeutet, dass wir diese Transaktion, dieses Produkt oder dieses Wertpapier befürwortet oder empfohlen haben. Wir haben verschiedene Risikohinweise in Bezug auf unsere Dienstleistungen und die Produkte und Wertpapiere dargelegt, die im Rahmen unserer Online-Dienste sowie in Anhang 2 dieser Geschäftsbedingungen zu finden sind.

2.6. Wir sind befugt, alle oder jegliche Ihrer Orders zum Kaufen oder Verkaufen von Produkten mit der Gegenpartei auszuführen, die wir in angemessener Weise aussuchen können (in der Regel sind wir dies selbst, vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen Anforderungen kann es jedoch auch ein mit uns verbundenes Unternehmen beinhalten). 

2.7. Soweit von uns nicht vorab schriftlich anders vereinbart, gehen Sie jede Transaktion als Eigenhändler („auf eigene Rechnung“) ein, nicht als Vertreter im Namen von jemand anderem. Wir sind allein Ihnen gegenüber verantwortlich und haben keine Pflichten oder Verpflichtungen gegenüber jeglichen Ihrer unterliegenden Auftraggeber oder Kunden. Sie allein sind für die Erfüllung Ihrer Verpflichtungen uns gegenüber verantwortlich.

2.8. Alle Transaktionen, die wir mit Ihnen oder in Ihrem Namen eingehen, werden generell entsprechend den Bedingungen unserer Orderausführungsgrundsätze (in der zeitweise geänderten Fassung) platziert und ausgeführt. Genauere Angaben dazu sind auf dem Online-Portal verfügbar (Richtlinien zur bestmöglichen Orderausführung). Unsere Richtlinien zur bestmöglichen Orderausführung sind lediglich Grundsätze, sind nicht Bestandteil des Vertrags, sind nicht als vertraglich verbindlich beabsichtigt und legen uns keine Verpflichtungen auf und haben nicht den Zweck, uns Verpflichtungen aufzuerlegen, die wir nicht auch sonst entweder gemäß dem Vertrag oder den CySEC-Regeln hätten.

2.9. Wir behalten uns das Recht vor, alle oder jegliche unserer Handelsdienstleistungen (vollständig oder teilweise) zeitweise oder dauerhaft mit oder ohne Benachrichtigung zu ändern, zu unterbrechen oder einzustellen. Sie stimmen zu, dass wir weder Ihnen noch gegenüber einer Drittpartei (für die Sie eventuell agieren) für eine Änderung, Unterbrechung oder Einstellung jeglicher unserer Handelsdienstleistungen verantwortlich oder haftbar sind.

2.10. Im Rahmen unserer Dienstleistungen bieten wir eine Visa-Debitkarte "Admiral Markets" und ein E-Geld-Konto an, die aus E-Geld-Dienstleistungen bestehen, die von der UAB "Finansinės paslaugos "Contis", Firmencode 304406236, eingetragen im Register der juristischen Personen der Republik Litauen, mit Hauptsitz in Mėnulio g. 11-101, Vilnius, Litauen, und im Besitz der Lizenz für E-Geld-Institute Nr. 53, vom 23-07-19, ausgestellt von der Bank of Lithuania, sind. Sie können die Dienstleistungen, auf die in dieser Klausel 2.10 Bezug genommen wird, über unsere Website (https://admiralmarkets.com/de?regulator=cysec) oder in dem entsprechenden Bereich der Online-Dienste beantragen, jedoch bitten wir Sie dringend, vor der Beantragung die geltenden Bedingungen zu lesen, die in unserem Kundenportal zu finden sind.

3. Kurse

3.1. Wir teilen Ihnen jeweils den „Geldkurs“ und den „Briefkurs“ für jedes der über die Online-Dienste & Handelssoftware angebotenen Produkte mit. Für jede Transaktion kann eine Provision anfallen, über die Sie in den Online-Diensten informiert werden.

3.2. Jeder im Rahmen der Online-Dienste veröffentlichte Kurs ist entweder bis zu seinem Ablaufzeitpunkt oder, falls zutreffend, bis zu dem Zeitpunkt gültig, zu dem wir ihn auf andere Art entweder stornieren oder zurückziehen, je nachdem, welcher Zeitpunkt früher liegt. Jeder Kurs ist für Sie zum Eingehen einer Transaktion mit oder durch uns verfügbar, bis zu einem Kapitalbetrag, der einen von uns bestimmten und auf dem Online-Portal veröffentlichten oder Ihnen auf andere Art mitgeteilten Maximalbetrag nicht überschreitet.

3.3. Sie erkennen an, dass die Ihnen von uns angebotenen Kurse und Maximalbeträge sich eventuell von Kursen und Maximalbeträgen unterscheiden, die unseren anderen Kunden zur Verfügung gestellt werden, und ohne Benachrichtigung zurückgezogen oder geändert werden können. Wir können nach unserem ausschließlichen freien Ermessen und ohne Benachrichtigung an Sie jeden von uns veröffentlichten Kurs unverzüglich ändern, zurückziehen oder es ablehnen, zu diesem Kurs zu handeln, oder das Bereitstellen von Kursen für einige oder alle Produkte und für einige oder alle Liefer- und Abwicklungstermine jederzeit völlig einstellen (Falls Sie beispielsweise von uns ein Angebot zu einem bestimmten Kurs akzeptiert oder eine Order zu einem bestimmten Kurs eingereicht haben, können wir den Kurs, zu dem Ihre Order tatsächlich ausgeführt wird, nicht garantieren. Dies ist allgemein als „Slippage“ bekannt. Wir werden jedoch einen einheitlichen Ansatz verfolgen. Somit wirkt sich diese „Slippage“ manchmal zu unseren und manchmal zu Ihren Gunsten aus).

4. Orders, Transaktionen und offene Positionen

4.1. Soweit von uns nicht anders vereinbart, müssen uns alle Orders auf elektronischem Weg über das Online-Portal/Handelssoftware erteilt werden (obwohl wir im Notfall und nach ausschließlichem eigenem Ermessen Anweisungen mit ausreichender Legitimierung per Telefon akzeptieren können).

4.2. Wir können nach unserem ausschließlichen eigenen Ermessen eine Bestätigung für eine Order in einer von uns angegebenen Form anfordern.

4.3. Eine von Ihnen oder in Ihrem Namen an uns erteilte Order ist erst dann wirksam, wenn wir sie tatsächlich erhalten und akzeptiert haben. Sobald eine Order von uns erhalten wurde, kann sie ohne unsere ausdrückliche Einwilligung nicht widerrufen, zurückgezogen oder geändert werden.

4.4. Wir sind berechtigt, in Ihrem Namen auf jede Order oder Anweisung hin zu handeln, von der wir vernünftigerweise glauben, dass diese von Ihnen oder vorgeblich von Ihnen oder von einer anderen Person in Ihrem Namen erteilt wurde, ohne weitere Erkundigungen über die Authentizität der Order oder der Anweisung, oder der Befugnis oder Identität einer solchen Person, die diese Order oder Anweisung erteilt oder zu erteilen vorgibt, anzustellen.

4.5. Wir können es nach eigenem Ermessen ablehnen, eine Order von Ihnen vollständig oder teilweise zu akzeptieren oder es nach Erhalt Ihrer Order ablehnen, daraufhin zu handeln, werden aber in einem solchen Fall angemessene Bemühungen unternehmen, Sie entweder mit oder ohne Angabe von Gründen über eine solche Ablehnung zu benachrichtigen. Darüber hinaus gilt eine Order, die aus jeglichem Grund von uns nicht auf eine Art erhalten wird, die eine Bearbeitung ermöglicht, einschließlich aufgrund eines Ausfalls der Online-Dienste beim Akzeptieren oder Bearbeiten einer solchen Anweisung, als nicht von uns erhalten.

4.6. Die Ausführung einer Order durch uns stellt einen verbindlichen Vertrag zwischen uns zu den Bedingungen dieser ausgeführten Order dar.

4.7. Die Verfahrensweise für die Ordereingabe ist durch den Online-Dienst/die Handelssoftware vorgegeben.

4.8. Sie erkennen an, dass Sie nach der Ausführung einer Transaktion allein für die Aufnahme und das Fortführen von Kontakt mit uns und für die Überwachung offener Positionen und das rechtzeitige Erteilen etwaiger weiterer Anweisungen verantwortlich sind. Im Fall eines Versäumnisses, dies zu tun, können wir nicht zusichern, dass es uns möglich sein wird, Sie zu kontaktieren, und wir übernehmen Ihnen gegenüber keine Verantwortung oder Haftung für einen Verlust, der aufgrund Ihres Versäumnisses, uns zu kontaktieren, erlitten wird (oder vorgeblich erlitten wird).

4.9. Sie willigen ein, ausreichende Aufzeichnungen zu führen, um die Art der eingereichten Order und die Zeit, zu der diese Order eingereicht wurde, zu zeigen.

4.10. Wir können nach unserem ausschließlichen eigenen Ermessen von Ihnen fordern, die Anzahl der Orders, die Sie uns erteilen, oder die Anzahl oder den Wert offener Positionen, über die Sie zu jeglicher Zeit verfügen, zu beschränken, und/oder Ihnen nur das Eingehen von Glattstellungstransaktionen („Close Only“) zu gestatten, oder wir können eine beliebige oder mehrere Positionen ausbuchen oder Transaktionen zurückbuchen, um dafür zu sorgen, dass etwaige von uns auferlegte Positionslimits eingehalten werden.

4.11. Falls Sie eine Stop-Loss-Order platzieren und mit Verlust ausgestoppt werden, müssen Sie das Defizit auf Ihrem Konto innerhalb eines Geschäftstages decken (der Begriff "Geschäftstag" ist als ein Tag zu verstehen, an dem die Banken in der Republik Zypern für den allgemeinen Geschäftsverkehr geöffnet sind). Wir können jedoch nach eigenem Ermessen einen längeren Zeitraum vereinbaren. Wenn Sie als Retail Client eingestuft sind, profitieren Sie in einem solchen Fall gegebenenfalls von der Negative Account Balance Protection Policy, den Schutzregelungen im Fall von Negativsalden, die in Abschnitt 1.4 genauer beschrieben sind. Wenn Sie als professioneller Kunde eingestuft sind, können wir einwilligen, solche Verluste ganz oder teilweise abdecken (in Übereinstimmung mit unserer Erklärung zum Schutz vor Negativsaldo, die nicht vertraglich bindend ist und nicht Teil des Vertrags ist).

4.12. Ungeachtet einer möglichen Bestimmung, die in diesen Geschäftsbedingungen das Gegenteil besagen könnte, haben Sie keine zusätzliche Zahlungsverpflichtung über die Summe Ihrer Einlagen, die Sie anfänglich für Ihre Transaktionen hinterlegt haben, sofern das gültige und anwendbare Recht oder die Regulierung die Vermarktung oder den Vertrieb der Produkte verbietet, in denen eine zusätzliche Zahlungsverpflichtung besteht (z.B. in der Bundesrepublik Deutschland).

4.13. Falls Angebots- und/oder Ausführungsfehler aufgrund eines Druckfehlers oder eines anderen Fehlers in einem Angebot oder einer Angabe auftreten, sind wir Ihnen gegenüber nicht für daraus entstehende Abweichungen Ihrer Kontosalden verantwortlich oder haftbar. Im Fall eines Angebots- und/oder Ausführungsfehlers behalten wir uns das Recht vor, Orders zu stornieren, Transaktionen zurückzubuchen, Positionen zu schließen und die notwendigen Berichtigungen oder Anpassungen am betroffenen Konto vorzunehmen (einschließlich in Bezug auf etwaige in Klausel 3.3 erwähnte „Slippage“). Ein etwaiger Streitfall, der aufgrund solcher Angebots- oder Ausführungsfehler (einschließlich etwaiger „Slippage“) entsteht, wird von uns nach unserem ausschließlichen eigenen Ermessen beigelegt.

4.14. Falls ein regulierter Markt, eine zentrale Gegenpartei, ein multilaterales Handelsportal/- Software oder eine andere Art von Handelsplattform (die alle jeweils als ein Markt bezeichnet werden) (oder ein dazwischen liegender Broker oder Vertreter, der auf Anweisung eines Markts oder infolge der von einem Markt vorgenommenen Maßnahmen hin handelt) oder eine Aufsichtsbehörde eine Maßnahme ergreift, die eine Transaktion beeinflusst, oder insolvent oder vom Betrieb suspendiert werden lässt, können wir jede Maßnahme ergreifen, die wir nach unserem vernünftigen Ermessen als wünschenswert erachten, um einer solchen Maßnahme oder einem solchen Ereignis zu entsprechen oder um einen infolge einer solchen Maßnahme oder eines solchen Ereignisses erlittenen Verlust zu mindern. Jegliche solche Maßnahme ist für Sie verbindlich. Falls ein Markt oder eine Aufsichtsbehörde eine Erkundigung über eine Ihrer Transaktionen anstellt, willigen Sie ein, mit uns zu kooperieren und von uns angeforderte Informationen unverzüglich zur Verfügung zu stellen.

5. Online-Portal

5.1. Um unser Online-Portal zu benutzen, müssen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort anfordern (Zugangsdaten), die wir zuteilen oder bewilligen. Die Benutzung Ihrer Zugangsdaten wird von uns als die Benutzung unseres Online-Portals durch Sie oder durch jemand anderen mit Ihrem Wissen und Ihrem Einverständnis angesehen.

5.2. In Bezug auf die Zugangsdaten nehmen Sie zur Kenntnis und verpflichten Sie sich, dass:

5.2.1. Sie für die Vertraulichkeit/Geheimhaltung und die Benutzung Ihrer Zugangsdaten verantwortlich sind;

5.2.2. Sie Ihr Passwort in sinnvollen Abständen regelmäßig ändern werden;

5.2.3. Sie, ausgenommen mit unserer vorherigen schriftlichen Einwilligung, Ihre Zugangsdaten keiner anderen Person für jeglichen Zweck bekanntgeben;

5.2.4. wir uns ohne Einschränkung der Allgemeingültigkeit von Klausel 4 auf alle Anweisungen, Orders und sonstigen Mitteilungen verlassen dürfen, die unter Benutzung Ihrer Zugangsdaten eingegeben werden, und Sie an jede daraus resultierende Transaktion oder jede Aufwendung gebunden sind, die in Ihrem Namen eingegangen wird oder entsteht;

5.2.5. Sie uns unverzüglich über die auf unserer Website angegebene Telefonnummer benachrichtigen, falls Ihnen der Verlust, Diebstahl oder die Offenlegung gegenüber einer Drittpartei oder eine unbefugte Benutzung Ihrer Zugangsdaten zur Kenntnis kommt.

5.3. Sie nehmen zur Kenntnis, dass das Online-Portal ausschließlich zur Benutzung durch Sie oder durch andere zur Verfügung gestellt wird, denen Sie die Nutzung des Online-Portals in Ihrem Namen gestattet haben.

5.4. Falls Sie uns mitteilen oder falls wir glauben, dass Ihre Zugangsdaten ohne Ihr Wissen von unbefugten Personen benutzt werden oder von Ihnen ohne unsere Einwilligung gegenüber anderen Personen offengelegt wurden, können wir Ihr Recht zur Benutzung des Online-portals ohne vorherige Benachrichtigung unterbrechen oder aufheben.

5.5. Wir sind Ihnen gegenüber nicht für einen Verlust, eine Verbindlichkeit oder für Kosten jeglicher Art verantwortlich oder haftbar, die aufgrund einer unbefugten Benutzung Ihrer Zugangsdaten oder des Online-Portals entstehen. Sie tragen weiterhin die Verantwortung für alle Verluste, Verbindlichkeiten, Urteile, Prozesse, Klagen, Verfahren, Forderungen, Schadensersatzsummen und Kosten, die infolge oder aufgrund einer Handlung oder Unterlassung seitens einer Person entstehen, die das Online-Portal unter Verwendung Ihrer Zugangsdaten benutzt, ungeachtet dessen, ob Sie die Benutzung genehmigt haben oder nicht, und werden uns auf Ersuchen hin dafür und dagegen entschädigen, schützen und schadlos halten (d. h. Sie sind dafür verantwortlich und werden uns auf Ersuchen hin dafür entschädigen).

5.6. Wir können nach unserem ausschließlich eigenen Ermessen zusätzliche Benutzeridentifikations- und Sicherheitsniveaus einführen und anfordern. Wir können unsere Sicherheitsverfahren jederzeit ändern, und wir werden Sie so schnell wie möglich über neue Verfahren informieren, die für Sie gelten.

5.7. Das Online-Portal ist in der Regel (nötige Wartungsarbeiten vorbehalten) 24 Stunden täglich verfügbar. Weitere Angaben zu den Betriebszeiten & Handelszeiten sind im Online-Portal verfügbar. Um Zweifel vorzubeugen, wird festgehalten, dass wir Ihnen gegenüber keine Verantwortung oder Haftung für jeglichen Zeitraum übernehmen, in dem das Online- Portal (zu den genannten oder zu anderen Zeiten) nicht verfügbar ist.

5.8. Sie sind allein für das Bereitstellen und Warten der Geräte verantwortlich, die Sie zum Zugreifen auf das Online-Portal verwenden, ebenso wie für das Treffen der zum Erhalt vom Zugriff auf das Online-Portal notwendigen Vereinbarungen mit Telekommunikationsanbietern oder, falls Zugriff auf das Online-Portal über einen Drittparteiserver bereitgestellt wird, mit einer solchen Drittpartei. Weder wir noch jegliche Firma, die das Online-Portal wartet, betreibt, besitzt, lizenziert oder uns in Verbindung damit Dienstleistungen zur Verfügung stellt (Dienstleister), erteilt eine Zusicherung oder Gewährleistung der Verfügbarkeit, Nützlichkeit, Eignung oder anderer Eigenschaften des Online-Portals oder solcher Geräte oder Vereinbarungen (d. h. weder wir noch jegliche von uns beauftragte Drittparteien sind Ihnen gegenüber hierfür verantwortlich oder haftbar). Da wir die Stärke des Signals, dessen Empfang oder Routing über das Internet, die Konfiguration Ihrer Geräte oder der einer Drittpartei oder die Zuverlässigkeit ihrer Verbindung nicht kontrollieren, übernehmen wir keine Verantwortung für Kommunikationsausfälle, Verzerrungen oder Verzögerungen bei Ihrem Zugriff auf das Online-Portal über das Internet.

5.9. Um Zweifel vorzubeugen, wird darauf hingewiesen, dass wir Ihnen gegenüber keine Verantwortung oder Haftung (weder vertraglich noch aufgrund unerlaubter Handlung, einschließlich Fahrlässigkeit) für Schäden übernehmen (d. h. Verluste oder Ausgaben oder Ähnliches), die Ihnen eventuell aufgrund von Übertragungsfehlern, technischen Fehlern, Funktionsstörungen, illegalen Eingriffen in Netzwerkgeräte, Überladung des Netzwerks, böswilligem Blockieren des Zugriffs durch Dritte, Internetstörungen, Unterbrechungen oder anderen Fehlern seitens Internetdienstanbietern entsteht. Sie sind für alle Orders verantwortlich, die in Ihrem Namen über das Online-Portal eingegeben werden, und Sie sind uns gegenüber voll für die Begleichung jeder Transaktion verantwortlich und haftbar, die aufgrund solcher Benutzung zustande kommt. Sie nehmen zur Kenntnis, dass der Zugriff auf das Online-Portal aufgrund solcher Systemfehler eingeschränkt oder nicht verfügbar sein kann, und dass wir uns das Recht vorbehalten, nach Benachrichtigung den Zugriff auf das Online-Portal aus diesem Grund zu unterbrechen.

5.10. Wir übernehmen Ihnen gegenüber keine Verantwortung oder Haftung, falls Computerviren, -würmer, Software-Bomben, Hackerangriffe oder Ähnliches über das Online-Portal oder über Software, die wir Ihnen zu Verfügung stellen, um Ihnen die Benutzung des Online-Portals zu ermöglichen, in Ihr Gerät oder Ihre Systeme eindringen, vorausgesetzt, wir haben angemessene Schritte unternommen, um ein solches Eindringen zu verhindern.

5.11. Sie werden dafür sorgen, dass keine Computerviren, -würmer, Software-Bomben oder Ähnliches in unser Computersystem oder Netzwerk eindringen, und Sie sind für jeden Verlust verantwortlich, den wir aufgrund eines solchen Eindringens erleiden und werden uns auf Ersuchen hin dafür oder dagegen entschädigen, schützen und schadlos halten.

5.12. Wir sind Ihnen gegenüber nicht für eine Handlung verantwortlich oder haftbar, die von einem oder auf die Anweisung eines Markts, Clearinghauses oder einer Aufsichtsbehörde hin vorgenommen wurde.

5.13. Verzögerungen in der Internetverbindung und Fehler bei der Kursversorgung führen manchmal zu einer Situation, in der die auf dem Online-Portal/Handelssoftware angezeigten Kurse den zur gegebenen Zeit herrschenden Marktkursen nicht genau entsprechen. Im Fall solcher Verzögerungen und Fehler behalten wir uns das Recht vor, Orders zu stornieren, Transaktionen zurückzubuchen, Positionen zu schließen und die notwendigen Berichtigungen oder Anpassungen am betroffenen Konto vorzunehmen.

5.14. Sie werden das Online-Portal nicht auf die folgenden Arten benutzen, oder dessen Nutzung auf folgende Arten gestatten:

5.14.1. in Verletzung von Gesetzen (jeglicher Gerichtsbarkeit), Vorschriften oder den CySEC-Regeln (einschließlich von Regeln über Marktmissbrauch) oder den Regeln jeglicher anderen Aufsichtsbehörden, denen Sie oder wir unterliegen;

5.14.2. auf jegliche Art (einschließlich ohne Einschränkung durch Bekanntgeben von Informationen auf dem Online-Portal, falls diese Möglichkeit verfügbar ist), die verleumderisch, obszön, beleidigend, anstößig oder bedrohlich ist oder die geistigen Eigentumsrechte verletzt oder gegen Vertraulichkeitsverpflichtungen verstößt, oder die auf andere Art illegal oder gesetzeswidrig ist;

5.14.3. zur Einführung eines Softwarevirus oder eines anderen störenden Programms oder zum Durchführen einer Handlung, die dem Online-Portal Schaden zufügen oder dazu führen würde, dass es nicht mehr zur Nutzung durch andere verfügbar ist;

5.14.4. zum Anwerben oder zur Unterstützung anderer Websites, das Online-Portal mit oder ohne vorherige schriftliche Einwilligung direkt zu „framen“ oder per Hypertext-Link darauf zu verlinken; oder

5.14.5. auf jegliche Art, die wir nicht genehmigt haben, oder die auf andere Art gegen diesen Vertrag verstößt.

5.15. Wir gestatten keine Nutzung des Online-Portals für unlautere Arbitragegeschäfte oder um auf andere Art Verzögerungen im Internet auszunutzen, oder zur Nutzung von anderem manipulativen oder missbräuchlichen Verhalten (wie beispielsweise die Verbreitung falscher oder irreführender Marktinformationen durch Medien, einschließlich durch das Internet, oder durch andere Mittel mit der Absicht, den Kurs eines Produkts oder des zugrundeliegenden Eigentums oder Wertes zu ändern), das das faire und ordnungsgemäße Handeln auf dem Online-Portal beeinträchtigen könnte.

5.16. Wir veröffentlichen auf dem Online-Portal regelmäßig Systemaktualisierungen, für Kunden verfügbare Funktionen sowie Informationen, Erklärungen und Warnungen zu unseren Dienstleistungen. Eventuell schicken wir diese Informationen auch an Ihre E-Mail-Adresse. Sie verpflichten sich, derartige Mitteilungen bei Veröffentlichung oder Erhalt zu lesen, sich regelmäßig mit diesen Informationen vertraut zu machen und uns unverzüglich über jeglichen Widerspruch gegen solche Informationen zu benachrichtigen.

5.17. Sie sind dafür verantwortlich, ein geeignetes Gerät, einen Mechanismus oder ein System (Gerät) zu besorgen und zu benutzen, dass Ihnen das Nutzen des Online-Portals ermöglicht, und Sie sind für die Installation und korrekte Benutzung eines etwaigen Virenerkennungs -oder -scanprogramms zuständig. Die Installation und Nutzung einer solchen Software können wir zeitweise einfordern.

5.18. Beim Benutzen des Online-Portals müssen Sie:

5.18.1. dafür sorgen, dass Ihr Gerät funktionsfähig gehalten wird und für die Nutzung mit dem Online-Portal kompatibel ist;

5.18.2. die Tests durchführen und uns die Informationen angeben, die wir in angemessener Weise als notwendig erachten, um festzustellen, dass Ihr Gerät den Anforderungen entspricht, die wir Ihnen gegebenenfalls mitteilen können;

5.18.3. regelmäßige Virenüberprüfungen vornehmen;

5.18.4. uns unverzüglich über unbefugten Zugriff aus das Online-Portal oder jede unbefugte Transaktion oder Anweisung informieren, die Ihnen bekannt ist oder die Sie vermuten, und, falls Ihnen dies möglich ist, das Beenden dieser unbefugten Benutzung veranlassen; und

5.18.5. das Gerät, über das Sie auf das Online-Portal zugegriffen haben, zu keiner Zeit unbeaufsichtigt oder von jemand anderem benutzen lassen, bis Sie sich aus dem Online-Portal ausgeloggt haben.

5.19. Falls Sie einen Sachmangel, eine Funktionsstörung oder einen Virus im Online-Portal bemerken, werden Sie uns unverzüglich über diesen Mangel, diese Funktionsstörung oder diesen Virus informieren und jegliche Nutzung des Online-Portals einstellen, bis Sie von uns die Erlaubnis erhalten haben, die Nutzung wiederaufzunehmen.

5.20. Alle Rechte an Patenten, Urheberrechten, Designrechten, Handelsmarken und andere geistige Eigentumsrechte (sowohl angemeldete als auch nicht angemeldete) in Bezug auf das Online-Portal verbleiben bei uns oder unseren Lizenzgebern. Sie werden das Online-Portal oder Teile davon nicht kopieren, stören, manipulieren, ändern, abändern oder modifizieren, es sei denn, dies wurde ausdrücklich schriftlich von uns gestattet; das Online-Portal nicht dekompilieren oder demontieren; noch vorgeben, jegliche der Vorgenannten zu tun oder erlauben, dass dies getan wird, ausgenommen soweit solche Handlungen ausdrücklich gesetzlich gestattet sind. Etwaige Kopien des Online-Portals, die in Ihrem Namen dem Gesetz entsprechend angefertigt werden müssen, unterliegenden Geschäftsbedingungen des Vertrags. Sie müssen dafür sorgen, dass alle Handelsmarken sowie Hinweise zum Urheberrecht und zu Rechtsbegrenzungen des Lizenzgebers auf allen Kopien wiedergegeben sind. Falls Sie über das Online-Portal Daten, Informationen oder Software erhalten, zu deren Erhalt Sie dem Vertrag entsprechend nicht berechtigt sind, werden Sie uns unverzüglich benachrichtigen und diese Daten, Informationen oder Software auf keine Art benutzen.

5.21. Wir können das Online-Portal mit angemessener schriftlicher Benachrichtigung an Sie unterbrechen oder dauerhaft zurückziehen.

5.22. Wir haben das Recht, eigenmächtig und unverzüglich ohne vorherige Benachrichtigung Ihre Fähigkeit zum Nutzen des Online-Portals oder eines Teils davon zu unterbrechen oder dauerhaft zurückzuziehen, falls wir dies nach eigenem Ermessen und in gutem Glauben für notwendig oder ratsam halten. Wir können dies beispielsweise tun, falls Sie ein CySEC-Gesetz oder ein weiteres gültiges Gesetz oder eine Vorschrift nicht befolgen oder Vertragsbestimmungen brechen.

6. Missbräuchliche Handelsstrategien & Verbotene Handelstechniken - Marktmissbrauch

Missbräuchliche Handelsstrategien: Internet-, sowie Verbindungsverzögerungen und Fehler führen manchmal zu einer Situation, in der der in unserer Online-Portal angezeigte Kurs nicht genau den Marktkursen entspricht. Das Unternehmen gestattet keine absichtlichen Praktiken, die diesen Umstand ausnutzen und/oder missbräuchliche Handelspraktiken in unserem Online-Dienst. Transaktionen, die auf Preislatenzmöglichkeiten beruhen, können von uns ohne vorherige Ankündigung widerrufen werden. Wir behalten uns das Recht vor, die notwendigen Korrekturen oder Anpassungen auf dem betreffenden Konto ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen. Konten, die sich auf Gaming, Glücksspiel und/oder missbräuchliche Strategien stützen, können nach unserem alleinigen Ermessen von unserem Eingreifen und unserer Genehmigung der Aufträge abhängig gemacht werden. Jegliche Streitigkeiten, die sich aus solchen Quotierungs- oder Ausführungsfehlern ergeben, werden von unserer Geschäftsleitung nach eigenem und absolutem Ermessen entschieden.

Umgehungsmethoden und Reverse Engineering: Sie verstehen und erklären sich damit einverstanden, dass Sie nicht unrechtmäßig auf Sicherheitsmaßnahmen, die das Unternehmen auf seine Online-Dienste und/oder Computersysteme angewandt hat, zugreifen oder versuchen werden, sich Zugang zu verschaffen, diese rückzuentwickeln oder anderweitig zu umgehen. Sollten wir nach unserem alleinigen Ermessen feststellen, dass Sie gegen diesen Abschnitt verstoßen, behalten wir uns das Recht vor, alle uns angemessen erscheinenden Maßnahmen zu ergreifen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die vollständige Sperrung des Zugangs zu unserer Online-Einrichtung, die Sperrung und/oder den Entzug Ihrer Zugangscodes und/oder die Kündigung Ihres Kontos. Unter diesen Umständen behalten wir uns das Recht vor, alle Gewinne und/oder Einnahmen, die direkt oder indirekt durch die Ausübung einer solchen verbotenen Handelsaktivität erzielt wurden, zu beschlagnahmen, und wir sind berechtigt, alle interessierten Dritten über Ihren Verstoß gegen diesen Abschnitt zu informieren; wir haben und werden weiterhin alle erforderlichen Tools entwickeln, um den betrügerischen und/oder unrechtmäßigen Zugang und die Nutzung unserer Online-Einrichtung zu identifizieren; alle Streitigkeiten, die sich aus einer solchen betrügerischen und/oder ungesetzlichen Handelsaktivität ergeben, werden von uns nach unserem alleinigen und absoluten Ermessen in der Art und Weise gelöst, die wir als die fairste für alle Beteiligten erachten; diese Entscheidung ist endgültig und/oder bindend für alle Teilnehmer. Es wird hierzu keine Kompromissverhandlungen geben.

Künstliche Intelligenz nutzende Software: Es ist Ihnen untersagt, Software zu verwenden, deren Zweck nach unserem alleinigen Ermessen darin besteht, irgendeine Art von Analyse mit künstlicher Intelligenz auf unsere Online-Einrichtung und/oder Computersysteme im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Dienste anzuwenden; für den Fall, dass wir nach eigenem Ermessen feststellen, dass eine solche Software mit künstlicher Intelligenz verwendet wurde oder verwendet wird, behalten wir uns das Recht vor, alle Maßnahmen zu ergreifen, die wir für angemessen halten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die vollständige Sperrung des Zugangs zu unserer Online-Einrichtung, die Sperrung und/oder den Widerruf Ihrer Zugangsdaten und/oder die Kündigung Ihres Kontos. Unter diesen Umständen behalten wir uns das Recht vor, alle Gewinne und/oder Einnahmen, die direkt oder indirekt durch die Ausübung einer solchen verbotenen Handelsaktivität erzielt wurden, zu beschlagnahmen, und wir sind berechtigt, alle interessierten Dritten über Ihren Verstoß gegen diesen Abschnitt zu informieren; wir haben und werden weiterhin alle erforderlichen Tools entwickeln, um den betrügerischen und/oder ungesetzlichen Zugang und die Nutzung unserer Online-Einrichtung zu identifizieren; alle Streitigkeiten, die sich aus einer solchen betrügerischen und/oder ungesetzlichen Handelsaktivität ergeben, werden von uns nach unserem alleinigen und absoluten Ermessen auf die Art und Weise gelöst, die wir als die fairste für alle Beteiligten erachten; diese Entscheidung ist endgültig und/oder für alle Teilnehmer bindend; es wird kein Schriftverkehr geführt. Es wird hierzu keine Kompromissverhandlungen geben.

Änderungen der Marktbedingungen: Bitte beachten Sie, dass wir nicht verpflichtet sind, mit Ihnen in Kontakt zu treten, um Sie über angemessene Maßnahmen im Hinblick auf Änderungen der Marktbedingungen (einschließlich, aber nicht begrenzt auf Marktstörungen) oder anderweitig zu beraten. Sie erkennen an, dass der außerbörsliche Markt (over the counter, OTC) für gehebelte Finanzinstrumente hochspekulativ und volatil ist und dass Sie nach der Ausführung einer Transaktion allein dafür verantwortlich sind, den Kontakt mit uns herzustellen und aufrechtzuerhalten, offene Positionen zu überwachen und sicherzustellen, dass alle weiteren Anweisungen rechtzeitig erteilt werden. Im Falle eines Versäumnisses übernehmen wir keine Haftung für Verluste, die infolge eines Versäumnisses Ihrerseits, uns zu kontaktieren, entstanden sein sollen.

Entschädigung: Ungeachtet anderer Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen und/oder anderer Vereinbarungen zwischen uns und Ihnen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Vereinbarung, stimmen Sie zu, uns zu entschädigen und schadlos zu halten von und gegen jegliche Haftung, Verluste, Schäden, Kosten und Ausgaben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Rechtsberatungsgebühren und -kosten, die in Verbindung mit und/oder direkt oder indirekt im Zusammenhang mit einem betrügerischen und/oder unrechtmäßigen Zugriff und einer unrechtmäßigen Nutzung unserer Online-Einrichtung durch Sie und/oder deren Verhinderung und/oder Behebung entstanden sind, vorausgesetzt, dass solche Verbindlichkeiten, Verluste, Schäden, Kosten und Ausgaben ohne Ihre grobe Fahrlässigkeit, Betrug oder vorsätzliche Unterlassung nicht entstanden wären.

MARKTMISSBRAUCH

Wenn wir eine Transaktion in Ihrem Namen ausführen, können wir Ihren Auftrag zum Kauf oder Verkauf des betreffenden Produkts oder Wertpapiers an Wertpapierbörsen (je nach Fall) oder direkt bei bestimmten Finanzinstituten (je nach Fall) platzieren. Dies hat zur Folge, dass, wenn Sie Aufträge über oder mit uns erteilen, Ihre Transaktionen zusätzlich zu den Auswirkungen auf die von uns gestellten Kurse auch Auswirkungen auf den externen Markt für dieses Instrument haben können. Dies kann die Möglichkeit eines Marktmissbrauchs schaffen, und der Zweck dieses Abschnitts ist es, einen solchen Missbrauch zu verhindern.

Sie erklären und garantieren uns zum Zeitpunkt des Abschlusses dieser Vereinbarung und jedes Mal, wenn Sie eine Transaktion durchführen oder uns eine andere Anweisung geben, dass:

  • Sie keine Transaktion über oder mit uns tätigen werden und dies auch nicht bereits getan haben, wenn diese dazu führen würde, dass Sie oder andere, mit denen Sie gemeinsam handeln, ein Interesse am Preis des Finanzinstruments haben, das dem Betrag eines meldepflichtigen Interesses an dem Instrument entspricht oder diesen übersteigt;
  • Sie keine Transaktion platzieren, und keine solche bereits platziert haben die in Verbindung mit dem Folgenden steht:
    • einer Platzierung, Emission, Ausschüttung oder einem anderen, vergleichbaren Ereignis;
    • einem Angebot, einer Übernahme, einer Fusion oder einem anderen, vergleichbaren Ereignis; oder
    • jegliche Aktivitäten im Zusammenhang mit Unternehmensfinanzierung.
  • Sie werden keine Transaktionen durchführen und haben keine Transaktionen durchgeführt, die gegen ein Gesetz oder eine Verordnung verstoßen, die Insiderhandel, Marktmanipulation oder eine andere Form von Marktmissbrauch oder Marktfehlverhalten verbietet.
  • Sie werden zu jeder Zeit in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Gesetzen, Regeln und Vorschriften (einschließlich, aber nicht beschränkt auf, dem CySEC-Gesetz) agieren.

Für den Fall, dass Sie eine Transaktion platzieren oder anderweitig gegen die Zusicherungen und Garantien in diesem Abschnitt oder einem anderen Abschnitt dieser Geschäftsbedingungen verstoßen oder wir berechtigten Grund zu der Annahme haben, dass Sie dies getan haben, können wir zusätzlich zu allen Rechten, die wir gemäß diesen Geschäftsbedingungen haben, die Transaktion(en) gegen Sie geltend machen, wenn es sich um eine/mehrere Transaktion(en) handelt, die dazu führt, dass Sie uns Geld schulden; und/oder alle Ihre Transaktionen als ungültig behandeln, wenn es sich um Transaktionen handelt, es sei denn, Sie erbringen innerhalb von dreißig (30) Kalendertagen nach unserer Aufforderung zum Nachweis den schlüssigen Beweis, dass Sie tatsächlich keine Verstöße gegen die Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen, falsche Angaben oder Zusicherungen begangen haben.

Sie erkennen an und bestätigen, dass es für Sie unzulässig wäre, mit einem Produkt oder Wertpapier zu handeln, wenn der einzige Zweck einer solchen Transaktion darin bestünde, den von uns gestellten Preis zu manipulieren, und Sie verpflichten sich, keine derartigen Transaktionen durchzuführen.

Wir sind berechtigt (und in einigen Fällen verpflichtet), Einzelheiten zu jeder Transaktion oder Anweisung an die zuständige Aufsichtsbehörde zu melden. Sie können ebenfalls verpflichtet sein, entsprechende Angaben zu machen, und Sie erklären sich bereit, dies zu tun, wenn erforderlich.

7. Transaktionsbestätigungen und Kontoauszüge

7.1. Nach der Ausführung einer Order für Ihr Konto bestätigen wir diese Transaktion (gesammelt mit eventuellen weiteren Transaktionen des Tages) am oder vor dem nächsten Geschäftstag nach der Ausführung über das Online-Portal oder per E-Mail (Bestätigung), jedoch hat ein Versäumnis, dies zu tun, keine Auswirkung auf die Gültigkeit der Transaktion.

7.2. Angaben über Ihre Positionen und Kontoaktivität stellen wir, ebenfalls als freiwillige Serviceleistung per E-Mail, am ersten Tag jedes Monats jeweils für die Aktivität des vorherigen Monats über das Online-Portal zur Verfügung. Kontoinformationen können Bestätigungen, Gewinn- und Verlustaufstellungen und andere Informationen beinhalten, die laut den CySEC-Regeln verfügbar zu machen sind (gemeinsam die Kontoinformationen). Das Bereitstellen von Kontoinformationen über das Online-Portal oder per E-Mail gilt als Zustellung von Bestätigungen und Kontoauszügen. Wir können Kontoinformationen nach unserem ausschließlichen eigenen Ermessen jederzeit zurückziehen oder ändern. Sie stimmen zu, dass wir nicht verpflichtet sind, Bestätigungen als Ausdruck auf Papier verfügbar zu machen. Die über das Online-Portal oder per E-Mail zugestellten Kontoinformationen (ausgenommen falls offenkundig falsch) gelten als beweiskräftiger Beleg Ihrer Transaktionen und sind für Sie verbindlich, falls nicht unverzüglich bei Erhalt Einwand erhoben und schriftlich bestätigt wird (einschließlich per E-Mail oder ähnlicher elektronischer Post) und dies (in jedem Fall) nicht später als einen Geschäftstag nach Zustellung der Kontoinformationen über das Online-Portal oder per E-Mail geschieht (hilfsweise „unverzüglich“).

8. Einwilligung in elektronische Kommunikation

Sie willigen ein, über elektronische Medien zu kommunizieren. Im vom gültigen zypriotischen Gesetz gestatteten Umfang werden über das Online-Portal oder über elektronische Medien übersendete Mitteilungen als jeder rechtlichen Anforderung, dass eine Mitteilung unterschrieben und in schriftlicher Form ergehen soll, entsprechend behandelt.

9. Margin

9.1. Sie werden uns Geldbeträge in der Höhe und Form, die wir nach ausschließlichem eigenen Ermessen anfordern können, in Bezug auf und als Sicherheit für Ihre tatsächlichen, künftigen und Eventual- oder möglichen Verbindlichkeiten uns gegenüber (Verbindlichkeiten) zur Verfügung stellen und überlassen (Margin). Wir können unsere Marginanforderungen jederzeit ändern. Es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass Sie jederzeit über die Margin-Anforderungen der Online-Dienste für die angebotenen Instrumente informiert sind.

9.2. Die Anforderung einer Margin muss in der von uns (nach unserem ausschließlichen eigenen Ermessen) angegebenen Währung und im von uns angegebenen Zeitraum erfüllt werden, oder, falls kein Zeitraum angegeben ist, unverzüglich. Eine Marginforderung schließt andere nicht aus. Eine Margin ist in bar oder in anderer Form bereitzustellen, wie von uns vereinbart oder akzeptiert. Wenn Sie ein Retail Trader sind, wird die Marge in bar/Geldmitteln bereitgestellt.

9.3. Sie sind dafür verantwortlich, jederzeit geeignete Regelungen für den Erhalt und die Mitteilung von Informationen zur Margin mit uns aufrechtzuerhalten. Falls Sie uns innerhalb des erforderlichen Zeitraums nicht ausreichend Margin zur Verfügung stellen, können wir Ihre offenen Positionen automatisch ausbuchen und sind berechtigt, unsere Rechte gemäß Klausel 21 im Folgenden auszuüben.

9.4. Soweit von uns nicht anders vereinbart, stellen Sie uns alle Margins dem Vertrag entsprechend zur Verfügung als eine fortlaufende Sicherheit für Ihre Verbindlichkeiten gemäß dem oder im Rahmen des Vertrags (einschließlich im Rahmen jeder Transaktion, die zeitweise vom Vertrag geregelt ist).

9.5. Sie willigen ein, die weiteren Urkunden zu unterzeichnen und weitere Maßnahmen zu ergreifen, die wir in angemessener Weise anfordern können, um unser Sicherheitsinteresse auf die Margin zu vervollständigen, als ihr Eigentümer eingetragen zu werden oder das rechtliche Eigentum an ihr zu erhalten, um die Verbindlichkeiten weiter abzusichern und um uns zu ermöglichen, unsere Rechte auszuüben.

9.6. Sie dürfen Eigentum, das unserem Sicherungsrecht unterliegt, nicht ohne unsere vorherige Einwilligung zurückziehen oder ersetzen.

9.7. Falls der Vertrag endet, sind wir nicht zur Rückzahlung von Bar-Margen in dem Umfang verpflichtet, in dem Sie uns Verbindlichkeiten schulden oder eventuell schulden. Beim Ermitteln der Beträge der Bar-Margin, Ihrer Verbindlichkeiten und unserer Verpflichtungen Ihnen gegenüber können wir die von uns als angemessen befundenen Methoden (einschließlich Beurteilungen der künftigen Markt- und Wertbewegungen) dem gültigen CySEC-Gesetz entsprechend anwenden.

10. Abwicklungsdatum, Anweisungen für Verlängerungen und Ausgleichstransaktionen

10.1. Alle zum Ende jedes Geschäftstages gehaltenen Positionen können einer automatischen Verlängerung („Rollover“) unterliegen. Wir können Ihnen Übernachthaltegebühren („Swaps“) für jede solche verlängerte Position berechnen. Die von uns berechneten Gebühren/Swaps werden im Rahmen des Online-Dienstes veröffentlicht.

10.2. Zusätzlich zu Klausel 10.1, in Ermangelung eindeutiger und rechtzeitiger Anweisungen von Ihnen willigen Sie ein, dass wir zum Schutz Ihrer und unserer Interessen befugt sind, nach unserem ausschließlichen Ermessen und auf Ihre Kosten am Ende jedes Geschäftstages jegliche offene Position zu schließen, alle oder jegliche offene Position(en) zu verlängern oder auszugleichen, Ausgleichstransaktionen einzugehen oder in Ihrem Namen eine Lieferung zu veranlassen oder entgegenzunehmen, zu den Bedingungen und mit den Methoden, die wir unter den Umständen als angemessen erachten.

10.3. Um Zweifeln vorzubeugen wird festgehalten, dass wir keine Lieferung einer zutreffenden zugrundeliegenden Investition oder eines Produkts veranlassen werden, die oder das an jegliches Produkt gebunden ist (einschließlich einer Fremdwährung), es sei denn, wir halten es für notwendig, oder falls wir ansonsten schriftlich mit Ihnen vereinbart haben, dies zu tun, und dementsprechend werden, solange solche Vereinbarungen nicht von uns getroffen wurden, etwaige offene Positionen (falls zutreffend) geschlossen und der entstehende Gewinn oder Verlust Ihrem Konto bei uns gutgeschrieben oder belastet.

11. Kundengelder

11.1. Die Klausel 11 ist für Sie gültig, es sei denn, wir haben Ihnen mitgeteilt, dass wir Sie als einen „Professional Client“ behandeln werden, und dass außerdem die Bedingungen von Klausel 12 für Sie für alle oder jegliche Ihrer Nutzungen unserer Dienstleistungen gelten.

11.2. Jegliche Geldmittel, die wir von Ihnen erhaltenen haben, werden auf einem Konto bei uns oder bei einer von uns genehmigten Bank aufbewahrt und gemäß den CySEC-Regeln über Kundengelder von unseren eigenen Mitteln getrennt (segregierte Kundengelder).

11.3. Wir zahlen Ihnen keine Zinsen auf Ihr von uns verwahrtes Geld, und durch das Eingehen des Vertrags bestätigen Sie, dass Sie auf jedes Anrecht auf Zinsen für solche Gelder, entweder gemäß den CySEC-Regeln oder anderweitig, verzichten.

11.4. Eventuell bewahren wir von Ihnen an uns gezahlte Gelder bei Banken außerhalb der Republik Zypern auf. Das für eine solche Bank geltende rechtliche und aufsichtsrechtliche System wird sich von dem der Republik Zypern unterscheiden, und im Fall der Insolvenz oder eines ähnlichen Ausfalls der Bank wird Ihr Geld eventuell anders behandelt als dies der Fall wäre, wenn das Geld in der Republik Zypern verwahrt würde. Wir sind Ihnen gegenüber nicht für die Zahlungsfähigkeit, Handlungen oder Unterlassungen einer Bank oder anderen Drittpartei verantwortlich oder haftbar, die entsprechend dieser Klausel 11 Geld verwahrt.

11.5. Wir sind befugt, Geld auf Ihrem Konto (einschließlich für die Margin) in und aus Fremdwährungen zu einem Wechselkurs umzurechnen, der von uns beruhend auf den zur gegebenen Zeit geltenden Geldmarktkursen ermittelt wird. Unter diesen Umständen sind wir Ihnen gegenüber nicht für jeglichen Verlust verantwortlich oder haftbar, den Sie infolge einer solchen Maßnahme erleiden (wir werden jedoch angemessene Bemühungen unternehmen, nur die Mittel umzurechnen, die notwendig sein können, Verbindlichkeiten im Hinblick auf relevante Transaktionen zu decken).

11.6. Falls uns von Ihnen geschuldete Verpflichtungen fällig und an uns zahlbar sind, können wir eventuell gemäß den CySEC-Regeln über Kundengelder den Teil des in Ihrem Namen verwahrten Geldes nicht mehr länger als Kundengelder behandeln, der dem Betrag dieser Verpflichtungen entspricht. Sie stimmen zu, dass wir dieses Geld zur vollständigen oder teilweisen Begleichung aller oder eines Teils der Verpflichtungen anwenden dürfen, die fällig und an uns zahlbar sind. Für die Zwecke dieser Klausel 11 werden solche Verpflichtungen ohne Benachrichtigung oder Forderung unsererseits unverzüglich fällig und zahlbar, wenn Sie von Ihnen oder in Ihrem Namen eingegangen wurden.

11.7. Sie stimmen zu, dass wir berechtigt sind, von Ihnen bei uns verwahrtes Geld zur vollständigen oder teilweisen Erfüllung aller oder eines Teils jeglicher Verpflichtungen anzuwenden, die fällig und an uns zahlbar sind.

11.8. Sollten innerhalb von 24 Monaten, angefangen ab dem nächsten Tag nach Ihrem letzten Trade, keine Trading-Aktivitäten auf Ihrem Konto, oder einem Ihrer Konten, festzustellen sein, wird ein Inaktivitätsentgelt entsprechend unserer Preisliste erhoben. Diese Inaktivitätsgebühr oder dieses Entgelt wird monatlich von Ihrem Kontoguthaben abgezogen. Bitte beachten Sie, dass die Inaktivitätsgebühr für jedes einzelne inaktive Konto erhoben wird. Mit anderen Worten wird diese Gebühr pro Konto und nicht pro Kunde erhoben. Vor Beginn des Kostenabzugs werden wir angemessene Schritte unternehmen, Sie in Bezug auf die anstehende Kostenbelastung zu kontaktieren und auf den Umstand aufmerksam zu machen. Bitte beachten Sie, dass es in Ihrer alleinigen Verantwortung liegt, Ihre Kontaktdaten, die Sie uns mitgeteilt haben, immer auf dem aktuellen Stand zu halten. Wir werden Ihr(e) inaktive(s) Handelskonto(-en) nicht belasten, wenn Sie keinen positiven Saldo haben. Ihr Handelskontostand wird hierdurch nicht unter Null reduziert. Sollte Ihr positiver Saldo geringer sein als die monatliche Inaktivitätsgebühr, ziehen wir den vollen Restbetrag des Guthabens auf Ihrem/ Ihren Handelskonto/-en ab. Alle Handelskonten, die mehr als 24 Monate inaktiv waren und einen Saldo von Null haben oder erreichen, werden archiviert. Sollten Sie sich entscheiden, Ihr Handelskonto durch erneutes Handeln zu reaktivieren, wird die Inaktivitätsgebühr für bis zu drei vorangegangene Monate, in denen ein Abzug erfolgt ist, auf Ihr Konto zurückerstattet. Sollten Sie sich für eine der genannten Rückerstattung(en) qualifizieren, wird diese auf Kontobasis vorgenommen.

12. Vereinbarungen zur vollständigen Übertragung von Besitzansprüchen

12.1. Diese Klausel ist nicht für Sie gültig, es sei denn, wir haben Ihnen mitgeteilt, dass wir Sie als einen „Professional Client“ behandeln werden, und dass außerdem die Bedingungen dieser Klausel für Sie und für alle oder jegliche Ihrer Nutzungen unserer Dienstleistungen gelten.

12.2. Nach angemessener Offenlegung der Risiken durch uns Ihnen gegenüber können Sie und wir gesondert vereinbaren, dass:

a. wir kein Geld halten werden, das Sie in Übereinstimmung mit dem CySEC-Gesetz auf Ihr Konto einzahlen; und

b. Sie uns den vollständigen Besitzanspruch an jeglichen an uns überwiesenen Mitteln (einschließlich Margin) übertragen, unbelastet und ohne Pfandrecht, Anspruch, Abgabe, Belastung oder anderen Sicherheitsansprüchen jeglicher Art, wie von uns zum Zweck der Absicherung oder Abdeckung Ihrer aktuellen oder künftigen, tatsächlichen oder Eventual- oder voraussichtlichen Verpflichtungen uns gegenüber angefordert (Mittel mit übertragenem Besitzanspruch). Da bei der Überweisung an uns Mittel mit übertragenem Besitzanspruch zu unserem vollständigen Eigentum werden, behalten Sie keinerlei Eigenkapital, Recht, Besitzanspruch oder Interesse an solchen Mitteln mit übertragenem Besitzanspruch; wir können mit dem Geld eigenverantwortlich umgehen, und Sie gelten als allgemeiner Gläubiger von uns. Der Übereignungsvertrag muss unter Verwendung unseres vereinbarten Formats abgeschlossen und von Ihnen unterzeichnet werden und kann uns per Post, E-Mail oder über unsere Handelsplattform zur Verfügung gestellt werden.

12.3. Vorbehaltlich unserer Rechte gemäß dem Vertrag und im Rahmen jeder Transaktion haben wir eine vertragliche Verpflichtung, Ihnen einen den Mitteln mit übertragenem Besitzanspruch entsprechenden Geldbetrag zurückzuzahlen, auf den Sie ein Anrecht haben können (oder nach unserem ausschließlichen Ermessen Vermögenswerte im entsprechenden Wert), wenn es für uns nicht mehr notwendig ist, die Mittel mit übertragenem Besitzanspruch zu verwahren. Unsere Rückzahlungsverpflichtungen werden in dem Umfang reduziert, in dem (i) wir berechtigt sind, dieses Geld für jegliche Ihrer Verpflichtungen uns gegenüber anzuwenden oder die damit verbundenen Rückzahlungsverpflichtungen dagegen anzurechnen, entweder im Rahmen einer Transaktion, gemäß dem Vertrag oder auf andere Art; und/oder (ii) ein Markt, dazwischen liegender Broker, eine Bank oder eine andere Drittpartei, an den oder die wir Geld als Margin in Verbindung mit Transaktionen überwiesen haben, es (entweder infolge von Insolvenz oder anderweitig) versäumt, einen entsprechenden Geldbetrag an uns zurückzuzahlen. Soweit wir nicht schriftlich etwas anderes vereinbaren, sind Sie nicht zum Erhalt von Zinsen auf Mittel mit übertragenem Besitzanspruch berechtigt.

12.4. Wir sind Ihnen gegenüber nicht für den Verlust von Mitteln mit übertragenem Besitzanspruch haftbar, der direkt oder indirekt aufgrund von Konkurs, Insolvenz, Liquidation, Konkursverwaltung, Verwahrung oder Abtretung zugunsten der Gläubiger einer Bank, eines anderen Brokers, Markts, einer Clearing-Stelle oder einer ähnlichen juristischen Person resultiert.

12.5. Sie können eine Kündigung der Vereinbarungen über Mittel mit übertragenem Besitzanspruch beantragen, in welchem Fall wir den Vertrag kündigen können, und Ihnen ein Geldbetrag (oder nach unserem ausschließlichen eigenen Ermessen Vermögenswerte im entsprechenden Wert), der den Ihnen zustehenden Mitteln mit übertragenem Besitzanspruch entspricht, zurückgezahlt wird.

13. Gewinne, Verluste und Zinsbelastungen auf offene Positionen

Für jede von Ihnen gehaltene offene Position werden wir Ihrem Konto zeitweise (offene, nicht realisierte) Gewinne gutschreiben, oder Ihrem Konto (offene, nicht realisierte) Verluste, Zinsen, Dividendenanpassungen oder Gebühren, die den Beschreibungen im Online-Dienst entsprechend entstehen, belasten.

14. Gebühren, Kommissionen und Kosten

14.1. Sie bezahlen uns Gebühren oder Kosten zu den auf dem Online-Portal veröffentlichten Sätzen, oder anderenfalls wie Ihnen von uns zeitweise mitgeteilt. Diese beinhalten Transaktionskommissionen, Zinsen und Kosten in Bezug auf die automatische Verlängerung (Swaps) Ihrer Positionen gemäß Klausel 10.1. Darüber hinaus sind Sie für die Bezahlung etwaiger anderer Kosten verantwortlich, die wir Ihnen mitgeteilt haben und die aufgrund der Bereitstellung unserer Dienstleistungen an Sie entstehen können.

14.2. Sie nehmen zur Kenntnis und willigen ein, dass, falls wir Anpassungen, Provisionen, Kosten und verschiedene andere Gebühren von Ihrem Konto abziehen, diese Abzüge sich auf den auf dem Konto befindlichen Kapitalbetrag auswirken können, der auf die Marginanforderungen anzuwenden ist (siehe vorstehende Klausel 9.1). Ihre Positionen unterliegen Liquidation wie in Klausel 21.2 beschrieben, falls der Abzug von Provisionen, Gebühren oder anderen Kosten dazu führt, dass Ihr Kontosaldo nicht zur Erfüllung der Marginanforderungen ausreicht.

14.3. Sie nehmen zur Kenntnis und willigen ein, dass wir in Verbindung mit unserer Dienstleistung an Sie eine Gebühr, Provision oder eine nicht monetäre Leistung an eine andere Person abgeben oder von einer anderen Person erhalten können. Falls dies auf Sie zutrifft, werden wir Ihnen separate Informationen über diese Gebühr, Provision oder nicht monetäre Leistung zur Verfügung stellen.

14.4. Alle Gebühren und Kosten werden als unverzüglich fällig und zahlbar erachtet. Wir können an uns zahlbare Summen von den Erlösen einer Transaktion abziehen oder Ihrem Konto oder Ihren Konten bei uns belasten. Im Fall einer verspäteten Zahlung Ihrerseits sind auf überfällige Beträge Zinsen zu einem Satz zahlbar, den wir in angemessener Weise so ermitteln, wie Ihnen in den Kontoinformationen mitgeteilt wird.

14.5. Sie willigen ein, ein Überweisungsentgelt, wie von uns bestimmt und im Umfang des Online-Dienstes bekanntgegeben, zu bezahlen, falls Sie uns bei Kündigung des Vertrags anweisen, Geldmittel in Verbindung mit Ihrem Konto an ein anderes Institut zu überweisen.

14.6. Für die Zwecke einer Berechnung hierunter können wir in jeglicher Währung denominierte Beträge in eine solche andere Währung wie von uns zeitweise angegeben umrechnen, zum zu der Zeit der Berechnung gültigen Kurs, wie von uns in angemessener Weise ausgesucht.

14.7. Falls wir einen Betrag in Bezug auf eine Ihrer Verpflichtungen in einer anderen Währung als der erhalten oder wiedererlangen, in der ein solcher Betrag zahlbar ist, entweder aufgrund des Urteils eines Gerichts oder anderweitig, sind Sie für Kosten (einschließlich Umrechnungskosten) und Verlust verantwortlich, die oder den wir aufgrund des Erhalts eines solchen Betrags in einer anderen Währung als der, in der er zahlbar ist, erleiden, und werden uns auf Ersuchen dafür entschädigen und schadlos halten.

14.8. Ex-Ante ("vor dem Ereignis") Offenlegung: Das Unternehmen wird rechtzeitig eine vollständige Ex-ante-Offenlegung der Informationen über die aggregierten Kosten und Gebühren im Zusammenhang mit dem Finanzinstrument und der erbrachten Anlage- oder Nebendienstleistung in den folgenden Situationen vornehmen:

  • Wenn das Unternehmen finanzielle Instrumente an Kunden vermarktet, oder;
  • Wenn es erforderlich ist, dass das Unternehmen einem Kunden ein Key Investor Information Document ("KIID") oder Key Information Document ("KID") in Bezug auf das Finanzinstrument zur Verfügung stellt.

Bei der Berechnung der Kosten und Gebühren auf einer Ex-Ante-Basis wird das Unternehmen diese auf der Grundlage der tatsächlich angefallenen Kosten als Näherungswert für die erwarteten Kosten und Gebühren berechnen.

Wenn die tatsächlichen Kosten nicht verfügbar sind, nimmt das Unternehmen eine angemessene Schätzung dieser Kosten vor.

14.9. Eine Ex-Post(“nach dem Ereignis”) Offenlegung der aggregierten Kosten, die tatsächlich für Wertpapierdienstleistungen und Finanzinstrumente angefallen sind, wird jedem Kunden jährlich auf personalisierter Basis in den folgenden Situationen zur Verfügung gestellt:

  • Wenn das Unternehmen finanzielle Instrumente an Kunden vermarktet, oder
  • Wenn das Unternehmen einem Kunden ein KID ein KIID in Bezug auf das/die Finanzinstrument(e) zur Verfügung gestellt hat, sowie
  • Das Unternehmen eine über ein vollständiges Jahr andauernde laufende Geschäftsbeziehung mit dem Kunden hat oder hatte.

Sowohl in den Fällen der Ex-Ante- als auch der Ex-Post-Offenlegung sind die Kosten zu aggregieren und als Geldbetrag und Prozentsatz anzugeben. Erhaltene Zahlungen von Dritten sind gesondert auszuweisen.

Sowohl bei der Ex-Ante- als auch bei der Ex-post-Offenlegung ist eine Darstellung beizufügen, die die kumulative Auswirkung der Kosten auf die Anlagerendite zeigt, zusammen mit der Auswirkung der Gesamtkosten und -gebühren auf die Rendite der Anlage, etwaigen erwarteten Spitzen oder Schwankungen und einer Beschreibung der Darstellung.

Wenn ein Teil der Gesamtkosten und -gebühren in einer Fremdwährung zu zahlen ist oder einen Betrag in einer Fremdwährung darstellt, gibt das Unternehmen die betreffende Währung sowie die geltenden Währungsumrechnungskurse und -kosten an.

Für Professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien ist eine begrenzte Ausnahmeregelung unter bestimmten Umständen möglich (außer wenn die Anlagedienstleistung der Portfolioverwaltung erbracht wird oder wenn das betreffende Finanzinstrument ein Derivat einschließt).

15. Interessenkonflikte

15.1. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass, wenn wir eine Transaktion mit Ihnen oder für Sie eingehen, wir oder unsere Geschäftsführer, Bevollmächtigten, Beschäftigten, Vertreter und verbundenen juristischen Personen (zusammen die Mitarbeiter) oder Dienstleister eventuell ein Interesse, eine Beziehung oder Vereinbarung haben können, die in Bezug auf die betroffene Transaktion wesentlich ist. Falls es zu einem solchen Interessenkonflikt kommt, werden wir uns bemühen, diesen Konflikt auf eine Art zu lösen, von der wir glauben, dass sie gemäß unserer Interessenkonfliktrichtlinie (Interessenkonfliktrichtlinie) (in der zeitweise geänderten Fassung) Ihren besten Interessen entspricht.

15.2. Vollständige Angaben zu unserer Interessenkonfliktrichtlinie befinden sich auf unserer Website: https://admiralmarkets.com/de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente?regulator=cysec. Unsere Interessenskonfliktrichtlinie ist lediglich eine Richtlinie; sie ist nicht Bestandteil des Vertrags und ist nicht als vertraglich verbindlich beabsichtigt und hat nicht den Zweck, uns Verpflichtungen aufzuerlegen, die wir nicht auch sonst entweder gemäß dem Vertrag, den CySEC-Regeln oder anderen anwendbaren zypriotischen Gesetzen hätten.

16. Haftung und Verluste

16.1. Sie sind auf unsere schriftliche Aufforderung hin für alle unmittelbaren Schäden, Verluste, Kosten und Ausgaben verantwortlich oder haftbar (unmittelbare Schäden), ebenso wie für alle mittelbaren Schäden, Verluste, Kosten und Ausgaben und andere ähnliche Verbindlichkeiten (wie beispielsweise den Verlust einer Gewinnmöglichkeit) (mittelbare Schäden), die uns oder jeglichen unserer Mitarbeiter infolge Ihrer Nutzung unserer Dienstleistungen (einschließlich des Online-Portals) oder Ihrer Verletzung einer der Bedingungen des Vertrags entstehen. Sie sind uns gegenüber jedoch nicht für uns entstandene unmittelbare oder mittelbare Schäden (gemeinsam Schäden) in dem Umfang verantwortlich oder haftbar, in dem diese unsererseits durch Verletzung des Vertrags, Fahrlässigkeit, vorsätzliche Unterlassung oder Betrug verursacht sind.

16.2. Weder wir noch jegliche Mitarbeiter akzeptieren unter jeglichen Umständen Ihnen gegenüber Verantwortung oder Haftung für Ihnen entstehende mittelbare Schäden.

16.3. Wir werden unsere Pflichten gemäß dem Vertrag mit angemessener Fertigkeit, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit und entsprechend den Anweisungen und der Befugnis, die Sie uns erteilt haben, ausüben. Solange wir dies tun, akzeptieren weder wir noch jegliche Mitarbeiter Verantwortung oder Haftung für Ihre Schäden, die aus der Bereitstellung unserer Dienstleistungen an Sie oder auf andere Art gemäß dem Vertrag entstehen.

16.4. Weder wir noch Sie sind uns gegenseitig gegenüber für eine Verzögerung der Erfüllung oder das Versäumnis der Erfüllung von Verpflichtungen gemäß dem Vertrag verantwortlich oder haftbar, falls diese Verzögerung oder dieses Versäumnis aufgrund von Ereignissen, Umständen oder Ursachen entsteht, die außerhalb der angemessenen Kontrolle der betroffenen Partei liegen (beispielsweise einschließlich aufgrund von Ereignissen „Höherer Gewalt“ oder Terrorakten). Unter diesen Umständen hat die betroffene Partei Anrecht auf eine angemessene Verlängerung der für die Erfüllung dieser Verpflichtungen erforderlichen Zeit.

16.5. Ohne Einschränkung der Allgemeinverbindlichkeit der vorherigen Unterklauseln sind weder wir noch jegliche Mitarbeiter Ihnen gegenüber für Verluste verantwortlich oder haftbar, die Ihnen aus oder in Verbindung mit Ihrer Nutzung von Daten oder Informationen entstehen, die in Bezug darauf erhalten, heruntergeladen oder bereitgestellt wurden, einschließlich (ohne Einschränkung) jedes Verlusts von oder jeder Verzögerung bei der Übertragung von Anweisungen oder der Unfähigkeit, Anweisungen zu erteilen oder auf das Online-Portal zuzugreifen, entweder aufgrund von Störung oder Ausfall von Kommunikationsmitteln oder anderweitig.

16.6. Ohne Einschränkung der Allgemeinverbindlichkeit der vorherigen Unterklauseln werden wir bei unserer Auswahl von benannten Personen oder Vertretern angemessene Sorgfalt walten lassen und deren weitere Eignung überwachen. Solange wir dies tun, sind weder wir noch jegliche unserer Mitarbeiter Ihnen gegenüber für Verluste verantwortlich oder haftbar, die Ihnen aus jeglicher Handlung oder Unterlassung von benannten Personen oder Vertretern entstehen.

16.7. Sie sind für die steuerlichen Auswirkungen oder die steuerliche Behandlung von Transaktionen eigenverantwortlich, die Sie diesem Vertrag gemäß eingegangen sind.

16.8. Falls Sie ein Konto bei uns gemeinsam mit einer oder mehreren anderen Person(en) führen (im Fall von Gemeinschaftskontoinhabern) gelten die Verantwortlichkeiten oder Haftungen jeder solcher Person uns gegenüber gesamtschuldnerisch (d. h. wir können jeden Einzelnen oder einen Teil von Ihnen allein als uns gegenüber verantwortlich und haftbar behandeln, oder wir können Sie alle zusammen als Gruppe als uns gegenüber verantwortlich und haftbar behandeln), und wir können (soweit Sie uns nicht schriftlich Gegenteiliges mitteilen) auf Orders und Anweisungen hin handeln, die von jeglicher Person erteilt werden, die eine solche Person ist oder uns zu sein scheint.

17. Risikowarnung

Sie sollten die Risikowarnungen beachten, die Ihnen in Anhang 2 und im Rahmen des Online-Dienstes mitgeteilt werden, und Ihren Kundensupport kontaktieren oder unabhängige Beratung einholen, falls Sie diese nicht verstehen.

18. Zusicherungen und Gewährleistungen

18.1. Sie sichern uns zu und gewährleisten uns, dass (d. h. Sie geben Erklärungen und Versprechen ab, auf die wir uns verlassen werden, wenn wir Ihnen Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Deshalb müssen Sie dafür sorgen, dass diese korrekt sind, weil Sie anderenfalls uns gegenüber verantwortlich und haftbar sind):

18.1.1. Sie, falls Sie eine Einzelperson sind, mindestens 18 Jahre alt und zurechnungsfähig sind und über die Geschäftsfähigkeit verfügen, mit uns einen rechtsverbindlichen Vertrag einzugehen;

18.1.2. Sie, falls Sie ein Unternehmen sind oder vertreten, (dies) gemäß den Gesetzen des Landes ordnungsgemäß gegründet wurde und rechtmäßig besteht, und dass Sie das Eröffnen eines Kontos bei uns durch einen Vorstandsbeschluss genehmigt lassen haben, der durch die Handlungsbevollmächtigten des Unternehmens bestätigt wurde;

18.1.3. außer Ihnen keine andere Person einen Anspruch an Ihrem Konto oder Ihren Konten hat oder haben wird;

18.1.4. der Vertrag, jede Transaktion und die Verpflichtungen, die aus beiden geschaffen wurden, entsprechend ihren Bedingungen für Sie verbindlich und gegen Sie durchsetzbar sind (vorbehaltlich von gültigen Billigkeitsgrundsätzen), und die Bedingungen einer Vorschrift, eines Auftrags, einer Belastung oder eines Vertrags, an die oder den Sie gebunden sind, nicht verletzen und nicht verletzen werden;

18.1.5. Sie, ausgenommen insoweit von uns anders vereinbart, der alleinige Nießbrauchsberechtigte (d. h. niemand anders hat jegliche Art von rechtmäßigem Besitzanspruch) jeder Margin oder jedes Geldes sind, die oder das Sie im Rahmen des Vertrags überweisen, frei und unbelastet von jeglichem Sicherungsrecht (d. h. Sie haben niemand anderem jegliche Form von Rechten auf das Geld eingeräumt);

18.1.6. das Handeln der Produkte, ungeachtet einer etwaigen nachfolgenden Feststellung des Gegenteiligen, für Sie geeignet ist und dass Sie die Risiken kennen, die derartige Transaktionen mit sich bringen; und

18.1.7. die Informationen, die uns gegenüber im ordnungsgemäß ausgefüllten Kontoeröffnungsformular/-antrag mitgeteilt wurden (einschließlich von Finanzinformationen), in jeder wesentlichen Hinsicht wahrheitsgetreu, korrekt und vollständig sind (ausgenommen einer etwaigen Änderung dieser Informationen, die uns schriftlich mitgeteilt wird).

18.1.8. Sie unsere Rechte und Pflichten sowie Ihre Rechte und Pflichten, einschließlich des Verfahrens für die Bedingungen der Ausführung von Aufträgen, zur Kenntnis genommen und verstanden haben und mit ihnen einverstanden sind;

18.1.9. Sie uns u. a. korrekte und gültige Daten in Bezug auf Ihre Erfahrung, Professionalität und Anlageziele übermittelt haben (einschließlich der Daten, die im Antragsformular für das Kundenkonto angegeben sind);

18.1.10. Sie sich darüber im Klaren sind, dass wir, wenn Sie uns falsche oder unzureichende Daten übermitteln, möglicherweise nicht in der Lage sind, Ihre Erfahrung, Ihr Wissen und/oder Ihre Eignung (je nach Sachlage) für die Inanspruchnahme einer von uns erbrachten Wertpapierdienstleistung und/oder die Ausführung von Transaktionen angemessen zu beurteilen, was dazu führt, dass wir nicht in der Lage sind, alle für Sie wichtigen Risiken korrekt zu beurteilen und Sie darüber zu informieren;

18.1.11. Sie sich bewusst sind und akzeptieren, dass wir das Recht, aber nicht die Pflicht haben, die Erbringung einer Wertpapierdienstleistung abzulehnen, wenn die konkrete Dienstleistung nach unserer Einschätzung unter Berücksichtigung Ihrer bekannten Einstufung, Kenntnisse und Erfahrungen im Zusammenhang mit der jeweiligen Wertpapierdienstleistung für Sie nicht geeignet oder angemessen ist;

18.1.12. Ihnen bekannt ist, dass wir bei der Erbringung der Dienstleistung der Annahme, Weiterleitung oder Ausführung von Aufträgen, die von Ihnen veranlasst wurden und sich auf die unter der Überschrift "Ausnahmen von der Angemessenheitsprüfung" in Anlage 1, Unterpunkt 1.2 dieser Bedingungen aufgeführten Produkte beziehen, keine Angemessenheitsprüfung des Produktes oder der Wertpapierdienstleistung vornehmen müssen und Ihre Interessen dadurch möglicherweise weniger geschützt sind;

18.1.13.   Sie sich im erforderlichen Umfang über die geltende Gesetzgebung, die Vorschriften und Usancen der Börsen und Wertpapierregister informiert haben und sich u.a. der Informationspflicht gegenüber diesen bewusst sind. Sie verpflichten sich ebenfalls, alle Anforderungen zu erfüllen, die in Bezug auf die Ausführung von Transaktionen festgelegt wurden, alle Beschränkungen zu befolgen, die für die Durchführung von Transaktionen festgelegt wurden, sowie die geltende Gesetzgebung und die einschlägigen Regelungen und Grundsätze der Börsen und Wertpapierregister. Sie verpflichten sich, sich über die für Transaktionen geltenden Gesetze und Regeln zu informieren und alle Risiken, Schäden und Verluste zu tragen, die aus der Unkenntnis und/oder Nichtbeachtung dieser Gesetze und Regeln entstehen;

18.1.14 Sie mit der Erbringung der Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der an die Öffentlichkeit gerichteten Informationen auf unserer Website einverstanden sind und dass dies im Einklang mit dem Geschäft und der Erbringung von Dienstleistungen zwischen uns und Ihnen steht;

18.1.15 Sie die auf unserer Website veröffentlichte Liste der Risiken eingesehen haben und sich der Risiken im Zusammenhang mit Anlagen in Wertpapieren und den Produkten bewusst sind;

18.1.16 Sie die auf unserer Website veröffentlichten Informationen zu den Gebühren, Kosten und Auslagen im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen abgerufen haben;

18.1.17 Sie sich verpflichten, uns oder die Anlagedienstleistungen nicht zur Erreichung rechtswidriger Ziele zu nutzen und Ihre Rechte nicht in böser Absicht oder zum Zwecke der Schädigung von uns auszuüben;

18.1.18 Sie sich der Tatsache bewusst sind, dass die Übermittlung eines Auftrags an uns zur Ausführung der Transaktion als Abgabe eines Kauf- oder Verkaufsangebots an uns oder einen Dritten angesehen werden kann und wir auf der Grundlage eines solchen Auftrags ein Transaktionsangebot an einen Dritten abgeben können, das zu einer verbindlichen Kauf- oder Verkaufsverpflichtung führen kann;

18.1.19 Sie sich damit einverstanden erklären, dass wir das Recht haben, mit beliebigen Personen Transaktionen einzugehen und Handlungen vorzunehmen, um die Transaktion durchzuführen;

18.1.20 Sie die Regeln unserer Auftragsausführungspolitik, wie sie auf unserer Website veröffentlicht sind, geprüft haben und diesen in vollem Umfang zustimmen (wobei diese von Zeit zu Zeit ergänzt und geändert werden können), einschließlich der Tatsache, dass spezifische Anweisungen, die wir von Ihnen in Bezug auf Aufträge erhalten, uns möglicherweise daran hindern, Maßnahmen zu ergreifen, die wir in den Regeln der bestmöglichen Ausführung von Aufträgen entwickelt haben;

18.1.21 Ihnen bekannt ist und Sie damit einverstanden sind, dass wir das Recht haben, Aufträge zu akkumulieren und dass bei der Akkumulation von Aufträgen die Auswirkungen der Akkumulation in Bezug auf einen bestimmten Auftrag für Sie separat schädlich sein können;

18.1.22. Sie die Verantwortung für alle Risiken, die mit der Transaktion verbunden sind tragen und verfolgen, auch wenn Sie sich bei der Auftragserteilung auf die Informationen verlassen, die in den Marktübersichten, Prognosen, Positionen oder anderen ähnlichen Dokumenten enthalten sind, die von uns oder einer dritten Partei auf unserer Website veröffentlicht wurden;

18.1.23. Sie wissen, dass der Abschluss von Transaktionen zum Zwecke der Marktmanipulation sowie das Handeln auf der Grundlage von Insiderinformationen oder der Abschluss sonstiger gesetzeswidriger Transaktionen gesetzlich verboten ist und Sie nach dem Straf- oder Ordnungswidrigkeitenrecht zur Verantwortung gezogen werden;

18.1.24. Sie sich bewusst sind, dass Sie die Übereinstimmung des Auftrags mit der geltenden Gesetzgebung und/oder anderen Regeln, Anforderungen, Beschränkungen und der Marktpraktiken, die für Wertpapiere und die Produkte zutreffen, sowie die Übereinstimmung von Aufträgen, die zum Abschluss von Transaktionen mit Anteilen von Investmentfonds eingereicht werden, mit den Regeln des Fonds oder der geltenden Gesetzgebung überprüfen müssen;

18.1.25. Sie sich bewusst sind, dass Ihre Wertpapiere im Namen eines Dritten verwahrt werden können, sowie über die damit verbundenen Risiken, Folgen und unsere Haftung;

18.1.26. Sie zustimmen, dass die Wertpapiere auf einem Treuhandkonto (einschließlich eines Treuhandkontos einer Verwahrstelle) zusammen mit den Wertpapieren der Verwahrstelle oder anderer Kunden verwahrt werden. Sie wurden über die Risiken im Zusammenhang mit der Verwahrung der Wertpapiere auf dem Treuhandkonto oder einem anderen ähnlichen Konto informiert und stimmen diesen zu;

18.1.27. Sie sich bewusst sind, dass die Verwahrung von Wertpapieren bei der Verwahrstelle dem Recht eines ausländischen Staates unterliegt, wodurch die Rechte in Bezug auf Ihr Geld oder Ihre Wertpapiere von denen der lokalen Gesetzgebung abweichen können;

18.1.28. es Ihnen bekannt ist, dass es nach den für die bei der Verwahrstelle verwahrten Wertpapiere geltenden Rechtsvorschriften möglicherweise nicht möglich ist, die bei der Verwahrstelle verwahrten Wertpapiere von den der Verwahrstelle gehörenden Wertpapieren zu unterscheiden, und Sie über die damit verbundenen Risiken informiert wurden und sich dieser bewusst sind;

18.1.29. Sie mit der Nutzung Ihrer Wertpapiere im Rahmen Ihrer Interessen oder der eines anderen Kunden sowie mit der Verpfändung oder Belastung dieser Wertpapiere (einschließlich einer Aufrechnung zu Lasten der Wertpapiere) einverstanden sind. Sie sind ebenfalls darüber informiert und wissen, dass Verwahrer oder Dritte die entsprechenden Rechte in Bezug auf Ihre Wertpapiere haben können;

18.1.30. Sie verpflichten sich, die Nutzungsbedingungen unserer Website und der Handelsplattformen zu befolgen;

18.1.31. Sie sich verpflichten, uns von den Pflichten und Obliegenheiten, die wir bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und der Durchführung von Geschäften gegenüber Dritten übernommen haben, freizustellen und diese Pflichten und Obliegenheiten selbst zu erfüllen;

18.1.32.  Sie sich verpflichten, uns und einer relevanten Aufsichtsbehörde oder anderen zuständigen Stellen Hilfestellung zu leisten und Informationen über die Herkunft der Aufträge, der ausgeführten Transaktionen, Ihrer Gelder und Wertpapiere, ungewöhnlicher Handelsstrategien und der aus den Transaktionen erzielten Erträge oder hinsichtlich der Identifizierung und Analyse der Vermögenswerte, die die Quelle der Transaktionen darstellen, zu geben. Die Unterlassung von Erklärungen kann als Grundlage für einen begründeten Zweifel an der Übereinstimmung Ihrer Aktivitäten mit dem Vertrag, der Gesetzgebung oder den Bestimmungen der relevanten Börsen oder Wertpapierregister dienen;

18.1.33. Sie uns mit der Erteilung eines jeden Auftrages ermächtigen, über das Konto zur Ausführung des Auftrages nach Maßgabe der Bedingungen für die Erbringung unserer Leistungen zu disponieren.

18.2. Jede gemäß Klausel 18.1 erteilte Zusicherung und Gewährleistung gilt jedes Mal als wiederholt, wenn Sie eine Order platzieren oder mit oder über uns eine Transaktion eingehen.

19. Zusagen

19.1. Sie sagen uns gegenüber zu, dass (d. h. Sie machen uns gegenüber ein vertraglich verbindliches Versprechen, Dinge zu tun, auf die wir uns verlassen werden, wenn wir Ihnen Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Deshalb müssen Sie dafür sorgen, dass Sie diese Versprechen einhalten, weil Sie anderenfalls uns gegenüber verantwortlich und haftbar sind):

19.1.1. Sie jederzeit alle Handlungsvollmachten, Ermächtigungen, Einwilligungen, Lizenzen und Befugnisse einholen und einhalten werden, auf die in Klausel 18 Bezug genommen wird, und alles Notwendige tun werden, damit diese vollständig in Kraft und wirksam bleiben;

19.1.2. Sie gewillt und imstande sind, uns auf Anfrage hin Informationen über Ihre Finanzlage, Ihren Wohnsitz oder andere Angelegenheiten zur Verfügung zu stellen;

19.1.3. Sie uns unverzüglich über das Auftreten eines Konkurses oder einer Insolvenz oder eines ähnlichen Ereignisses benachrichtigen werden;

19.1.4. Sie Folgendes tun werden:

a. alle gültigen Gesetze in Bezug auf den Vertrag und jede Transaktion einhalten, insoweit diese für Sie gültig sind; und

b. alle angemessenen Schritte unternehmen, um alle gültigen Gesetze und Vorschriften in Bezug auf den Vertrag und jede Transaktion einzuhalten, falls solche gültigen Gesetze und Vorschriften nicht für Sie gültig sind, Ihre Mitwirkung jedoch notwendig ist, um uns zu helfen, unsere Verpflichtungen einzuhalten;

19.1.5. keine Orders schicken oder anderweitig Maßnahmen vornehmen, die einen falschen Eindruck der Nachfrage nach einem Produkt oder des Wertes eines Produkts schaffen könnten, und keine Orders schicken, von denen Sie Grund zu der Annahme haben, dass sie gültige Gesetze oder Vorschriften verletzen. Sie werden den Verhaltensstandard einhalten, der von Personen in Ihrer Position in angemessener Weise erwartet wird, und keine Schritte unternehmen, die dazu führen würden, dass wir den Verhaltensstandard, der von Personen in unserer Position in angemessener Weise erwartet wird, nicht beobachten können; und

19.1.6. Sie verpflichten sich dazu, Admiral Markets oder unsere Dienste nicht dazu zu nutzen, um illegale Ziele zu erreichen, sowie Ihre Rechte nicht zu missbrauchen, um böswillige Handlungen oder zum Zwecke der Verursachung von Schäden an Admiral Markets vorzunehmen, einschließlich der Manipulation der Online-Plattformen oder der Nutzung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Richtlinien, In irgendeiner Weise gegen uns; und

19.1.7.Sie werden uns auf Anfrage hin die Informationen zur Verfügung stellen, die wir in angemessener Weise anfordern können, um die in dieser Klausel erwähnten Angelegenheiten zu belegen.

20. Vertraulichkeit und Datenschutz

20.1. Wir können personenbezogene Daten über lebende, identifizierbare Einzelpersonen (Einzelpersonen) erfassen, verwenden und offenlegen, einschließlich personenbezogener Daten, die Sie uns gegenüber freiwillig auf jegliche Art offenlegen, damit wir:

20.1.1. unsere Verpflichtungen gemäß dem Vertrag ausüben;

20.1.2. unsere täglichen Betriebs- und Geschäftstätigkeiten mit Ihnen durchführen;

20.1.3. statistische Analysen der besuchten Seiten des Online-Dienstes erstellen;

20.1.4. unsere Geschäfte überwachen und analysieren;

20.1.5. an Kriminalitätsverhütung, rechtlicher und aufsichtsrechtlicher Compliance teilnehmen;

20.1.6. andere Produkte und Dienstleistungen vermarkten und entwickeln;

20.1.7. jegliche unserer Rechte oder Verpflichtungen gemäß dem Vertrag übertragen; und

20.1.8. personenbezogene Daten für andere, damit verbundene Zwecke verarbeiten können.

20.2. Wir werden keine sensiblen personenbezogenen Daten über Einzelpersonen einholen oder deren Offenlegung fordern (beispielsweise über Volkszugehörigkeit, Glaubensüberzeugung oder Krankheitsgeschichte), aber falls Sie auf eigene Entscheidung hin derartige sensible personenbezogene Daten angeben, dürfen wir annehmen, dass diese sensiblen personenbezogenen Daten mit Einwilligung der Einzelperson zur Verarbeitung für die Zwecke angegeben wurden, für die die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden, solange Sie uns nicht schriftlich etwas anderes mitteilen.

20.3. Falls Sie beschließen, von uns angeforderte nicht-sensible personenbezogene Daten über eine Einzelperson nicht anzugeben, sind wir eventuell nicht imstande, Ihnen Zugriff auf die Online-Dienste einzuräumen.

20.4. Weder wir noch jegliche unserer Mitarbeiter oder Dienstleister werden personenbezogene Daten, die wir oder sie über eine Einzelperson erfassen, gegenüber Drittparteien offenlegen, ausgenommen:

20.4.1. in dem Umfang, in dem wir oder sie aufgrund gültiger Gesetze oder Vorschriften verpflichtet sind, dies zu tun;

20.4.2. falls eine Offenlegungspflicht gegenüber der Öffentlichkeit besteht;

20.4.3. falls unsere legitimen Geschäftsinteressen Offenlegung erfordern; oder

20.4.4. auf Ersuchen oder mit Einwilligung der Einzelperson oder an Personen, die in der nachfolgenden Klausel 20.5 beschrieben sind.

20.5. Wir oder unsere Mitarbeiter oder Dienstleister können personenbezogene Daten denen gegenüber offenlegen, die uns oder unseren Mitarbeitern oder Dienstleistern Dienstleistungen anbieten oder als Vertreter für uns oder unsere Mitarbeiter oder unsere Dienstleister agieren, gegenüber einer Person, an die wir oder unsere Mitarbeiter oder unsere Dienstleister jegliche unserer oder ihrer Rechte oder Verpflichtungen gemäß dem Vertrag übertragen oder zu übertragen beabsichtigen, sowie gegenüber amtlich zugelassenen Wirtschaftsauskunfteien oder anderen Organisationen, die uns oder unseren Mitarbeitern oder unseren Dienstleistern und anderen helfen, Kreditentscheidungen zu treffen und Betrugsvorfälle zu reduzieren, oder im Rahmen der Durchführung von Identitäts-, Betrugspräventions- oder Kreditüberwachungsprüfungen. Darüber hinaus können wir personenbezogene Daten über eine Einzelperson unseren Mitarbeitern und Dienstleistern zu geschäftlichen Zwecken mitteilen, beispielsweise zur Betreuung von Kundenkonten und zum Informieren von Kunden über neue Produkte und Dienstleistungen, wie laut gültigem Gesetz gestattet.

20.6. Eine Einzelperson kann gemäß den gültigen Datenschutzgesetzen eventuell bestimmte Zugriffsrechte auf einige oder alle der personenbezogenen Daten haben, die wir über die Einzelperson zur Zeit der Anfrage erfassen und aufbewahren, oder Rechte zur Veranlassung einer Korrektur falscher Informationen. Falls die Einzelperson diese Rechte (ausschließlich auf eigene Kosten) auszuüben wünscht, sollte die Einzelperson uns schriftlich kontaktieren, und Sie werden eventuell ersucht, weitere Informationen anzugeben, um uns beim Nachkommen einer solchen Anfrage zu unterstützen.

20.7. Wir oder unsere Mitarbeiter oder Dienstleister können Daten, einschließlich personenbezogener Daten, für jegliche der in dieser Klausel 20 beschriebenen Zwecke in andere Länder übertragen, einschließlich Länder außerhalb des EWR, in denen es eventuell keine Datenschutzgesetze gibt. Durch das Akzeptieren des Vertrags willigen Sie im Namen der Einzelperson in derartige Übertragungen ein.

20.8. Wir oder unsere Mitarbeiter oder ein Dienstleister können Telefongespräche zwischen Ihnen und uns oder unseren Mitarbeitern oder einem Dienstleister zu Sicherheitszwecken, Einhaltung von Gesetzen, Schulungszwecken und zum Erhalt und zur Verbesserung der Qualität unserer Dienstleistungen aufzeichnen oder überwachen. Wir können diese Telefongespräche im Fall eines Streits zwischen uns eventuell als Beweismittel verwenden.

20.9.Wir können eventuell Cookies oder Vorrichtungen zum Verfolgen von IP-Adressen auf dem Online-Portal zum Verwalten des Online-Portals, zum Speichern von Passwörtern und Benutzernamen, zur Überwachung der Seitenbesuche auf dem Online-Portal zu dieser und zu anderen Gelegenheiten von Ihrem Datenendgerät aus, zur persönlichen Gestaltung des Online-Portal-Dienstes für Sie und zum Verfolgen und Erleichtern des Browsens auf dem Online-Portal verwenden. Ein Cookie ist ein Datensatz, der auf Ihrer Festplatte gespeichert wird und Informationen über Sie in Bezug auf die Nutzung des Online-Portals beinhaltet. IP-Adressen können mit Ihren personenbezogenen Daten verbunden sein, und durch das Verfolgen dieser Adressen würden wir diese personenbezogenen Daten erhalten. Zugriff auf das Online-Portal unterliegt Ihrer Akzeptanz der in dieser Klausel beschriebenen Cookies und Vorrichtungen zum Verfolgen von IP-Adressen für die in dieser Klausel erklärten Zwecke. Durch das Akzeptieren des Vertrags bestätigen Sie, dass Sie den allgemeinen Charakter von Cookies und Vorrichtungen zum Verfolgen von IP-Adressen sowie die Zwecke, für die wir sie verwenden werden, verstehen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie (die auf dem Online-Portal erhältlich ist).

20.10. Sie nehmen zur Kenntnis und akzeptieren, dass jegliche durch das Online-Portal zur Verfügung gestellten Dienstleistungen Übertragungen über das Internet beinhalten, und dass solche Übertragungen somit den zum Internet gehörenden Risiken unterliegen. Obwohl wir unsere Verantwortung zum Ergreifen angemessener Sicherheitsvorkehrungen anerkennen, nehmen auch Sie zur Kenntnis und akzeptieren, dass Sie, wie bei jedem Netzwerk, auch von Drittparteien übertragenen unbefugten Programmen, elektronischem Hausfriedensbruch und/oder dem Nichteintreffen von Informationen und Daten am Bestimmungsort und/oder dem irrtümlichen Empfang oder der Fehlleitung solcher Informationen ausgesetzt sein können. Obwohl unsere Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen und die unserer Mitarbeiter und Dienstleister zur Reduzierung dieser Risiken konzipiert sind, können wir deren Beseitigung nicht garantieren. Sie nehmen deshalb zur Kenntnis, dass keine Übertragung über das Online-Portal garantiert vertraulich ist, und dass wir Ihnen gegenüber für keine Verletzung der Vertraulichkeit verantwortlich oder haftbar sind, die aufgrund eines solchen Ereignisses entsteht.

20.11. Etwaige Fragen über unsere Nutzung vertraulicher oder personenbezogener Daten sind an den Compliance-Beauftragten zu richten, dessen Kontaktdaten unseren Datenschutzbestimmungen entnommen werden können.

21. Verzug und Aufrechnung

21.1. Als Verzugsfälle gelten, falls zu jeglicher Zeit:

21.1.1. Sie es versäumen, eine Verpflichtung zum Leisten einer Zahlung an uns oder zum Schließen einer offenen Position am entsprechenden Abwicklungsdatum, oder wenn von uns angefordert, vollständig und unverzüglich zu erfüllen;

21.1.2. Sie jegliche andere gemäß dem Vertrag uns gegenüber oder in Bezug auf eine Transaktion bestehende Verpflichtung nicht erfüllen, oder anderen Verpflichtungen gemäß dem Vertrag nicht nachkommen;

21.1.3. eine von Ihnen erteilte Zusicherung oder Gewährleistung falsch war oder wurde oder, falls sie zu jeglicher Zeit wiederholt würde, danach werden würde;

21.1.4. wir davon ausgehen, dass Sie den Schutz, der Ihnen gemäß Ziffer 4.12 auf unsere Kosten gewährt wird, missbraucht haben, der ohne Einschränkung eine Situation einschließt, in der ein Kunde in böswilliger Absicht eine Strategie verfolgt, durch die der Kunde von einem solchen Schutz profitieren würde, während er andere/weitere Positionen bei uns hält, die ihm dann zugutekommen, falls der Schutz ausgelöst wird oder ausgelöst werden könnte

21.1.5. wir es für notwendig oder wünschenswert halten, um etwas zu verhindern, was wir für eine Verletzung der obigen Klausel 5.14.1 Ihrerseits halten oder was eine solche Verletzung darstellen könnte;

21.1.6. Sie (falls Sie ein Unternehmen sind) einen freiwilligen Prozess oder ein anderes Verfahren einleiten (oder ein nicht freiwilliger Prozess gegen Sie eingeleitet wird), um Liquidation, Neustrukturierung, ein Abkommen oder einen Vergleich, ein Einfrieren oder Moratorium oder ein anderes ähnliches Rechtsmittel in Bezug auf Sie oder Ihre Schulden gemäß einem Konkurs-, Insolvenz-, Aufsichtsrechts- oder ähnlichem Gesetz (einschließlich einem Gesellschaftsrecht oder anderem Recht, das möglicherweise bei Insolvenz Ihrerseits für Sie gilt) anzustreben oder vorzuschlagen, oder die Einsetzung eines Treuhänders, Konkursverwalters, Abwicklers, Betreuers, Verwalters, Sachverwalters oder ähnlichen Funktionärs für Sie oder einen wesentlichen Teil Ihres Vermögens zu beantragen, oder falls Sie eine Kapitalmaßnahme ergreifen, um jegliches der Vorgenannten zu autorisieren; und wir, im Fall einer Neustrukturierung, eines Abkommens oder eines Vergleichs, den Vorschlägen nicht zustimmen;

21.1.7. Sie (falls Sie ein Unternehmen sind) aufgelöst wurden oder, falls Ihre Geschäftsfähigkeit oder Existenz von einer Eintragung in einem amtlichen Register abhängt, die Eintragung entfernt wurde oder abläuft, oder Verfahren eingeleitet werden, die Ihre Auflösung, Entfernung aus einem solchen Register oder den Entzug einer solchen Eintragung anstreben oder vorschlagen;

21.1.8. Sie (falls Sie eine Einzelperson sind) (oder, falls Sie ein Gemeinschaftskontoinhaber sind, einer von Ihnen) sterben, nicht mehr zurechnungsfähig werden, nicht zur Begleichung Ihrer Schulden bei Fälligkeit imstande oder bankrott oder insolvent sind, wie gemäß der für Sie gültigen Konkurs- oder Insolvenzgesetze definiert; oder jegliche Ihrer Verschuldungen nicht am zutreffenden Fälligkeitsdatum bezahlt wird oder jederzeit gemäß Verträgen oder Instrumenten, die solche Verschuldung belegen, früher als fällig und zahlbar erklärt werden könnte, als dies sonst der Fall gewesen wäre, oder eine Rechtsstreitigkeit, eine Klage oder ein anderes Verfahren eingeleitet werden oder eine Klage zwecks Ausführung, Beschlagnahme oder einer Pfändung oder eines dinglichen Arrests gegen Ihr Vermögen erhoben wird, oder ein Hypothekengläubiger den vollständigen oder teilweisen Besitz Ihres Vermögens (sowohl materiell als auch immateriell) übernimmt; oder

21.1.9. wir in angemessener Weise erwarten, dass etwaige der Vorgenannten vorkommen; dann können wir unsere Rechte gemäß Klausel 21.2 ausüben, ausgenommen beim Auftreten eines Verzugsfalls wie in Klauseln 21.1.6 oder 21.1.8 aufgeführt (jeder davon ein Konkurseintritt), in welchem Fall die Bestimmungen von Klausel 21.3 gelten.

21.2. Vorbehaltlich von Klausel 21.3 können wir beim oder jederzeit nach dem Auftreten eines Verzugsfalls jegliche ausstehenden Orders stornieren, unsere Dienstleistungen beenden und alle oder jegliche Ihrer offenen Positionen liquidieren (das Liquidationsdatum).

21.3. Falls ein Konkurseintritt erfolgt, werden wir als unsere Rechte gemäß Klausel 21.2 unverzüglich vor dem Zeitpunkt des Auftretens des Konkurseintritts ausübend angesehen.

21.4. Am Liquidationsdatum und danach werden wir (am oder so bald wie praktisch möglich nach dem Liquidationsdatum) alle Ihre offenen Positionen schließen und alle von uns verwahrten Gelder für die Kosten solcher Schließungen anwenden.

21.5. Falls Ihr Konto aufgrund der von uns gemäß Klausel 21.4 vorgenommenen Maßnahmen ein Guthaben aufweist, werden wir dieses Geld sobald angemessen möglich auf ein Konto gemäß Ihren Anweisungen einzahlen. Falls sich auf Ihrem Konto kein ausreichendes Geld befindet, um die von uns gemäß Klausel 21.4 vorgenommenen Maßnahmen zu decken, ist die Differenz zwischen dem Geldbetrag auf Ihrem Konto und den Schließungskosten Ihrer offenen Positionen unverzüglich fällig und an uns zahlbar.

21.6. Unsere Rechte gemäß dieser Klausel 20 bestehen zusätzlich zu und nicht in Einschränkung oder Ausschluss von anderen Rechten, die uns gemäß dem Vertrag oder auf andere Art entweder aufgrund Vereinbarung oder kraft Gesetzes zustehen können. Insbesondere und unbeschadet der Bestimmungen von Klausel 21.2 bis 21.5 (einschließlich) sind wir befugt und berechtigt, ohne Mitteilung an Sie und nach unserem ausschließlichen Ermessen solche Maßnahmen zum Schutz unserer eigenen Lage zu ergreifen, einschließlich ohne Einschränkung einer oder mehrerer der folgenden Maßnahmen (ob vollständig oder teilweise):

21.6.1. Stornieren aller oder jeglicher nicht ausgeführter Orders;

21.6.2. Ausbuchen, Ausüben, Stornieren oder, falls zutreffend, Aufgeben jeglicher Ihrer offenen Positionen oder Eingehen von Verrechnungspositionen;

21.6.3. Zusammenlegen von Konten, Aufrechnung zwischen Konten oder Umrechnung einer Währung in eine andere Währung (um Zweifeln vorzubeugen wird darauf hingewiesen, dass wir dies tun können, falls ein Verzugsfall vorgekommen ist oder falls auf einem oder mehreren Ihrer Konten ein Fehlbetrag und auf einem oder mehreren anderen Konten ein Überschuss besteht); oder

21.6.4. Erfüllen einer Verpflichtung, die Sie uns gegenüber haben, entweder direkt oder durch Garantie oder Bürgschaft, mit jeglichen Ihrer Gelder in unserem Gewahrsam oder unter unserer Kontrolle.

22. Geistige Eigentumsrechte

22.1. Das Online-Portal kann Daten, Text, Bilder, Software, Multi-Media-Material und andere Inhalte von Drittparteien beinhalten (Inhalte Dritter), und Bezugnahmen auf den Begriff „Online-Portal“ werden als alle Materialien, Inhalte und Dienstleistungen beinhaltend ausgelegt, die zeitweise auf dem Online-Portal verfügbar gemacht werden, und die entweder auf einem Bildschirm angesehen oder auf einen anderen Computer heruntergeladen werden, einschließlich, ohne Einschränkung, Inhalte Dritter.

22.2. Das Online-Portal ist durch Urheberrechte, Datenbankrechte und andere geistige Eigentumsrechte geschützt. Sie erkennen an, dass wir und/oder Dritte alle Rechte, Titel und Interessen an dem Online-Portal behalten. Durch die Nutzung der Online-Fazilität/-portal werden keine Eigentumsrechte an der Online-Fazilität übertragen.

22.3. Ausgenommen soweit spezifisch schriftlich anders vereinbart oder in dem Umfang wie notwendig, damit Sie das Online-Portal dem Vertrag entsprechend einsehen können, ist es Ihnen verboten:

22.3.1. das Online-Portal vollständig oder teilweise zu kopieren (ausgenommen, um Sicherungskopien ausschließlich für Notfallwiederherstellungszwecke anzufertigen);

22.3.2. Bearbeitungen des Online-Portals zu zeigen, zu reproduzieren oder zu schaffen, das Online-Portal vollständig oder teilweise zu übertragen, zu verkaufen, zu vertreiben, zu vermieten, zu leasen, eine Unterlizenz zu erteilen, mit mehreren Benutzern zu nutzen, zu verleihen oder zu übertragen oder auf jegliche Art auszunutzen;

22.3.3. das Online-Portal in andere Produkte einzugliedern;

22.3.4. das Online-Portal in jeglicher Datenaustausch-Vereinbarung zu nutzen;

22.3.5. eingebettete Links von einem Softwareprogramm auf das Online-Portal zu schaffen;

22.3.6. jegliche unserer Urheberrechtshinweise oder die jeglicher unserer Mitarbeiter zu entfernen oder zu verdecken;

22.3.7. jegliche unserer Handelsmarken, Dienstleistungsmarken, Domainnamen, Logos oder anderen Identitätsnachweise oder die jeglicher unserer Drittlieferanten zu nutzen; oder

22.3.8. ausgenommen im gesetzlich gestatteten Umfang das Online-Portal umgekehrt zu entwickeln, zu dekompilieren, abzubauen oder auf den Quellcode des Online-Portals zuzugreifen.

23. Links

Das Online-Portal kann Links auf andere Websites beinhalten, die nicht von uns oder unseren Mitarbeitern kontrolliert werden und Material beinhalten, das von unabhängigen Drittparteien produziert wird. Die Eigentümer solcher verlinkten Websites unterhalten nicht unbedingt eine kommerzielle oder andere Art von Beziehung mit uns. Die Existenz eines Links vom Online-Portal auf eine Drittpartei-Website stellt keine Empfehlung oder andere Art von Genehmigung unsererseits, oder seitens jeglicher unserer Mitarbeiter oder Dienstleister, solcher Website, ihres Inhalts oder eines Anbieters davon dar. Auf einer Drittpartei-Website ausgedrückte Meinungen oder Empfehlungen sind die des relevanten Anbieters und sind nicht die Meinungen oder Empfehlungen von uns oder jeglichen unserer Mitarbeiter. Weder wir noch jegliche unserer Mitarbeiter akzeptieren Verantwortung für auf einer Website angebotenen Inhalt, der über Links auf dem Online-Portal aufgerufen werden kann.

24. Kündigung

24.1. Sie können jederzeit unter schriftlicher Benachrichtigung an uns die Rückzahlung von Ihren Geldern beantragen und den (laufenden) Vertrag kündigen, vorausgesetzt, Sie haben keine offene(n) Position(en) und keine ausstehenden Verbindlichkeiten uns gegenüber. Wir können die Bereitstellung unserer Dienstleistungen an Sie jederzeit unter schriftlicher Benachrichtigung an Sie kündigen. Eine Kündigung wirkt sich nicht auf Transaktionen aus, die zuvor eingegangen wurden, und beeinflusst keine entstandenen oder ausstehenden Rechte oder Verpflichtungen entweder Ihrer- oder unsererseits.

24.2. Ohne die Allgemeingültigkeit des Vorstehenden einzuschränken, können wir den Vertrag mit sofortiger Wirkung kündigen, wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt:

a. Ein Verstoß gegen eine der Bestimmungen des Vertrags durch Sie.

b. Unwilligkeit oder Unfähigkeit Ihrerseits, uns die für die Identifizierung erforderlichen Informationen oder Unterlagen zur Verfügung zu stellen, oder für den Fall, dass die Informationen oder Unterlagen, die Sie uns zur Verfügung stellen, ungenau, unvollständig oder irreführend sind.

c. Bei Eintritt eines Verzugsereignisses gemäß Klausel 21 des Vertrages.

d. Wenn wir berechtigten Grund zu der Annahme haben, dass Sie nicht in gutem Glauben gehandelt haben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Fälle, in denen wir feststellen, dass Sie, gewollt oder ungewollt, unsere Schutzmaßnahmen gegen negative Salden missbraucht haben. Dies schließt ein, ist aber nicht beschränkt darauf, dass Sie Ihr Engagement über mehrere Handelskonten absichern, sei es unter demselben Profil oder in Verbindung mit einem anderen Kunden.

e. Im Todesfall oder bei Geschäftsunfähigkeit (bitte beachten Sie, dass im Todesfall alle auf Ihrem Konto/Ihren Konten vorhandenen Gelder Teil Ihres Nachlasses sind).

f. Wenn wir der Ansicht sind, dass Sie gegen geltende Gesetze verstoßen haben oder die Absicht haben, dagegen zu verstoßen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf geltende Gesetze und Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche.

g. Wenn wir der Meinung sind, dass Sie gegen unsere Auftragsausführungsrichtlinie oder andere unserer Richtlinien oder Verfahren verstoßen haben.

24.3. Eine Kündigung wirkt sich nicht auf Ihre oder unsere entstandenen Rechte, Entschädigungen, bestehenden Verpflichtungen oder etwaige andere vertragliche Bestimmungen aus, die absichtsgemäß über das Ende des Vertrags hinaus bestehen bleiben.

24.4. Eine Kündigung wirkt sich nicht auf den Abschluss von Transaktionen aus, die vor unserem Erhalt Ihrer Kündigung eingeleitet wurden.

24.5. Bei Ablauf einer Kündigung stornieren wir alle ausstehenden Orders und buchen etwaige von Ihnen gehaltene offene Positionen zum dann geltenden Marktkurs (wie von uns ermittelt) aus. Darüber hinaus bezahlen Sie etwaige Gebühren und Kosten, die bis zum Datum der Kündigung entstanden sind, und etwaige zusätzliche Ausgaben, die uns (oder einer Drittpartei) notwendigerweise durch die Kündigung des Vertrags entstanden sind sowie etwaige Verluste, die notwendigerweise beim Abwickeln oder Abschließen ausstehender Transaktionen und Überweisung Ihrer Mittel zurück an Sie realisiert werden.

FOLGEN DER BEENDIGUNG DER KUNDENBEZIEHUNG

24.6. Bei Beendigung der Vereinbarung und/oder anderer Vereinbarungen, die zwischen uns und Ihnen geschlossen wurden, werden alle von Ihnen an uns zu zahlenden Beträge sofort fällig und zahlbar, einschließlich (aber ohne Einschränkung auf): (a) alle ausstehenden Kosten, Entgelte und Kommissionen; (b) alle durch die Kündigung dieses Vertrages entstandenen Handelskosten; und (c) alle Verluste und Kosten, die bei der Abwicklung einer Transaktion oder eines Vertrages oder bei der Begleichung oder Beendigung ausstehender Verpflichtungen, die wir in Ihrem Auftrag eingegangen sind, entstanden sind.

24.7. Bei Beendigung werden wir alle bereits eingegangenen oder in Ausführung befindlichen Transaktionen und/oder Kontrakte schließen; diese Vereinbarung bindet uns und Sie weiterhin in Bezug auf diese Transaktionen und/oder Kontrakte. Wir sind berechtigt, alle uns zustehenden Beträge abzuziehen, bevor wir Guthaben auf einem oder mehreren Konten an Sie überweisen, und wir sind berechtigt, diese Überweisung aufzuschieben, bis alle Transaktionen und/oder Verträge zwischen Ihnen und uns abgeschlossen sind. Darüber hinaus sind wir berechtigt, von Ihnen die Zahlung von bei der Übertragung Ihrer Anlagen anfallenden Kosten zu verlangen.

24.8. Die Beendigung berührt nicht die dann noch ausstehenden Rechte und Pflichten (insbesondere, ohne Einschränkung, in Bezug auf die Klauseln zum anwendbaren Recht) und Transaktionen und/oder Verträge, die weiterhin durch diesen Vertrag und die besonderen Klauseln, die von und zwischen Ihnen und uns in Bezug auf solche Transaktionen und/oder Verträge vereinbart wurden, geregelt werden, bis alle Verpflichtungen vollständig erfüllt sind.

24.9. Für den Fall, dass Sie uns direkt oder indirekt in irgendeine Art von Betrug verwickeln, behalten wir uns das Recht vor, nach unserem alleinigen Ermessen und unbeschadet aller anderen Rechte, die wir im Rahmen des Vertrags und/oder anderer Vereinbarungen zwischen uns haben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf diesen Vertrag, alle vorherigen Vereinbarungen aufzuheben.

24.10. Für den Fall, dass Sie uns direkt oder indirekt in irgendeine Art von Betrug verwickeln, behalten wir uns das Recht vor, nach unserem alleinigen Ermessen und unbeschadet aller anderen Rechte, die wir gemäß diesen Bedingungen haben, alle früheren Transaktionen und/oder Verträge rückgängig zu machen, die unsere Interessen und/oder die Interessen unserer (anderen) Kunden gefährden würden oder könnten.

FOLGEN IM TODESFALL FOLGEN IM TODESFALL

24.11. Im Falle Ihres Todes muss jede Person, die vorgibt, Ihr gesetzlicher Vertreter oder überlebender gemeinsamer Kontoinhaber zu sein, uns eine formelle Mitteilung über Ihren Tod in einer für uns akzeptablen Form zukommen lassen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Bereitstellung einer Original-Sterbeurkunde in physischer Form.

24.12. Nach dem Erhalt und der Annahme Ihrer Sterbeurkunde werden wir Ihren Tod als ein Ereignis der Nichterfüllung behandeln, dass es der Gesellschaft erlaubt, alle ihre Rechte gemäß Klausel 21 dieser Bedingungen auszuüben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Schließung aller offenen Positionen innerhalb Ihres Kontos; der Vertrag bindet Ihren Nachlass weiterhin, bis er von Ihrem gesetzlichen Vertreter oder von uns in Übereinstimmung mit diesem Vertrag gekündigt wird.

24.13. Sie nehmen zur Kenntnis und stimmen zu, dass wir nicht verpflichtet sind, im Falle Ihres Todes die Führung Ihres Kontos zu übernehmen.

24.14. Wenn der Vertrag nicht innerhalb von zwei Jahren nach Ihrem Tod gekündigt wird, können wir ungeachtet aller Bestimmungen in diesen Bedingungen die Maßnahmen ergreifen, die wir für angemessen halten, um Ihr Konto zu schließen; Ihr Nachlass oder sein(e) gesetzlicher(n) persönlicher(n) Vertreter haftet für alle Kosten, die damit verbunden sind, dass wir diese Maßnahmen ergreifen oder in Erwägung ziehen, es sei denn, die Kosten entstehen aufgrund von Fahrlässigkeit, vorsätzlicher Unterlassung oder Betrug unsererseits.

25. Mitteilungen

Vorbehaltlich der Klauseln 7 und 8 können Mitteilungen und anderer Schriftverkehr per Post oder E-Mail an die Adresse übermittelt werden, die wir oder Sie einander zeitweise schriftlich mitteilen. Alle so übersandten Nachrichten werden als übermittelt und erhalten erachtet, wenn der Absender den frankierten Brief aufgibt oder eine Bestätigung darüber erhält, dass eine E-Mail erhalten wurde.

26. Beschwerden

Die Beschwerden werden im Rahmen der Vorgehensweise bei Kundenbeschwerden gelöst, die auf der Webseite unter den Dokumenten vorzufinden ist. Falls Sie eine Beschwerde über unsere Leistung im Rahmen des Vertrags haben, richten Sie diese Beschwerde bitte so schnell wie möglich an die Compliance per E-Mail an compliance@admiralmarkets.com.cy, damit die Art der Beschwerde untersucht und versucht wird, diese zu lösen. Falls Sie in eine Handelsstreitigkeit verwickelt sind, stellen Sie bitte alle möglichen, vollständigen Informationen zur Verfügung. Wir benötigen in diesem Fall Ihre Kontonummer (Login für das Online-Portal) und die Ticketnummer jeder betroffenen Order oder Transaktion, sowie die Informationen, die im Verfahren zur Lösung von Kundenbeschwerden aufgeführt sind, das auf unserer Website zu finden ist. Beschwerden von natürlichen und juristischen Personen werden wir innerhalb von vierzehn (14) Werktagen nach Eingang der Beschwerde bearbeiten. Verzögert sich die Klärung aufgrund des komplizierten Charakters der Beschwerde oder der Klärung weiterer Umstände, werden Sie darüber in einer schriftlich wiedergebbaren Form informiert und erhalten eine neue Frist zur Beantwortung der Beschwerde. Sie können die Beschwerde auch an den Finanz-Ombudsmann der Republik Zypern innerhalb von vier (4) Monaten ab dem Datum der endgültigen Antwort weiterleiten. Das Verfahren zur Bearbeitung von Beschwerden durch den Financial Ombudsman ist auf der Website des Dienstes verfügbar:http://www.financialombudsman.gov.cy/forc/forc.nsf/index_en/index_en?OpenDocument.

27. Allgemeines

27.1. Die Bereitstellung unserer Dienstleistungen an Sie unterliegt allen gültigen Gesetzen, Vorschriften und anderen Bestimmungen oder Marktpraktiken, denen wir unterliegen (gemeinsam die gültigen Gesetze oder Vorschriften). Im Fall eines Konflikts zwischen dem Vertrag und jeglichen gültigen Gesetzen oder Vorschriften sind die letzteren maßgeblich. Wir sind nicht verpflichtet, etwas zu tun oder etwas zu unterlassen, das gültige Gesetze oder Vorschriften verletzen würde, und können tun, was immer wir für notwendig halten, um diese zu befolgen.

27.2. Ausstehende Rechte und Verpflichtungen (insbesondere in Bezug auf Klauseln 16, 21, 27 und 28) und Transaktionen bleiben über das Ende des Vertrags hinaus bestehen und werden auch weiterhin von seinen Bestimmungen und den besonderen Klauseln geregelt, die zwischen uns in Bezug auf solche Transaktionen vereinbart wurden, bis alle Verpflichtungen vollständig erfüllt sind.

27.3. Falls eine Bestimmung des Vertrags von einem Gericht oder einer Verwaltungsinstanz einer zuständigen Gerichtsbarkeit als ungültig oder undurchsetzbar befunden wird, hat diese Ungültigkeit oder Undurchsetzbarkeit keinen Einfluss auf die anderen Bestimmungen des Vertrags, die vollständig in Kraft und wirksam bleiben.

27.4. Ein Versäumnis unsererseits (entweder fortdauernd oder nicht), auf eine strenge Einhaltung einer Bestimmung des Vertrags zu bestehen, stellt keinen Verzicht unsererseits auf jegliche unserer Rechte oder Rechtsbehelfe dar und ist nicht als ein solcher anzusehen. Die uns gemäß dem Vertrag übertragenen Rechte und Rechtsbehelfe gelten insgesamt, und die Ausübung oder der Verzicht auf einen Teil davon wird die Ausübung anderer zusätzlicher Rechte und Rechtsbehelfe nicht ausschließen oder behindern.

27.5. Kein Verfahren in jeglicher Form, das aufgrund oder in Verbindung mit dem Vertrag entsteht oder ansonsten zwischen den Parteien besteht, kann von einer Partei mehr als zwei Jahre nach Feststellung des Klageanspruchs eingeleitet werden. Die Feststellung der Klage muss innerhalb von zwei Jahren nach Ende des Vertrags gemeldet werden.

27.6. Nur Parteien mit ausdrücklichen Rechten oder Verpflichtungen gemäß dem Vertrag dürfen jegliche Bedingung des Vertrags durchsetzen und vom Vertrag profitieren.

27.7. Wir sind im Rahmen des Cypriot Investor Compensation Fund (“ICF”) abgesichert. Falls wir unsere Verpflichtungen in Bezug auf Investmentgeschäfte nicht erfüllen können, und falls Sie eine berechtigte Forderung einreichen, haben Sie gegebenenfalls Anrecht auf Entschädigung vom ICF in Bezug auf die Investitionen, die wir für Sie arrangieren oder mit denen wir für Sie handeln. Dies hängt von der Art des Geschäfts und den Umständen der Forderung ab. Die meisten Arten von Investmentgeschäften sind für die ersten 20.000 Euro pro Person zu 100 % gedeckt.Für weitere Informationen über das ICF, besuchen Sie die Webseite: https://www.cysec.gov.cy/en-GB/complaints/tae/.

28. Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit

28.1. Der Vertrag unterliegt den Gesetzen der Zypriotischen Republik und ist entsprechend auszulegen. Jede Partei unterwirft sich unwiderruflich der ausschließlichen Gerichtsbarkeit der zypriotischen Gerichte zum Beilegen jeglicher Prozesse, Klagen oder anderer Verfahren, die sich auf den Vertrag beziehen (im Nachhinein als „Verfahren“ bezeichnet). Nichts im Vertrag Enthaltenes hindert uns daran, in einer beliebigen Gerichtsbarkeit Verfahren gegen Sie einzuleiten.

28.2. Jede Partei willigt unwiderruflich ein, auf jeden Einwand zu verzichten, den sie zu jeglicher Zeit über die Festlegung des Gerichtsstands für Verfahren haben kann, die in den zypriotischen Gerichten eingeleitet wurden, und willigt ein, nicht zu behaupten, dass solche Verfahren in einem unpassenden Gerichtsstand eingeleitet wurden oder dass diese Gerichte nicht die Gerichtsbarkeit darüber haben.

ANHANG 1

Beurteilung und Kategorisierung von Kunden

1. Angemessenheitsbeurteilung:

1.1. Wir erbringen keine Anlage- und Zusatzdienstleistungen für einen Kunden, wenn wir nicht alle erforderlichen Informationen über die Kenntnisse und Erfahrungen des Kunden oder potenziellen Kunden im Anlagebereich, die finanzielle Situation des Kunden und dessen Anlageziele erhalten.

Wir stellen sicher, dass die Informationen zu den Kenntnissen und Erfahrungen eines Kunden oder potenziellen Kunden im Anlagebereich Folgendes umfassen, soweit dies der Art des Kunden, der Art und dem Umfang der zu erbringenden Dienstleistung und der voraussichtlichen Art des Produkts oder der Transaktion, einschließlich ihrer Komplexität und der damit verbundenen Risiken, angemessen ist:

a. die Arten der Handels- oder Investmentdienstleistungen, Transaktionen und Finanzmärkte und Produkte, bei denen der Kunde über Erfahrungen verfügt;

b. Umfang, Art und Häufigkeit der Handelstransaktionen des Kunden und der Zeitraum, in dem sie durchgeführt wurden; sowie

c. das Ausbildungsniveau, der Beruf oder, falls erforderlich, frühere Berufe des Kunden.

Wir sind berechtigt, uns auf die uns von Kunden angegebenen Informationen zu verlassen, außer wenn wir uns der Tatsache Kenntnis erlangen oder vernünftigerweise/nachvollziehbarer Weise hätten bewusst werden sollen, dass die übermittelten Informationen veraltet, ungenau oder unvollständig waren.

Darüber hinaus werden wir beim Angebot von anderen Anlagedienstleistungen als der Portfolioverwaltung jedes Mal bestimmen, ob der Kunde über die notwendigen Erfahrungen und Kenntnisse verfügt, um die Risiken in Bezug auf das angebotene oder geforderte Produkt oder die Anlagedienstleistung zu verstehen.

Für diese Zwecke sind wir berechtigt, davon auszugehen, dass ein Professional Client über die erforderlichen Erfahrungen und Kenntnisse verfügt, um die Risiken zu verstehen, die mit denjenigen speziellen Wertpapierdienstleistungen oder Geschäften bzw. Arten von Geschäften oder Produkten verbunden sind, für die der Kunde als professioneller Kunde eingestuft wird.

1.2. Ausnahmen der Angemessenheitsbeurteilung

Wenn wir Wertpapierdienstleistungen erbringen, die nur aus der Ausführung oder der Entgegennahme und Übermittlung von Kundenaufträgen mit oder ohne Nebendienstleistungen bestehen, mit Ausnahme der "Gewährung von Krediten oder Darlehen an einen Anleger, um ihm die Durchführung eines Geschäfts mit einem oder mehreren Finanzinstrumenten zu ermöglichen, wenn die Firma, die den Kredit oder das Darlehen gewährt, an dem Geschäft beteiligt ist" (im Folgenden "Kredite oder Darlehen" genannt), wobei diese Kredite oder Darlehen nicht aus bestehenden Kreditrahmen von Darlehen, Girokonten und Überziehungskrediten von Kunden bestehen, können wir diese Wertpapierdienstleistungen für Sie ohne Durchführung einer Angemessenheitsprüfung erbringen, wenn alle folgenden Bedingungen erfüllt sind:

a. die Dienstleistungen beziehen sich auf eines der folgenden Finanzinstrumente:

(I) Aktien, die zum Handel an einem geregelten Markt oder gleichwertigen Markt eines Drittlandes oder an einem multilateralem Handelssystem (MTF) zugelassen sind, sofern es sich um Aktien von Unternehmen handelt, ausgenommen Aktien von Organismen für gemeinsame Anlagen, die nicht OGAW zugelassen sind (non-UCITS), sowie eingebette Aktienderivate;

(II) Anleihen oder andere Formen von verbrieften Schuldtiteln, die zum Handel an einem geregelten Markt oder an einem gleichwertigen Drittlandsmarkt oder an einem MTF zugelassen sind, ausgenommen solche, die ein Derivat enthalten oder eine Struktur aufweisen, die es für den Kunden schwierig macht, das damit verbundene Risiko zu verstehen;

(III) Geldmarktinstrumente, ausgenommen solche, in die ein Derivat enthalten oder die eine Struktur aufweisen, die es für den Kunden schwierig macht, das damit verbundene Risiko zu verstehen;

(IV) Aktien oder Anteile an OGAW, ausgenommen strukturierte OGAW im Sinne von Artikel 36 Absatz 1 zweiter Unterabsatz der (EU-) Verordnung Nr. 583/2010;

(V) strukturierte Einlagen, ausgenommen solche, die eine Struktur aufweisen, die es dem Kunden erschwert, das Renditerisiko oder die Kosten eines Ausstiegs aus dem Produkt vor der Laufzeit zu verstehen;

(VI) andere nicht komplexe Finanzinstrumente für die Zwecke dieses Unterabschnitts.

Für die Zwecke dieses Absatzes gilt ein Drittlandsmarkt als einem geregelten Markt gleichwertig, wenn die Anforderungen und das Verfahren des Artikels 4 Absatz 4 der Richtlinie 2014/65/EU erfüllt sind.

b. die Dienstleistung wird auf Initiative des Kunden oder potenziellen Kunden erbracht;

c. der Kunde oder potenzielle Kunde wurde eindeutig darüber informiert, dass wir bei der Erbringung dieser Dienstleistung nicht verpflichtet sind, die Angemessenheit des bereitgestellten oder angebotenen Finanzinstruments oder der Dienstleistung zu bewerten, und dass er daher nicht in den Genuss des entsprechenden Schutzes der einschlägigen Wohlverhaltensregeln kommt.

d. Wir halten die Verpflichtungen in Bezug auf Interessenkonflikte ein, wie sie in Abschnitt 24 des "Gesetzes, das die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen, die Ausübung von Anlagetätigkeiten, den Betrieb geregelter Märkte und andere damit verbundene Angelegenheiten regelt (L.87(I)/2017)" vorgeschrieben sind.

1.3. Geeignete Gegenparteien (Eligible Counterparties)

Für den Fall, dass wir Transaktionen mit geeigneten Gegenparteien abschließen, sind wir nicht verpflichtet, die Bestimmungen von Anhang 1 dieser Bedingungen einzuhalten, mit Ausnahme der Tatsache, dass:

a. Wir der geeigneten Gegenpartei angemessene Berichte über die erbrachte Dienstleistung auf einem dauerhaften Datenträger zur Verfügung stellen werden. Diese Berichte umfassen regelmäßige Mitteilungen an die geeignete Gegenpartei unter Berücksichtigung der Art und der Komplexität der betroffenen Finanzinstrumente und der Art der für die geeignete Gegenpartei erbrachten Dienstleistung und enthalten gegebenenfalls die mit den im Namen der geeigneten Gegenpartei durchgeführten Transaktionen und Dienstleistungen verbundenen Kosten.

b. Wenn wir das Portfoliomanagement übernehmen oder die geeignete Gegenpartei darüber informiert haben, dass wir eine regelmäßige Bewertung der Eignung durchführen werden, muss der regelmäßige Bericht eine aktualisierte Erklärung darüber enthalten, wie die Anlage den Präferenzen, Zielen und anderen Merkmalen des Kleinanlegers der geeigneten Gegenpartei entspricht.

2. Beurteilung der Eignung

Wir werden von Kunden oder potenziellen Kunden die Informationen einholen, die notwendig sind, um die wesentlichen Fakten über den Kunden zu verstehen und unter Berücksichtigung von Art und Umfang der erbrachten Dienstleistungen eine angemessene Grundlage für die Annahme zu haben, dass das spezifische Geschäft, das im Rahmen der Erbringung der Portfolioverwaltungsdienstleistung abgeschlossen werden soll, die folgenden Kriterien erfüllt:

a. es muss den Anlagezielen des jeweiligen Kunden entsprechen.

b. es so beschaffen ist, dass der Kunde finanziell in der Lage ist, alle damit verbundenen Anlagerisiken in Übereinstimmung mit seinen Anlagezielen zu tragen.

c. es so beschaffen ist, dass der Kunde über die notwendigen Erfahrungen und Kenntnisse verfügt, um die mit dem Geschäft oder der Verwaltung des Kundenportfolios verbundenen Risiken zu verstehen.

Wenn wir eine Wertpapierdienstleistung für einen Professional Client erbringen, sind wir berechtigt, davon auszugehen, dass der Kunde in Bezug auf die Produkte, Geschäfte und Dienstleistungen, für die er so eingestuft wird, über den erforderlichen Erfahrungs- und Kenntnisstand für die Zwecke von Punkt 2(c) verfügt.

Die Informationen über die finanzielle Situation des Kunden oder potenziellen Kunden umfassen, soweit relevant, Informationen über die Quelle und den Umfang seines regelmäßigen Einkommens, sein Vermögen, einschließlich liquider Mittel, Investitionen und Immobilien, sowie Informationen über seine regelmäßigen finanziellen Verpflichtungen.

Die Angaben zu den Anlagezielen des Kunden oder potenziellen Kunden umfassen gegebenenfalls Informationen über die Dauer, für die der Kunde die Anlage halten möchte, seine Präferenzen hinsichtlich der Risikobereitschaft, sein Risikoprofil und die Zwecke der Anlage.

Wenn wir bei der Erbringung der Anlagedienstleistung des Portfoliomanagements die in Anhang 1 (wie zutreffend) geforderten Informationen nicht erhalten, erbringen wir keine Anlagedienstleistungen oder Nebendienstleistungen für den Kunden oder potenziellen Kunden.

3. Kundenklassifizierung

Ihre Kundenklassifizierung kann jederzeit nach Erhalt einer Mitteilung von uns geändert werden.

Im Folgenden fügen wir eine verkürzte Zusammenfassung der Anforderungen in Bezug auf die Kategorisierung von Professional Clients und geeigneten Gegenparteien bei. Retail Clients (Kleinanleger) sind Kunden, die weder professionelle Kunden noch geeignete Gegenparteien sind.

Die folgenden Personen können als Professional Clients eingestuft werden:

1. Körperschaften, die für die Tätigkeit auf den Finanzmärkten zugelassen oder beaufsichtigt werden müssen. Die nachstehende Liste ist so zu verstehen, dass sie alle zugelassenen Einrichtungen umfasst, die die charakteristischen Tätigkeiten der genannten Einrichtungen ausüben: Einrichtungen, die von einem Mitgliedstaat gemäß einer Richtlinie der Europäischen Union zugelassen sind, Einrichtungen, die von einem Mitgliedstaat ohne Bezugnahme auf eine Richtlinie zugelassen sind oder beaufsichtigt werden, und Einrichtungen, die von einem Drittland zugelassen sind oder beaufsichtigt werden:

a. Kreditinstitute;

b. Investmentunternehmen;

c. Weitere autorisierte oder regulierte Finanzinstitutionen;

d. Versicherungsunternehmen;

e. Kollektive Kapitalanlagen und Verwaltungsgesellschaften solcher Anlagen;

f. Pensionsfonds und Verwaltungsgesellschaften solcher Fonds;

g. Händler für Waren und Warenderivate;

h. Lokale;

i. Sonstige institutionelle Anleger;

2. Großunternehmen, die zwei der folgenden Größenanforderungen auf Unternehmensbasis erfüllen:

  • Bilanzsumme mindestens 20.000.000 EUR
  • Nettoumsatz mindestens 40.000.000 EUR
  • Eigenkapital mindestens 2.000.000 EUR

3. Nationale und regionale Regierungen, einschließlich öffentlicher Einrichtungen, die öffentliche Schulden auf nationaler oder regionaler Ebene verwalten, Zentralbanken, internationale und supranationale Institutionen wie die Weltbank, der Internationale Währungsfonds, die Europäische Zentralbank, die Europäische Investitionsbank und andere ähnliche internationale Organisationen.

4. Andere institutionelle Anleger, deren Haupttätigkeit in der Anlage in Finanzinstrumenten besteht, einschließlich Unternehmen, die sich der Verbriefung von Vermögenswerten oder anderen Finanzierungsgeschäften widmen.

Kunden können sich dafür entscheiden, als professionelle Kunden behandelt zu werden, wenn sie bestimmte quantitative und qualitative Tests erfüllen. Wir stellen auf Anfrage vollständige Details zu diesen Tests zur Verfügung.

Die folgenden Personen können als geeignete Gegenparteien eingestuft werden:

  • Unternehmen, die als Wertpapierfirmen zugelassen oder reguliert sind;
  • Kreditinstitute;
  • Versicherungsunternehmen;
  • ein OGAW-Fonds oder seine Verwaltungsgesellschaft;
  • ein Pensionsfonds und dessen Verwaltungsgesellschaft;
  • sonstige Finanzinstitute, die von einem Mitgliedstaat zugelassen sind oder nach zypriotischem Recht oder nach dem Recht der Europäischen Union reguliert
  • nationale Regierungen und ihre entsprechenden Ämter, einschließlich öffentlicher Einrichtungen, die sich auf nationaler Ebene mit Staatsschulden befassen, Zentralbanken, die Zentralbank von Zypern und supranationale Organisationen.

Wie vorstehend erwähnt, kann ein Kleinanleger die Neueinstufung als Professional Client beantragen, wenn der Kunde nach eigener Einschätzung über ausreichende Erfahrungen, Kenntnisse und Expertise verfügt, um unabhängige Anlageentscheidungen zu treffen und die damit verbundenen Risiken angemessen zu bewerten. Wir führen eine Bewertung des Antrags auf der Grundlage der Informationen durch, die uns der Kunde in Bezug auf Handelserfahrung, Berufserfahrung oder Finanzvermögen zur Verfügung stellt. Wir überwachen nicht, dass die von Ihnen gemachten Angaben wahrheitsgemäß sind oder dass die finanziellen Verhältnisse gleichbleiben. Jeder Kunde muss in eigener Verantwortung sicherstellen, dass wir über alle relevanten Informationen informiert sind, die unsere Beurteilung der Einstufung als Retail Client beeinflussen können.

Bestimmte Rechte, die für Retail Clients gelten (einschließlich der Rechte, die sich aus dem Gesetz ergeben), gelten nicht für Professional Clients oder geeignete Gegenparteien.

Eine geeignete Gegenpartei kann beantragen, als Professional Client oder Retail Client behandelt zu werden, entweder allgemein oder in Bezug auf eine bestimmte Wertpapierdienstleistung oder ein bestimmtes Geschäft und/oder Finanzinstrument.

Darüber hinaus kann ein Professional Client beantragen, entweder allgemein oder in Bezug auf eine bestimmte Wertpapierdienstleistung oder ein bestimmtes Geschäft und/oder Finanzinstrument als Retail Client behandelt zu werden.

Gegebenenfalls werden wir Kunden über die Rechte informieren, die sie verlieren, wenn sie als Professional Client oder geeignete Gegenpartei behandelt werden, und wir können verlangen, dass sie schriftlich bestätigen, dass sie den Verlust dieser Rechte anerkennen und akzeptieren. Wir sind nicht verpflichtet, einen Kunden neu zu kategorisieren.

ANHANG 2

Risikowarnung für die Anlage in Wertpapieren

Das Ziel dieser Risikoaufklärung für den Wertpapierhandel ist es, Ihnen einen Überblick über die grundlegenden (d. h. indikativen und nicht vollständigen) Risiken des Wertpapierhandels zu geben.

1. Marktrisiko

Das Marktrisiko ist das Risiko, dass Anlagen aufgrund von wirtschaftlichen Entwicklungen oder anderen Ereignissen, die den gesamten Markt betreffen, an Wert verlieren. Infolge des Marktrisikos können Sie Verluste aufgrund einer insgesamt nachteiligen Kursbewegung auf dem Wertpapiermarkt oder in einem bestimmten Segment desselben erleiden. Nachteilige Kursbewegungen können z. B. durch negative Wirtschaftsindikatoren des betreffenden Staates oder Wirtschaftszweigs, ein instabiles wirtschaftliches Umfeld oder einen instabilen Wertpapiermarkt verursacht werden.

2. Volatilitätsrisiko

Das Volatilitätsrisiko ist das Risiko von Änderungen im Wert eines Finanzprodukts. Hohe Volatilität bedeutet im Allgemeinen, dass der Wert eines Wertpapiers innerhalb eines kurzen Zeitraums dramatische Auf- und/oder Abschwünge erfahren kann. Eine solche hohe Volatilität ist bei illiquiden oder weniger häufig gehandelten Wertpapieren eher zu erwarten als bei liquiden oder häufiger gehandelten Wertpapieren. Aufgrund der Volatilität kann es vorkommen, dass ein von Ihnen erteilter Auftrag aufgrund von schnellen Änderungen der Marktpreise nicht oder nur teilweise ausgeführt wird. Darüber hinaus kann die Volatilität zu Preisunsicherheiten bei von Ihnen erteilten Marktaufträgen führen, da der Preis, zu dem der Auftrag ausgeführt wird, erheblich vom letzten verfügbaren Marktpreis abweichen oder sich danach erheblich ändern kann, was zu realen oder nominellen Verlusten führt.

3. Liquiditätsrisiko

Liquidität bezieht sich auf die Fähigkeit der Marktteilnehmer, Wertpapiere zügig zu einem wettbewerbsfähigen Preis und mit minimalen Preisunterschieden zu kaufen und/oder zu verkaufen. Im Allgemeinen wird davon ausgegangen, dass die Liquidität umso größer ist, je mehr Aufträge auf dem Markt vorhanden sind. Liquidität ist wichtig, da es für Sie bei größerer Liquidität einfacher ist, Wertpapiere schnell und mit minimaler Preisdifferenz zu kaufen und/oder zu verkaufen, und es daher wahrscheinlicher ist, dass Sie einen wettbewerbsfähigen Preis für Ihre ausgeführten Geschäfte zahlen oder erhalten. Im Allgemeinen kann bei dünn gehandelten Instrumenten im Vergleich zu liquiden oder häufiger gehandelten Instrumenten eine geringere Liquidität erwartet werden. Unter bestimmten Marktbedingungen (z. B. wenn es weder auf der Kauf- noch auf der Verkaufsseite ausstehende Aufträge gibt oder wenn der Handel eines Wertpapiers aus irgendeinem Grund gestoppt wird) kann es für Sie schwierig oder unmöglich sein, eine Position am Markt zu einem angemessenen Preis zu liquidieren.

4. Spekulatives Handelsrisiko

Spekulative Transaktionen werden in dem Versuch getätigt, von Schwankungen des Marktwerts von Wertpapieren zu profitieren, und nicht vom fundamentalen Wert eines Wertpapiers und/oder den zugrundeliegenden Attributen, die in einem Wertpapier verkörpert sind. Spekulativer Handel führt zu einem ungewissen Grad an Gewinn oder Verlust. Fast alle Investitionstätigkeiten beinhalten in gewissem Maße spekulative Risiken, da ein Anleger nicht weiß, ob sich eine Investition als gewinnbringend erweisen wird oder nicht.

5. Risiko von Kursschwankungen aufgrund von Unternehmensveröffentlichungen

Unternehmensankündigungen oder andere wesentliche Informationen können den Kurs von Wertpapieren beeinflussen. Diese Ankündigungen können in Verbindung mit einer relativ geringeren Liquidität eines Wertpapiers zu einer erheblichen Preisvolatilität führen.

6. Systemrisiken

Ein Systemrisiko ist die Aussicht, dass ein Kunde aufgrund von technischen Störungen in den Systemen von Verwahrstellen, Depotbanken, Börsen und anderen Abwicklungsstellen für Wertpapiergeschäfte einen Verlust erleidet. Solche technischen Störungen können zur Verzögerung der Ausführung, Ablehnung von Transaktionen, Verzögerung von Abrechnungen nach Transaktionen, falschen Überweisungen und anderen Ereignissen führen. Handelsunterbrechungen und/oder Störungen, z.B. aufgrund einer langsamen oder vorübergehend nicht verfügbaren Internetverbindung, können dazu führen, dass der Kunde Verluste erleidet. Darüber hinaus kann der Handel mit hohen Volumina zu Verzögerungen bei der Orderausführung führen, da in Zeiten hoher Volatilität die Tatsache, dass Marktteilnehmer kontinuierlich ihre Ordermenge ändern oder neue/mehrere Orders platzieren, ein Grund für Verzögerungen bei der Orderausführung oder Ablehnung sein kann.

7. Regulatorisches/rechtliches Risiko

Staatliche Richtlinien, Regeln, Vorschriften, Gesetze und Verfahren, die den Börsenhandel regeln, werden von Zeit zu Zeit aktualisiert. Solche regulatorischen Maßnahmen und Änderungen im rechtlichen/regulatorischen Ökosystem, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Änderungen von Steuern/Abgaben, können den potenziellen Gewinn einer Anlage in Wertpapieren verändern. Darüber hinaus können sich einige staatliche Maßnahmen mehr auf einige Sektoren als auf andere konzentrieren und dadurch das Risiko- und Ertragsprofil einer Anlage beeinflussen.

8. Politisches Risiko

Politisches Risiko ist das Risiko, dass in dem Staat, in dem die Wertpapiere registriert wurden oder in dem der Emittent der Wertpapiere, in die der Kunde investiert hat, ansässig oder registriert ist, Ereignisse eintreten, die die politische oder wirtschaftliche Stabilität oder Weiterentwicklung des Staates oder der Region beeinträchtigen, und dadurch die Gefahr besteht, dass der Kunde seine Anlagen in dem Staat oder der Region ganz oder teilweise verliert oder erhebliche Verluste bei den getätigten Investitionen erleidet. Zu den politischen Risiken gehören z. B. einschneidende Veränderungen im wirtschaftlichen und rechtlichen Umfeld (z. B. Verstaatlichungsprozesse), gesellschaftliche und innenpolitische Krisensituationen (z. B. Unruhen) usw.

9. Abwicklungssystembezogene Risiken

Das abwicklungssystembezogene Risiko umfasst die Möglichkeit, dass (in erster Linie) technische Ausfälle in den Systemen und Konten oder Kommunikationskanälen von Wertpapierregistern, Börsen, Clearingstellen und anderen Institutionen oder andere Probleme die Annullierung von Transaktionen, Verzögerungen bei Abrechnungen nach Transaktionen, falsche Überweisungen und andere Ereignisse verursachen, die zu Verlusten für den Kunden führen können.

10. Währungsrisiko

Der Gewinn oder Verlust bei Geschäften in Fremdwährungskontrakten (unabhängig davon, ob sie in der eigenen oder einer anderen Jurisdiktion des Kunden gehandelt werden) wird durch Schwankungen der Wechselkurse beeinflusst, wenn eine Umrechnung von der Währung des Kontrakts in eine andere Währung erforderlich ist.

11. Informationsrisiko

Das Informationsrisiko ist das Risiko, dass der Kunde aufgrund des Erhalts unvollständiger und/oder ungenauer und/oder unangemessener Informationen über Wertpapiere oder aufgrund von Hindernissen/Schwierigkeiten beim Erhalt vollständiger, genauer und angemessener Informationen über solche Wertpapiere keine begründeten Entscheidungen trifft oder schlechte Anlageentscheidungen trifft. Dies kann wiederum auf unzuverlässige Quellen, Fehlinterpretationen von ursprünglich korrekten Informationen oder Kommunikationsfehler zurückzuführen sein.

Abschließend:

Der Wertpapierhandel ist nicht für alle Anleger geeignet und birgt Risiken, die zum Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Sie sollten sich von einem unabhängigen und entsprechend lizenzierten Finanzberater beraten lassen und sicherstellen, dass Sie über die entsprechende Risikobereitschaft, relevante Erfahrungen und Kenntnisse verfügen, bevor Sie sich für den Handel entscheiden. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist weder ein zuverlässiger Indikator noch eine Garantie für zukünftige Ergebnisse und/oder Gewinne.

Risikowarnung für das Trading auf Margin- oder Hebel-Basis

DER HANDEL MIT CFDs (SOWIE „FOREX“) IST NICHT FÜR JEDEN GEEIGNET, BEINHALTET EIN HOHES RISIKO UND KANN ZU VERLUSTEN FÜHREN, DIE IHRE ANFÄNGLICHE INVESTITION ÜBERSCHREITEN!

Der Zweck dieses Anhangs ist es, Sie über einige der Risiken zu informieren, die mit dem Handel von CFDs verbunden sind. Es besteht keine Absicht, in diesem Anhang eine vollständige und komplette Beschreibung aller Risiken bereitzustellen, die der Handel mit CFDs beinhaltet. Sie sollten sicherstellen, dass Sie Ihre Entscheidung über die Nutzung unserer Dienstleistungen auf einer fundierten Grundlage treffen und die Ihnen zur Verfügung stehenden Informationen verstehen und akzeptabel finden. Falls Sie nicht sicher sind oder den Inhalt dieses Anhangs im Einzelnen nicht verstehen, suchen Sie bitte eine unabhängige Finanzberatung auf.

Vor einem Handel mit CFDs müssen Sie die damit verbundenen Risiken kennen. Die mit dieser Art von Investitionen verbundene sehr hohe Hebelwirkung bedeutet, dass das Risiko im Vergleich zu anderen Finanzprodukten höher ist. Ein Hebel (oder Handel auf Margin) kann sich nachteilig für Sie auswirken und zu erheblichem Verlust ebenso wie zu erheblichem Gewinn führen. Die möglichen Gewinnaussichten gehen stets Hand in Hand mit den ebenso hohen Verlustmöglichkeiten.

Die früheren Erfolge bei diesen Arten von Investitionen sind keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Sie müssen eine etwaige Provision und Steuerverbindlichkeiten bedenken, die Ihnen persönlich entstehen. Admiral Markets Cyprus Ltd akzeptiert keine Haftung oder Verantwortung für etwaige Steuern, die Sie auf über unser Online-Portal/Handelssoftware erzielte Gewinne bezahlen müssen.

Handel auf Margin beinhaltet einen hohen Grad an Risiko und ist nicht für alle Anleger geeignet. Die hohe Hebelwirkung kann gegen Sie sowie für Sie arbeiten. Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung, Ihre offenen Positionen zu überwachen, und Sie sollten sie sehr sorgfältig überwachen.

Vor dem Handeln sollten Sie sich Gedanken über Ihre Investitionsziele, den Umfang Ihrer Finanzerfahrungen und Ihre Risikobereitschaft machen. Falls Sie sich über die Eignung der von uns angebotenen Produkte nicht sicher sind, suchen Sie bitte eine unabhängige Finanzberatung auf. Es gibt immer eine Beziehung zwischen hohen Gewinnen und hohem Risiko. Jede Art von Markt- oder Handelsspekulation, die ungewöhnlich hohe Erträge einbringen kann, birgt auch ein hohes Risiko für das Kapital. Nur überschüssige Mittel sollten einem Risiko ausgesetzt werden, und falls Sie keine Handelsverluste verkraften können, sollten Sie keine CFDs handeln.

Wir empfehlen, dass ALLE KUNDEN sich mit CFDs, Marginanforderungen, Trading Tools, unseren Handelsplattformen und Finanzmärkten allgemein vertraut machen, indem Sie unser KOSTENLOS NUTZBARES und RISIKOFREIES Konto zur Demonstration (Demokonto) nutzen. Einzelheiten finden Sie auf unserer Website auf https://admiralmarkets.com/de/?regulator=cysec.

1. CFDs im Allgemeinen

CFDs (sowie Devisenhandels-Instrumente, die allgemein als „Forex“ bekannt sind) sind komplexe Finanzprodukte, die in der Regel erst ablaufen, wenn ein Kunde beschließt, eine bestehende offene Position zu schließen, und die somit generell keine feste Laufzeit haben. (Dies kann je nach den Bedingungen der zugrundeliegenden Assetklasse oder des zugrundeliegenden Produkts Änderungen unterliegen).

CFDs sind mit Termingeschäften vergleichbar, die in Bezug auf bestimmte Fremdwährungen, Indizes, Edelmetalle, Öl, Rohstoffe oder Finanzinstrumente eingegangen werden können. Im Gegensatz zu anderen Termingeschäften können CFDs jedoch nur in bar beglichen werden. Transaktionen mit CFDs können außerdem einer Eventualverbindlichkeit unterliegen, und Sie sollten sich über die damit verbundenen Auswirkungen, wie unten aufgeführt, im Klaren sein. Alle unsere CFDs sind synthetische Kontrakte. Das bedeutet, dass Kunden kein Anrecht auf das zugrundeliegende Instrument oder die zugrundeliegende Sache oder die ihm oder ihr anhängenden Rechte haben, ausgenommen, falls dies im CFD ausdrücklich angegeben ist. Es bedeutet auch, dass kein Recht auf etwaige zugrundeliegende Referenzaktien oder ihnen anhängende Stimmrechte besteht.

2. Auslandsmärkte

CFDs, die sich auf Auslandsmärkte beziehen, beinhalten andere Risiken als die in den Heimatmärkten des Kunden. In einigen Fällen sind die Risiken größer. Die potenziellen Gewinne oder Verluste aus Transaktionen, die sich auf Auslandsmärkte beziehen, werden von Wechselkursschwankungen beeinflusst. Diese erhöhten Risiken beinhalten die Risiken staatlicher oder wirtschaftlicher Politikänderungen in einer ausländischen Gerichtsbarkeit, die die Konditionen, Bedingungen, Marktfähigkeit oder den Kurs einer Fremdwährung erheblich und dauerhaft ändern können.

3. Orders oder Strategien zur Risikominderung

Das Platzieren bestimmter Orders (beispielsweise „Stop-Loss“- oder „Stop-Limit“-Orders), mit denen beabsichtigt wird, Verlust auf bestimmte Beträge zu begrenzen, wird nicht immer funktionieren, weil Marktkonditionen oder technische Grenzen es unmöglich machen können, diese Orders zum erforderlichen Kurs oder überhaupt auszuführen. Falls ein Kunde unter Nutzung solcher Orders oder Strategie handelt, muss er dieses Risiko akzeptieren.

4. Hebel

CFDs unterliegen einem hohen Grad an Risiko. Der beim CFD-Handel erlangbare Verschuldungsgrad und die Hebelwirkung bedeuten, dass Sie nur eine geringe Einlage (Margin) hinterlegen müssen, um das Handeln mit uns zu beginnen, obwohl diese geringe Einlage zu hohen Verlusten oder hohen Gewinnen führen kann. Transaktionen mit großen Hebelwirkungen unterliegen erheblichen Wertveränderungen infolge verhältnismäßig geringer Wert- oder Niveauänderungen des zugrundeliegenden Instruments oder der Sache, auf dem oder der der Kurs des CFD basiert.

5. Transaktionen für Eventualverbindlichkeiten

CFDs sind Hebelwirkung beinhaltende oder Margin-Transaktionen, die Sie verpflichten, eine Reihe von Zahlungen auf den Kontraktwert zu leisten, anstatt unverzüglich den gesamten Kontraktwert zu bezahlen. Sie können einen vollständigen Verlust der Margin erleiden, die sie bei uns hinterlegen, um eine Position einzurichten oder beizubehalten. Wir bewerten Ihre offenen Positionen im Verlauf jedes Geschäftstags kontinuierlich neu, und jeder (auch noch nicht realisierte) Gewinn oder Verlust erscheint unverzüglich auf Ihrem Konto. Ein Verlust kann dazu führen, dass kurzfristig die Bezahlung einer erheblichen zusätzlichen Margin von Ihnen angefordert wird, um Ihre offenen Positionen aufrecht zu erhalten. Wir können die Höhe der Margin und/oder die theoretischen Handelsanforderungen jederzeit ändern (einschließlich an Wochenenden, Bankfeiertagen oder unter ungewöhnlichen Marktbedingungen), was auch zu einer Änderung der Margin führen kann, die Sie hinterlegt haben müssen. Falls Sie nicht jederzeit ausreichend Margin auf Ihrem Konto bewahren und/oder solche zusätzlichen Mittel innerhalb der erforderlichen Zeit zur Verfügung stellen, können Ihre offenen Positionen mit Verlust geschlossen werden, und Sie können für ein daraus entstehendes Defizit haftbar sein.

6. Außerbörsliche (Over the Counter - OTC) Transaktionen

Beim Handeln mit CFDs handeln Sie nicht in einem regulierten Markt oder an einer regulierten Börse. Sie schließen mit uns direkt einen Vertrag in Bezug auf das zugrundeliegende Finanzinstrument oder die zugrundeliegende Sache ab, auf dem oder der der Kurs des CFD beruht. Alle offenen Positionen bei uns müssen bei uns geschlossen werden, sie können bei keiner anderen Partei geschlossen werden. Dadurch kann es für Sie schwierig sein, eine offene Position zu einem Kurs zu schließen, den Sie akzeptabel finden, oder sie überhaupt zu schließen (falls wir beispielsweise technische Probleme mit unserem Online-Portal erleben und dieses nicht verfügbar ist, oder falls wir insolvent werden).

Der Handel mit OTC-Finanztransaktionen kann Sie größeren Risiken aussetzen als der Handel auf einem regulierten Markt, weil kein Markt besteht, auf dem Ihre offenen Positionen ausgebucht werden können, und Kurse sowie andere Konditionen von uns vorbehaltlich etwaiger rechtlicher/ aufsichtsrechtlicher Anforderungen festgelegt werden. OTC-Transaktionen können das Liquiditätsrisiko erhöhen und andere erhebliche Risikofaktoren mit sich bringen: Es kann beispielsweise unmöglich sein, den Wert einer Position, die aus einer OTC-Transaktion hervorgeht, zu beurteilen oder das Risikoengagement zu ermitteln. Zudem müssen wir keine Geld- oder Briefkurse anbieten, und selbst falls wir es tun, können wir es schwierig finden, einen fairen Kurs zu ermitteln, insbesondere falls die relevante Börse oder der Markt für den zugrundeliegenden Basiswert geschlossen oder unterbrochen ist. Sie sind weiterhin dem Risiko unseres Ausfalls ausgesetzt. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass dies geschieht, sind wir jedoch Mitglieder des Investor Compensation Fund, bis zum Höchstbetrag, der zum jeweiligen Zeitpunkt im Rahmen der Regelung zulässig ist: https://www.cysec.gov.cy/en-GB/complaints/tae/.

7. Kurse

Die auf unserem Online-Portal bekanntgegebenen Kurse (Preise) entsprechen nicht unbedingt denen im weiteren Markt. Wir werden Kurse auswählen, die wir als geeignet erachten, um Marginanforderungen zu ermitteln, und indem wir die Positionen auf Ihrem Konto periodisch neu bewerten und solche Positionen ausbuchen. Obwohl wir erwarten, dass diese Kurse sich im angemessenen Umfang zu denen verhalten, die auf dem als Interbankenmarkt bekannten Markt oder in einer geeigneten Handelsumgebung oder auf einem anderen Finanzmarkt angeboten werden (Referenzmarkt), können die von uns angewandten Kurse sich von denen unterscheiden, die Banken und anderen Marktteilnehmern im Referenzmarkt angeboten werden. Dementsprechend haben wir einen erheblichen Ermessensspielraum beim Festlegen der Marginanforderung und Einholen der Margin von Ihnen.

Da die CFDs sich teilweise auf den zugrundliegenden Basiswert (und einen etwaigen Referenzmarkt) beziehen, sollten Sie dafür sorgen, dass Sie mit den Risiken vertraut sind, die der zugrundeliegende Basiswert beinhaltet, einschließlich Wechselkursschwankungen, Volatilität und sogenanntes Slippage (eine plötzliche Kursbewegung, die durch viele Faktoren verursacht werden kann, einschließlich ohne Einschränkung wirtschaftliche Ereignisse, Marktankündigungen und Zeiträume, in denen nicht mit dem zugrundeliegenden Basiswert gehandelt wird). Eine Stop-Loss-Order ist nicht garantiert und schützt Sie nicht gegen dieses Risiko, da sie nicht unverzüglich ausgeführt wird und lediglich eine Order zum Schließen der Position zum nächsten verfügbaren Kurs auslöst.

8. Überwachung von Positionen

Sie sind dafür verantwortlich, jederzeit die von Ihnen eröffneten Positionen zu überwachen. Sie sollten somit immer in der Lage sein, dies zu tun. Dieser Anhang sollte im Zusammenhang mit den Hauptgeschäftsbedingungen gelesen werden, deren Bestandteil dieser Anhang ist, und mit jeglichem anderen Dokument, das übermittelt oder ansonsten auf unserem Online-Portal verfügbar gemacht wird.

9. Risiken unerwarteter Ereignisse und Wochenendrisiko

Verschiedene Situationen, Entwicklungen, vorübergehende Aufhebungen, unerwartete Unterbrechungen von Handelszeiten oder Ereignisse, die sich an einem Wochenende/Bankfeiertag zutragen können (in der Republik Zypern oder in einem anderen Land), wenn ein Markt in der Regel für den Handel geschlossen ist, können dazu führen, dass der Markt/die zugrundeliegende Assetklasse zur nächsten Markteröffnung zu einem erheblich anderen Kurs/Niveau gehandelt wird als es zum Marktschluss am vorherigen Geschäfts-/Handelstag der Fall war. Sie werden nicht imstande sein, das Online-Portal zu diesen Zeiten, in denen die Märkte in der Regel geschlossen sind, zum Platzieren oder Ändern von Ordern zu nutzen. Es besteht ein erhebliches Risiko, dass Stop-Loss-Orders, die zum Schutz von zu diesen Zeiten gehaltenen offenen Positionen erteilt wurden, zu Niveaus ausgeführt werden, die wesentlich nachteiliger als ihr festgelegter Kurs sind. Wenn Sie dies tun, akzeptieren Sie dieses Risiko und die Tatsache, dass Sie für ein etwaiges entstehendes Defizit haftbar sind.

10. Elektronischer Handel

Der Handel mit OTC-Kontrakten über das Online-Portal kann sich vom Handeln auf anderen elektronischen Handelssystemen ebenso wie vom Handeln in einem herkömmlichen oder offenen Markt unterscheiden. Sie werden Risiken ausgesetzt sein, die mit dem elektronischen Handelssystem verbunden sind, einschließlich des Risikos des Versagens von Hardware und Software und Systemausfallzeiten im Hinblick auf das Online-Portal, Ihre Systeme und die Kommunikationsinfrastruktur (beispielsweise das Internet), die das Online-Portal für Sie zugänglich macht.

11. Handelsunterbrechungen

Unter bestimmten Umständen kann es schwierig oder unmöglich sein, eine Position zu liquidieren. Das kann beispielsweise zu Zeiten rapider Kursbewegungen vorkommen, wenn der Kurs für einen zugrundeliegenden Basiswert während einer Börsensitzung in einem solchen Umfang steigt oder fällt, dass das Handeln mit dem zugrundeliegenden Basiswert eingeschränkt oder ausgesetzt wird. Falls dies vorkommt, akzeptieren Sie das damit verbundene Risiko und die Tatsache, dass Sie für ein etwaiges entstehendes Defizit haftbar sind. Sie sollten sich zudem darüber im Klaren sein, dass wir unter bestimmten Umständen verpflichtet sein können, Positionen aufgrund regulatorischer oder Börsenanweisungen zu schließen, und dass wir somit nicht für etwaige Verluste verantwortlich sind, die daraus entstehen.

12. Vermittlungsprovisionen

Bevor Sie mit dem Handeln beginnen, sollten Sie Angaben zu allen Provisionen und anderen Gebühren einholen, die Sie bezahlen werden müssen, wie in der auf dem Online-Portal erhältlichen Preisleiste angezeigt.

13. Insolvenz

Falls Sie insolvent oder bankrott werden, oder mit Ihren Verpflichtungen uns gegenüber in Verzug geraten, kann dies dazu führen, dass Ihre Positionen ohne Ihre Einwilligung liquidiert oder ausgebucht werden. Im Fall unserer Insolvenz kann Geld, das Sie bei uns verwahren, eventuell nicht von Ihnen wiedereinbringlich sein.

14. Kommunikation

Wir akzeptieren keine Verantwortung für Verluste, die aufgrund einer verspäteten oder nicht erhaltenen Kommunikation zwischen Ihnen und uns entstehen.

15. Empfehlung

Wir bieten keine Investitionsempfehlungen an, und wir stellen nur den Ausführungsplatz zur Verfügung. Wir können zwar allgemeine Beurteilungen der Märkte durchführen (gemeinhin bekannt als „Analysteneinschätzung“ an die Allgemeinheit), jedoch sind solche Beurteilungen keine individuellen Investitionsempfehlungen und berücksichtigen Ihre persönlichen Umstände nicht.

Jede Entscheidung zum Handeln liegt ausschließlich bei Ihnen. Wir führen eine Angemessenheitsprüfung für den CFD-Handel aufgrund der Informationen durch, die Sie uns bezüglich Ihrer Handelserfahrung und Ihrer finanziellen Vermögenswerte und Einkünfte zur Verfügung stellen. Wir überwachen nicht für Sie, ob die Informationen, die Sie auf einem ordnungsgemäß ausgefüllten Antragsformular oder anderweitig angeben, weiterhin der Wahrheit entsprechen oder ob Ihre Finanzlage dieselbe bleibt. Sie müssen die alleinige Verantwortung dafür übernehmen, sicherzustellen, dass wir über Aktualisierungen jeglicher relevanten Informationen, die unsere Beurteilung der Angemessenheit von CFD-Handel für Sie beeinflussen könnten, auf dem Laufenden gehalten werden.

16. Kapitalmaßnahmen: Aktien-CFDs

Bitte beachten Sie, dass die Behandlung, die Ihnen während einer Kapitalmaßnahme zuteilwird, weniger vorteilhaft sein kann als wenn Sie das zugrundeliegende Instrument besitzen würden, weil von uns vorgenommene Änderungen eventuell rückwirkend durchgeführt werden müssen und schneller in Kraft treten, als aufgrund der Kapitalmaßnahme erforderlich. Deshalb könnte die Zeit, die Ihnen für Entscheidungen zur Verfügung steht, erheblich reduziert sein; die verfügbaren Alternativen können sehr restriktiver/weniger vorteilhaft und derart sein, dass Sie keine Gelegenheit zum Schließen der Position haben. Da Kapitalmaßnahmen oft sehr kurzfristig angekündigt werden können, haben Sie eventuell keine Gelegenheit, Positionen auszubuchen und negative Auswirkungen zu vermeiden, und eventuell müssen Sie sehr kurzfristig weitere Mittel einzahlen, um die Margin zu decken.

17. Dividenden und Dividendenangleichungen bei CFDs

Eine „Dividendenangleichung“ ist eine Angleichung, die vorgenommen wird, wenn das Ex-Dividenden-Datum einer Aktie (einschließlich des Ex-Datums einer Sonderdividende) im zugrundeliegenden Aktienmarkt überschritten wurde. Im Falle von Long-Positionen wird die Dividendenangleichung Ihrem Konto gutgeschrieben. Im Falle von Short-Positionen wird die Dividendenangleichung Ihrem Konto belastet.

a. Wie beeinflussen Dividenden Positionen bei Indizes oder Aktien?

Wenn eine zugrundeliegende Aktie ihr Ex-Dividenden-Datum überschreitet (das heißt, den Aktionären wird eine Dividende gezahlt), nehmen wir an Ihrem Konto eine Barangleichung vor, damit Ihre Position nicht von dem Kursabfall beeinflusst wird, der im Markt für diese Aktien oder diesen Index auftritt. Sind Sie „long“, schreiben wir den Betrag gut. Sind Sie „short“, ziehen wir den Betrag ab.

b. Was passiert, wenn für eine Aktie oder einen Index eine Dividende ausgeschüttet wird?

Wenn auf eine Aktie Dividende ausgeschüttet wird, fällt der Aktienwert in der Regel um denselben Betrag wie die Dividende. Da ein Aktienindex eine Vielzahl von Unternehmen umfasst, führt eine Wertminderung der Aktien auch zu einem Rückgang des Indexwertes.

c. Warum wir die Angleichung vornehmen

Wenn der Kurs einer Aktie oder eines Index nach einer Dividendenausschüttung fällt, sind Ihre laufenden Gewinne und Verluste (GuV) betroffen. Sind Sie „long“, verlieren Sie potenziellen Gewinn. Sind Sie „short“, sind Ihre Gewinne höher als sie tatsächlich sind.

Vorausgesetzt, dass der Kursabschlag eine zu erwartete Marktbewegung ist, müssen wir eine Angleichung vornehmen, damit Ihre GuV nicht beeinflusst wird.

Der Dividendenbetrag variiert je nach Unternehmen oder Index.

18. Copy Trading

Wir bieten Copy Trading an. Bei der Entscheidung, einen oder mehrere bestimmte Trader zu kopieren und/oder einer bestimmten Strategie zu folgen, müssen Sie Ihre gesamte Finanzplanung, Ihre Investitionsziele und Ihre persönliche und finanzielle Situation berücksichtigen und alle Ihre finanziellen Verpflichtungen, seien sie gegenwärtig oder zukünftig, in Betracht ziehen, und Sie verstehen, dass die Nutzung des Copy-Trading hoch spekulativ ist und dass Sie erhebliche Verluste erleiden könnten, die den Betrag übersteigen, der zum Kopieren eines oder mehrerer Trader verwendet wurde. Die Risiken, die mit dem Copy Trading verbunden sind, umfassen unter anderem die automatisierte Handelsausführung, bei der die Eröffnung und Schließung von Trades auf Ihrem Konto ohne Ihr manuelles Eingreifen erfolgt. Weitere Informationen zu den Risiken des Copy-Trading finden Sie im folgenden Abschnitt "Risikohinweis zum Copy-Trading".

Risikohinweis zum Copy Trading

Admiral Markets Cyprus Ltd bietet Ihnen die Möglichkeit, mit anderen Tradern zu interagieren, ihnen zu folgen und sie zu kopieren, indem Sie Informationen und/oder Social-Trading-Funktionen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf "detaillierte Kontoinformationen" und/oder "Handelsverläufe" und/oder "Risikoprofile" und/oder "Kopieren" und/oder "Folgen"-Funktionen) nutzen, die auf unserer Website und/oder Anwendungen und/oder Handelsplattformen bereitgestellt und/oder verfügbar gemacht werden. Wenn Sie die Copy-Trading-Dienste nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, unsere Portfolio-Management-Dienste zu nutzen.

Aufgrund der Tatsache, dass das Copy Trading mit diversen Risiken verbunden ist, werden Sie gebeten, die folgenden Risiken sorgfältig zu lesen und zu berücksichtigen, bevor Sie die Copy Trading Funktionen von Admiral Markets Cyprus Ltd nutzen:

  • Es handelt sich um automatisierte Handelsausführung, durch die Trades ohne Ihr manuelles Eingreifen in Ihrem Konto eröffnet und geschlossen werden.
  • Die Portfoliomanagement-Dienstleistungen von Admiral Markets Cyprus Ltd hängen von Ihrer alleinigen Entscheidung ab, einen bestimmten Trader oder mehrere Trader zu kopieren und/oder einer bestimmten Strategie zu folgen. Indem Sie solche Entscheidungen treffen, bestätigen Sie hiermit, dass Sie Ihre gesamte Finanzplanung, Investitionsziele und persönliche und finanzielle Situation in Betracht gezogen haben, auch alle Ihre finanziellen Verpflichtungen, ob gegenwärtig oder in der Zukunft, berücksichtigt haben, Sie verstehen, dass die Verwendung von Copy-Trading hochspekulativ ist und dass Sie erhebliche Verluste erleiden könnten, die den Betrag übersteigen, der verwendet wurde, um einen oder mehrere Händler zu kopieren, unter anderem aufgrund des Kopierens der Handelsentscheidungen von unerfahrenen und/oder unprofessionellen Händlern und/oder des Kopierens von Händlern, deren Zweck, Strategie (sei es kurzfristig, mittelfristig oder langfristig), Absicht oder finanzieller Status sich von dem Ihren unterscheiden kann.
  • Jegliche von Admiral Markets Cyprus Ltd. zur Verfügung gestellten Social-Trading-Funktionen dienen nur zu Informationszwecken. ADMIRAL MARKETS CYPRUS LTD UND SEINE ANGESCHLOSSENEN UNTERNEHMEN SOWIE DEREN ANGESTELLTE UND VERTRETER SIND KEINE ANLAGE- ODER FINANZBERATER. WENN SIE INVESTITIONSENTSCHEIDUNGEN IM VERTRAUEN AUF INFORMATIONEN TREFFEN, DIE AUF UNSERER/UNSEREN WEBSEITEN VERFÜGBAR SIND, ODER ALS ERGEBNIS DER NUTZUNG VON COPY TRADING, ERKENNEN SIE AN, DASS SIE DIES AUF EIGENES RISIKO TUN. ADMIRAL MARKETS CYPRUS LTD UND SEINE ANGESCHLOSSENEN UNTERNEHMEN, ANGESTELLTEN UND VERTRETER HAFTEN NICHT FÜR VERLUSTE, DIE SIE ALS FOLGE DAVON ERLEIDEN KÖNNTEN.
  • SIE SOLLTEN KEINE ANLAGEENTSCHEIDUNGEN TREFFEN, OHNE VORHER EIGENE RECHERCHEN ANZUSTELLEN.SIE SIND ALLEIN UND AUSSCHLIEẞLICH DAFÜR VERANTWORTLICH ZU BESTIMMEN, OB EINE ANLAGE ODER STRATEGIE ODER EIN ANDERES PRODUKT ODER EINE DIENSTLEISTUNG FÜR SIE ANGEMESSEN ODER GEEIGNET IST, UND ZWAR AUF DER GRUNDLAGE IHRER GESAMTEN FINANZPLANUNG, IHRER ANLAGEZIELE UND IHHRER PERSÖNLICHEN UND FINANZIELLEN SITUATION, INDEM SIE AUCH ALLE IHRE FINANZIELLEN VERPFLICHTUNGEN, SEIEN SIE GEGENWÄRTIG ODER ZUKÜNFTIG, BERÜCKSICHTIGEN.
  • Die Positionen eines kopierten Traders (in Bezug auf eines unserer Finanzinstrumente) werden in einer Höhe kopiert, die dem niedrigeren Wert von entweder dem Mindestpositionsbetrag oder den proportionalen Beträgen des kopierten Trades zum realisierten Eigenkapital des kopierten Traders als Grundlage für die Anteile der kopierten Trades entspricht. Diese Positionen müssen so weit wie möglich den gleichen Hebel, Stop-Loss und Take-Profit haben. Trades unter dem Mindesthandelsbetrag dürfen nicht eröffnet werden. Alle derartigen Positionen werden automatisch geändert und/oder geschlossen, wenn sie vom kopierten Händler, aus welchem Grund auch immer, geändert/geschlossen werden, ohne dass eine weitere Benachrichtigung erfolgt und ohne dass Sie etwas unternehmen müssen. Sie sollten in der Lage und bereit sein, den Verlust der gesamten Investition zu tragen, die Sie in einen solchen kopierten Handel getätigt haben. Sie sind in vollem Umfang für alle Verluste verantwortlich, die Sie infolge der automatischen Ausführung von Anweisungen erleiden, die als Ergebnis der Nutzung einer der Copy-Trading-Funktionen generiert wurden.
  • Wenn Sie zusätzliche Trades in Ihrem Konto platzieren oder eine durch eine Copy-Trading-Funktion generierte Order ändern oder stornieren, können Sie ein wesentlich anderes Ergebnis erzielen als der Benutzer, den Sie kopiert haben. Auszahlungen und Abhebungen durch den kopierten Trader können ebenfalls zu einem wesentlich anderen Ergebnis führen als der Benutzer, den Sie kopiert haben, da sie die Proportionen des Copy Trading dadurch beeinflussen können.
  • Jegliche vergangene Wertentwicklung von Benutzern, Risikobewertungen, Statistiken und andere Informationen oder Dokumentationen in Bezug auf Benutzer, die auf unserer/unseren Webseite(n) und/oder Anwendungen und/oder Handelsplattformen erscheinen, sind nicht indikativ für zukünftige Ergebnisse und sollten als hypothetisch betrachtet werden, wie im Folgenden genauer beschrieben. Es ist wichtig zu verstehen, dass Risikowerte, statistische Informationen und historische Performance keine Garantie für zukünftige Performance sind. ES WIRD KEINE ZUSICHERUNG ODER GARANTIE GEGEBEN, DASS EIN KONTO ÄHNLICHE GEWINNE ODER VERLUSTE WIE DIE GEZEIGTEN ERZIELEN WIRD ODER WAHRSCHEINLICH ERZIELEN WIRD UND/ODER DASS EIN RISIKOERGEBNIS EINES KOPIERTEN BENUTZERS IN DER TAT NICHT HÖHER SEIN WIRD. Wenn Sie den Inhalt, das Portfolio, die Informationen über die finanzielle Performance, die Meinungen, den Rat oder irgendeine andere Information eines anderen registrierten Benutzers einsehen, sollten Sie nicht annehmen, dass der Benutzer unvoreingenommen, unabhängig oder qualifiziert ist, finanzielle Informationen oder Meinungen zu geben. Admiral Markets Cyprus Ltd garantiert keine Order, einschließlich der Platzierung von Stop-Orders. Dementsprechend, unabhängig von der Eingangs- oder Abschlussbezeichnung, garantiert Admiral Markets Cyprus Ltd nicht, dass der Handel zum Auftragspreis/Stop-Loss-Prozentsatz erfüllt wird. Sie können mehr als den ursprünglichen Betrag verlieren, der zum Kopieren eines solchen Händlers verwendet wurde.
  • VERGANGENE WERTENTWICKLUNG UND/ODER RISIKOBEWERTUNGEN SOLLTEN ALS HYPOTHETISCHE LEISTUNGSERGEBNISSE BETRACHTET WERDEN. HYPOTHETISCHE LEISTUNGSERGEBNISSE HABEN VIELE INHÄRENTE EINSCHRÄNKUNGEN. ES WIRD KEINE ZUSICHERUNG ODER GARANTIE GEGEBEN, DASS EIN KONTO ÄHNLICHE GEWINNE ODER VERLUSTE WIE DIE DARGESTELLTE VERGANGENE WERTENTWICKLUNG ODER RISIKOBEWERTUNG ERZIELEN WIRD ODER WAHRSCHEINLICH IST. DIE TATSÄCHLICHEN PROZENTUALEN GEWINNE/VERLUSTE, DIE ANLEGER ERFAHREN, VARIIEREN IN ABHÄNGIGKEIT VON VIELEN FAKTOREN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF: STARTKONTOSTÄNDE (EINZAHLUNGEN UND ABHEBUNGEN), MARKTVERHALTEN, KONTOEINSTELLUNGEN DES ANLEGERS UND DIE TATSÄCHLICHE LEISTUNGSENTWICKLUNG DES KOPIERTEN NUTZERS.
  • DEMENTSPRECHEND GIBT ES HÄUFIG STARKE UNTERSCHIEDE ZWISCHEN DEN HYPOTHETISCHEN/VERGANGENEN LEISTUNGSERGEBNISSEN UND DEN TATSÄCHLICHEN ERGEBNISSEN, DIE SPÄTER DURCH EIN BESTIMMTES HANDELSPROGRAMM ERZIELT WURDEN. EINE DER EINSCHRÄNKUNGEN VON HYPOTHETISCHEN LEISTUNGSERGEBNISSEN BESTEHT DARIN, DASS SIE IM ALLGEMEINEN MIT DEM VORTEIL DER NACHTRÄGLICHEN BETRACHTUNG ERSTELLT WERDEN. DARÜBER HINAUS BEINHALTET DER HYPOTHETISCHE HANDEL KEIN FINANZIELLES RISIKO, UND KEINE HYPOTHETISCHE HANDELSBILANZ KANN DIE AUSWIRKUNGEN DES FINANZIELLEN RISIKOS BEIM TATSÄCHLICHEN HANDEL VOLLSTÄNDIG BERÜCKSICHTIGEN. DIE FÄHIGKEIT, VERLUSTE ZU VERKRAFTEN ODER TROTZ HANDELSVERLUSTEN AN EINEM BESTIMMTEN HANDELSPROGRAMM FESTZUHALTEN, SIND BEISPIELSWEISE WESENTLICHE PUNKTE, DIE DIE TATSÄCHLICHEN HANDELSERGEBNISSE EBENFALLS NEGATIV BEEINFLUSSEN KÖNNEN. ES GIBT ZAHLREICHE ANDERE FAKTOREN, DIE MIT DEN MÄRKTEN IM ALLGEMEINEN ODER MIT DER UMSETZUNG EINES BESTIMMTEN HANDELSPROGRAMMS ZUSAMMENHÄNGEN, DIE BEI DER ERSTELLUNG HYPOTHETISCHER LEISTUNGSERGEBNISSE NICHT VOLLSTÄNDIG BERÜCKSICHTIGT WERDEN KÖNNEN UND DIE ALLE DIE TATSÄCHLICHEN HANDELSERGEBNISSE NACHTEILIG BEEINFLUSSEN KÖNNEN.
  • ADMIRAL MARKETS CYPRUS LTD BIETET KEINE PERSONALISIERTEN ANLAGEEMPFEHLUNGEN, ANLAGEBERATUNG, STEUERLICHE BERATUNG ODER ANDERE FINANZBEZOGENE BERATUNG JEGLICHER ART. KEIN ASPEKT DER INFORMATIONEN UND/ODER SOCIAL TRADING-FUNKTIONEN, DIE AUF UNSERER WEBSITE(S) ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND/ODER VERFÜGBAR GEMACHT WERDEN, IST DAZU GEDACHT, EINE INVESTITIONS-, STEUER- ODER ANDERE FINANZBEZOGENE BERATUNG JEGLICHER ART ZU BIETEN, ODER SOLLTE ALS SOLCHE AUSGELEGT WERDEN. ALS SOLCHES SOLLTEN SIE SOLCHE INHALTE UND/ODER FUNKTIONEN NICHT ALS ERSATZ FÜR EINE PROFESSIONELLE FINANZ- UND/ODER ANLAGEBERATUNG BETRACHTEN. WENN IHNEN DIE DAMIT VERBUNDENEN RISIKEN UNKLAR ERSCHEINEN, WERDEN SIE DRINGEND GEBETEN, EINE UNABHÄNGIGE BERATUNG DURCH EINEN EXTERNEN SPEZIALISTEN IN ANSPRUCH ZU NEHMEN. WENN SIE SICH ENTSCHEIDEN, TRANSAKTIONEN AUF DER GRUNDLAGE DES INHALTS DER WEBSITE ZU TÄTIGEN UND/ODER BESTIMMTE TRADER UND/ODER TRADES ZU KOPIEREN, DANN LIEGEN SOLCHE ENTSCHEIDUNGEN UND TRANSAKTIONEN UND ALLE DARAUS RESULTIERENDEN KONSEQUENZEN IN IHRER ALLEINIGEN VERANTWORTUNG. WÄHREND EINZELNE TEILNEHMER INVESTITIONSRATSCHLÄGE ODER MEINUNGEN ANBIETEN UND/ODER EINE TRANSAKTION DURCHFÜHREN KÖNNEN, DIE ANSCHLIESSEND VON ANDEREN TRADERN KOPIERT WERDEN KANN, STELLEN SOLCHE RATSCHLÄGE, MEINUNGEN ODER TRANSAKTIONEN NICHTS ANDERES DAR ALS DEN AUSTAUSCH ZWISCHEN PERSONEN, DIE ANONYM ODER NICHT IDENTIFIZIERBAR SEIN KÖNNEN, ODER EINFACH DIE AUSFÜHRUNG EINER TRANSAKTION DURCH DIESE TRADER. ADMIRAL MARKETS CYPRUS LTD UND SEINE VERBUNDENEN UNTERNEHMEN BIETEN KEINE INVESTITIONSBERATUNG AN, WEDER DIREKT, NOCH INDIREKT, NOCH IMPLIZIT, NOCH IN IRGENDEINER ART UND WEISE, INDEM SIE SOLCHE INFORMATIONEN UND/ODER FUNKTIONEN FÜR SIE ZUR VERFÜGUNG STELLEN. SIE SOLLTEN ALLE HIER GESAMMELTEN INFORMATIONEN UND/ODER DIE SOCIAL TRADING-FUNKTIONEN NUR ALS AUSGANGSPUNKT FÜR IHRE EIGENE UNABHÄNGIGE RECHERCHE UND UNABHÄNGIGE INVESTITIONSENTSCHEIDUNGEN VERWENDEN.